Welche Saiten?

von Schpaddl, 14.04.06.

  1. Schpaddl

    Schpaddl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    274
    Ort:
    nähe Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    620
    Erstellt: 14.04.06   #1
    Ich weiß, ich bin ein Assi, dass ich hier noch nen Thread dieser Art aufmach, aber es is ziemlich dringend.
    Meine Mom is grad in der nächstgrößeren Stadt Ostereinkäufe machen und ich denk ich wünsch mir nen neuen Saitensatz, meine 2 Monate alten ghs-boomers tuns so langsam nimmer.

    Die Saiten sollten:

    -richtig growlen, knurren und punchen
    -sich nicht zu sehr wie Stacheldraht anzufühlen ( Warwick Black Label, bäh )
    -flexibel sein
    -es sollte sie auch in "Light" geben (ich Weichei)
    -lange halten
    -mal n bisschen "was anderes" sein, von mir aus auch Flatwound oder Halfround.


    Ich bin mit meinen momentanen Saiten (wie gesagt: GHS-Boomers Extralight) eigendlich zufrieden, die Pops klingen angriffslustig wie Peitschenschläge, nur die Bässe sind irgendwie zu lasch.

    Ich hoffe ich nerve nicht zu sehr!

    Bei dieser Gelegenheit: Welche Saiten spielt ihr eigendlich?
     
  2. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 14.04.06   #2
    Wenn Du Dir tatsächlich Flats draufmachen willst, kann ich Dir wärmstens die Dt. Thomastil Infeld Jazz empfehlen. Sie sind etwas teuer, halten ewig und haben den von Dir gewünschten knurrigen Sound. Nur - es gibt sie nicht in superdünn...
     
  3. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 14.04.06   #3
    Ich spiele und empfehle Elixir NanoWeb-Saiten. Sind nicht die billigsten, leben aber auch bei härterem Anschlag länger.

    Tipp: Damit Du für den nächsten Satz Saiten nicht auf den Weihnachtseinkauf deiner Mutter warten mußt, schau mal ins Internet, da beissen dich jede Menge Bestellmöglichkeiten. ;)
     
  4. Sapros

    Sapros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.06   #4
    Hallöchen!
    Ich spiele die Warwick Red Label.Sind günstig und bin damit bestens zufrieden!

    @Bassometer: Ich wollte die Elixir NanoWeb-Saiten mal ausprobieren,jedoch höre ich immer wieder das ich es sein lassen sollte.Die Begründung ist das diese Beschichtigung auf den Saiten nach einiger Zeit abgeht(das soll dann ziemlich bescheiden aussehen).

    Ist da was drann?
     
  5. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 14.04.06   #5
    Die Red Label entsprechen keinem der von @Schpaddl genannte Kriterien :screwy:
     
  6. Sapros

    Sapros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.06   #6
    Schpaddl fragte aber was wir so für Saiten spielen.......
     
  7. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 14.04.06   #7
    Stimmt, Du hast recht. Ich hab nicht genau genug gelesen.

    Aaaalso ich spiele auf meinem 5er Vester die Ritter Swordsteal black, aufm Soundgear die Black Label, der Yamaha wird mit den GHS-Boomers versorgt, der Fretless mit Thomastik Infeld Jazz, der Sanox bekommt nur feinste Kost von Rotosound.........
     
  8. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 14.04.06   #8
    Ja, da ist was dran, aber das ist nicht so schlimm. Da wird auch viel Mist erzählt.
    Wenn andere Saiten allmählich alt werden franst die Elixir Saite da aus wo du anschlägst,
    aber nur wenn du auch Hornhaut auf den Fingern hast. :D Da wo die Greifhand arbeitet
    gibst nie Gefranse. Und die arbeitet dort fast doppelt so lang wie auf anderen Saiten.

    Merke: Auch Elixir Saiten müssen regelmäßig gewechselt werde. ;)
     
  9. Sapros

    Sapros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #9
    Gut....Ich werde mir beim nächsten Saitenwechsel dann wohl mal welche von Elixir draufziehen und meine eigene Erfahrung mit diesen Saiten machen.
     
  10. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 15.04.06   #10
    hi,
    hab mir jetzt mal die elixir nanoweb geleistet ... bin begeistert ... super knurriger sound mit meinem dean und crsispe höhen ... klingen immer noch wie neu... allerdings musst schon 50€ für einen satz zahlen!
     
  11. alex80211b

    alex80211b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 15.04.06   #11
    Also ich spiel Ernie Ball Bass Saiten. Find die echt super, die knurren soo schoen!!
     
  12. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 15.04.06   #12
    Hört sich so ziemlich nach Thomastik-Infeld Power Bass an, denn die Punkte 1-3 und 5 erfüllen die mit Bravour (liefern auch extrem punchy Slapsounds), sind durch den dünnen Kern elastischer als die Daten der Durchmesser (.047 - .068 - .080 - .107) vermuten lassen. Und ungewöhnlich sind sie auch mit den kontrabaßartigen Bässen.

    Das Problem bei Half- oder gar Flatwounds ist das doch eingeschränktere Klangspektrum, und wenn Du schon bei den Boomers klagst...

    z.Z. Rickenbacker 95511 Roundwound NikL; Thomastik-Infeld Power Bass, Superalloy, Jazz Bass Flat (letztere f. Fretless); D'Addario XL (.035 - .060 - .090 - .125" f. Quintstimmung C1 G1 D A)
     
  13. musicman87

    musicman87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    14
    Ort:
    nähe Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #13
    ich hab die elixir strings bei thomann gesehn, allerdings gibts die da nur in long scale, kann ich die trotzdem auf meinem stingray draufmachen???
     
  14. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.04.06   #14
    Und ich dachte immer, SRs hätten eine 34" Mensur :confused: Wie kommst Du darauf, daß dem nicht so wäre?
     
  15. snake73

    snake73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.06   #15
    Da hätte ich mal ne Frage zu den Thomastik-Infeld Power Bass Seiten. Sind die Seiten hier http://saitenkatalog.de/catalog/product_info.php/cPath/66_295/products_id/14358
    , oder ?!

    Ich bin nämlich auf der suche nach Seiten die in den mitten richtig drücken und die relativ brilliant sind. Trifft das auf die obengenannten Seiten zu??

    Zur Zeit habe ich GHS Boomers 45-105 drauf und bin damit nicht zufrieden.

    edit: Achso, Stillrichtung ist Metall, Punk und ich spiele mit Plektrum.
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 23.04.06   #16
    Ja.

    Ja, die gehören zu der ausgesuchten Handvoll amtlicher Mittenmonster, und sind nicht nur relativ brillant.

    Inwiefern? Das wäre doch nochmal interessant...
     
  17. snake73

    snake73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #17
    Ich hab mir vor einiger Zeit zwei Satz GHS Boomers 45-105 geholt.

    Im ersten Satz war die E-Seite schon gleich im müll. Sound: dumpf (keine spur von Brillianz), schwammig.
    Naja, hab dann mal ein Monat drauf gespielt dann war die Seite komplett tot. Hab die E-Seite so gut wie nicht mehr gestimmt bekommen. Mein Stimmgerät hat kaum noch den Ton azeigen können. Der Zeiger schwankte irgendwie und irgendwo hin und her.

    So, also den zweiten Satz den ich auch noch hatte aufgezogen. E-Seite war schon mal Okay :)

    Dieser Satz so würd ich mal behaupten ist nicht kaputt.
    Irgendwie fehlen mir halt die ausdrucksstarken mitten. Ich selbst mag einen realtiv sauberen klang und nicht so tiefe Bässe. Auch die Höhen sollten nicht "zu" ausgeprägt sein.

    Ich glaub ich sollte mal etwas Geld sparen für einen Rickenbacker Bass :) Ich glaub der könnte meinen Sound anforderungen entsprechen vielleicht auch ein MusicMan Stingray, naja mal schauen.


    Zur Zeit versuch ich halt meinen wunsch Sound auf einem Ibanez GSR-200 und Roland Cube 100 zu projezieren.

    Scheinbar hab ich jetzt halt schon mal dank Heike`s hilfe die richtigen Seiten dafür gefunden :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping