DJ-Pa Anlage für 100 Pax bis ca. 1500€

S
sdg11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
31.10.11
Beiträge
25
Kekse
0
Moin Leute,

ich habe die letzten Tage damit verbracht, die 174 Threads zum Suchergebnis "dj pa anlage" zu lesen. Einige Fragen sind jetzt aber noch offen durch einige unterschiedliche Ansichten in diesem Forum und ich hoffe ihr könnt mir helfen meine finale Kaufentscheidung zu treffen.

Über mich / uns:
Ich bin 21 Jahre alt und Student in Hannover. Ich studiere Wirtschaftsingenieur und bin nebenbei als DJ unterwegs.
Ich mache zur Zeit immer mal wieder Musik auf Geburtstagen oder anderen kleineren VAs. Musik geht hierbei über Charts Rock Hip Hop House überall mal hin. Also n Allrounder ist gefragt. Bass sollte da sein aber übertreiben möchte ich hier nicht. Die Anlage muss für höchstens 100 Leute auf der Tanzfläche reichen. Das wird nie länger als 1-2 Stunden pro VA der Fall sein.
Zur Zeit miete ich mir hierfür das HK Audio Premium PR:O Set 12/18. Das ist zwar nicht besonders teuer(50€ pro VA mit Kabeln, Endstufe etc.) aber ich bin sehr unflexibel, da es über unser Kirchenjugendbüro läuft. Die Anlage ist also nicht immer verfügbar und ich musste die Anlage immer abholen und wieder wegbringen..
Auf jeden Fall muss jetzt etwas eigenes her.

Damit ihr meine Ansprüche etwas einschätzen könnt: Mit dem HK System war ich immer top zufrieden. Ich hab den Bass nie voll aufgedreht und die Lautstärke auch nicht ausgenutzt. Da ich in diesem Forum mehrmals gelesen hab, dass dieses System nicht das Gelbe vom Ei ist, sind meine Ansprüche scheinbar kleiner als ich zunächst dachte. Bedeutet aber auch das ich vielleicht nicht zu viel Geld ausgeben muss. Jetzt zum Fragebogen und weiter unten dann meine bisherigen Favourites !

1.) Anwendung

a) Musikart:

[x] DJ- und Playback-Anwendungen
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[ ] Livemusik (Band / Orchester)

Stil: Charts, House, Rock, Hip Hop, Oldies



3.) Größe der Veranstaltung /Lokation:
Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[x] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Größe der Location, in m² (falls bekannt):

[x] 50 m²
[x] 100 m²
[ ] 200 m²
...

[ ] genaue Abmessung (falls bekannt): ______

obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.


4.) Art/Anzahl der Boxen:

[x] nur Top/Fullrange-Boxen
[x] + Subwoofer
[ ] + Monitore: Anzahl:____
[ ] sonstiges____________


d) aktiv / passiv

[x] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal / was will der von mir?



5.) Budget

erwünscht:1200
absolutes Maximum: 1500



6.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):


[ ] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken



7.) Klangliche Ansprüche:

[ ] keine besonderen Ansprüche an den Klang
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)



8.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
[ ] neu
[ ] gebraucht
[x] egal

vorzugsweise neu aber wenn gerade jemand was da hat..



Wenn Beratung für den Kauf einer Komplett-Anlage (inkl. Mikros, Mischpult, Verkabelung,...) gewünscht wird, bitte den folgenden Teil noch ausfüllen:

9.) Mischpult

Die Anlage wird an mein DDJ-SX2 angeschlossen. Möglichst direkt über XLR.


10.) Sonstiges/Bemerkungen:

Also nachdem ich also alle passenden Threads gelesen habe, sehen meine Wünsche wie folgt aus.

Ich hatte am Anfang mal das System the box TA Set Basis Bundle ausgesucht. Das erscheint mir aber zu schwach. Die Tops haben "nur" 120db. Dafür fande ich den Subwoofer interessant. Dazu später noch was.

Electro-Voice
Sehr interessant finde ich die Kombi 2x EV ZLX 12p mit 1x EV- ZXA1-Sub.
(Darauf bin ich übrigens durch einen Testbericht von mHs gekommen. Ich hoffe du wurdest nicht bestochen:D)

Geil daran: -sau Leicht (wobei das eigentlich keine besonders große Rolle für mich spielt.)
-Viel gutes im Forum gelesen
-1330 Euro ist im Preisrahmen
problematisch/Fragen: -reicht der 12 Zoll Sub?
- kann ich mit dem System schon 80-100 tanzende Leute glücklich machen?
Mit welchem Sub?
Oder ist es möglich mit einem größeren Sub zusammen zu arbeiten? Zum Beispiel dem Sub aus dem ersten Set, den TA18 Oder einem aus dem nächsten Set, dem Behringer B1500D Pro, den es nur noch bei Amazon gibt, oder dem neueren, teureren noch nirgends getesteten Behringer b1500xp. Zu diesem hätte ich wirklich gerne mal einen Erfahrungsbericht.

Behringer Kombi
Ok und dann habe ich in dem Eisenacher Aktiv LS Test die Box Behringer 812 Neo entdeckt. Laut Test eine der besten aus der getesteten Gruppe. Aber es gab leider keinen direkten Vergleich zu den EV ZLX 12p. Von den Behringer 812 Neo würde ich dann 2 Stück mit einem der oben genannten Behringer Subs kombinieren. Welche Kombi würdet ihr dann empfehlen?
Die Tops scheinen mir mit 127 db und 800 Watt RMS gut ausgerüstet zu sein für meine Bedürfnisse.
Preislich liegt die Kombi bei 1200 oder 1300Euro.(Je nachdem welchen Sub ich nehme) Also noch etwas mehr Leistung/Lautstärke fürs gleiche Geld wie bei den EV Boxen denke ich

mHs sagte hierzu auch "[...]die Behringer B812NEO, die für mein empfinden deutlich besser als die anderen Boxen des Testfeldes war, sowohl, was die Auflösung, die Fullrangetauglichkeit und auch die subjektiv erzielbare Lautstärke angeht."

RCF ART 312
Und zu guter letzt hatte ich mir noch (vor dem Lesen des Eisenacher Tests) die RCF ART 312 A MK III ausgesucht. Da diese im Test allerdings schlecht abgeschnitten haben, sind sie eigentlich keine Option mehr.



Ich bin offen für andere Vorschläge, wäre aber dankbar wenn ihr meine Optionen auch kurz bewertet.
In einigen Threads wurde vorgeschlagen doch erstmal für das ganze Geld nur zwei Tops zu kaufen und dann später mit Subs nachzurüsten. Das ist für mich keine Option. Die vollständige Anlage(2.1) sollte 1500Euro+ Ständer und Kabel nicht überschreiten. Das ich evtl. in 3-4 Jahren nochmal n zweiten Sub kaufe spielt jetzt erstmal keine Rolle.
Ich habe mir bis jetzt noch keine dieser Boxen angehört ! Ich werde nächste Woche nochmal zum Testen zu Musik Produktiv fahren. Oder kennt jemand n guten PA Händler in der Umgebung von Hannover ?

Ich danke euch vielmals dafür das ihr alleine schon bis hier gelesen habt, da mein Thread ja doch etwas länger war. Ich freue mich auf eure Antworten und Ideen!
 
Eigenschaft
 
S
sway-2k7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
341
Kekse
1.369
Meine neue Standardempfehlung in dem Preissegment :D

Alto TS212
Alto TS215s oder TS218s

Bei zwei Subs würde ich die 15er nehmen. Da das Budget aber wohl nicht ausreicht, müsste es wohl der 18er werden. Andererseits wenn du mit dem EV Set liebäugelst, der 15er von Alto dürfte dem 12er von EV in nichts nachstehen ;) (außer Maße und Gewicht)

Die Alto klingen bei moderatem Pegel ähnlich wie die EV. Auflösung ist gut, Hifi-mäßiger, warmer Klang, nicht aufdringlich aber trotzdem präsent. Während die EV bei hohen Lautstärken unangenehm in den Höhen werden, entwickeln die Alto's übertriebene Bässe. Ab dann ists nicht mehr ganz so ausgewogen, was sich aber gut korrigieren lässt.

Sowohl die Behringer Neo als auch die RCF gehen ne gute Ecke lauter. Die RCF ist mir persönlich zu aggressiv, die Neo hatte ich selbst. Die klingt wirklich gut ist aber auch echt groß, schwer und hässlich ;)

Der Behringer XP ist die Weiterentwicklung vom HP, was wiederum die Weiterentwicklung vom D war. Während von D zu HP der Pegel etwas angehoben wurde, sind die XP schlicht leichter geworden. Der Klang ist ganz ordentlich, die kicken und drücken wie sich das gehört. Allerdings ist das P/L Verhältnis nicht so gut.

Den TA kannst du vergessen. Der klingt... beschissen :)
 
S
sdg11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
31.10.11
Beiträge
25
Kekse
0
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort !

Ok TA ist dann raus. RCF auch. Im Vergleich zu den EV würde ich vielleicht dann die Alto Lautsprecher bevorzugen. Zumindest nach dem was du sagst.
Aber Behringer und Alto ist dann wahrscheinlich: Behringer geht lauter, dafür klingt Alto besser. Habe ich das richtig verstanden?

Glaubst du mit zwei TS212 und einem TS218 kann ich 100 Leute auf der Tanzfläche beschallen? Die haben ja doch noch n paar db weniger (124 zu 127 bei den Behringer Boxen).

Könnte man die Behringer 812 Neo denn auch mit dem TS215s oder TS218s kombinieren ?

Die Alto Kombi ist auf jeden Fall in die engere Auswahl aufgenommen. Werden nächste Woche dann auch mal probe gehört!
 
S
sway-2k7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
341
Kekse
1.369
Behringer geht lauter, dafür klingt Alto besser. Habe ich das richtig verstanden?

Puh schwer zu sagen. Ich mag beide Boxen und würde hier nicht unbedingt aufgrund des Klangs entscheiden! Die Behringer ist direkter, die Alto evtl. etwas "schöner" im Klang.

Mit dem 18er sollte es passen bei 100qm und 100 Gästen. Die Tops schaffen das definitiv wenn überhaupt ist der Bassdruck evtl. knapp. Eine Kombination aus Behringer und Alto würde ich eigtl. aufgrund der Optik und der evtl. besseren Abstimmung mit dem hauseigenen Top ablehnen. Man kann es aber machen, klar.
 
mHs
mHs
PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.760
Kekse
48.213
Darauf bin ich übrigens durch einen Testbericht von mHs gekommen.
Schön, dass die älteren Tests immer noch gefunden werden :great:. Offensichtlich hast du wirklich tief gebohrt.

Ich hoffe du wurdest nicht bestochen:D
Nein, bestochen wurde ich nicht. Mir wurde lediglich eine PA zur Verfügung gestellt, die mich überzeugt hat. Entsprechend positiv fiel mein Urteil aus.

problematisch/Fragen: -reicht der 12 Zoll Sub?
- kann ich mit dem System schon 80-100 tanzende Leute glücklich machen?
Das wirst du nur selber beurteilen können. Deine Beschreibung der Anwendungsfälle gibt schon ein gewisses Bild von dem, was da passiert ab, aber wie heftig die PA gefordert wird ist dann ja doch nicht so exakt zu fassen.

Eine Band, für die ich gelegendlich am Pult stehe, hat sich nach meinem Test die Kombination gekauft, 2 Tops und 2 Bässe. Inzwischen sind die Boxen seit knapp 3 Jahren im Einsatz. Die Band ist nicht sonderlich laut, spielt öfter rockigere Sachen in Kirchen. Zuletzt in einer voll besetzten Kirch vor ca. 350 PAX. Ich fahre die Anlage da bei weitem nicht aus. Das Volumenpoti am Bass steht dabei auf 12 Uhr und am Pult gibt es auch noch dick Reserven. Der Bass ist dabei schon recht fett. Selbst der Bassist bekam zuletzt ein dickes Grinsen ins Gesicht.

Ok und dann habe ich in dem Eisenacher Aktiv LS Test die Box Behringer 812 Neo entdeckt.
Das war definitiv die Überraschung des Tests.
Im Vergleich zur EV ist die Box agressiver. Die EV wirkt runder, angenehmer. Für Partymusik "auf die zwölf" könnte die NEO ggf. eher geeignet sein. Aber das ist letztlich vom Musikmaterial abhängig. Bei Musikmaterial der etwas heftigeren Gangart zeigte die NEO dann ja auch recht deutlich ihre Grenzen.

Aber es gab leider keinen direkten Vergleich zu den EV ZLX 12p.
Wäre auch nicht möglich gewesen. Zu dem Zeitpunkt war die EV noch nicht auf dem Markt.

Und zu guter letzt hatte ich mir noch (vor dem Lesen des Eisenacher Tests) die RCF ART 312 A MK III ausgesucht. Da diese im Test allerdings schlecht abgeschnitten haben, sind sie eigentlich keine Option mehr.
Der Fairniss halber muss hier nochmal betont werden, dass wir bis zuletzt den Eindruck hatten, dass die ART 312, die wir für den Test zur Verfügung hatten, nicht in Ordnung war.
Meine persönliche Meinung zu der Box (hab ohne Vergleichsmöglichkeit später nochmal eine zu hören (und bedienen) bekommen) habe ich hier schon gelegendlich kundgetan: Im ersten Moment klingt die ART 312 sehr sauber, feinzeichnend, present. Bei längerem Hören geht sie mir aber genau damit dann recht schnell auf den Zeiger. Für mich persönlich ist das nichts.

Während die EV bei hohen Lautstärken unangenehm in den Höhen werden ...

Das fand ich gar nicht problematisch, weil das recht gut durch den integrierten EQ in den Griff zu bekommen ist. Außerdem nehme ich lieber etwas dezent weg, was ggf. überbetont ist, als dass ich bereiche pushen muss, die nicht oder nur unzureichend vorhanden sind.
 
S
sway-2k7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
341
Kekse
1.369
Ganz deiner Meinung, hab ja auch geschrieben, dass man das gut korrigiert bekommt :)
 
Der-Plattenleger
Der-Plattenleger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
23.03.16
Beiträge
337
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
Hallo,
ich setze bei Veranstaltungen bis so 100 Personen die 2x HK Pulsar PL112FA und 1x PLZ 118 Sub ein, wobei bei 100 Personen dann auch nicht alle am tanzen sind, wenn es größer wird packe ich noch einen 1x HK PLZ 118 Sub dazu.
Vor einiger Zeit stand ich vor der gleichen Suche, habe mich viel informiert probe gehört und mich dann aus vielerlei Gründen für die HK Audio Pulsar Serie entschieden.
Durch die Systemeinstellungen an Bass und Top ist das Set sehr flexibel einzustellen, von 2.1 bis 2.4 (also 2x Top u. 4x Sub). Den klang empfinde ich als sehr angenehm.

Sorry gerade noch gesehen, Dein Budget von 1500€ überschreitet mein Vorschlag bei 2.1 um ca. 500€
 
Zuletzt bearbeitet:
S
sdg11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
31.10.11
Beiträge
25
Kekse
0
Der Fairniss halber muss hier nochmal betont werden, dass wir bis zuletzt den Eindruck hatten, dass die ART 312, die wir für den Test zur Verfügung hatten, nicht in Ordnung war.

Ich habe gestern zufällig die Möglichkeit gehabt sie zu hören. Da die Veranstalter sich allerdings "etwas" verschätzt haben, gab es für gut 40-50 Leute auf der Tanzfläche nur eine ART 312. Die wurde dann auch an ihre Grenzen gebracht. Im leisen Bereich fand ich die Box wirklich gut, als sie dann etwas länger auf voller Lautstärke lief gefiel sie mir nicht mehr ganz so gut. Aber war eben auch nur eine und der Limiter hat schon geblinkt. Bin ja offensichtlich kein PA Experte, deswegen ist es auch nicht so einfach zu sagen, was ich nicht so gut fand aber ich würde sagen der Bass war irgendwann schwammig und die Höhen haben geklirrt.
Dennoch werde ich sie mir nächste Woche nochmal im Vergleich mit den anderen anhören und dann mal berichten.


Eine Band, für die ich gelegendlich am Pult stehe, hat sich nach meinem Test die Kombination gekauft, 2 Tops und 2 Bässe.

Ich könnte dann ja über eine Erweiterung nachdenken. Aber es muss erstmal mit einem Sub gehen. Ich werde es mir anhören.

Sorry gerade noch gesehen, Dein Budget von 1500€ überschreitet mein Vorschlag bei 2.1 um ca. 500€

Danke für den Tipp, aber 500 Euro über meinem Absoluten Maximum ist doch etwas zu viel.





Also Ich werde mich dann nächste Woche auf den Weg machen zu einem PA Händler und die Behringer 812 neo in Kombi mit dem B1500D Sub (falls die den noch haben) oder einem anderen Behringer Sub,
dann die EV ZLX 12P mit dem EV ZXA1-Sub
Die Alto TS 212 mit dem Alto 15er und 18er Sub
und die RCF Art 312.

Da hab ich dann auch was vor. Kennt zufällig jemand in der Umgebung von Hannover einen Händler ? Sonst würde ich zu Musik Produktiv nach Ibbenbüren fahren.


Danke nochmal für eure wirklich gute Hilfe !
 
S
sway-2k7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
341
Kekse
1.369
Just Music in Hamburg dürfte mehr oder weniger alles haben was du hören willst. Behringer ist halt nur in wenigen Läden vertreten, da die nur große Musikhäuser beliefern.
 
TobiAgudo
TobiAgudo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.17
Registriert
04.12.14
Beiträge
22
Kekse
0
Ort
München
Hi, ich bin im Grunde im vergleichbaren Bereich unterwegs wie du und nutze zwei ZLX 12P und einen ELX 118 (in meinem Fall an einer Crown XLS1500 gebrückt). Die ZLX haben im DSP sogar ein spezielles Programm für den ELX 118P, wurden also wohl auch für diese Konfi gebaut bzw. sind dafür gut geeignet.
Bin damit absolut zufrieden und musste die Anlage noch nie in den Grenzbereich fahren. Wenn du die aktive Variante der ELX 118(P) nimmst (und ggf. wie ich bei den Komponenten auf B-Stock zugreifst), dann bist du ziemlich genau bei 1.500€.
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
6.228
Kekse
78.922
Ort
Tübingen
Behringer ist halt nur in wenigen Läden vertreten, da die nur große Musikhäuser beliefern.
Genauer ist das so, dass die kleinen Musikläden so schlechte Konditionen bekommen, dass sie teurer einkaufen müssten, als man es bei einem großen Shop als Endverbraucher bekommen würde.
 
S
sway-2k7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
341
Kekse
1.369
Mhh ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass es an den abzunehmenden Stückzahlen liegt. Schneidet sich Behringer damit nicht ins eigene Fleisch? Oder ist die Logistik in Puncto Gewährleistung anders nicht zu stemmen ? :D
 
S
sdg11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
31.10.11
Beiträge
25
Kekse
0
zwei ZLX 12P und einen ELX 118

Über die Kombi habe ich auch schon mal drüber nachgedacht! Ist aber im Vergleich zu der Alto Anlage nochmal ein Stück teurer.
Ich werde mir das ggf. nochmal anhören aber ich denke ich werde die Alto TS 212 + Alto TS 218 kaufen.

Warum das so ist:

Also ich war Mittwoch in Ibbenbüren bei Musik Produktiv testen. Ich habe mir zuerst die RCF Boxen angehört, dann die ZLX mit dem 12 Zoll Sub und danach die Alto TS 212/215 mit nem 15er Sub und nem 18er Sub. Die Behringer Boxen gibt es dort nicht, obwohl der Laden schon ziemlich groß ist. Ich habe mal per Email gefragt warum das so ist. Wenn sie mir antworten, werde ich es euch mitteilen.

Die RCF Art 312 Boxen klingen meiner Meinung nach gut. Im Vergleich zu den ZLX 12p und den ALTO TS 212 wäre mir der Aufpreis allerdings zu hoch. Über 100 Euro mehr als die ALTOs und 70 Euro mehr als die EVs. Selbst bei gleichem Preis wäre meine Entscheidung hier glaube ich nicht auf die RCF gefallen, außer vielleicht, weil sie mit einem höheren Schalldruckpegel angegeben sind.

Die ZLX 12p zusammen mit dem ZXA1 Sub fande ich wirklich gut. Der Bass hat mich beeindruckt! Im direkten Vergleich zu den ALTO TS212 würde ich keine als besser bezeichnen. Das dürfte Geschmacksache sein. Bei der Alto TS212 mit dem 18 Zoll Bass war aber definitiv mehr Bass im tieferen Bereich als bei dem ZXA1 Sub. Ich denke ich bräuchte von den EV ZXA1 zwei Stück für meine Ansprüche. Bei dem Alto TS218s werde ich wahrscheinlich mit einem hinkommen. Im Vergleich zwischen dem 15er und dem 18er bei Alto gefiel mir der 18er besser.

Der Mitarbeiter von Musik Produktiv hatte mir noch gesagt, dass er für den DJ Bereich eher die Alto Kombination empfehlen würde und für den Live Bereich eher die EV Boxen. Das liege einfach daran das die Alto ein Mittenloch bei ungefähr 1kHz hätten und dafür bessere Höhen. Er meinte das wäre die Typische amerikanische Auslegung. Ist das nicht komisch? Ich dachte immer das ein ausgeglichener Frequenzgang schon erforderlich ist für guten Klang.

Das alles ist natürlich jetzt meine eigene Meinung. Ich bin kein Experten im PA Bereich. Für Leute die diesen Thread vielleicht mal lesen: ich würde mich nicht zu sehr auf mein Urteil verlassen. :cool:
Ich habe übrigens hauptsächlich mit dem Lied "Firefly" von Mura Masa getestet

Aber dennoch bei dem Vergleich den ich jetzt gemacht habe (leider ohne die Behringer) tendiere ich zu den Alto TS 212 mit einem Alto TS218s das ist sogar noch unter meiner Schmerzgrenze. Ob ich damit richtig zufrieden bin kann ich leider erst in ein paar Monaten sagen. Ich werde mir die Boxen vermutlich erst zu Weihnachten kaufen und wann der erste große Einsatz kommt weiß ich noch nicht.

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe !
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
mHs
mHs
PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.760
Kekse
48.213
Oder ist die Logistik in Puncto Gewährleistung anders nicht zu stemmen ? :D
Ja ja, immer schön die Vorurteile bedienen :rolleyes:
Aus eigener Erahrung mit langjährigem Einsatz diverser Behringergeräte kann ich das nicht bestätigen. Mich würde mal eine Statistik über die Ausfallquote diverser Geräte unterschiedlicher Hersteller interessieren.

... dass es an den abzunehmenden Stückzahlen liegt
Vor einiger Zeit machte Behringer bevorzugt / ausschließlich (?) Containerdeals. Wie das heute läuft weiß ich allerdings nicht. Die Händler sollten komplette Container voll Behringerequipment abnehmen.
Jedenfalls war das die Aussage eines regionalen Händlers, der deswegen dann Behringer aus dem Programm genommen hat.
 
S
sdg11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
31.10.11
Beiträge
25
Kekse
0
Genauer ist das so, dass die kleinen Musikläden so schlechte Konditionen bekommen, dass sie teurer einkaufen müssten, als man es bei einem großen Shop als Endverbraucher bekommen würde.


So wurde mir das auch von einem Mitarbeiter bestätigt:

"Hallo Herr Gravel,
das hat rein wirtschaftliche Gründe. Bei den meisten Behringer-Produkten bezahlt der Endkunde weniger als wir im Einkauf und von daher macht es für uns keinen Sinn diese Geräte weiter zu verkaufen. Was sehr schade ist, weil da echt schöne Produkte bei sind.
Mit freundlichen Grüßen
"

Naja "schön" finde ich die 812 neo nicht unbedingt .. ;)
 
S
sway-2k7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
341
Kekse
1.369
Ja ja, immer schön die Vorurteile bedienen :rolleyes:

Das war ein Scherz, daher auch der Smiley. Ich hab in vielen Threads Behringer Produkte empfohlen, da ich selbst viel Behringer hab/ hatte. Probleme hatte ich damit nie.

@sdg Schön das du was passendes gefunden hast! :)
 
Der-Plattenleger
Der-Plattenleger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
23.03.16
Beiträge
337
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
Bei ALTO bin ich vom Preis-Leistungs-Verhältnis überrascht und hatte bei den neuen Sub´s mit einem höheren Preis gerechnet, schön dass es in diesem Preissegment Alltagstaugliches Material gibt welches nicht so billig aussieht und gut verarbeitet ist.
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.992
Kekse
37.395
Ort
Oberroth
Aloha!

Als bekennender RCF-Fan muss ich was dazu sagen. Die ART 312a ist für DJ-Anwendungen komplett ungeeignet, das ist eher eine Box für eine Liveband. Für Dich ist die zu mittig. Was Du brauchst, ist ein Pärchen aus der 400er oder noch besser aus der 700er Serie, also z.B. ART 410a oder 412a (die habe ich selbst) oder eben ART 710a oder 712a. Dazu einen passenden Sub wie den RCF SUB 905as. Die 400er-Serie gibt es nur noch gebraucht, die 700er ist etwas kräftiger, aber beide werden mit dem Sub 905 harmonieren. Wahrscheinlich passt das aber nur gebraucht in dein Budget. Falls Du die Möglichkeit hast, hör Dir die Kombi mal an.

Gruß
Jo
 
S
sdg11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
31.10.11
Beiträge
25
Kekse
0
Sub wie den RCF SUB 905as

Huch der reizt mit 1400 Euro ja alleine schon mein Budget aus :D Das der sich gut anhört kann ich mir wohl vorstellen :D

Ich werde es mir demnächst anhören aber ich glaube selbst gebraucht sprengt das mein Budget.

Danke für den Tipp !

Bei ALTO bin ich vom Preis-Leistungs-Verhältnis überrascht

So wie ich ! Auch der Mitarbeiter von Musik Produktiv meinte, dass der Preis unschlagbar ist für die Leistung.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben