Welche Saiten könnt ihr empfehlen? Westerngitarre

  • Ersteller Plerchi
  • Erstellt am
Plerchi

Plerchi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.11.15
Beiträge
128
Kekse
1.072
Mahlzeit,

ich glaube viele haben aktuell das gleiche Problem wie ich. Mir sind die Saiten ausgegangen. Da ich meine Gitarren normalerweise in meinem örtlichen Gitarrenshop besaiten lassen, habe ich jetzt natürlich ein Problem. Er hat zu und ist im November nach Thailand durchgebrannt und kommt erst wieder wenn er wieder aufsperren darf. Erfahrungsgemäß nicht zu erreichen.

Jetzt aber zu meiner Frage. Ich habe schon 20 Jahre keine Saiten mehr gekauft und habe auch keine Ahnung welche denn die besten für mich sind.

Ich spiele in der Regel rockige Lieder.
 
thorwin

thorwin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
17.10.19
Beiträge
680
Kekse
1.200
Ort
Darmstadt
Ich bin seit Jahren sehr zufrieden mit Pyramid und inzwischen bei denen hier gelandet:


Aber welche Saitzen "die besten für dich" sind, kannst du nur durch Ausprobieren herausfinden: beschichtet oder nicht? Round- oder Hex-Core? Phosphorbronze oder nicht? etc, etc.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Stephan 1234

Stephan 1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
22.06.14
Beiträge
319
Kekse
1.975
Ort
Dombühl
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blues-Opa

Blues-Opa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
01.12.14
Beiträge
1.052
Kekse
3.872
Ort
Fränkische Pampa
Warum sollte man sich für "11er" entschuldigen ... muss doch zur Musik die man spielt und zu einem selbst passen ...
Ich spiele auf den Steelstrings NUR noch 11er ... und wenn mir einer mit "Mädchensaiten" kommt, dann spiel ich ihm was mit 15er Saiten auf der Reso von, incl. Bendings :)

Aber zurück zum zum Thema ... so von Klang und Spielgefühl her mag ich auch die Martin MA535FX Flexible Core gern.
 
Stephan 1234

Stephan 1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
22.06.14
Beiträge
319
Kekse
1.975
Ort
Dombühl
für "11er" entschuldigen
ja, wurde da echt schon mal dumm angeredet... bin halt von 13er auf 11er umgestiegen, finde, das der Klang einfach schöner ist und nachdem se der Gitarrenbauer auch auf 11er eingestellt hat wird das auch nicht mehr geändert.
15er sind mir dann aber doch zu massiv, das sind ja schon fast Basssaiten ;) auf der Guild und der Lagerfeuergitarre sind aber einfach die 12er drauf. Was ich gar nicht empfehlen kann sind alle Saiten von Gibson.... paar mal welche probiert, waren alle klanglich schrott (also wirklich das schlechteste was ich bisher gespielt und gehört habe, aber evtl. hab ich auch immer welche bekommen, die schon zu lang auf Lager lagen), dann lieber gleich Harley Benton, da passt der Preis dann wenigstens zum Produkt.
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Saiten sind ein unendliches Thema.
Die Wahl hängt vornehmlich von den eigenen Klangvorstellungen, aber natürlich von der Gitarre (Marke, Ausrichtung, Bauform, Beleistung etc) und von der Art des Spielens ab. Also z.Bsp. Fingerstyle, mit/ohne Plek, wenn mit, dann welche in welcher Stärke.
Das, was bei der einen Gitarre mit dem einen Spielstil funktioniert, kann bei der nächsten Sch... klingen.
Kann selbst 11-er Saiten wenig abgewinnen und Martin-Saiten gleich gar nichts.
Saiten wie EXP und Elixir verabscheue ich, da sie für mich einen extremen Blechklang produzieren.
Mag einen vollen, warmen Klang und spiele auf meinen Martins seit längerem diese
https://m.thomann.de/de/john_pearse_600l_phosphor_bronze.htm
Habe immer mal andere probiert, aber bin bislang immer auf sie zurückgekommen. Ähnlich gut fand ich bisger nur Ernie Balls. Die eingangs genannten Pyramid muss ich gelegentlich noch testen, aber da stehen erstmal noch geschliffene von Fisoma an.
Schwerpunkt ist strumming und meist mit Dunlop-Nylon oder Dava Pleks.
Dafür passt das, aber aus meiner Sicht weniger für Fingerstyle oder irgendwelche fetten Pleks.

Es hilft hier nur langes Ausprobieren ;)
 
Plerchi

Plerchi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.11.15
Beiträge
128
Kekse
1.072
Spiele Ibanez Gitarren. Besonderen Stil habe ich nicht. Mal mit Fingern, mal mit Plek. Stehe schon mehr auf etwas metallernen Klang, aber zu Krass sollte es dann auch nicht sein. Leise und Laut, je nach Stimmung und Uhrzeit.

Die Saiten die ich jetzt brauche sind auch für Standard Tuning, E A D G B E.

Ergo alles in allem halt so normal ^^

Das nächste mal wenn ich beim Claus in den Laden komme, nehme ich für jede Gitarre eine Ersatzpackung mit. Kann ja nicht sein, dass ich so ein beknackter Amateur bin.
 
RED-DC5

RED-DC5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
11.06.16
Beiträge
947
Kekse
6.338
Ort
Hessen
Zur Zeit finde ich Elexir sehr gut, habe ich auf einer Gibson Hummingbird 11er und auf einer Ovation sind 12er drauf. Die Saiten brauchen allerdings ein paar Stunden zum Einspielen, dann klingen sie gut. Sie halten auch länger wegen der Beschichtung.

Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MichaHH

MichaHH

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
21.12.13
Beiträge
582
Kekse
10.913
Ort
Hamburg
Moin,

... reine Geschmackssache und nur durch Probieren herauszufinden.

Aber ich gebe Dir gerne meine Favoritenempfehlung:

vielleicht mal was aus heimischer Produktion... von einem local Dealer (und Boardmember @sobby)?

Lenzner Fisoma 12er geschliffen. Andere Stärken, etc. auf Nachfrage. Prinzipiell alles was physikalisch geht...

https://lenzner-strings.de/

nur hier zu bekommen (die geschliffenen):

https://www.musiker-laden.de/unsere-empfehlungen/fisoma-gitarrensaiten-stahl-angeschliffen.php

... und das Review zu meinen Saiten:

https://www.musiker-board.de/threads/review-fisoma-stahlsaiten-80-20-bronze-geschliffen-12er.648612/

An meiner Meinung hat sich nichts geändert.

Micha
 
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.079
Kekse
255.409
Ort
Urbs intestinum
(An)Geschliffene Saiten auf der Western? ... ok, das ist aber wirklich Geschmackssache.
Es sei denn, man spielt Western-Swing oder so was.

Für den Threadersteller:
Ich spiele in der Regel rockige Lieder.
passt das imho weniger ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.866
Kekse
19.352
Ich würde das "Problem" zum Anlass nehmen, mal ein bißchen rumzuprobieren. Ich empfehle aber nichts, weil m.M.n. die Saiten zur Gitarre (und auch zum Spiel) passen müssen: auf Gitarre A toll klingende Saiten können auf Gitarre B eine Enttäuschung sein, und dder 13er Satz des Bluegrassers nicht unbedingt für Fingerpicking mit zartem Anschlag taugt.
 
Gitarrenknecht

Gitarrenknecht

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
05.02.10
Beiträge
965
Kekse
2.848
Ort
127.0.0.1
Was ich gar nicht empfehlen kann sind alle Saiten von Gibson
Strange enough... Die "Masterbuilt Premium" sind meine absoluten Favoriten. Über ihre gesamte Lebensdauer hinweg übrigens, die bei mir recht lange ist (1/2 bis 3/4 Jahr).
 
Plerchi

Plerchi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.11.15
Beiträge
128
Kekse
1.072
https://m.thomann.de/de/ibanez_pf15ece_bk.htm?o=6&search=1611481762

Aktuell brauche ich Saiten für die oben verlinkte Gitarre.

Ich habe mir jetzt mal drei verschiedene Saiten bestellt.

Elixir - Custom Light
Martin - Authentic custom light
und einen Satz Harley Benton zum vergleich.

Pyramid hatte ich mal auf dem Bass und war nicht zufrieden, deshalb bleiben die mal außen vor.

Ich werd dann beide Gitarren neu besaiten und mal vergleichen.

Die alte schnarrt nur schon ein bisschen, weil nach 12 Jahren der Sattel kaputt ist, aber klanglich sind sie gleich.
 
Stephan 1234

Stephan 1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
22.06.14
Beiträge
319
Kekse
1.975
Ort
Dombühl
Masterbuilt Premium
Hatte von denen zwei Sätze da und dann noch die MB 12 klangen furchtbar matt und leblos, ungefähr so, wie die Martin nach nem 3/4 Jahr wenn sie dann auch etwas mitgenommen aussehen...
Also ich konnte mich damit nicht anfreunden, aber evtl. sind Gibson Saiten nix für nicht Gibson Gitarren ;)
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Nach dem Review über die Fisoma werde ich nun die Finger von denen lassen.
Und bei Ibanez weiß ich ehrlicherweise nicht so recht, wie man dort mit Saiten den Klang verbessern könnte. Da wären die von mir erwähnten John Pearse wahrscheinlich noch am ehesten in der Lage.
Die bestellten Saiten werden den Blechklang wahrscheinlich nur verstärken. Das Ding hat ja noch nicht mal eine massive Decke...
 
Plerchi

Plerchi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.11.15
Beiträge
128
Kekse
1.072
Ich finde den Klang von allen meiner Ibanz-Gitarren gut. Blechern sind sie mir nicht aufgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Sorry, aber dann fehlt es dir schlichtweg an vernünftigen Vergleichen. Ibanez klingen nach meinen Erfahrungen generell blechig. Und die billigen mit Sperrholzdecke sowieso.
Meine erste Western war eine fast baugleiche Ibanez und ich fand sie durchaus in Ordnung. Aber das lag auch daran, das in meinem damaligen Umfeld noch schlimmere Gurken gespielt wurden. Als ich dann meine erst halbwegs richtige Western hatte, wollte ich die eig als Lagerfeuergitarre behalten. War aber unmöglich. Der Klopperhals und der unterirdische Klang gingen gar nicht mehr. Habe die dann einfach verschleudert.
Mein Ratschlag wäre, nicht zuviel in Saiten zu investieren, sondern das Geld lieber zu sparen und irgendwann eine ordentliche Gitarre zu kaufen, auf der nicht Ibanez stehen sollte... ;)
 
Plerchi

Plerchi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
29.11.15
Beiträge
128
Kekse
1.072
Ich bin mit jedem meiner Ibanez Instrumente voll zufrieden.

sowohl acoustic Gitarren, als auch meine E-Gitarre und meine Bässe.

habe auch schon Yamaha, Fender, Martin und Gibson gespielt, keine davon hat mich übermäßig überzeugt. Ja, auch die teuren Instrumente.

ich werde auch weiterhin Ibanez spielen. Ganz zu deinem Leidwesen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
Blues-Opa

Blues-Opa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
01.12.14
Beiträge
1.052
Kekse
3.872
Ort
Fränkische Pampa
Ich hatte auch schon Ibanez Akustikgitarren, Fingerstyle gespielt, über die ich absolut nichts schlechtes sagen kann. Und kenne einige weitere für die das ebenso gilt, zu was habe ich Thomann in der Nähe ... :)
Verkauft wurden die nur wieder, weil mir die Hälse zu schmal waren (inzwischen bin ich da bei Breiten von ca. 45 mm gelandet).

Man sollte sich da von dem regelmäßigen pauschalen und undifferenzierte Marken-Bashing einzelner immer wieder nicht irritieren lassen, sondern die Instrumente die einem gefallen einfach selber checken ob sie einem taugen ...

(OT Ende)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben