Warum ist die 1960A am JVM so unbeliebt?

von PeaveyUltra120, 26.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
?

1960A oder 1960AV?

  1. 1960A (G12T-75)

    12 Stimme(n)
    70,6%
  2. 1960AV (V30)

    5 Stimme(n)
    29,4%
  1. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 26.03.16   #1
    Hey Leute,

    Ich lese hier immer wieder, dass viele Musiker die 1960AV, also mit V30 Speakern den 1960A mit G12T-75 am JVM vorziehen. Das ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, da die AV meiner Meinung nach (zumindest mit dem JVM) einfach dünn, sägend, spitz, und unharmonisch klingt. Gut, ich spiele auch hauptsächlich SG, welche ja aufgrund ihrer Mittenlastigkeit mit den etwas gescoopten G12T und dem JVM gut zusammenpasst. Warum passt laut marshallamps.com die 1960AV am besten zum JVM? Was findet ihr zum JVM besser passend? A oder AV? Mir geht es hier nicht um eine Kaufberatung, sondern darum, was EUCH besser gefällt

    Peavey
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    3.615
    Erstellt: 26.03.16   #2
    In den letzten Jahren hatten die V30 halt nen Hype und die G12T75 wurden imo zu Unrecht ziemlich gebashed. Der V30 setzt sich besser durch, aber klingt allein oftmals etwas kratzbürstig. Der G12T75 liefert den klassischen Metal Sound, klingt clean besser und auf Aufnahmen bekommt man damit auch sehr schnell gute Ergebnisse hin. Ich persönlich mag beide Speaker sehr gerne und ziehe eine Mischbestückung den jeweligen A oder AV Varianten deutlich vor.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 26.03.16   #3
    Weder noch... die einzigen Marshall Boxen die mir persönlich gefallen sind die 1960 TV und die 196= AHW/BHW... :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    4.932
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.257
    Kekse:
    14.641
    Erstellt: 26.03.16   #4
    Ist ja so dermaßen subjektiv :D

    Ich persönlich kann nicht verstehen, warum die G12T-75er so unbeliebt sind, denn sie klingen in MEINEN Ohren deutlich ausgewogener und besser als V30er ! Ich denke aber auch, dass es so ist wie @tylerhb schon geschrieben hat, irgendwann mussten halt alle unbedingt V30er haben (von denen ich übrigens immer höre, dass sie unbeliebt sind, weil sie den Leuten zu viel "sägen").

    V30 und JVM.....also MIR hat es damals nicht so gefallen. Kann nur sagen, dass meine 1960A mit ihren G12T-75ern erstklassig mit meinem 2204 Clone zusammen arbeitet (spiele selbst auch SG) und der Sound für MICH nicht geiler sein kann !
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 26.03.16   #5
    :great::great::great:,
    ich kann den V30 auch aber überhaupt nichts abgewinnen. Gut ich weis nicht wie jetzt so die neuen T75 klingen, aber die älteren, da gibt es für mich nix besseres.
    Die Kombination JVM und T75, da halte ich mich mal lieber raus, aus pers. Gründen:whistle:
     
  6. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 26.03.16   #6
    Ich finde eben auch, dass der G12T75 viel runder und lebendiger klingt. Weiß jemand, warum Marshall schreibt, dass der JVM ideal mit den V30 harmonieren soll?
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.03.16 ---
    Ja ich weiß, du magst den JVM nicht so besonders :D
     
  7. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 26.03.16   #7
    also das hast du jetzt gesagt, nicht ich;)
     
  8. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 26.03.16   #8
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 26.03.16   #9
  10. Lompekreimer

    Lompekreimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 26.03.16   #10
    Der Franzose würde sagen: "Les goûts et les couleurs ne se discutent pas" (alles eben sehr subjektiv)

    Mir gefällt z.B. die Kombi Peavey 6505 mit 1960A (viel) besser als ein JVM410 mit 1960A.
    Die 1960A setzt sich gut durch und ist eine wohlklingende Alternative zur Masse an V30 Cabs die man bei uns in der Ecke antrifft.
     
  11. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 26.03.16   #11
    Wenn dir der Peavey an der gleichen Box besser gefällt als der JVM, hat das ja nichts mit der Box zu tun
     
  12. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    15.629
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 26.03.16   #12
    Ich kann dazu nur sagen, dass die eingangs aufgestellte Hypothese, die V30 Marshall Box sei viel beliebter am JVM als die klassische T75er, zumindest in den englischsprachigen Foren nicht bestätigt werden kann. Im Gegenteil.
    Mir ist das auch hier nicht aufgefallen, um ehrlich zu sein.

    Der JVM wurde laut Santiago Alvarez (Designer des Amps) an der klassischen 1960A entwickelt und so gesehen auch auf diese Box abgestimmt.
    Übrigens unter Verwendung diverser Erlebody/Ahornhals "Powerstrats" (u.a. eine Charvel).

    Ich habe auch nirgendwo seitens Marshall gelesen, dass sie eine V30 Box für den JVM empfehlen. Die Ausnahme hier stellt die Dave Mustaine Version dar, der seinen JVM im Carbon Fibre Look bekommen hat mit einer 1960 mit Frontgitter und V30.

    Bekannterweise bin ich auch nicht der größte V30 Fan, aber ich muss zugeben, dass ein JVM an einer V30 Box durchaus gut klingen KANN, wie man in zahlreichen Session Videos schon hören konnte - in dem Fall ist es aber eine V30 bestückte Bogner 2x12 Oversized Box.

    Fazit: Erlaubt ist, was gefällt. Und ich empfehle WGS Speaker (ET-65, Invader, HM75) für den Amp! ; )
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 26.03.16   #13
    Grade die Hochmitten und die Höhen, sind ja bekannt bei Marshall und eben diese, werden bei V30 und T75 eben mMn doch sehr hervor gehoben.
    Kann je nach Genre und Geschmack halt passen, am Ausgewogensten sind für mich immer noch die Greenbacks!!!
     
  14. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    15.629
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 26.03.16   #14
    Beim V30 geb ich dir Recht, beim T75 sehe ich das genau anders, der klingt für mich eher etwas "scooped".
    Aus dem Grund hat auch WGS beim HM75, der eine "verbesserte" T75 Version darstellen soll, die Mitten etwas angehoben.

    Der WGS Invader (auch Greenback-Style mit runderen Höhen und Mitten-Snarl) klingt am JVM super (ich hab den in einem meiner 215C Combos).
    Dürfte also auch nichts gegen eine Greenback Box sprechen.
    Hier noch der obligatorische Vergleich: http://www.tube-town.de/ttforum/index.php?topic=16349.0
     
  15. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    1.877
  16. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    15.629
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 26.03.16   #16
    Zitat:

    "JVM-Topteile harmonieren mit den verschiedensten Cabinets

    Bei der Auswahl der Cabinets lässt das JVM410H-Topteil keine Wünsche offen - sein Ausgangsübertrager stellt eine 4-, 8- und 16-Ohm-Wicklung bereit. Damit können alle gängigen Boxenkombinationen problemlos betrieben werden. Besonders zu empfehlen ist hier die Kombination mit der 1960AV oder 1960BV. Diese Cabinets unterstützen das Topteil über das gesamte Hörfrequenzspektrum und optimieren die außerordentliche Soundvielfalt des Amps. Für etwas gemäßigtere Anwendungen empfiehlt sich die 1960AHW/1960BHW mit G12H30oder die 1960AX/1960BX/1960TV Cabinets mit Greenback-Speakern. Aber auch die Standard-Cabinets 1960A und 1960B liefern am JVM durchsetzungsfähigen Bühnensound. Die Combo-Variante des Topteils, der JVM410C, ist mit einem Celestion Vintage und einem Celestion Heritage Speaker ausgestattet."


    Ja, da werden einfach alle Boxen genannt, die im Programm sind.
    Dass sie "besonders" die 1960AV und 1960BV "empfehlen", wundert mich jetzt schon.
    Auf der englischen Originalseite steht dazu nichts.

    Unter den FAQs findet man dort auch nur ein ein neutrales Statement:

    "WHAT CABINET MATCHES AND SOUNDS BEST WITH MY AMPLIFIER?
    Our website shows you the different cabinets, their size, power handling and finish so you can see which one will suit your amplifier and style. We would recommend contacting your local dealer to try the cabinet out. Please ensure your chosen cabinet can handle the power (watts and impedance) of your amplifier."

    (https://marshallamps.com/support/faq/speaker-cabinets/)
     
  17. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    12.869
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.296
    Kekse:
    23.351
    Erstellt: 26.03.16   #17
    Klingt super an Greenbacks. Sind mir für Lead etwas zu grob, macht aber den sonst doch recht sauberen Rhytmus schön gewaltig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    15.629
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 26.03.16   #18
    Der ET-65 gefällt mir im 50er Combo für Leads auch besser als der Invader, letzterer hat aber die Nase vorn, wenn man diesen "dreckigen" Rhythm Sound haben will.
    Deshalb hab ich beide. *g*
     
  19. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 26.03.16   #19
    V30 vs. T75...

    Beide funktionieren gut, nicht nur mit dem JVM, auch mit allen anderen Marshalls. Der T75 klingt immer ein wenig blechern und rumpelig, aber das hat auch seinen Charme, der leichte Mittenscoop, den die von Haus aus mitbringen, ist auch kein großes Problem, gerade bei Marshalls nicht.
    Der V30 klingt alleine gespielt nicht wirklich toll, setzt sich aber immer gut durch und funktioniert im Bandgefüge nunmal sehr gut.
    Ich hab grad beide Kombinationen im Proberaum stehen, kanns also ganz gut Vergleichen ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 28.03.16   #20
    Ich bin auch ein Freund der T75 bzw. der WGS-Variante HM75 (stabilerer Bass, ein Schuss mehr Mitten und abgerundete Höhen)!!! Satriani spielt die T75 übrigens auch an seinem JVM.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping