Welche Arbeitshandschuhe? und wozu?

von Jan.Bu.DJ, 30.06.17.

Sponsored by
QSC
  1. Jan.Bu.DJ

    Jan.Bu.DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.17
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    163
    Erstellt: 30.06.17   #1
    Hallo liebe Damen und Herren,

    ich bin noch Schüler und bin für die Veranstaltungstechnik an der Schule "verantwortlich".

    Ich engangiere mich auch in meiner Freizeit in dem Bereich und sehe öfters, dass die anderen Arbeitshandschuhe haben.
    Wozu werden die hauptsächlich gebraucht? Ab wann lohnen sich welche? Und welche könntet ihr mir empfehlen? (gern mit Link)
    Auf was für Eigenschaften muss man beim Kauf beachten.

    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus

    Jan



    PS: Ja für manche kommt das Thema dumm an, ich würde mich trozdem über Antworten freuen :)
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    5.156
    Ort:
    Weissach im Tal
    Zustimmungen:
    885
    Kekse:
    29.512
    Erstellt: 01.07.17   #2
    Arbeitshandschuhe sind natürlich dazu da, die Hände bei der Arbeit zu schützen ;). Wer einmal versiffte Kabel aufgewickelt hat, will nicht mehr ohne arbeiten. Der Extremfall sind dann so Dinge wie Glasscherben am Kabel, weil auf der Bühne eine Flasche zu Bruch gegangen ist und die Siffe mit Scherben am Kabel hängt. Wenn man so ein Kabel ohne Handschuhe im Halbdunkel aufwickelt, hat man richtig Spaß.
    Außerdem hilft die leichte Polsterung durch die Handschuhe beim Schleppen schwerer Dinge, von denen es in unserem Bereich ja nicht zu wenige gibt. Mehr Grip hat man damit auch noch.

    Ich selbst nutze die günstigen Rigging-Handschuhe vom Thomann. Früher haben die bei mir an den Fingerkuppen nie sonderlich lange gehalten, mittlerweile ist das gefühlt besser. Kann aber auch an meiner Nutzung liegen. Den offenen Daumen und Zeigefinger finde ich nützlich beim Hantieren mit Schrauben oder wenn man schnell was bedient werden soll. Diese Finger werden dafür aber natürlich dann auch wieder in Mitleidenschaft gezogen.
    Für den niedrigen Preis sind sie auf jeden Fall einen Test wert.
     
  3. _Natha_

    _Natha_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Erfur(ch)t
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    1.739
    Erstellt: 01.07.17   #3
    Grundsätzlich sind Handschuhe für alle schweren Teile sinnvoll, da die meisten keine ausgeprägten Tragegriffe etc. haben. Bei Boxen mag das durch die Trage"löcher" oder -griffe ja noch gehen, aber auch da wird schon die Haut an der Handfläche durch Ziehen und Drücken in Mitleidenschaft gezogen. Bei Bühnenplatten ist das noch lustiger, da die zudem noch schwerer sind und man die Metallseiten (die, die man zum verbinden mit anderen Bühnenplatten verwendet) als Griff verwenden muss - und die haben ja ein bekanntlich mehr oder weniger spitzes Relief.

    Ich hab dafür immer meine Winterhandschuhe genutzt, da ich das nicht so häufig mache. Die haben auf den Handflächen ein Gummipolster. Das ging für ein paar Bühnenplatten ganz gut. Aber wenn du das ernsthaft betreibst, brauchst du Handschuhe, die eine vernünftige Atmungsaktivität haben - Das Tragen von schweren Gerätschaften bildet nämlich Handschweiß.
    Zudem machen sich Noppen auf dem Gummipolster in der Handfläche ganz gut.

    Preislich gibt es Handschuhe von 5€ bis über 50€, da musst du wohl einfach probieren was dir besser gefällt und was qualitativer Müll ist.
     
  4. Jan.Bu.DJ

    Jan.Bu.DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.17
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    163
    Erstellt: 02.07.17   #4
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.11.19
    Beiträge:
    5.156
    Ort:
    Weissach im Tal
    Zustimmungen:
    885
    Kekse:
    29.512
    Erstellt: 02.07.17   #5
    Ja, genau die meine ich. Die vom Bauhaus kenne ich nicht. Die Frage offene oder geschlossene Finger musst du für dich beantworten, gibt Argumente für beide Varianten.
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.784
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    992
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 05.07.17   #6
    Es ist natürlich auch so, dass je Widerstandsfähiger der Handschuhe ist, desto stärker das Material ist, desto anstrengender wird häufiges greifen und halten.
    Wenn man viel trussing verbaut, wird das Halten des Hammers immer schwerer.

    Daher habe ich mir die etwas dünneren mechanic Handschuhe vom Thomann gekauft. Die schützen auch alle Finger (was mir besser gefällt) und sind ein Kompromiss zwischen Haltbarkeit und Tragegefühl.

    Die vom Bauhaus kenne ich ebenfalls nicht, wirken aber wie die dünnen Stoffhandschuhe, die es in Industriebetrieben oft gibt. Die helfen dir beim Arbeiten beim Gig so gut wie gar nicht.
     
  7. LIGHTEQUIP

    LIGHTEQUIP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.19
    Zuletzt hier:
    7.03.19
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.02.19   #7
    Na ja. Arbeitshandschuhe sind in der Regel dafür da die Hände vor meschanische, elektrische oder thermische Beschädigung zu schützen.
    Aus diesem Grunde gibt es eine Menge verschiedener Arbeitshandschuhe für den Eventtechniker.
    Rigging-Jungs benötigen zum Beispiel andere Handschuhe als Beleuchter. Kistenschubser und Traversenbauer benötigen wieder andere.

    Edit: der Werbeteil ist hier im Forum eher unerwünscht. Deshalb hab ich die Hinweise auf Produkte aus dem Shop des Users entfernt. Gruß, mHs, für die Moderation
     
Die Seite wird geladen...

mapping