Warnex vs. Tuff Cab

von Rockopa, 10.02.16.

Sponsored by
QSC
  1. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.631
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.336
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 10.02.16   #1
    Leider habe ich zu keinem der beiden Farben Datenblätter und Verarbeitungsrichtlinien gefunden.
    Soweit ich das in Erinnerung habe hat es für Warnex so etwas gegeben.

    Warnex:
    Stammt von der Firma Warnecke und Böhm und war ursprünglich in Berlin ansässig.
    Es handelt sich dabei um eine Farbe auf Wasserbasis.
    D.h alle Geräte die man zum verarbeiten benötigt kann man mit Wasser reinigen man sollte sich aber beeilen da die Farbe sehr schnell trocknet.
    Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten die Farbe aufzutragen von ganz einfach mit dem Pinsel über Rolle bis hin zum spritzen der Struktur.
    Ich persönlich benutze für die ersten Anstriche fast ausschliesslich eine sogenannte Fellrolle also keine Schaumstoffrolle.
    Warum,weil ich von vornherrein ja keine absolut glatte Oberfläche haben möchte sondern schon eine die strukturiert ist.
    Die Farbe tragen ich mehrmals mit der Rolle auf bis ich mit dem Ergebniss zufrieden bin ,eine gleichmässige Oberfläche habe.
    Danach folgt dann die Bearbeitung mit einer Unterbodenspritzpistole.
    Hier gibt es verschiedene Modelle es eignet sich aber nur ein Modell für die Verarbeitung.


    Tuffcab
    Soll von der Firma mit gleichem Namen stammen.

    Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Farbe auf Wasserbasis,d.h was auf Warnex in dieser Beziehung zutrifft,trifft auch auf Tuff Cab zu.
    Auch die Verarbeitung findet bei mir auf der gleichen Basis statt.

    Unterschiede:
    Warnex ist extrem schnell trocken eignet sich damit auch für schnelle Reparaturanstriche.
    Tuff Cab hat eine etwas längere Trockenzeit ist aber ebendso nach ca.1/2-1 Stunde je nach Aussentemperatur trocken,braucht aber ca. 24 Stunden zum durchtrocknen.
    Warnex gibt es in unterschiedlichen Farbtönen wobei hier fast ausschliesslich nur schwarz gehandelt wird.
    Tuff Cab gibt es in deutlich mehr Farbtönen.
    Während Warnex fast wie Wandfarbe riecht so hat Tuffcab einen deutlich anderen Geruch mehr nach Chemie.
    Beides verfliegt aber sehr schnell bei Warnex nach kurzer Zeit gar nicht mehr warnehmbar.
    Warnex ist eher eine matte Farbe und fast ausschliesslich nur die Struktur glänzt.
    Tuffcab glänzt schon beim auftragen mit der Rolle .

    Gemeinsamkeiten:
    Beide Farben haben im Auslieferungszustand eine Viskosität die an Pudding erinnert.
    Beide Produkten sollte man nicht mit Wasser verdünnen speziell Warnex nimmt das übel und bildet dann einen grauen Schleier.
    Auch lässt sich dann die Farbe nicht mehr dazu gebrauchen eine Struktur beim spritzen zu bilden.

    Stossfest ,kratzfest
    Das ist hier die Frage.
    In gewisssen Maßen schon,aber.
    Meiner Meinung nach bietet das keiner der beiden,kann ja auch garnicht dazu ist die Beschichtung garnicht in der Lage.
    Um so etwas zu gewährleisten müsste eine 2 komponenten Beschichtung auf Kunststoffbasis aufgetragen werden,was aber bei Beschädigung den Nachteil hätte,daß man es
    schlechter ausbessern kann.

    Es gibt kein schlechter oder besser.
    Beide Produkte haben Vor wie auch Nachteile jeder muss für sich selbst entscheiden zu welchem er greift.
    TuffCab hat den Vorteil etwas günstiger zu sein.

    Die Aussagen betreffen jeweils die schwarze Farbe der Hersteller von Warnex habe ich bisher auch nur diese eingesetzt.
    Bei TuffCab habe ich es auch mit weiss versucht und kann an dieser Stelle sagen das die im gegensatz zu schwarz überhaupt nichts taugt.
    Deckkraft ist gleich 0.
    Selbst nach 5-6 x überstreichen hat es immer noch nicht gedeckt .

    Bilder folgen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    13.061
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    7.136
    Kekse:
    109.027
    Erstellt: 10.02.16   #2
    Mit der U-Pistole habe ich's noch nicht probiert. Damit's dann "richtig" wird: Könntest Du das Geheimnis um das einzig wahre Modell lüften ;) ? LG Lenny
     
  3. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.631
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.336
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 10.02.16   #3
    Das ist kein Geheimniss,einzig durch Versuche ermittelt.
    Es muss eine UB-Spritzpistole sein die richtig im wahrsten Sinne des Wortes rotzt.
    Also nicht wie die mit dem langen Rohr sondern die Kurze .
    Ist ein ganz billiges Modell vom Discounter.

    18" Sub mit Warnex
    Burg mit Tuffcab weiss wie auch schwarz.
    Doppel 12" mit Tuffcab aber noch nicht Struktur
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping