Welche Endstufe für 2x EV T18 Subs?

von heilbutt, 10.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. heilbutt

    heilbutt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.20   #1
    Hallo und guten Morgen,

    mir sind 2 EV T18 Subwoofer zugelaufen.
    Bestückt sind diese mit dem DL18MT.
    Welche Endstufe wäre für diese Kombination empfehlenswert, auch im Bezug aufs Gewicht.

    Vielen Dank

    VG
    Frank

    PS....

    Edit: das Gesuch von Leergehäusen wäre im Flohmarkt regelkonform aufgehoben. Gruß, mHs, für die Moderation
     
  2. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    3.405
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 10.08.20   #2
    servus,

    die Speaker haben 400W RMS an 8Ohm, die Endstufe darf etwas mehr können, also schau dich mal bei 2x 500W an 8 Ohm um.

    zum Beispiel:

     
  3. heilbutt

    heilbutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.20   #3
    Das Gewicht kann ruhig um die 15 Kg sein, die T18 sind ja auch nicht gerade leicht:).
    Kaliber wie die Proline 3000 wären mir aber dann doch zu heftig.
    Wie sieht es mit der Eigenmarke vom T. aus?
    Sind solche Geräte für Subwoofer eher ungeeignet und man bleibt lieber im preislichen Mittelfeld?
    Ich nehme mal das Beispiel der TSA-4000.

    VG
     
  4. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    3.405
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 10.08.20   #4
    die proline ist ja mit 2x 1100W an 8 Ohm ein ganz anderes kaliber, deshalb auch mit knapp 40kg am Start.

    ich kann nichts Negatives über die T.amp-endstufen sagen, nutze auch welche für Kemper und co. Trotzdem ist MEINE Herangehensweise eher geprägt von "Wer billig kauft, kauft 2x", welches mir in meiner Musikerkarriere auch schon öfter mal so gegangen ist in den Anfangs-(Studenten-)zeiten. Ich denke aber auch, dass es dabei vom Einsatzgebiet abhängt. Sollen die Dinger nur im Proberaum und vl mal auf einer kleinen Party wummern, ist es ja nicht so tragisch, wenn da mal was ausfällt. Willst du das aber "professionell" - hier gemeint gegen Bezahlung, einsetzen, würde ich mich nicht so sehr auf das "Billigzeugs" verlassen wollen.
     
  5. heilbutt

    heilbutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.20   #5
    Eingesetzt werden sie nur im "Partybereich".
    Die Erfahrungen mit dem preiswerteren Segment hatte ich auch schon gemacht und nutze seit dem das preisliche Mittelfeld.
    Meine EV Q66/2 ist leider auch zu schwach dafür.
    Du hast Recht mit dem Thema und man sollte gleich richtig investieren.
    Also heißt es jetzt nach rund 500W an 8Ohm Ausschau zu halten.

    VG
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.268
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 10.08.20   #6
    Wie sieht es den mit der Endstufe für die Tops aus oder sind da aktive Boxen am Start.
    Wenn die auch passiv sind dan würde ich mir die TSA 4-1300 und eine aktive Weiche gegebenenfalls einen günstigen Controller.
    Das alles noch in ein passendes Rack mit Anschlussblende vorne und vielleicht noch Rollen drunter.
    Also ich habe schon 4 x18 und zwei Tops an der Endstufe gehabt und es lief absolut zufrieden stellend.

    [​IMG]
     
  7. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    3.405
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 10.08.20   #7
    das ist definitiv eine Überlegung wert, wobei ich da eher zur kleinen Schwester tendieren würde, denn mit (mx) 1200W auf 400W-Boxen zu schießen, ist vl doch ein wenig heavy

    [​IMG]
     
  8. heilbutt

    heilbutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.20   #8
    Für die Tops nutze ich die EV Q66/2.
    Wenn ich die größere nehme, könnte ich ja die Gesamtlautstärke zurücknehmen und die Stufe läuft sauberer.
    Die DL18 MT sind ja nun auch keine leistungshungrigen Tieftöner und mögen meines Wissens nach auch keine Überlast etc.
    Eingespeist werden die Endstufen von einem DCX.

    VG
     
  9. MatzeRockt

    MatzeRockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    100
    Erstellt: 14.08.20   #9
    Warum dann nicht markentreu bleiben und eine gebrauchte EV Endstufe - z.B. die CP2200. Grundsolides Zeuch.
     
  10. heilbutt

    heilbutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.20   #10
    Die Variante wäre auch eine Möglichkeit.
    Das nächste Problem was besteht ist, das ich die ZLX 12 als Tops nutze, die ich eigentlich in Verbindung mit 2x ZXA1 Subs betreibe.
    Für die T18 sind die allerdings etwas zu leise und werden überfahren.
    Welche Tops waren eigentlich für die T18 vorgesehen vom Hersteller?

    VG
    Frank
     
  11. MatzeRockt

    MatzeRockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    100
    Erstellt: 19.08.20   #11
  12. heilbutt

    heilbutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.20   #12
    Danke für die Dokumente.
    Ich betreibe jedes System mit einem DCX 2496.
    Rein von der Lautstärke her, sind die ZLX etwas zu leise, wenn man sich in Richtung Leistungsgrenze bewegt.

    VG
    Frank
     
  13. MatzeRockt

    MatzeRockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    100
    Erstellt: 19.08.20   #13
    Da wirst du dann außer andere potentere Tops herzunehmen nicht viel machen können. Die ZLX sind mit angegeben 95dB/1W/1m auch nicht die wirkungsgradstärksten Exemplare.
     
  14. heilbutt

    heilbutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.20   #14
    Da gebe ich Dir Recht.Klanglich sind sie nicht schlecht, aber eben zu leise.
    Ich würde gern in der Epoche der T18 bleiben und schaue mich mal auf dem Gebrauchtmarkt um.

    VG
    Frank
     
  15. MatzeRockt

    MatzeRockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    100
    Erstellt: 20.08.20   #15
    Vorsicht, der Hochtontreiber hat ein Titandiamphragma. Bei alten Kisten ist das gerne mal weggefault.
    Ausserdem habe ich die Direktstrahler-Tops der T-Serie als nicht so prickelnde Kisten in Erinnerung - halt irgendwann Mitte der 90er. Die waren aus ziemlich billigem Sperrholz, mit Steinwolle-Füllung.

    Ich würde sowas heute nicht mehr kaufen. Ich habe letztens ein Pärchen Acoustic-Line A6 für 650,- Euro geschossen, die sind schön leicht, vertragen ordenlich Leistung und klingen auch im Grenzbereich noch ganz passabel.
    Oder was von Nova-Acoustic, da ist gerade große Lagerräumung. Z.b. VS15 zum Schnapperpreis, oder ne M12 EUROPA, ebenfalls als Schnäppchen.

    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    3.405
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 20.08.20   #16
    Achtung OT, aber ich halte mir gerade die Wampe.

    ähmmmm...Gummi....weggefault....wenn man sie zu lange drin gelassen hat....

    Sorry, keine Ahnung, ob das das Jungvolk noch versteht, wo ich gerade gedanklich bin ... :rofl:
     
  17. heilbutt

    heilbutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Droyßig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.20   #17
    Ich glaube er meint keine Verhütungsmethode.

    Gibts was brauchbares von EV aus der Epoche des T18?
    Ich denke da so an die Eliminator Tops etc.

    VG
    Frank
     
  18. MatzeRockt

    MatzeRockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    100
    Erstellt: 20.08.20   #18
    Du bist ja pupertär...

    Ja, Diaphragma ist oben falsch geschrieben und ja, sowas hat man unter der gleichen Begrifflichkeit in den 90igern auch anderweitig verwendet...

    :D:D:D
     
  19. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    3.405
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 20.08.20   #19
    wat für´ne Puppe?

    ....und das mit fast 60 :tongue:
     
mapping