Welchen Switch für Cut-Off Modifikation benutzen ?

von adrenaline, 26.05.08.

  1. adrenaline

    adrenaline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 26.05.08   #1
    Hallo!

    Und zwar bin ich durch Radiohead und Tom Morello darauf gekommen, in meine Strat einen Cutt-off switch einzubauen ( also einen Schalter, der das gitarrensignal immer abtrennt oder durchlässt ).

    Dies habe ich bei einem Gitarrenbauer machen lassen, da es zwar DIY methoden gibt, aber bei Bohrungen und Verdrahtung ich einen Profi ranlassen wollte empfahl er mir einen Bakelit Schalter, der so groß und robust ist, wie der Switch bei einer gibson les paul ..

    Nun habe ich ihn ausprobiert und komme zum Schluss, dass es erstens zu laut ist durch die Klackgeräusche beim "switchen" und er sich ab und zu etwas verhakt, was aber ein Einzelproblem ist.
    Deswegen kann ich mir einen neuen Schalter aussuchen!

    Meine Frage ist jetzt : Welchen Schalter könnt ihr mr empfehlen, der "leicht" zu bedienen ist , das bedeutet einfach ein und auszuschalten geht, aber dennoch robust ist ( da man ja immer auf on-off, on-off die ganze Zeit drückt ).

    Er bräuchte nur 2 Pole.

    Kann man sowas einfach bei Conrad kaufen, oder sind die Dinger nach 1000 mal hoch und runter kaputt ?

    MfG
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 26.05.08   #2
    Der klassische Gibson-Toggle ist da mit Sicherheit keine schlechte Wahl.

    Ulf
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 26.05.08   #3
    wtf?

    Diese Empfehlung verwundert mich jetzt ehrlich gesagt ein bisschen...
    Also ich persönlich finde keine wirklichen positiven Aspekte am Gibson-Schalter, abgesehn von der Tatsache dass er für die Standard-LP-Schaltung die einfachste Realisierungsmethode darstellt.

    Für sowas würde ich im allgemeinen erstens einen Taster und zweitens eventuell sogar einen Drucktaster empfehlen.

    Es gibt kleine Schalter/Taster-Kombinationen, die mit "An/Aus/(An)" bezeichnet werden. Das eingeklammerte "An" steht für eine tastende Funktion.
    So ein Schalter wäre da meiner Meinung nach ideal, weil man entweder richtig aus machen kann, oder in die andere Richtung nur kurz unterbrechen. Der Taster springt ja von selbst wieder zurück.
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 26.05.08   #4
    Abgesehen davon, daß ich so etwas in der Regel nicht benötige, ist mir der Toggle eingefallen, weil er tatsächlich recht leichtgängig arbeitet.

    Taster sind natürlich auch nicht schlecht. Letztendlich ist das alles eine Frage, wie man den entsprechenden Schalter im Instrument unterbringen kann.

    Ulf
     
  5. adrenaline

    adrenaline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Also ein Knopf kommt bei mir nicht infrage, da ich schon einen Schalter haben will, wenn ich das Signal unterbreche und da nirgends draufdrücken möchte
    Und ich möchte auch nicht "an /aus /an " obwohl das denk ich auch verlockend ist, sondern es kontrollieren können ..

    Mir ging es eher um die ART des Schalters, da es ja vom kleinen Switch z.B am Mesa über Mesa bis zum großen LP Switch geht ..

    Und meine Frage war eigentlich, welche im Punkt Leichtigkeit bzw Robustheit und Geräuschefaktor gut abschneiden.

    Mein jetziger ist ungefähr so wie der Mainswitch an nem Röhrenamp, genau die Geräusche macht er und das ist für mich keine Dauerlösung :)
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.05.08   #6
    Ich schließe mich Ulf an, Gibson-Toggle. Gute Quali, passt optisch zu einer Gitarre im Gegensatz zu Taster und wenn er kaputt gehen sollte, hat jeder Laden sofort Ersatz da.

    Wobei prinzipiell alles vom Taster bis zum Lichtschalter funktionieren würde, also letztendlich entscheiden Deine Vorlieben :)
     
  7. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 28.05.08   #7
    aber ich meine, der gibson toggle is ja ein 3-way-witch, und wenn davon nur 2 wege genutzt werden is doch auch bissl blöd.

    ich würde dir zu nem miniswitch/kippschalter mit on/on raten, so dass du bei der 1. schlterstellung das signal auf die buchse legst, und in der anderen legst dus auf masse. den bekommste beim conrad/reichelt und allen anderen elektronikmärkten
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.05.08   #8
    Warum ist das blöd? Das tut in der Praxis null zur Sache. Das gute an den Gibson-Toggles ist eben dass die mit einem angenehmen Druckpunkt sauber arbeiten und schön griffig sind.
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 28.05.08   #9
    Haaalt! :)

    Lobo hat den Schalter beschrieben und nicht seine Funktion! :confused: :confused: :confused:
    Heißt: Der Schalter heißt zwar "an/aus/an", aber man kann ihn so verdrahten, dass er "aus/an/aus" schaltet.
    Das bedeutet:
    - Mittelstellung = Signal geht normal durch wie immer
    - Nach oben = Masse und Hot werden per fester Schaltstellung kurzgeschlossen > dauerhaft "tot". Selbst wenn man den Schalter so weit nach unten haut, dass er in die untere Stellung käme, würde er sofort zur Mittelstellung zurückwippen! Wirklich aus ist die Gitarre also nur, wenn man den Hebel bewusst nach oben drückt.
    - Nach unten = Masse und Hot werden kurzgeschlossen, da es aber eine Tastfunktion ist, springt der Hebel automatisch nach den Loslassen in die Mittelstellung und der Sound ist wieder da. Für den Soundeffekt "Stille" drückt man also nur den Hebel nach unten, lässt den Hebel von alleine nach oben schnellen un drückt ihn wieder runter. Kein Hochdrücken oder in zwei Finger nehmen, damit der Sound wieder da ist!
    Man kann mit dem Plektrum die Saiten anschlagen und mit dem freien Mittel- oder Ringfinger den Schalter nach unten "titschen". Eine "Ein-Finger-Bedienung" hat große Vorteile bei einem Kill-Switch gegenüber einer "Zwei-Finger-Bedienung"!

    In meiner Sammlung für Bassschaltungen habe ich diese Variante letzte oder vorletzte Woche mit eingefügt. Hier mal ein Bild wie man es verkabelt (Potis, Schalter und andere PUs sind weggelassen):
    [​IMG]

    Gruß
    Andreas
     
  10. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 28.05.08   #10
    Hi,
    hat jemand mal einen Link zu so einen Schalter (Taster) von Cadfael? Genau so was suche ich.
     
  11. Knispler

    Knispler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.374
    Erstellt: 29.05.08   #11
    Ich hatte so einen in meiner Strat und finde die Dinger viel zu klein, hakelig und instabil. Erst habe ich ihn aus der Verdrahtung entfernt und jetzt habe ich das Loch im Pickguard mit Sekundenkleber verschlossen!
    Der Cut-off-effekt ist ja eher rhytmisch zu benutzen und da macht so ein Switch, der villeicht zum wechseln zwischen Split- und Humbucking-mode ganz gut funktioniert wenig Sinn.
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.05.08   #12
    Hallo Gary Moore,

    das hier dürfte der Schalter sein: MIYAMA Miniatur-Kippschalter "1polig Ein/Aus/(Ein)"
    Bei Conrad hat er die Art.-Nr.: 701220 - 62 und kostet 2,75 Euro.

    Leider klappen Conrad Links ja nie, aber wenn Du bei www.Conrad.de in der Schnellsuche "701220 - 62" ein gibst, findest Du ihn. Lobo, Onkel oder andere können ja mal schauen; aber der müsste richtig sein.
    Den kriegst Du aber auch in vielen (vielleicht nicht allen) Elektronikläden! Ob der Schalter im Musikalienhandel ebenfalls zu kriegen ist, weiß nicht. Dürfte aber nicht so einfach werden.

    Lobo den Schalter aber zuerst empfohlen! :great:
    Ich habe das nur aufgegriffen und etwas ausführlicher behandelt.

    @ Knispler:
    Hattest Du eine Minischalter, der in einer Richtung als Schalter und in der anderen als Taster funktioniert?
    Einen reinen An-Aus Minischalter halte ich ebenfalls für wenig sinnvoll! Da stimme ich mit Dir überein. Aber gerade die Tastfunktion (plus Schaltfunktion) macht den von Lobo un mir empfohlenen Schalter sinnvoll. Mann muss eben nur mit einem Finger tippen.

    Gruß
    Andreas
     
  13. adrenaline

    adrenaline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 30.05.08   #13
    Das mit dem Switch ist ganz cool, jedoch hab ich mich für den kleinen miniswitch wie in der Tele plus entschieden ...
    Nen freund hatte den für seine Eisenbahn mal gekauft und der macht nen guten Eindruck, da man ihn leicht und schnell bewegen kann =)

    Danke für eure Hilfe! ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping