Walkie Talkie Set

topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.04.24
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.885
Kekse
27.780
Ort
Frankfurt a.M.
Für eine Outdoor Veranstaltung müssen wir mindestens 4 Leute von Ton und Kamera miteinander koordinieren. Ein erster gestellter Test mit Mobilfunk/Handies hat nicht gut funktioniert, da man bei hoher Lautstärke nicht immer den Anruf/Gespräch mitbekommen hat, bzw. der Gruppencall nicht so funktioniert hat.
Ich denke Walkie Talkies mit einem Headset (ein Ohr) in einem freien Frequenzband (nicht 2,4 und 5) könnten ggf. helfen.
Habt ihr da Erfahrungen oder Tipps was man da kaufen oder mieten könnte?

Topo :cool:
 
nimm PMR 446 Geräte
8 Kanäle ohne Gebühren
Die Auswahl ist sehr groß
Ob man sowas mieten kann weiß ich nicht
 
Für den Professionellen Gebrauch sind die Funkgeräte von Motorola sehr gut und extrem robust z.B. die XT420

Wenn es etwas günstiger sein soll funktionieren auch diese vollkommen ausreichend um sich mit dem Team zu verständigen. Die Verarbeitung ist ok, wenn sie paar mal runterfallen gehen die Kunstoffteile schnell kaputt :
Retevis RT24
Retevis RT622
Die RT24 sind relativ groß, die RT622 sind angenehm klein, aber etwas leiser wie RT24
 
Grund: Kommerzielles Angebot entfernt
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mieten: Frag mal bei Sicherheitsfirmen/Dienstleistern in deiner Umgebung an. Die müssen bei größeren VAs ja auch ihre Security koordinieren. Ansonsten auch mal bei größeren VA Vermietern.

Ansonsten eben Motorola... ist ein guter Tip.
Die Albrecht Geräte sollen auch recht vernüftig sein.
 
Beachte bei Motorola und Kenwood bitte, dass sie häufig eine derart eigensinnige Kanal-Frequenz-CTCSS Belegung haben, dass Otto-Normalverbraucher mit keinem anderen PMR446 in Kontakt treten kann. Von daher darauf achten, dass man sie umprogrammieren kann
 
Puh, die Bandbreite, was man da ausgeben kann, ist sehr, sehr groß.
Retevis rt24 verwenden meine Kinder, wenn sie durch das Dorf ziehen. Die Reichweite ist gut, der Klang mit Drittherstellerhörern ok, die mitgelieferten sind Unfug.
Beruflich verwende ich Motorola DP1400 und Riedel Bolero.
Für dein Einsatzgebiet rate ich dringend zu einer vernünftigen Intercom, wenn Bolero mieten zu teuer ist, dann, falls Kabel möglich sind, lieber eine alte Partyline intercom.
Wir hatten mal eine drahtlose Intercom unterhalb der Bolero Preisklasse, da haben sich die Kamerajungs dauernd beschwert wegen der Latenz bzw. der kleinen Verzögerung, bis die PTT Verbindung steht. In eurem Gewerk kommt es ja schon auf Timing an. Die Domäne der Handfunkgeräte ist eher „Wir bräuchten bitte einen Stagehand am Bühneneingang“…
Was auch noch geht, wenn die Kameraleute nur hören wollen und nicht sprechen, ist ein beliebiges IEM System.
 
Wir haben uns entschieden zu kaufen, da wir doch mehrere Anwendungen im Jahr dazu haben könnten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dringendster Tipp: Kauf nichts, was du nicht wieder los wirst, falls es sich nicht bewährt.
Und dann würde ich genau überlegen, welche Funktionen du brauchst.
Wenn Kabel eine Option sind, eine ASL/Clearcom/Axxent Partyline Intercom mit Beyer/Quart/German Maestro Headsets. Darf auch uralt sein.
Kabellos, aber ohne way: normales inear System mit entsprechend vielen Beltpack
Wenn das beides keine Option ist: Vergiss die Hörer nicht in Budget.
 
Wir bekommen jetzt zum testen die Hollyland Solidcom C1 Pro-4S.

Ich will die eigentlich nicht, bin aber mal ausnahmsweise überstimmt worden.
Wir werden sehen, wie die direkt vor den FOH Boxen funktionieren, wenn eine Kameraposition direkt mal davor filmen soll.

Topo :cool:
 
Quasi ein DECT Telefon
 
Das ist kein Nachteil. Bolero setzt auch auf DECT auf und ist ist eines der besten Systeme auf dem Markt. Man darf das nicht mit dem Heimtelefon für 30,- vergleichen. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen mit dem System.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben