Wah Wah Lautstärke zu hoch

von focus-lm, 19.02.06.

  1. focus-lm

    focus-lm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 19.02.06   #1
    Hallo,

    ich habe das Standart Dunlop Cry Baby und spiele es über einen 5150.
    Mal abgesehen dass es mir zu sehr kreischt und somit eigentlich eh ein neues hermüsste, ist das Problem vorallem wenn die hohen Töne im Lead Channel geboostet werden, sprich beim Runterdrücken des Pedals, wird die Lautstärke doch sehr stark unangenehm angehoben, somit unerträglich für das Gehör und hört sich zusätzlich auch nich so toll an. Der Effekt tritt aber nich mit meinem MG30 auf.

    Jetzt meine Frage. Gibt es eine Möglichkeit meine Lautstärke am Wah Wah beim Einschalten zumindest etwas runter zu drehen ohne an der Gitarre oder am Amp was zu verstellen? Vllt mit nem EQ die Höhen? Volume-Pedal?Aber es müsste eben alles mit dem Wah Wah an und ausgehen.

    Würde vllt ein anderes Wah Wah abhilfe schaffen? Eines welches nich so sehr kreischen würde? Morley Bad Horsie 2 oder Dunlop 535Q/Cry Baby from Hell würde sich ja auch einstellen lassen? Dunlop ZW-45?

    Danke für eure Antworten
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 19.02.06   #2
    Viellicht hast Du insgesamt zu viele Höhen oder Presencen am Amp eingestellt und gibt Dir das Wah den Rest.

    Auch sollte man da Wah bei bestimmten Ampeinstellungen nicht immer bis zum Anschlag durchtreten. Da ist Fußspitzengefühl gefragt. Ein Wah hat nun mal ein bestimmtet Spektrum und man ist selbst verantwortlich, welche Bereichen man davon in Abhängigkeit von der Einstellng des Ams und anderer Effekte nutzt.

    Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, den Vol-Regler der Gitarre minimal runterzudrehen und damit ewas Höhenanteil aus den Sound rauszunehmen, sobald man das Wah einschaltet. Oft entscheiden nämlich die kleinen Nuancen zwischen "geil" und ""nervig".
     
  3. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 19.02.06   #3
    Ich glaube nicht, dass die Lautstärke angehoben wird, nur die Frequenz verschiebt sich bei gleicher Lautstärke ins Unangenehme. Hilft dir aber auch nicht weiter.
    Ich weiß selber, dass ein CryBaby clean gespielt ein kleines Problem ist... Und wenn ich dich richtig verstehe, suchst du ein ALternativ-Wah, mit dem man clean gut zurechtkommt !? Empfehlen kann ich da die Vox-Wahs V847 bzw. V848. Nutze die 1:1 Simulationen aus meinem AX3000G für Wah-Effekte im Clean-Kanal meines Amps ud es ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht zwischen CryBaby Clean vs. VoxWah clean.

    Greets.
    Ced
     
  4. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 19.02.06   #4
    Natürlich ist es das, die VoxWahs klingen einfach noch mal ein bissl knackiger und geiler ;)
    Empfehle dir das v848, ist noch ein bissl wärmer als das 847er.
     
  5. DerArzt

    DerArzt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Gescher
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    132
    Erstellt: 19.02.06   #5
    Ich empfehle dir das Ibanez Weeping Demon, das ist super :great:
     
  6. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 19.02.06   #6
    Clean finde ich das Vox auch viel besser, verzerrt macht das CryBaby (für mich) einen besseren Job...

    Greets.
    Ced
     
  7. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 19.02.06   #7
    ICH empfehle, das wah einfach umzubauen .. such mal bei google nach cry baby modding oder sowas ... ein kondensator und ein widerstand austauschen und shcon tut das ein wunder für die ohren ...

    kannst du ja mal probieren bevor du ein neues kaufst ... schaden tuts nicht ...

    habs gefunden hier:

    http://homepage.ntlworld.com/s.castledine/greenfuz/wah.html

    mach mal "Vocal mod" und befolge die anweisungen zu "sweep range" ... das sollte shcon was bringen .. für miene ohren wesentlich angenehmer und ausgeglichenerer sound .. wirklich zu empfehlen ...

    gruß
     
  8. focus-lm

    focus-lm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 19.02.06   #8
    @Hans_3
    Klar, ist verständlich das man das Wah gefühlsvoll einsetzen sollte... Nur zum ein und ausschalten muss man es eben beim Cry Baby ganz runter drücken...

    Deswegen auch die Frage mit Morley und der On-Step funktion... Der Regelweg wär ja viel weiter und ausgehen tuts auch nur dann wenn ich will...
    Bröchte es ja also nich ganz runter drücken... Es wäre "weicher" und Einstellen liese es sich auch, hab mir auch schon die Soundsamples angehört... Sind eben nur nich so Aussagekräftig... Ich weis nur nich ob es eben mit meinem Amp zusammen passt und sowas ähnliches raußkommt wie mit dem Cry Baby

    Ich benutz das Wah kaum im Clean Bereich...
    Im Gegenteil... Ich setze es auschließlich bei verzerrten Solos ein...
    Ok vllt hab ich mit Lautstärke die falsche Wortwahl getroffen... es hört sich eben "lauter" an, dadurch das die höhen so raußkommen

    @Schwammkopf:
    Von den Mod-Möglichkeiten weis ich bescheid. Könnte des Wah auf meinen Amp und den Einstellungen abstimmen, doch dann passts vllt wieder auf andren Amps usw. nich zu

    Ich bröchte ne allgemeine Lösung
     
  9. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 19.02.06   #9
    Das stimmt allerdings,
    ok bei leichter Zerre ist das Vox noch voll ok, aber sobalds in den metalligen bereich geht, benutz ich auch mein Crybaby
     
  10. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 20.02.06   #10
    Also mal meine Erfahrung dazu... und ich kann sagen, ich hab ALLE probiert:
    Von Vox bis Wheeping Demon, das Bad Horsie, Boss Dinger - und letztendlich mehrere Cry Babies.

    Inzwischen steht noch genau eines auf meinem Board - und das ist das 535Q.
    Und ich muss "Focus" Recht geben - auch mein Cry Baby steigert aktiviert die Lautstärke der Anlage!!
    Eines Voraus... ein User hier hat geschrieben "Lautstärke der Gitarre zurückregeln" - das ist der grösste Blödsinn überhaupt.
    Die Wah Wahs BRAUCHEN die volle Power der Gitarre, daher stöpselt man sie auch gleich nach der Gitarre als erstes in die Effektkette!! Volume zurückdrehen ist hirnrissig, außer man benutzt ein Volume Pedal.
    Dies wiederum ist aber schwer umzusetzen... weil ich schalte mein Wah Wah bei gewissen Songs mehrmals aus und ein - wo bleibt da die Zeit noch ein Volume Pedal zusätzlich zu regulieren???

    Lösungsansätze: Erstens ein justierbares Wah Wah benutzen, wobei eben das Q prädestiniert ist, da die Zerre (Pedalweg) regelbar ist - und man einen Boost hat, der einem enorm bei kreischenden Tönen unter die Arme greift.
    Ich hab den auf ca 50% geregelt - und IMMER aktiviert.

    Der Rest hängt von deiner Anlage ab.
    Mein Tipp zum Setup ist: Standard Gain Sound spielen, ohne zuviel Hall, etc... das ganze am hinteren PU (generell mit Cry Babies den hinteren benutzen!!!).
    Dann Wah Wah aktivieren - und voll reintreten - und in voller Zerrposition den Sound so justieren, dass nur ein minimaler Unterschied zum normalen Gain Sound ist.

    Das ganze ist mit der 535Q Regulierung sehr gut möglich - bedarf jedoch einiges an Spielerei!!! Grade durch den Pedalweg kann man einen absolut ausdrucksstarken "Waaaaaaaaah"... erzeugen, der mit viel Bass und Volumen unterlegt ist - meiner Meinung nach kommt da kein VOX oder Ibanez Wah wah nach!!!

    Gib mir mal Bescheid wie du damit zurechtkommst, Greetz!!
     
  11. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 20.02.06   #11
    Dafür, daß du bei deiner Wortwahl zur Beurteilung anderer Aussagen nicht gerade zimperlich bist, schreibst du selber aber ganz schönen Stuss.

    Der Q-Parameter des Bandpasses im Wah beeinflußt nicht den Pedalweg. (Man kann das Pedal immer gleich weit treten. Das wäre nebenbei bemerkt die Wah-Range.)
    Was dagegen beeinflußt wird ist Höhe der Resonanzspitze. Und das funktioiert sowohl clean als auch dirty. Also auch nix mit "regelt die Zerre".

    @focus-lm
    Ich hatte das selbe Problem und bin letztendlich beim Weeping Demon gelandet (und davon begeistert). Der hat genau die regelbaren Parameter, die ich mir beim CB gewünscht hätte.
    Kult hin oder her: Das CB mag für viele funktionieren, mit meinem Setup ging es nicht zusammen und ich war auch nicht gewillt/fähig, beim Spielen erst alles auf Wah-Betrieb vorzubereiten um es dann endlich mal benutzen zu können. Ich habe meine Sounds eingestellt und da hat sich das Wah gefälligst einzuordnen. Sonst wackelt ja der Schwanz mit dem Hund...

    Mit dem WD kann ich genau meine Soundvorstellungen einstellen und 'wahe' seitdem auch viel mehr, weil es jetzt ein dezenter und weniger extremer Effekt ist.
     
  12. focus-lm

    focus-lm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 20.02.06   #12
    @Soul_Distortion

    genau das was du beschreiben hast, habe ich gemeint... am Volume Regler an der Gitarre zu drehen is ziemlich unsinnig... und darauf wollte ich hinaus... sprich dass beim vollem Runterdrücken des Pedals die "Lautstärke" bzw. die höhe des Tones fast genau gleich ist, wie als wär das Pedal nicht an, zumindest mal nicht soooo extrem aber man dennoch den WahWah-Effekt gut raußhört...

    schließlich schaffen das andere Leute auch... wusste nur nicht, ob man das auch mit alternativen Lösungen beheben kann

    wird also auf ein neues einstellbares Wah Wah raußlaufen?!

    ich denke das es auf 2/3 Modelle hinauslaufen wird...

    Das Morley Bad Horsie 2: Hat ja einen Counter-Regler... die Frequenz würde sich also auch einstellen lassen? Hat jemand vllt Erfahrung mit und kann mir sagen wie flexibel es ist bzw. ob man überhaupt einen richtigen Unterschied hört wenn der Counter an ist und wie weit sich dieser einstellen liese? vllt sogar mit nem 5150? Die Features wie On-Step-Funktion sind eben ganz interessant...
    wenn der Sound vom 535Q mehr bietet und besser passt, würd ich auch über die Features vom Morley hinwegsehen... und da das Zakk Wylde Wah eher unflexibel ist (in den tieferen Frequenzen aber anscheinend was her macht?) fällt das denk ich weg...
    und evtl. noch das WD7... wobei mir das so "plastik"-mäßig aussieht:er_what: aber werd mich wahrscheinlich selber überzeugen müssen...

    @Fun_Tom
    sehe ich auch so...
    so wie es aussieht gibt es keine "allemeine Lösung" für das Problem... ich denke das es vorallem beim WahWah aufs Equipment das man spielt ankommt...
    deswegen werd ich denk ich mal demnächst das CryBaby from Hell von nem Kumpel ausleihen und mich mal ein Tag lang mit dem Amp einsperren und testen. Dürfte ja dem 535Q nahe kommen...
    Ansonsten Amp und Gitarre zusammenpacken, zu dem Musikladen meines Vertrauens fahrn und mir alle Wahs hinstellen lassen die die dort haben und jedes einzeln antesten^^ :D
     
  13. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 20.02.06   #13
    Ich hätte da noch eine.. ich sag mal "Trivial-Lösung" anzubieten:

    - Per Line-Selector

    Line-Selector: Hier kannst Du pro Kanal unterschiedliche Lautstärken einstellen z.B.:
    - normal (Kanal A): Volume-Regler= 100%
    - mit Wahwah (Kanal B): Volume-Regler 70%
    --> Das Wahwah sitzt im Loop "B" und wird auf "daueraktiv" gestellt. Vorteil ist, das das Wahwah in einer Einstellung stehen bleiben kann. (De)Aktivierung des Wahwahs erfolgt über die Umschaltung des Line-Switchers.
    Dabei wird es mit nur einem Tritt gleichzeitig angeschaltet und leisergestellt.
    Soweit zumindest die Theorie --> ob der Aufwand (Preis und Platz für zusätzlichen Bodentreter) sich lohnt muss Jeder selbst entscheiden ;)


    Gruß - Löwe :)
     
  14. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 21.02.06   #14
    Abschließend muss ich mich der Meinung von Löwe anschließen - wenn ihr den Wah Wah Sound nicht in das restliche Setup integrieren könnt - oder wollt, ist ein Line Selector die beste Alternative!
    Die Beschreibung von Löwe sagt eh alles aus - ich habe auch lange mit so einem "Zweiwegsystem" gearbeitet - inzwischen aber den besten Kompromiß mit dem Q Cry Baby gefunden.

    Was meinen Ausdruck "Pedalweg" angeht - ich meinte damit logischerweise NICHT den Pedalweg, sondern wie du ja richtigt sagst: "Resonanzspitze"...
    Ich find den Ausdruck aber nicht recht toll, bzw Ausdrucksstark!!

    Letztendlich beschreibt man es am besten, in dem man sagt: "die WAH Intensität".
    Entweder es macht mit einmal voll reinstigen Wah - oder eben ein tiefes mächtiges WaaaaaaaaaaaaaaaaaaH. Und so gesehen find ich auch das Wort Zerrgrad nicht so schlimm - ich bin kein Elektroniker, sorry.

    Noch zu einer Aussage: Von wegen ein Wah Wah hat sich dem Gesamtsound unterzuordnen - in die Richtung.
    Sorry aber ich find das erneut Stuss hoch 3!!!

    Logisch kommts erstmal auf die Musikrichtung und den Gesamtsound an - ob der mehr auf Lead oder Rhytmusspiel getrimmt ist oder wie auch immer.
    Jedoch kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass ich KEIN EINZIGES meiner Pedale problemlos "integriert" habe.
    Sei es ein Fuzz, ein Whammy, ein Wah Wah oder ein Chorus.

    Und keines der genannten "penetriert" den normalen Gain Sound so sehr, wie ein permanent bedientes Wah Wah - also bedarf dieses Teil SEHR WOHL Feinjustierung - und eine Setup Abstimmung der gesamten Anlage.
    Ich kann nur sagen... mein gesamtes Setup geht sehr in Richtung Satriani und Vai Sound - und du hörst bei mir KAUM einen Untschied, wenn das Cry Baby aktiviert - UND VOLL durchgetreten ist.

    Und dies ist meiner Meinung nach die Grundbasis - um einen schönen, nicht aufdringlichen Wah Sound zu bekommen.
    Mein Tipp... Satriani`s letzter Titel Track "Is there love in space"... so stell ich mir das vor... egal ob mit viel Delay oder nicht... ein glasklarer Wah Sound.

    Wer den ohne Feintuning hinbekommt, bitte... mir hat es einiges an Zeit und Soundabstimmung gekostet!
     
  15. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 21.02.06   #15
    Da sind wir uns einig.

    Eben nicht.
    Ich will die Justierung genau da, wo der Effekt gemacht wird. (Oder was meinst du, warum so viele Effekte einen Level und Tone-Regler haben?)
    Der Rest des Setups soll so bleiben wie er ist.

    Naja, jeder nach seinem Gusto.
    Ich habe jedenfalls keine Lust Regler zu drehen, Knöppe zu drücken und Schalter zu treten, nur damit ich DANN mein Wah benutzen kann. Und wenn ich fertig bin das ganze retour. Ein Tritt und vllt. ein Pickup-Wechsel, das muß reichen.
     
  16. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 23.02.06   #16
    Ehrlich gesagt hatte auch ich nie Lust, die gesamte Anlage zu justieren - aber ich kann das echt nicht nachvollziehen, dass man gewisse Pedale ansteckt - und der Sound passt, das wäre wohl der Idealfall - und WUNSCHDENKEN.

    Klar gibt es solche Dinger, die nach kurzem "Knöpfchen drehen" perfekt funktionieren, Reverb, Delay, Noise Gate (gg) - aber ein Wah Wah... sorry - für mein Verständnis, verändert GERADE ein Wah Wah den Sound enorm - und das Spektrum reicht eben vom dumpfen Sound - bis hin zum grellen Sound.

    Und beide Spitzen sind mir einfach wichtig...
    Es kommt sicherlich drauf an, zu welcher Musik ich das Teil benutze - und vor allem WIE LANGE ich zb das Teil voll durchtrete.
    Bei schnellem Spielstil bleibt eh nicht allzuviel Luft für eine grelle Zerre - bei Balladen wiederum - oder von viel Delay getragenen Wah Wah Teilen, will ich das der Sound eben NICHT schreit, auch wenn das Pedal am Anschlag steht!!

    Weiters... ich benutz mein Cry Baby in verschiedenen Kombinationen... sprich teilweise aktivert aber NICHT durchgetreten (dafür mit Fuzz oder Whammy Screams) - benutze zusätzlich Octave down Pedale - und vor allem macht ja auch die Pickup Auswahl enorm viel aus.
    Daher... verschiedene Möglichkeiten = perfektes Setup = viel Arbeit

    Fun Tom... hast du ein Fuzz bei deinen Pedalen?
    Sag mal dazu deine Erfahrung!
     
  17. Windle Poons

    Windle Poons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 24.02.06   #17
    Aloa!

    Also ich spiel auch das 535 Q in Kombination mit nem 5150 weil mir das "normale" Cry Baby irgendwann zu einseitig klang und ich diesen fetten Satriani Wah Sound wollte.
    Ich kann das Ding nur empfehlen, da ich damit sowohl knackige Funk Wahs als auch die besagten Satriani Wahs hinbekomme.

    @Soul_Distortion:
    Also bei mir hats nicht wirklich lange gedauert bis ich den Sound hatte, den ich wollte. Also fast Idealfall!? :eek: (Das ist wohl das erste Mal das ich sowas behaupten kann!!)

    Das Wah dauerhaft aktiviert zu haben hab ich noch nie gehört, aber das ist ne geile Idee! Werd ich gleich mal ausprobieren!! :cool:

    Gruß, Martin
     
  18. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 24.02.06   #18
    Jo wenn du eh auf den Satriani Wah Sound aus bist - der macht das selber live oft... Wah aktiviert lassen - aber nicht durchgetreten.
    Wenn du da mitm 535Q die richtige Position spielst, arbeitet das fast wie ein Octave Pedal - wohlgemerkt NICHT auf allen Bünden.
    Vor allem klingen Obertöne extrem schön aus - und man kann einen extrem urigen Blues Sound rausholen - abhängig von den PUs.

    Alternativ ist es auch groovy - in dieser Wah Position ein Whammy zu benutzen, falls du eines spielst...
     
Die Seite wird geladen...

mapping