Welchen Kopfhörerverstärker: VOX oder VALETON?

von suckspeed, 08.06.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. suckspeed

    suckspeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    110
    Erstellt: 08.06.19   #1
    Hi Leute,

    ich denke schon soooo lange darüber nach, mir so einen kleinen Kopfhörerverstärker zuzulegen, den man direkt in die Klinkenbuchse der Gitarre steckt, Kopfhörer rein, bei Bedarf noch einen Backing-Track oder einen Lieblingssong und los gehts... Nur konnte ich mich bisher nicht entscheiden, tanze aber immer wieder um das Thema drum herum.

    Mittlerweile habe ich mir bei Thomann und YouTube einige Sachen angeschaut, angehört und durchgelesen und habe die Vermutung, dass einer von diesen beiden für mich passen könnte:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ersterer kostet 40 € und letzterer ist mit 25 € deutlich günstiger. Nun habe ich nicht unbedingt den Eindruck, dass sie sich klanglich oder von der Qualität großartig unterscheiden. Der höhere Preis ist wohl auch dem Markennamen geschuldet denke ich... Kennt jemand von euch beide, den "Vox Amplug 2 Metal" sowie den "Valeton RushHead Metal" und kann mir die Unterschiede beschreiben? Wäre klasse! :great:
     
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.103
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.588
    Kekse:
    17.678
    Erstellt: 09.06.19   #2
    Hallo,
    bei dem Preis kannst Du doch einfach mal ausprobieren, welcher Dir am ehesten taugt ;)
    Von den Bezeichnungen würde ich mich nicht sooo leiten lassen.
    Hab' mir jetzt mal den "Rushhead Bass" zum Testen bestellt :)
     
  3. suckspeed

    suckspeed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    110
    Erstellt: 09.06.19   #3
    Hi Dude,
    ich vermeide es gern, Dinge zur Ansicht oder eine mehrerer Alternativen zu bestellen, wenn ich schon vorab klären kann, was es höchstwahrscheinlich werden sollte.
    Auf die Textbeschreibung oder den Titel verlasse ich mich auch weniger. Ich habe von beiden Geräten ausreichend Soundbeispiele auch bei YouTube gehört.
    Klar, solche Teile klingen mit meiner persönlichen Gitarre und Spielweise doch wieder anders. Was ich mir von meiner Frage hier erhoffe sind eher Erfahrungsberichte ind er Form: "lass die Finger von dem Teil XY, denn das rauscht im Vergleich zu dem anderen Gerät furchtbar" oder "das Teil YZ ist mir nach nur 2 Monaten kaputt gegangen, indem der Stecker abgebrochen ist" oder "mechanisch macht das Teil einen sehr wackeligen Eindruck" oder "der Stecker von dem Teil passt nicht in meine Gitarre mit einer XY-Buchse"...

    Vielleicht kannst du ja bald berichten, was die VALETON-Geräte grundsätzlich für einen Eindruck hinterlassen. ;)
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.103
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.588
    Kekse:
    17.678
    Erstellt: 15.06.19   #4
    Hi :hat:
    Also wenn der "RushHead Metal" so ähh ... "gut" ist, wie der "RushHead Bass", dann lass' lieber die Finger davon.
    Der Valeton RushHead Bass ist sooo mittelgut ... da fällt mir nichts Positives zu ein :confused:
    Ach, doch: Das Akku scheint ganz ordentlich zu sein und die LEDs sind seeeehr hell :evil: :whistle:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. suckspeed

    suckspeed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    110
    Erstellt: 15.06.19   #5
    Danke für die Rückmeldung... Kannst du das etwas genauer beschreiben? Klingt einfach scheiße oder rauscht wie die Sau oder sowas? Hast du denn schon mal andere ähnliche Teile benutzt und kannst sagen, dass die deutlich besser klingen?
     
  6. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.103
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.588
    Kekse:
    17.678
    Erstellt: 16.06.19   #6
    Naja, das Teil klingt sehr bescheiden. Rauschen ist im Rahmen. Effekt ist :igitt:
    Verarbeitung so lala. Lautstärke auf den Ohren kaum lauter als ohne Gerät und Bass sucht man/frau hier vergebens.
    Kann sein, dass es bei Gitarren besser funktioniert - ist auch nicht so anspruchsvoll wie Bass.
    Aber die Bassversion ist leider nur Plastikmüll.
    Zu anderen Geräten dieser Art kann ich nichts sagen, habe ich nie getestet.
    Was ich bislang als Mini-Übungsamp am besten fand war der HoTone Nano Thunder Bass
    Dem Review kann ich zustimmen: https://www.amazona.de/hotone-nano-legacy-thunder-bass/
    Die Reihe gibt es in diversen Ausführungen auch für Gitarre und da hatte ich mir mal die "Mesa-artige" Variante ("Heartbreaker" oder so ähnlich) zugelegt - das war auch nicht schlecht.
     
  7. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    5.169
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.557
    Kekse:
    33.468
    Erstellt: 16.06.19   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. suckspeed

    suckspeed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    110
    Erstellt: 16.06.19   #8
    Danke für die weiteren Infos. Das hilft schon einmal weiter. Hm... Es fühlt sich so an, als wäre eines dieser VOX-Teile doch eher die bessere Wahl... Von Harley Benton gibt es ja eine ziemlich identisch aussehende Version zu dem RushHead:

    [​IMG]

    Wäre nochmal günstiger... Aber drin steckt evtl. genau das gleiche Zeug... Was mir an den Teilen gefällt ist der USB-Anschluss, über den man die Dinger aufladen kann. 2 AAA-Akkus oder -Batterien für die VOX-Teile sind aber auch nicht das ultimative Problem...

    Ich habe mir nochmal die Sounds auf der Thomann-Seite angehört zu dem "VOX Metal"-Teil. Ist mir glaube ich nicht offen genug... Da tendiere ich doch eher zu dem Classic-Rock-Modell, obwohl ich viel Metal spiele. Aber dieser dumpfe Sound macht mir nicht so recht Spaß... Außerdem sind die Ohrhörer, die ich dafür verwenden würde, auch eher basslastig und dann ist das Ganze sicher nix mehr.

    Also steht der jetzt mal auf der Wunschliste:

    [​IMG]

    Ich lasse mir das noch ein wenig durch den Kopf gehen und vielleicht ist der dann zum Geburtstag mal dran. ;-)

    Ein umfangreicheres Gerät wie einen Pocket-Pod will ich ganz bewusst nicht. Ein Netzteil sollte nicht nötig sein. Ich will die Freiheit haben, irgendwo einfach mal die Gitarre auszupacken, das Teil einzustöpseln und los geht's. Dann vielleicht noch Drum-Computer (habe ich auch mittlerweile batteriebetrieben) oder Metronom übers Handy angeschlossen oder eben einen Backing-Track - fertig! ;-)
     
  9. suckspeed

    suckspeed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    110
    Erstellt: 06.07.19   #9
    So, nun mal ein Update von meiner Seite. Ich war schon kurz davor, den VOX Amplug 2 Classic Rock zu bestellen. Vorher las ich mir aber nochmal ein paar mehr Rezensionen durch. Dabei kam ich leider zu dem Schluss, dass auch die VOX-Teile sehr billig aufgebaut sind und man wohl nicht damit rechnen sollte, dass sie länger als 12 Monate den Dienst tun. Vielen Benutzern sind sie schlicht nach kurzer Zeit auseinander gefallen... Hm...

    Also habe ich mir doch mal den Pocket-POD angeschaut. In meiner Antwort vorher hatte ich den wohl mit den normalen PODs verwechselt und so ein relativ großes Teil, welches nur mit Netzteil betrieben werden kann, wollte ich wirklich nicht haben. Ich will ja mobil damit sein. Insgesamt kam ich doch recht schnell zu dem Schluss, dass ein Pocket-POD ganz gut passen könnte. Dann fand ich noch einen gebrauchten in sehr gutem Zustand für 34 € inkl. Versand. Das ist sogar ein wenig günstiger als ein neuer VOX-Amplug. Ich war zunächst skeptisch, weil ich den Sound von Modellern in dere Vergangenheit nie wirklich toll fand. Aber nach sehr kurzer Zeit hatte ich schon einen Sound gefunden und so eingestellt, wie es mir gefällt. Ich bin super zufrieden mit dem Teil. Und ich kann annehmen, dass es nicht nach kurzer Zeit auseinander fällt. Es ist schon recht robust würde ich sagen. Zum Betreiben verwende ich 4 AAA-Akkus "LADDA" (die Teile von IKEA, die wohl umgelabelte Eneloop Pro sind). Funktioniert einwandfrei. Wie viele Stunden ich damit genau spielen kann, weiß ich noch nicht. Sie sind schon einige Tage drin und ich habe einige Zeit damit gespielt und sie sind immer noch nicht leer.

    Nun wisst ihr Bescheid. Meine Empfehlung für alle, die über so einen kleinen Stöpsel nachdenken: ein gebrauchter Pocket-POD ist die Antwort! :)

    Danke für eure Beratung und Empfehlung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping