Welcher Amp für recording

von Kill Me, 03.09.07.

  1. Kill Me

    Kill Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #1
    Ich hab immer ein großes problem mit den Gitarrenaufnahemn, weil sie einfach scheiße klingen...ich habs auch schon mit den Sofwarelösungen probiert, bin damit aber garnicht zufrieden...ich bin jetzt bei der abnahme über mic hängengeblieben, habe jedoch nur en ziemlich rauschigen älteren röhrenamp, der bei den tiefen etwas zickig wird (irgendwas is am arsch glaub)...ich bräucht nun en gescheiten recoding amp. Er muss keine großartigen effekte oder so haben, die hab ich schon...er sollte nur wenig rauschen und halt en guten sound bringen...ich schätze mal, das en combo für aufnahmen reicht...aber gut, ich will ja eure meinung hören :D...

    noch ne frage nebenher, ich habe ein beyerdynamic TG-X 58 und en akg 200P...welches ist geeigneter (hab bis jetzt immer das akg genommen). Hab leider bis jetzt keine Workshop zur richtigen aufstellung gefunden, wär cool wenn ihr en link hättet oder so :)....

    lg
     
  2. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 03.09.07   #2

    Moin,

    Ich mach es kurz:

    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx

    Oder kauf dir gleich einen kleinen Multitracker:

    4 Spuren:

    http://www.musik-service.de/boss-micro-br-prx395756884de.aspx

    https://www.musiker-board.de/vb/mischpulte-recorder/156178-boss-micro-br.html

    8 Spuren:

    http://www.musik-service.de/boss-br...ecorder-auf-Compact-Flash-prx395754152de.aspx
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 03.09.07   #3
    Also einen direkten Recording-Amp gibt es schon mal nicht und die Frage nach einen Amp ist hier fehl am Platz. Der Sound muss dir gefallen und du musst damit klar kommen. Alles andere ist egal, da man jeden Amp mit einen Mikrofon abnehmen und aufwerten kann. Von daher frag lieber in der Gitarren-Abteilung nach.

    Bei dem Mikrofon würde ich mal beide ausprobieren, obwohl das AKG schon besser geeignet ist, als das Beyerdynamic. Aber ausprobieren kann man es ja und eventuell würde auch mal den Korb runter schrauben und es so probieren. Bei manchen Mikrofonen bewirkt das wahre Wunder.

    @rocknrolf: Nicht dein ernst, oder ? ;)
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 03.09.07   #4
  5. X!nyoung

    X!nyoung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    153
    Erstellt: 03.09.07   #5
    hey,

    zum recorden verwende ich immer den damage control demonizer. ist ein preamp mit recording out, heisst dass du direkt ins audio interface gehen kannst und aufnehmen kannst.

    ich hab mal eine rohaufnahme von einer rhythmusspur gemacht.. ohne etwas dran zu bearbeiten.. sehr viel gain, rauschen ist deshalb dabei nicht zu vermeiden. ich bekomms aber mit einem noise gate weg.

    http://home.arcor.de/naos05/demonizer rhythmus_hi gain.mp3

    den leadsound habe ich in dem folgenden song ebenfalls mit dem demonizer aufgenommen.. etwa ab der mitte kommt ein solo. ist natürlich bearbeitet.. das heisst die mitten etwas angehoben und delay hinzugefügt.

    http://home.arcor.de/naos05/Xinyoung - Still more fighting.mp3

    kann man natürlich noch einiges mehr mit rumexperimentieren.. z.b. einen amp mikrofonieren und gleichzeitig mit dem demonizer aufnehmen usw. usf.

    bei dem song ist der demonizer auf dem rechten speaker. soll jetz keine werbung sein!!!

    http://home.arcor.de/naos05/Xinyoung - Demoriff.mp3

    für mich zumindest ist es perfekt, da ich nciht soviel kohle hab für ein fettes topteil.


    Gepriesen sei Krishna!

    X!nyoung
     
  6. Kill Me

    Kill Me Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #6
    @ InRuinsForgiven:
    also mit den line sachen hab ichs noch net probiert, ich habs mit guitar rig (demo) versuche und mit aplitube, aber ich find da fehlt irgendwie was beim sound und seltsamer weise wird das rauschen immer total übertrieben simuliert (z.B. wenn man effekte reinmacht)...ich bin über en mischpult ins Interface gegangen, konnt also das signal von der gitarre etwas verstärken und es kam auch genung an. Aber wie gesagt, war nicht so mein Ding.

    @4feetsmaller: k, danke...jio, hab mir schon gedacht, das man des net so pauschal sagen kann...aber hätt halt gedacht man kann generell sachen sagen z.b. "unter 12" boxen musch gar net anfangen" oder "die combos von ... sind ziemlich rauscharm" o.ä. ;)

    @X!nyoung: also die aufnahmen sind ziemlich geil...hab so en amp modeler mal in nem Geschäft getestet...war von Zoom glaub...war mir irgendwie mal wieder zu flach...noch nebenbei:wie sind die Drums eigentlich eingespielt XD?
     
  7. X!nyoung

    X!nyoung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    153
    Erstellt: 03.09.07   #7
    der preamp hat übrigens 2 röhren drin

    die drums sind von drumkit from hell superior.. "still more fighting" wurde über ein e-drum set eingespielt von einem freund und das demoriff habe ich komponiert und als midispur durch drumkit from hell superior laufen lassen.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 03.09.07   #8
    ich recorde seit 2 Jahren mit dem Vox Tonelab und bin sehr zufrieden mit der Qualität. Stehe allerdings auf vintage Sounds, nicht das moderne Brachialzeugs.
     
  9. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 03.09.07   #9

    Selbstverständlich ist recorden mit Multitracker'n mein voller Ernst. ;)
    Vom Drumcomputer bis diversen Guitar-Bass Zerren alles mit inbegriffen.
     
  10. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 03.09.07   #10
    Nun ja, aber der User nimmt bereits mit dem Yamaha MW 12 auf, was auch in seinen Profil steht. Von daher würde ich den Lösungsansatz schon auf sein Interface beziehen, wo eh nur Amp-Modeling, Line-Signal oder Mikrofonabnahme in Frage kommt. Jedenfalls würde ich es nicht für sinnvoll halten, nur wegen der Simulation ein HD-Recorder zu kaufen.

    @Kill Me: Die Toneport Serie würde ich mir mal ansehen. Dazu kann man auch mein Review - Toneport GX (steht in meiner Signatur) ansehen. In diesen Fall kommt man richtig billig an sehr guten Sound und kann das Gerät auch zum Üben nutzen.
     
  11. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 05.09.07   #11
    Also ich nenne den Fender Cyber Twin mein eigen. Die erste Version dafür ist verhältnissmäßig günstig zu bekommen und du bekommst so ziemlich alles geliefert was du fürs recording brauchst. Wir haben letztens eine Band damit und nun auch uns selber aufgenommen. Das ist einfach astrei. Ich habe leider keine Ahnung was du ausgeben möchtest. Die Line6 Toneport Sachen sind für den Preis ganz ok, ich selber habe das UX1. So richtig toll finde ich da allerdings kaum was und würde es auch eher ungern fürs ernste recording verwenden. Falls du eh an eine ähnliche Investition dachtest: Der Line6 Pod XT Live hat mich sehr überzeugt. Damit kann man auch sehr viel machen und das Teil klingt super.
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 05.09.07   #12
    :confused:
    Ich dachte die Sounds von Gearbox und PODxt sind identisch.
     
  13. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 05.09.07   #13
    ja sind sie! ;)
     
  14. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 05.09.07   #14
    Ich habe auch das UX 1 und den pod XT LIve...ich finde die Gear Box sounds auch nich so gut..warscheinlich weils über PC lautsprecher läuft ;) ^^
     
  15. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 05.09.07   #15
    Jo die Sounds mögen wohl die Gleichen sein jedoch macht es einen enormen Unterschied über was die sounds abgespielt werden
     
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    817
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 05.09.07   #16
    Bei Sweetwater gibt es ein gutes Video zur Ampabnahme mit Mikro. Ich würde übrigens das AKG vorziehen , müsste ja ein Großmembraner sein.
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 05.09.07   #17
    Na ja, wenn ich mir eine CD kaufe, dann gibt es da auch keinen "enormen Unterschied" beim Gitarrensound zwischen verschiednen Wiedergabegeräten.
    Hast du denn mal die PC-Lautsprecher an den POD XTLive angeschlossen?

    Mich hat die Aussage von Lax Flow vor allem gewundert, weil er in seinem großen MultiFX test auch über Kopfhörer getestet hat. Und wenn die Sounds tatsächlic idetnisch sind, dann sollte bei gleichen Preset/Modell/Einstellungen aus der Kopfhörerbuchse vom Toneport exakt das gleiche kommen wie aus der Kopfhörerbuchse vom POD XT Live.
     
  18. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 05.09.07   #18
    Über die Mikros kann ich nicht so viel sagen. Ich würde zwar eines nehmen, was KEIN Gesangsmikro ist, weil der Frequenzgang nicht ganz stimmig ist, aber zur Stellung des Mikros ist klar, dass es so dicht wie möglich am Außenrand der Lautsprechermembran ausgerichtet wird. So macht es unser Soundi immer bei der Abnahme fürs Pult auf der Bühne. Er sagt, dort kommen die Schwingungen am charakteristischsten rüber.

    Vielleicht kannst Du das Rauschen umgehen, wenn Du aus dem FX-send mit dem Signal Deiner Vorstufe rausgehst und das aufnimmst ? Dann brauchst Du nur noch einen geeigneten Effekt zur Speakersimulation.
     
  19. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 06.09.07   #19
    Ja, richtig eigentlich. Ich war ja auch mit den Erfahrungen vom Toneport und dem Pod 2 in den Laden gegangen und hatte dem XTL nicht so viel Potenzial zugemutet. Mein Tonelab läuft zu hause über recht ordentliche Hifi Boxen, bei MP hatte ich einen KH der Mittelklasse (damit meine ich jetzt nicht die audiophilie Mittelklasse, die beim AKG K701 anfängt *g*). Mich würde ehrlich gesagt wundern, wenn ich die gleichen Sounds bei mir zu hause schlechter fände. Über diesen Fakt bin ich auch schon gestolpert, kann es mir aber ehrlich gesagt nicht erklären :-(
     
  20. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 06.09.07   #20
    @ ars ultima

    Nee....bei allem was mir heilig ist ^^...das wird wohl noch dauern bis ich den POD mal an PC lautsprechern betreibe. Normaler weise sind ja auch am UX 1 Studio Monitore ;)..aber bei den pc lautsprechern isset mir dann mal aufgefallen, dass es tausend mal schlechter klingt^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping