Violine mit 17?

von Phyrexo, 23.06.07.

  1. Phyrexo

    Phyrexo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    393
    Erstellt: 23.06.07   #1
    Hallo,

    Ich werde bald 17 und spiele seit ca 2 Jahren Gitarre.
    Allerdings reizen mich ganz besonders noch 2 weitere Instrumente. Das Saxophon und die Violine.
    Violine finde ich aber vom Klang her einfach noch schöner.

    Meine Frage:
    Lohnt es sich "noch" mit der Geige anzufangen oder funktioniert das nicht "mehr" schon allein weil mein hauptintrumente wahrscheinlich schon noch die Gitarre bleiben wird.
    und ich eigentlich bisher immer nur von geigern gehört habe die schon in ihrer frühen kindheit damit angefangen haben

    Ich weiß das eine Violine verdammt schwerzu lernen ist, und das das ohne lehrer eigentlich kaum zu machen ist...(lehrer klappt bei mir eher nicht, weilich schon gitarreunterricht nehme)

    Vllt könnt ihr mir ja mal eure Meinung, Tipps, Links oder sonstige Anregungen dazu abgeben.


    Freue mich über jedes Kommentar.

    Till
     
  2. brieftaube

    brieftaube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #2
    Moin erstmal
    Also... Ich bin erst 15 und spiele auch noch andere Instrumente. Da habe ich mir auch die Fragen gestellt: Unterricht?, zu alt?, kann mans ohne Unterricht schaffen?...
    Naja hatte schon lange den gedanken Violinenunterricht zu nehmen. Leider fehlte immer das Geld. Nun habe ich seit einem halben Jahr Geigenunterricht. Ich würde mich als Musikalisch einstufen aber das is wirklich hard. Ich bin natürlich kein Pro und will dich nicht einschüchtern aber ohne Unterricht glaube ich nicht das man da noch viele Changsen hat. (Wenn man nicht so ein Wunderkind ist wie aus den TV) Naja wenn du das Geld hast um dir eine Violine zu kaufen versuche es. Doch sowas vom letzten Geld zu kaufen, mit wenig Changsen zum Erfolg ist Quatsch. Verrausgesetzt man berücksichtigt dein Satz indem steht das die Gitarre dein erstinstrument bleiben wird. naja lange Rede wenig Antwort.:)
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.155
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.951
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 23.06.07   #3
    Hi Phyrexeo,

    meinen Rat, den ich Leuten mit deiner Frage (oder in ähnlicher Richtung) immer gerne gebe, ist:
    Jeder kann in jedem Alter mit jedem Instrument beginnen!. :great:

    Die Frage ist natürlich nicht, ob man im Alter von 40 oder so noch Orchestermusiker werden kann (oder will). Die Frage ist doch, was du auf deinem Instrument erreichen willst und was es dir bedeutet. Wenn du Spaß am Violinspiel hast, dann lerne es, ich bin inzwischen über 50 und habe immer noch vor, mal mit Saxophon anzufangen, weil ich den Klang dieses Instrumentes liebe (ich liebe Jazz).

    Also, spiel Gitarre, lerne Violine, spiele Violine ... und wenn du in 20 Jahren Lust hast, Schlagzeug zu lernen, dann fang an, Schlagzeug zu spielen!

    Greetz :)
     
  4. silent-angel

    silent-angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #4
    Da stimme ich Peter55 voll und ganz zu! Auch ich erlerne gerade ein neues Instrument, und zwar Gitarre. Ist vielleicht nicht so anspruchsvoll wie Violine, aber wenn ein Wille dahinter ist und man Spaß daran hat, dann fällt einem das Erlernen eines neuen Instrumentes viel leichter. Schnapp dir deine Violine, einen guten Lehrer und leg los :great:
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 24.06.07   #5
    Hallo,

    hier bim Board sind einige (mehr oder mider) aktiv, die auch jenseits der 8-Jahre-Grenze mit Geige angefangen haben. Einige von denen auch autodidaktisch, aber die gute etrawgew hat nach einiger Zeit diesen Beitrag verfasst: https://www.musiker-board.de/vb/streichinstrumente/210331-geigenunterricht.html.
    Auch wenn ich mich wiederhole: gerade zu Anfang ist ein Lehrer ÄUßERST hilfreich, um sich nicht direkt Fehler anzueignen.
    UND: Wenn man es wirklich will, kann man in fast jedem Alter noch ein Instrument erlernen.

    Grüße von Cello und Bass

    Edit: Such doch hier bei den Streichern ein wenig nach ähnlichen Threads und frag die "Beginner in Fortgeschrittenem Alter" doch per PM nach ihren Erfahrungen.
     
  6. Maja80

    Maja80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    7.09.07
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 26.06.07   #6
    Hi ,ja also wie hier alle anderen auch schon sagten,man kann immer ein Instrument lernen.Das kommt immer auf die Einstellung an,die man hat. Allerdings kenn ich auch einige Leute,die mal eben schnell Geige lernen wollen...das geht so nicht.Sowas ist nicht wie Keyboard,Rhythmusgitarre(muss aber auch erstmal können:). Die Erfolge mit dem tollen Klang etc. bekommt man nicht so schnell,aber mit gutem und effektiven Üben geht das über die Jahre schon. Ich selbst hab mit 5 Jahren angefangen,mit 17 Jahren Bratsche und Klavier was ich dann auch teils studiert habe.Egal wie professionell man das betreiben will....eins ist wichtig,man muss Spass haben,auch wenn man Fehler macht.Die gehören dazu und bringen dich weiter:)

    Ich wünsch dir dabei viel Spass beim Spielen.Das machst du schon;)
    Liebe Grüsse von Maja
     
  7. AndyK

    AndyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #7
    Meiner einer hat sogar erst mit 22 angefangen, also vor etwa 9 Monaten, und ich werd immer süchtiger nach der Geige. :) Phyrexo, ich kann dir nur sagen, FANG AN!!! Es lohnt sich, auch wenn man am Anfang vielleicht öfters mal frustriert ist, dass Dinge nicht so funktionieren, wie man es gerne hätte. Aber wenn dann die ersten größeren und hörbaren Fortschritte kommen - einfach unbezahlbar! :great:
     
  8. etrawgew

    etrawgew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    236
    Erstellt: 28.06.07   #8
    da kann ich AndyK nur beipflichten, wenngleich ich schon gut das sechste jahrzehnt vollendet habe, war dies jedoch kein hindernis, mir eine geigen zuzulegen und nun ganz gezielt mit einer geigenlehrerin das spiel zu üben. obschon ich hin und wieder auch mal frustriert bin, weil es scheinbar nicht so recht voran gehen will, so empfinde ich aber schon kurze zeit danach wieder ein glücksgefühl, weil mir dann ein bestimmter griff ganz leicht von der hand geht. ich muss dazu sagen, dass ich öfter als nötig, dafür aber auch sehr gerne übe.
    ja, geige macht tatsächlich süchtig!!!!

    mit lieben grüße,

    etrawgew.
     
  9. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 28.06.07   #9
    Hi ihr alle hier auf einmal

    Keine Ahnung, ob Phyrexo PM geschickt hat, aber KLASSE WIE IHR HIER alle die angehenden Streicher UNTERSTÜTZT!!!

    -> Also rann ans Instrument ;)

    Grüße Cello und Bass
     
Die Seite wird geladen...

mapping