"Warmer" Humbucker für die Strat

masibubu
masibubu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
69
Kekse
0
Hallo und guten Tag! Ich spiele seit einigen diverse Gitarren und bin leider nie so richtig heimisch geworden. Klanglich gefällt mir Mahagoni mit Ahorn-Top sehr gut, wobei ich auch diverse Linde-Bodies toll fand. Nun zieht es mich wegen der Form und angenehmen Bespielbarkeit immer wieder zu Fender bzw. zu Strats im Allgemeinen - wären da nicht nur die meist gleichen Konfigurationen: Erle und Single-Coils. Klar, klingt auch schön, aber das „Glockige“ ist halt nicht so meins. Sicherlich gibt es einige Sondermodelle mit anderen Hölzern und Pickup-Konfigurationen, aber ich will nun nichts dem Zufall überlassen und das Ganze lieber selbst gestalten. Ich habe jetzt also eine schöne Strat gefunden und suche einen „warmen“ Hals-Pickup mit guter Ansprache und Präsenz im tiefen Mittenbereich. Es muss/kann am Ende nicht klingen wie eine Les Paul, aber es sollte satt, wenig höhenreich und dennoch „schmatzig“ klingen – und das in einem Erle-Body. Ich bin nun also dankbar für Vorschläge jedweder Art. Ist vielleicht ein PAF oder eine entsprechende Variante das Richtige? Vielleicht hat der ein oder andere Erfahrungen, die er mit mir teilen möchte. Soweit erst einmal herzlichen Dank für Zeit und Mühe und viele Grüße!
 
gmc
gmc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
16.09.08
Beiträge
1.043
Kekse
941
Ort
Nähe Heilbronn
also mir gefällt der SH1N von Seymour Duncan sehr gut am Strat-Hals, auch durchaus in der Single Coil Größe und wenn Du die Split-Option baust bist Du extrem vielseitig.
Das Ergebnis Ist natürlich je Holz immer unterschiedlich, für Erle sollte er gut taugen.
Dabei ruhig auch mal an den Tone-Regler trauen.

Viele Grüße
gmc

 
Alex_S.
Alex_S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.05.18
Beiträge
762
Kekse
8.401
Hiram Bullock hatte auf seiner Strat Gibson Humbucker, das klang sehr gut (wenn er seinen Chorus ausgeschaltet hat).

Ich mag dimarzios, für deine Beschreibung scheinen mir die Paf 59er passend.
Ich habe auf meiner am Hals den Humbucker from Hell, der würde dir dann wohl zu scharf sein, wobei es da auch einen Höhenregler gibt, den man benutzen kann.
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.584
Kekse
6.983
Ort
Großraum Stuttgart
Ich habe eine Vintage Strat von Siggi Braun mit Ahornhals und HH-Bestückung mit zwei VIN A2 Pickups von Herrn Häussel.
Das ganze ist mit einem Megaswitch P zu schalten.

Sowohl mit der Gitarre, als auch mit der Pickupbestückung bin ich sehr zufrieden. Trotz Humbucker immer schön durchsichtig und nicht zuuu fett, trotzdem druckvoll. In den Zwischenpositionen klingt es fast wie eine Tele. Ansonsten Humbuckersound pur. Bin grade am überlegen, ob ich meinen anderen Strats nicht auch diese Pickups spendiere.

upload_2020-12-4_17-10-19.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
masibubu
masibubu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
69
Kekse
0
Hallo und vielen Dank für die guten Vorschläge. Ich werde mir die Vorschläge mal angucken und entsprechende youtube-Videos suchen (sehr hilfreich!). Ich hatte leider vergessen zu erwähnen: mir geht es insbesondere um unverzerrte Sounds. Für weitere Vorschläge bin ich sehr dankbar! Beste Grüße!
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.461
Kekse
15.462
Ort
Berlin Wedding
Sind denn Humbucker im Single Coil Format das was du suchst ? :confused:
 
masibubu
masibubu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
69
Kekse
0
Nein, nicht unbedingt. Ich habe jetzt zwar einen Seymour Duncan Red Devil bestellt und werde ihn testen. Werde aber zeitgleich ein HSH-Pickguard anschaffen und Fullsize-Humbucker testen. Hatte mich dazu ebenfalls bei Seymour Duncan umgesehen und folgende im Blick: den SH-1 in verschiedenen Varianten und den Seymour Duncan APH-2S (Slash). Letzterer soll durch die Alnico II-Magneten etwas weicher klingen als Alnico V-Magneten. Weiß nicht, inwiefern das wirklich relevant ist. Der SH-2 von Seymour Duncan wird als Jazz-Pickup beschrieben, scheint aber eher für Halbakustik ausgelegt zu sein. Zudem der schon erwähnte Air Norton von Dimarzio. Sonst gibt es natürlich noch viele weitere Hersteller, deren Modell ich jedoch entweder bisher gar nicht kenne oder nicht einschätzten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
bagotrix
bagotrix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.822
Kekse
67.777
Ort
Kraichgau
den SH-1 in verschiedenen Varianten und den Seymour Duncan APH-2S (Slash). Letzterer soll durch die Alnico II-Magneten etwas weicher klingen als Alnico V-Magneten. Weiß nicht, inwiefern das wirklich relevant ist. Der SH-2 von Seymour Duncan wird als Jazz-Pickup beschrieben, scheint aber eher für Halbakustik ausgelegt zu sein. Zudem der schon erwähnte Air Norton von Dimarzio.

Hi,

Deine Vorstellungen sind ja ziemlich konkret, damit kann man schon was anfangen. Sie decken sich aber (was Dir wohl auch klar ist) nicht unbedingt mit dem Mainstream, der nach Humbuckern verlangt, die in der Halsposition auch (oder sogar vor allem) verzerrt durchsichtig bleiben und nicht zu sehr wummern. Das teilt sich dann weiter auf in die Vintage-PAF-Fans, bei denen der HaslHB schon fast SC-mäßige Höhen haben darf, und die, die mit viel Verzerrung spielen, sei es für die singenden Soli oder gar für verzerrte Riffs mit viel Tiefdruck. Hier braucht man vor allem kräftige Hochmitten, in beiden Faällen sollten die Tiefmitten nicht ausgeprägt sein.

Du suchst dagegen nach einem Sound, der clean Druck und Wärme hat, sich die Definition aber eben nicht HiFi-mäßig aus brillanten Höhen holt. Dafür ist der SH-1 schon mal nicht ideal, weil er relativ wenig Mtten hat - nimmt man da die Höhen zurück, bleiben vor allem Bässe zurück.

Der SH-2n "Jazz Neck" ist mMn für vieles gut geeignet, aber eher weil er von sich aus nicht nach dem klassischen Jazz-Sound á la Joe Pass & Co. klingt. Tatsächlich wird er sehr gerne mit heißen StegHB kombiniert, weil er so straff und klar klingt, man findet ihn selbst bei Metallern. Die Tiefmitten sind nicht allzu stark, ich finde ihn auch immer etwas steril.

Der APH-2S wäre von den genannten aus meiner Sicht die beste Wahl. Er hat relativ starke Mitten, die den Ton auch dann noch definiert klingen lassen, wenn man den Tonregler etwas zurück nimmt.

Ähnliches gilt für den Air Norton, der aber schon recht viel Ausgangsleistung besitzt. Nicht so, dass der Amp gleich zerrt, aber eben ein Quäntchen mehr als der Slash, geschweige denn ein PAF. Er passt aber glaube ich sehr gut ins Beuteschema. Eine kleine Einschränkung für Dich wäre vielleicht, dass er am Steg einen entsprechd starken Gegenpart braucht, um den nicht zu sehr zu dominieren. Da böte sich der Standard-Norton an - kräftig, aber eben auch kein titaler Brüller, harmoniert sehr gut mit der Air-Version am Hals.

Auch eine Idee wäre noch der Gibson 490R. Der ist ja vielen in der Halsposition einer Paula zu dick, aber gerade das kann in der Strat genau passen. Generell könnte es bei Deinen Vorlieben gut sein, eine Ausführung mit Kappe zu nehmen, das rundet den Sound auch noch mal in den obersten Spitzen schön ab.

Gruß, bagotrix
 
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.417
Kekse
5.608
Ort
Bad Driburg
Die Kombi Air Norton am Hals und Norton am Steg dürfte in der Tat passen wie Faust auf Auge.

Wenn man die Strat Optik etwas beibehalten möchte, könnte man bei den Dimarzios auch gern auf HB im SC Format gehen, die klingen da echt gut.

Den Air Norton gibbet auch in klein. Ich selbst spiele aktuelle eine optische HSS Kombi:

Norton Full am Steg, Fast Track 1 in Mitte, wenn man doch mal was glockiges braucht und einen Pro Track am Hals. Auch sehr warm und definitiv nicht matschend. Zudem kommt der gesplittet sehr gut mit dem Fast Track zusammen in der Mitte.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Rockinger Cream Team dürfte aber auch interessant sein für dich. Mehr Blues Rock als Rock im Vergleich zu den o. g. Dimarzios.
 
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.025
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
...noch ne Variante ist der DiMarzio "The Chopper" als Hals PU. klingt auf meiner roten Strat recht P90 mäßig, schön klar und trotzdem fett und warm im Cleansound, mit Zerre ist`s ne Mischung aus Hendrix und Slash...
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.581
Kekse
68.743
Ort
Bognor Regis, UK
...ich würde als bekennender Fan jetz auch mal P90s ins Rennen werden, allerdings bin ich keiner aus der Techink-Fraktion. Mir sind Magnettypen usw egal, wenn's denn gut klingt. Finde P90s aber ein tolles "Zwischending".
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben