Welche Saiten für Harley Benton HBV 840?

von Ewiger Anfenger, 17.03.12.

  1. Ewiger Anfenger

    Ewiger Anfenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.12   #1
    Vor 3 Monaten habe ich mir die HBV 840 als Hotelgeige zugelegt. In diesem Forum oder sonstwo hatte ich gelesen, dass man die auch mit Kunsstoffsaiten spielen kann. Da ich einen ungenutzten Satz Evah Pirazzi rumliegen hatte, habe ich den jetzt aufgezogen. Das klingt aber äußerst bescheiden! Der einfache Satz Stahlsaiten, der mitgeliefert wird, klingt dagegen richtig nach Geige. Die Kunststoffsaiten klingen nur etwas lauter über Kopfhörer aber ansonsten sehr ähnlich zu dem unverstärkten Klang. Ist da auch mit anderen Kunststoffsaiten nicht mehr drin? Ich wäre auch bereit in einen neuen Satz Stahlsaiten zu investieren, nur welche soll ich nehmen?
     
  2. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.187
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 18.03.12   #2
    Äh, willt du, daß die E-Geige im unverstärkten Zustand lauter klingt?
    (wenn das einer von den Stromgitarren liest, dann denkt der sich verschiedenes..)

    Eigentlich versucht man mit einem Wechsel von Stahl auf Nylon die
    Klangfarbe etwas zu verändern.

    Die Konstellation Geige -> Kopfhörer ist nicht unbedingt die klanglich ausgefeilteste..
    Natürlich kann man sie auch rein als Übe-Geige einsetzen.


    cheers, fiddle
     
  3. Ewiger Anfenger

    Ewiger Anfenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #3
    Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Sie soll natürlich nicht unverstärkt lauter klingen! Ich wollte sagen, dass der verstärkte Klang von der Klangfarbe fast dem unverstärkten Summen entspricht. Während es mit Stahlsaiten richtig nach Geige klingt. Das natürlich auch mit dem einfachen Kopfhörer. Klar, ich nutze sie nur als Übe-Geige, wenn ich wie jede Woche beruflich unterwegs bin. Hast du andere Erfahrung mit Nylonsaiten gemacht?
     
  4. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.187
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 18.03.12   #4
    Ah..

    Nylon habe ich bislang noch nicht versucht.
    Ich bin selber auch noch bei Stahl, aber eher aus praktischen Überlegungen.
    Die fatzen halt so gut wie nie und bei einem Wechsel halten die ziemlich schnell
    die Tonhöhe. Zuverlässigkeit ist mir für die Gigs durchaus wichtig.

    Das kann schon sein, daß Stahl besser klingt. Wie gesagt, ich hab noch nix probiert.

    Ich selber glaube ja nicht, daß die Stahlsätze soo unterschiedlich zueinander sind.
    Aber probier doch einfach mal aus. Die sind ja wirklich nicht teuer.


    cheers, fiddle
     
  5. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    2.794
    Erstellt: 18.03.12   #5
    Ich habe selbst keine Erfahrung mit Stahlsaiten (außer der E-Saite natürlich), muß aber sagen, daß meiner Einschätzung nach die Stahlsaiten meistens kräftiger klingen, aber weniger obertonreich. Bei einer E-Geige widerum sehe ich nur bedingt Vorteile in Saiten mit obertonreichem klang, da ja das Instrument praktisch nicht dazu beitragen kann und die hohen Frequenzen zudem meist gefiltert werden.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping