Welche Drum Machine für Vermona DRM1 MK 3?

von Ekstasische Melodie, 05.12.19.

Sponsored by
Casio
  1. Ekstasische Melodie

    Ekstasische Melodie Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.12.19   #1
    Ich überlege, welche Drum Machine geeigneter für die DRM1 ist. DrumBrute oder RD-8? Beide gefallen mir grundsätzlich nicht so vom Sound her und würden durch eine Vermischung schon viel interessanter klingen. An jeden Eingang der DRM1 kommen eh noch Effektgeräte. Ich frage vor allem im Hinblick auf die Einzelausgänge der Drum Machines.

    Mit Midi habe ich bisher noch nie gearbeitet. Ich wüsste gar nicht, für was ich das jetzt hier genau gebrauchen könnte. :ugly: Die Triggerversion hat ja extra noch 10 analoge Ausgänge. Der DrumBrute hat 17 Drumsounds, die RD-8 hat 16.
    Was meint Ihr?
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    15.490
    Zustimmungen:
    5.678
    Kekse:
    43.505
    Erstellt: 05.12.19   #2
    Abgesehen von der Verwechselung von Ein- und Ausgang... was hast du konkret mit dem DRM-1 vor ?
    Soll der parallel zu einer anderen Drum-Maschine laufen, um deren Sounds aufzuwerten ?
    Das setzt ein Mischpult bzw Interface mit genug Eingängen voraus.
    Angesteuert werden dann beide Geräte entweder über Trigger-Leitungen oder eben dieselben Midi-Noten.
    (das 'wie' hängt vom Sequencer oder manuellen Drum-Pad ab bzw ob eins der anderen Geräte ein Rhythmus-Pattern sendet)
     
  3. Ekstasische Melodie

    Ekstasische Melodie Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.12.19   #3
    Meine ursprüngliche Absicht war es, einen BeatStep Pro an die DRM1 anzuschließen, möchte nun aber zunächst doch lieber den Sequenzer eine Drum Machine verwenden. Dabei möchte ich die Sounds beider Kisten auch miteinander vermischen, oder auch nur den Sequenzer zum Triggern der DRM1 benutzen - je nach Belieben.

    Ich bin schon am Überlegen, ob ich mir ein Arturia AudioFuse 8Pre mit 8 analogen Eingängen und 2 ADAT kaufe. Dies aber nur wegen der Kaskadierfähigkeit. Ansonsten reicht vielleicht auch das günstigere Focusrite der 3. Gen.

    Naja, ich überlege aber auch, ob ich mir nicht wenigstens eine 24-Kanal Hardware Konsole besorge, denn Haptik finde ich doch besser.

    Ich frage mich, ob eine der oben genannten Drum Machines technische Vorzüge für die DRM1 hat, oder ob das nur eine Geschmackssache ist.
     
  4. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    4.727
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.296
    Kekse:
    19.539
    Erstellt: 16.12.19   #4
    Geschmackssache ist es sowieso, ein bißchen auch verbunden mit dem Genre. Die Acid/Techno-Fraktion setzt weiterhin gern auf 808 und 909, die Retro-Synthpopper – so sie was von der Materie verstehen – auf Linn, DMX & Co. (auch nur als Samples, wenn's nicht anders geht), der Nachwuchs in Bereichen wie House, Drum & Bass oder Dubstep (mehr oder weniger notgedrungen) auf das, was mit FL Studio kommt. Wer ganz was Eigenständiges machen will, geht wieder in andere Richtungen, z. B. auch mal MFB.

    Schwierig wird allenfalls, eine Drummachine – also wirklich eine reine Drummachine, noch dazu mit Charakter, und kein schweres MPC-Geschütz – gleichzeitig als solche zu nehmen und damit die DRM1 anzutriggern.


    Martman
     
  5. Ekstasische Melodie

    Ekstasische Melodie Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.12.19   #5
    Wieso wird es schwierig, mit einer Drum Machine die DRM1 zu triggern?

    Meine ursprüngliche Frage bezog sich weniger auf den Musikstil, sondern eher auf etwaige technische Begrenztheiten/Einzelausgänge, die die eine von der anderen Drum Machine unterscheidet, bzw. eher für die DRM1 prädestiniert.
     
  6. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    4.727
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.296
    Kekse:
    19.539
    Erstellt: 18.12.19   #6
    Entweder bräuchtest du eine Drummachine, die zusätzlich zu den Spuren für die internen Drums obendrauf noch Extraspuren für externes Equipment hat, die MIDI-Notenbefehle senden können. (Z. B. Drummachine mit 8 internen Klängen, aber der Sequencer hat 16 oder 24 Spuren und kann mit den Extraspuren per MIDI externes Equipment ansteuern.) Dafür sind aber reine Drummachines zu bare-bones, zu simpel. Das kann nur ein ausgewachsenes MPC oder dergleichen.

    Oder du bräuchtest eine, die ebenfalls zusätzlich zu den internen Kanälen mit eigenen Sequencerspuren noch Extra-Sequencerspuren für externes Equipment hat und für jede dieser Extraspuren einen separaten Triggerausgang. (Z. B. Drummachine mit 8 internen Klängen, 16 Sequencerspuren und 8 Triggerbuchsen für die 8 zusätzlichen Sequencerspuren.) Sowas gibt's überhaupt nicht.

    Am realistischsten wäre noch eine Drummachine mit Einzelausgängen pro Sound, und daß du dann versuchst, mit diesen Audiosignalen aus den Einzelausgängen die DRM1 zu triggern. Zum einen muß die DRM1 aber auf sowas reagieren können. Zum anderen produziert die DRM1 dann aber genau das Gleiche wie die Drummachine selbst, d. h. du kannst nicht für alle internen Klänge der Drummachine jeweils was programmieren und dann noch einmal separat obendrauf komplett eigene Sachen für die DRM1.


    Martman
     
  7. Ekstasische Melodie

    Ekstasische Melodie Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.12.19   #7
    Das klingt so unnötig kompliziert. Hier ist z.B. ein Video von Gaz Williams.



    Mit Midi habe ich noch gar nicht gearbeitet. Dafür wollte ich mir noch ein Midi-Interface kaufen. Meine DRM1 ist die Triggerversion.
    Ich habe mir das so gedacht: ich wähle an der (wahrscheinlich wird es eher die kommende RD-9 sein) Drum Machine 10 Einzelausgänge und verbinde die mit der DRM 1, die ich dann wiederum mit Effekten versehe, die ich ja dort einzeln zuweisen kann.
    Gaz hat beide allerdings über Midi verbunden. Ich nehme mal an, dass er nicht die Triggerversion hat.
    Seine RD-8 kann also auch einen Soundmix mit der DRM 1 gestalten.
    Würde ich die DRM 1 nur vom BeatStep Pro triggern lassen, käme da nur DRM 1 Sound heraus, ohne möglichen Klangzufluss der Drum Machine. Mache ich vielleicht einen Denkfehler, dass das Ergebnis bei mir so unproblematisch ausschaut? :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping