was fürn kessel?

  • Ersteller maggot666
  • Erstellt am
maggot666
maggot666
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.11
Registriert
28.02.05
Beiträge
30
Kekse
0
ich bin mit voll unsicher......will mir ne neue snare holn,aber bin mir unschlüssig welchen kessel ich nehmen soll: holz,metall,kunststoff (wusste erst gar nich,dass es sowas gibt)

bitte helft mir.....welches hat denn den..naja..besseren klang bzw. das bessere volumen?

ich spiele in 'ner Art-Rock-Band (stil:A Perfect Circle,Tool) und brauch eine,wo die dynamik schön rauskommt
 
Eigenschaft
 
mb20
mb20
HCA Samba & Percussion
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.12.11
Registriert
22.02.05
Beiträge
2.241
Kekse
4.899
Aluminium oder Metall hat mehr Obertöne, Holz einen "wärmeren, volleren" Sound. Wenn du mehr Richtung Rock spielts bin ich für Alu oder Metall (spiele selber ne Metallsnare und in na rockigen Band). Das mit dem Volumen hängt auch noch von der Tiefe deiner Snare ab. Je mehr Zoll, desto tiefer und "voller" klingt die. (Kann man aber alles auch durch gutes stimmen erreichen.)
Das es Kunststoffsnares gibt, ist mir völlig neu...
 
maggot666
maggot666
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.11
Registriert
28.02.05
Beiträge
30
Kekse
0
hab ich noch nie gesehen......erst grade eben....da war ich im musicstore und hab die mal angespielt: ein paar triolen,wirbel,paradiddles......das resultat->kacke
die hat überhaupt keinen charakter (im vergleich zu holz oder metall)
 
WattsNr2
WattsNr2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.12
Registriert
25.02.05
Beiträge
274
Kekse
247
Ort
55127 Mainz
maggot666 schrieb:
hab ich noch nie gesehen......erst grade eben....da war ich im musicstore und hab die mal angespielt: ein paar triolen,wirbel,paradiddles......das resultat->kacke
die hat überhaupt keinen charakter (im vergleich zu holz oder metall)

Bestätigen kann ich´s net, aber ich hatte mal -vor sehr vielen Jahren (ich kokettiere gern mit meinem Alter:redface: )- ein Acryl-Set, allerdings mit einer Rogers-Snare aus Stahl. So sehr ich auch diese Acryl-Kessel mochte: Bei ´ner Snare konnte und kann ich mir dieses Material net vorstellen. Da geb´ ich dir voll Recht mit dem fehlenden Charakter...:great:
< Das wäre jetzt nämlich aber ein anderes Thema: "Warum wird bei diesen Komplett-Sets eigentlich immer die Snare mit einbezogen????. Nirgendwo steht, dass die Snare von der Farbe und vom Material her dazu passen muss:screwy: :screwy: >
 
bichdrums
bichdrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.16
Registriert
06.06.05
Beiträge
562
Kekse
90
Ort
Stuttgart
WattsNr2 schrieb:
..., allerdings mit einer Rogers-Snare aus Stahl. ...

Da hat jemand auch mal ne Rogers gespielt! Ich gerade auch. ;) Spiel die jetzt auch schon ziemlich lange und meine nächste Snare wird auf jedenfall ne Holzsnare!

Du musst dir halt im klaren sein was du für Musik machen willst. Oder besser was du für nen Sound willst. Es gibt bei den Holzsnares tausend unterschiede genau so wie bei den Metallennen snares ;) Einfach mal paar Testen kann ich da nur empfehlen!
 
0
00Schneider
HCA PA-Praxis und Drum-History
HCA
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.555
Kekse
2.889
Wahan Acryl ist schon was anderes, die klingen sehr gut. Natürlich nicht so warm und haben auch nicht das Pfund von den Wahan Buchenkessel, aber sie klingen nicht so steril oder plastisch wie es sich jemand vorstellt der Acrylkessel bisher nur von Bildern kennt. Die klingen ganz normal nach Schlagzeug.

Rocketshells Carbon-Kessel sind extrem, die knallen gut, haben Crack und Attack, aber keine Wärme.


Es gibt überall gute und schlechte Snares, Dynamik ist nicht vorwiegend vom Material abhängig, sondern viel mehr von Snarebed, Gratung, Teppich etc.
 
maggot666
maggot666
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.11
Registriert
28.02.05
Beiträge
30
Kekse
0
also iss der kessel nich das entscheidende für die spieltechnik.......danke für die hilfe
 
bichdrums
bichdrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.16
Registriert
06.06.05
Beiträge
562
Kekse
90
Ort
Stuttgart
maggot666 schrieb:
also iss der kessel nich das entscheidende für die spieltechnik.......danke für die hilfe
:screwy::screwy:

Für deine Technik ist der Kessel nicht verantwortlich!
Was meinst du mit Spieltechnik?!

Ich glaube was anderes als ich :)
 
P
Patritschew
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.09
Registriert
13.07.07
Beiträge
2
Kekse
0
Rocketshells Carbon-Kessel sind extrem, die knallen gut, haben Crack und Attack, aber keine Wärme.

Das würde ich so nicht sagen; die Teile klingen ziemlich "produziert", mit gut betonten Tiefen und Attack-Höhen, und insgesamt ziemlich rund. Mit den richtigen Fellen und einer entsprechenden Stimmung lassen sich auch volle, warme Sounds erzielen. Das Herausragende bei diesen Trommeln ist aber die Projektion: auch am anderen Ende eines größeren Raums klingt das, als hättest du den Kopf zwischen den Toms - sinnvoll bei Akustik-Gigs oder professionellen Studioaufnahmen mit großem Anteil für Raum-Mikros.

Hinzu kommen zwei weitere große Vorteile: Erstens sind die Kessel immun gegen Einflüsse durch Temperatur und Feuchtigkeit (Verschmutzungen könnte man schön in der Badewanne mit Duschkopf und Oberflächenreiniger beseitigen), und zweitens fertigt Rocketshells die Maße völlig nach Kundenwunsch. Ein 12 x 5 Tom oder eine 24 x 26 Bassdrum wären also kein Problem. Für meinen Geschmack gibt es kein besseres Schlagzeug, und wenn ich irgendwann mal im Lotto gewinnen sollte, hole ich mir eins.
 
bece
bece
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.09.04
Beiträge
2.002
Kekse
6.391
Ort
Friedrichshain
interessante meinung,wär aber vor zwei jahren "aktueller"...;)


ps.wo gräbt man immer diese uralt-threads aus...? :screwy::D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben