Was bringt ein kompressor??

von Crate, 24.07.04.

  1. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 24.07.04   #1
    hallo,
    ich hab echt nur ne kleien Ahnung was nen Compressor bewirken soll??

    Ich hab mal letztens einen Gitarristen gefragt, der einen benutzt hat, was er mit dem Ding überhaupt gemacht hat. "Er meinte damit könne man auch mit PU stellungen knackige Verzerrungen Rausholen, die sonst matschen würden"

    Aber warum nimmt man dann nicht einfach gleich den kanckigen Bridge PU, wenn man mit nem Compresser und nem HalsPU den Klang so verändern kann, dass er sich wie Bridge anhört??

    Als ich hab keinen Plan, was das soll?? Ist das so ähnlich wie nen equelizier, oder wie??
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 24.07.04   #2
    Hi

    Mit einem Kompressor kompremiert man wie der name schon vermuten läst sein signal . Du must dir ein wellenprofil einer aufnahme vorstellen wie es im Cubase oder Wavelab schön zu sehnen ist wenn du etwas eingespielt hast . Mit dem kompressor kannst du diese "ausschläge" der wellen nun beeinflussen also zusammenschieben und kompremieren was dann meist "dichter" klingt und sich mehr durchsetzt . Du kannst einen kompressor jeh nach einstellung festlegen ab wo er das signal zusammenstaufen soll dabei kann man z.b sagen das er frühzeitig einsetzen soll was dann den sound so beschränkt das man auch diese pu beispiele in etwa hinbekommt das ist aber nicht der sinn eines kompressors der ist mehr dazu gedacht frequenzen die man nicht braucht abzufangen und in den gewünschten bereicht zu drücken damit klingts dann wie gesagt durchsetzungsfähiger . Mit so einem teil muß man aber sehr vorsichtig umgehn der kann was am sound bringen oder ihn total kaput machen meist macht man mehr am sound kaput wenn man sich nicht damit auskennt als das es sich gut anhört .
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.07.04   #3
    Ein Kompressor hebt leisere Signale an und senkt laute ab. Ergebnis: dichtere, gleichmäßigere Lautstärke. Ab welchen ankommenden Laustärkewerten etwas angehoben bzw. abgesenkt wird, kann man/muss man nach Bedarf einstellen.


    Das Problem ist: Stellt man den Komp. so streng ein, dass man den Effekt hört, geht die Dynamik flöten. Betonungen beim Anschlag werden dann weitgehend ausgemerzt. Da die meisten Musiker das aber nicht wollen, findet man Kompressoren auf Bühnen vergleichsweise selten. Und Nebengeräusche werden natürlich ebenso lauter gemacht wie leisere Anschläge, da das Gerät das ja nicht unterscheiden kann.

    Beim BEarbeiten von fertigen Aufnahmen im Bereich Rock/Pop etc. werden Kompressoren jedoch immer eingesetzt, um eine gleichmäßigere hohe Lautstärke zu erzielen.
     
  4. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.07.04   #4
    Für schnelle Hammer-on oder Pul-off-reihen ist nen Kompressor wirklich hilfreich. Und wenn man bei "brett-sounds" nen Kompressor dazu tut, hört es sich viiiieeeelll brettiger und knackiger an(am besten hörst du das wenn du dann dämpfst, mit Kompressor hat das dämpfen dann richtig knack), so richtig Metallica...... Von daher finde ich ein Kompressor für Thrash Metal sehr angebracht; für viieeeele andere stile aber nicht(wegen den vielen kontras, die die anderen zum teil gepostet haben)
     
  5. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 25.07.04   #5
    "Ein Kompressor hebt leisere Signale an und senkt laute "

    Genau genommen tut er nur das letztere. Das Anheben der leisen Signale geschieht indirekt durch die höhere Einstellung des Gain an irgendeinem Punkt der Kette. Ich sage das deshalb, weil isch mancher immer wieder wundert, daß durch Anhebung der Kompression das Signal erstmal leiser wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 25.07.04   #6
    Ich glaub eigentlich nicht, dass man mit einem Compressor matschen verhindern kann. Schließlich ändert er nur was an der Dynamik und nicht an den Frequenzen.

    Was er natürlich tut, ist den Attack "knackiger" zu machen.
     
  7. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 25.07.04   #7
    ich nutz den zurzeit als clean-booster der nur "etwas" zerrt ... hört sich net schlecht an wie cih finde
     
  8. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 25.07.04   #8
    also ich hab mal den kompressor von marshall getestet. eine woche lang. danach war ich froh, wieder den ureigenen klang meiner gitarre zu hören. der kompressor hat den eigenen charakter der gitarre vollkommen weg genommen. habe den sinn des gerätes für meine zwecke nicht erkannt. vielleicht waren vier regler auch ein/zwei zuviel. ich stehe nicht so auf effekte mit vielen einstellmöglichkeiten.
     
  9. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.04   #9
    nachdem ich mich eine weile intensiv mit einem boss gitarrenkompressor auseinandergesetzt hatte, fand ich die für mich beste einstellung: gerät aus.
    mögliche ursache: ich versuchte meinen sound knackig zu machen und fand heraus, dass ICH dazu noch eher in der lage bin als der kompressor.
     
  10. Judamoe

    Judamoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.13
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.13   #10
    fehlpost.
     
  11. Fantus

    Fantus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.628
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    928
    Kekse:
    10.860
    Erstellt: 02.04.13   #11
    man kann damit auch seinem Sustain nachhelfen, aber alles vorgesagt stimmt schon, man kann seinen Sound damit auch ganz schön töten ... übringens ist eine Zerre auch irgendwie ein Kompresser, laute Signale sind nicht mehr entsprechend lauter sondern verzerrt
     
  12. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    3.123
    Ort:
    JE SUIS CHARLIE
    Zustimmungen:
    1.325
    Kekse:
    30.775
    Erstellt: 02.04.13   #12
    Kann mich Fantus01 nur anschließen. Letztendlich ist ein Kompressor ein Effekt, den man dann dementsprechend einsetzen kann, wenn man genau diesen Effekt braucht. Es gibt trotzdem Gitarristen,, die ihn fast durchgehend benutzen. Z.B. Roger McGuinn mit seiner in der 12erRicky eingebauten Jangle Box. Auch Andy Summers von The Police hat teilweise Kompressoren "hörbar" eingesetzt. Zappa, The Edge u.v.a hatten Kompressoren in ihren Racks. Aber es gibt neben "an" und "aus" noch sehr viele Möglichkeiten einen Compressor einzusetzen. Eine klassische Verbindung ist z.B. mit einem Chorus. Aber man kann ihn auch als Booster mit einem Zerrer vewenden, oder mit einem anderen Booster und dann den Wirkungsgrad und Lautstärke mit dem Vol-Poti der Gitarre einstellen.
     
  13. with_teeth

    with_teeth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    205
    Erstellt: 02.04.13   #13
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 02.04.13   #14
    Yeah, Extreme Necroposting :D
    Der User "Judamoe" hat diesen Thread offenbar versehentlich (?) ausgegraben (hat dann ja wohl zu "fehlpost" editiert). Der Thread ist aus dem Jahre 2004!
     
Die Seite wird geladen...

mapping