Harley Benton HBV 990BEM

von qwertz456, 09.02.17.

  1. qwertz456

    qwertz456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.17
    Zuletzt hier:
    23.02.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.02.17   #1
    Hallihallo,
    mir ist das jetzt ein bisschen peinlich, aber ich habe mir die E-Geige Harley Benton HBV 990BEM gekauft und bin mit der Technik überfordert, hatte bisher nur akustische Geigen.
    Wenn ich die Kopfhörer im Phone-Anschluss anschließe, dann sollte die Geige doch stumm sein und ich sollte jede Saite auf den Kopfhörern hören können, oder nicht? Bis auf die D-Saite sind nämlich alle Saiten laut, die D-Saite höre ich weder über Kopfhörer noch ohne... Was mache ich falsch?
    Vielen Dank!
     
  2. robbert

    robbert HCA-Geige HCA

    Im Board seit:
    06.06.13
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    825
    Ort:
    14000 D
    Zustimmungen:
    6.620
    Kekse:
    24.442
    Erstellt: 09.02.17   #2
    Das ist für mich schwer vorstellbar, da das Abnahmesystem alle Saiten erfassen müsste. Also, entweder du hast ein Signal oder keins.
    Natürlich kann es am subjektiven Empfinden oder an den Ohren (was ich nicht hoffe ;) ) liegen, dass man einzelne Saiten unterschiedlich laut wahrnimmt.
    Wenn du aber, wie du schreibst die D-Saite selbst OHNE Kopfhörer nicht hörst ( was ich mir nicht vorstellen kann), wechsle doch einfach mal die Saite.

    Ach so: Herzlich willkommen bei den Streichern..... und das Berichten nicht vergessen. ;)
     
  3. qwertz456

    qwertz456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.17
    Zuletzt hier:
    23.02.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.02.17   #3
    Vielen Dank :) Dann weiß ich schon mal, dass das mit der Saite definitiv an mir liegt. Das ist gut.
    Das mit Kopfhörer in die Klinke stecken passt aber so, oder? Also ich muss da keinen Verstärker zwischenschalten?
     
  4. robbert

    robbert HCA-Geige HCA

    Im Board seit:
    06.06.13
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    825
    Ort:
    14000 D
    Zustimmungen:
    6.620
    Kekse:
    24.442
    Erstellt: 09.02.17   #4
    Ich kenne dein Instrument nicht. Schau aber noch mal genau, ob du mit dem Kopfhörer im richtigen Eingang bist, da gibts auch noch den Mikrofon/MP3-Eingang.
    Ist die Batterie richtig angeschlossen? Manchmal sind die Kontakte bewußt blockiert, um zwischenzeitliches Entladen zu verhindern.
    Normalerweise braucht man keinen Verstärker, um über Kopfhörer zu hören.
     
  5. qwertz456

    qwertz456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.17
    Zuletzt hier:
    23.02.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.02.17   #5
    Bogen war schlecht kolofoniert habe ich jetzt gemerkt. Dafür ist die Geige locker so laut wie eine akustische, soll das so sein? Ich wollte ja eigentlich eine stumme Geige und dachte, ich wäre ordentlich beraten worden...
     
  6. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    4.920
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.636
    Kekse:
    35.574
    Erstellt: 10.02.17   #6
    Hallo! E-Geigen sind nie stumm, auch wenn sie sich "silent violin" schimpfen, denn gegen die Schwingung der Saiten kannst du ja nichts machen. Aber es ist deutlich leiser als ne akustische. Lautstärke kannst du mit ner A-Geige mit Tonwolf vergleichen. Bei dünnen Wänden, geschlossenen Türen und Fenstern dringt nur extrem leise was durch, bei richtigen Betonwänden so gut wie nichts. Im Raum selber hört man natürlich schon was, also neben nem schlafenden Tiger wie in der Staubsaugerwerbung funktionierts nicht. ;) Aber gegen abends bei geschlossenen Türen und Fenstern üben spricht nichts. Es wär nur ein Problem, wenn du einen Nachbarn hast, der dir abends die Klospülung, Fernseher und Telefonieren auch verbieten lassen möchte.
     
  7. robbert

    robbert HCA-Geige HCA

    Im Board seit:
    06.06.13
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    825
    Ort:
    14000 D
    Zustimmungen:
    6.620
    Kekse:
    24.442
    Erstellt: 10.02.17   #7
    ...wenn die Geige wirklich stumm sein soll, befreie deinen Bogen vom Kolophonium; du kennst ja den Effekt von der D-Saite.... :embarrassed: ;):D:D

    Spaß beiseite, natürlich hat auch eine E-Violine eine gewisse (sehr geringe) Lautstärke. Auch E-Gitarren haben dies.
    Wie sollte denn sonst die Tonabnahme erfolgen?
     
  8. ratocaster

    ratocaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.09
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    989
    Erstellt: 11.02.17   #8
    Ich bin ja Cellist, und spiele Silent Cello - aber ich kann bestätigen, daß ein Streichinstrument auch ohne Body nie so leise ist, wie man sich vielleicht erhofft, so will es nun einmal die Physik.
    Bei der Geige mag es noch gehen, die liegt in der Luft: beim Cello mag ich in der Wohnung aber auch nicht mehr nach 8 üben, weil es ja den Stachel gibt, und ich kann sagen, daß ich den Boden unter den Fußsohlen (wenn ich ohne Hausschuhe, nur mit Socken spiele) deutlich vibrieren spüre, und ich mag mir vorstellen, daß man das unten gut hört.

    Übrigens klingt es unverstärkt zwar nicht sehr leise, aber auch nicht sehr gut: die Schleifgeräusche, die bei einem akustischen Instrument ja immer vom Klang überdeckt werden, ohne daß das zu unterdrücken wäre, sind dann sehr präsent.
    Mein Cello klingt sehr viel besser, wenn ich den Verstärker so weit aufdrehe, daß die technischen Geräusche übertönt werden (wie bei einem Akustik) oder einen Kopfhörer aufhabe.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    2.419
    Erstellt: 25.02.17   #9
    Ich kann nur bestätigen, was die anderen schon geschrieben haben: So laut wie eine akustische sollte die E-Geige nicht sein, denn es fehlt ja auch ein großer Teil des Klangkörpers - normal haben die E-Geigen ja nicht diesen Geigentypischen Hohlraum und nicht diese dünne Schicht Holz, die so schön mitschwingt.
    Allerdings tönt natürlich das, was da ist, denn auch für die Klangabnehmer brauchst Du ja einen Ton, der wird - derzeit - nicht rein elektronisch erzeugt :tongue:. Also solltest Du - auch ohne Kopfhörer - durchaus alles hören, aber eben nicht ganz so laut wie bei einer 'normalen' akustischen Geige.
    Klar, ist bei meiner E-Geige ähnlich. Die Nebengeräusche bleiben ungefähr gleich laut, während die 'schönen' Tongeräusche wesentlich leiser sind. Dazu hatte mein Geigenlehrer früher berichtet, dass das ganz normal ist, dass man so laute Nebengeräusche hat, ab einer bestimmten Entfernung hört man diese nicht mehr, der eigentliche Ton kommt aber viel weiter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping