Wer brestimmt den Klang? Kessel oder Fell?

Ceifer
Ceifer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.07
Registriert
26.01.05
Beiträge
136
Kekse
0
Ort
Wenn ich das wüsste
Also ich bin mir bewust das beides seinen Teil dazu beiträgt aber mich interessiert das ganz besonder deshalb weil ich nicht gerade mit nem Schlagzeug glenze das mir jeder Profidrummer gleich aus den Händen reissen würde wenn er könnte:cool: Deshalb wollte ich wissen wieviel ich da noch mit Fellen "RAUSHOLEN" kann? Ach ja und wenn dem so ist kann mir dann büdde einer n paar Felle empfehlen?! Das wäre echt nett.

Wenn hilt ich spiele Hard Rock bis Metall

Danke im voraus für Mühe und Nerven:D
 
Eigenschaft
 
loli..
loli..
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.17
Registriert
27.12.04
Beiträge
1.491
Kekse
166
Ort
Hamburg
also den klang bestimmen natürlich beide du wirst mit nem 500€ set wohl nie den von nem 5000€ set hinkriegen mit den selben fellen und gleich gestimmt......is ja auch klar ;)
aber mit fellen lässt sich einiges rausholen....ich selber hab mit verschiedenen fellen noch nich viel erfahrung also kann ich dir da net helfen...sry
 
metalpete
metalpete
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.13
Registriert
25.02.04
Beiträge
1.020
Kekse
1.087
Ort
Dresden - Pieschen-Süd
Mit ordentlichen Fellen kann man schon einiges herausholen - haben wir bei nem Basix Custom jedenfalls bemerkt.
Außerdem kannst du die guten Felle auch auf dein potentiell geplantes neues Schlagzeug spannen, wenn die bis dahin noch fit sind und die Maße stimmen........ *g*
 
Ceifer
Ceifer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.07
Registriert
26.01.05
Beiträge
136
Kekse
0
Ort
Wenn ich das wüsste
Ok dann werde ich das erstmal ausprobieren. Aber weis noch jemand welche Felle man da nehmen könnte wie gesagt ich spiele Hard Rock und Metall müsste nur so n Namen haben. Also ich habe gehört das Evans- und Remofelle recht gut sein sollen jetzt müsste ich aber noch n guten Tipp fürs richtige Modell wissen:rolleyes:. Wenn jemand ne Idee hat büdde schreiben Danke im voraus.
 
Gaylord Birch
Gaylord Birch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.06
Registriert
23.09.03
Beiträge
1.089
Kekse
386
Bei so einer Doppler-Mühle braucht man etwas, was den Kesselklang so gut wie ausblendet. Deine Lösung heißt Remo Pinstripe. Damit betreibst du dann akustische Schadensbegrenzung.
Auf die Snare ein Remo Powerstroke 3.

Wenn du das ganze aber dennoch schön offen klingen lassen willst, dann nimm Remo Ambassador beziehungsweise Evans G1 oder Aquarian Texture Coated.
 
S
shitzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.07
Registriert
18.01.05
Beiträge
253
Kekse
0
Ort
Stade
mit Remo Ambassador kannste eigentlich nichts falsch machen.
 
M
Morphius85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.14
Registriert
24.01.05
Beiträge
371
Kekse
72
Also kann natürlich sein das ich mich irre aber meine auffassung dazu:

Kessel bestimmen ja nach abmessungen den grundton, lautstärke und das volumen. (wie fett ein tom klingen kann "nicht muss") beispiel: ein 16" x 14" tom kan sich wie ein 12" x 10" tom anhören aber nicht umgekehrt. hoffe ist klar was ich meine!
wobei wenn man ein 16" x 14" tom wie ein 12" x 10" tom stimmt unterstützt man den grundton nicht und es hört sich nicht natürlich an!

ja nach verarbeitung des kessels gratung ob er wirklich rund ist etc.....
kommt ein sauberer klang raus oder einer der ein wenig sirrt oder irgentwo ein paar obertöne hat die man durchs stimmen nicht weggriegt!

Felle wenn man sie denn gescheit einsetzt varieren den grundton oberton und sustainreich oder Wummig like Lars ulrich.
je nach stimmung und fellwahl hat man z.b kurzes knagiges attac tiefes langes sustian; oder der ton ist kalt, agressiv, lang kurz, zitterig oderoder oder oder

ich würd dir für matal empfehlen:
schlagfell: Remo Pinstripes; reso: ambassador
oder schlagfell Pinstripes ebony; irgentwass sehr dünnes

die pinstripes sind sehr wummig und klingen sogar wenn man sie obertonfrei stimmt fast tot wie pappe. was ja beim üben im proberaum geil ist weil es nicht so laut ist. live aber sehr unvorteilhaft weil sie nicht durchkommen deswegen immer obertöne rein für mehr leben!


hoffe dir ist geholfen............:)
 
Ceifer
Ceifer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.07
Registriert
26.01.05
Beiträge
136
Kekse
0
Ort
Wenn ich das wüsste
Ach ist dasklasse hier ich habe das Forum von nem freund empfolen bekommen und der hat anscheinend UNTERTRIEBEN. Hier wird einem ja tatsächlich schnell und kompetent geholfen:D ja dann danke ich für diese lehrreichen Kommentare und wenn euch noch was einfällt einfach posten denn nach 2 monaten spielen kann man jede info gebrauchen die man kriegen kann:cool:
 
M
Morphius85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.14
Registriert
24.01.05
Beiträge
371
Kekse
72
<<==== weitere info!
wenn du dir neue felle kaufst dann sind die am anfang so war das jedenfalls bei mir auch noch sehr obertonreich und ich hatte schon die dicken pinstripes die sehr dumpf sind!. das geht aber nach ca nem monat weg wenn sich die felle dem kessel angepasst haben!

und noch n hinweis pass mit den ebony fellen auf die sehen geil aus weil sie schwarz sind kann sein das es zu deinem sound passt aber die sind sehr sehr dick und neigen bei zu tiefer und runder stimmung an leben zu verlieren!
 
Ceifer
Ceifer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.07
Registriert
26.01.05
Beiträge
136
Kekse
0
Ort
Wenn ich das wüsste
Ach ja gillt deine Fellempfehlung nur für die toms oder auch für snare und BD?? Wenn nicht was würdest du dann da empfehlen?:confused:
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.675
Kekse
28.689
Für Billigsets und "harten" Sound auf den Toms, wie schon erwähnt, doppellagige Felle.

Am weitesten verbreitet sind da die Remo Emperor (doppellagig) oder die Remo Pinstripes (doppellagig und am Rand verklebt).
Für die Snare klassisch ein Ambassador Coated (einschichtig, weiß, aufgerautes Fell), evtl mit Dot.
Für die BD ist ein Remo Powerstroke 3 ( einschichtig mit Dämpfungsring am Rand) oder ein Pinstripe (s.o.) am einfachsten zu handhaben.

Gut sortierte Läden haben aber auch von Evans, RMV und Aquarian Felle da, die durchaus Alternativen zu den Remo Fellen bieten.


Grüße

Bob
 
M
Morphius85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.14
Registriert
24.01.05
Beiträge
371
Kekse
72
@Ceifer
Für bass würd ich dir als schlag pinstripe empfehlen
und als resonanz: naja kommt drauf an wie fit du im stimmen bist!
wenn du gut stimmen kannst dann ein pinstripe ebony. dann hast du einen fetten sound und brauchst von innen auch kaum dempfen. (decken und son zeug) was auch nicht so gut mit dem pinstripe ebony geht weil es kein loch hat!!!
ansonsten nimm ein Reme ambassador mit loch. dann kanst du halt mit decken oderanderen stoffteilen die obertöne rausnehmen!

für snare: entweder klassisch: ambassador coated als schlag und ambassendor reso als resonanz!
oder rockig mit powerstroke 4 als schlag!

wird aber recht teuer hab für meine befellung 140 € ausgegeben!
 
Ceifer
Ceifer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.07
Registriert
26.01.05
Beiträge
136
Kekse
0
Ort
Wenn ich das wüsste
Danke euch hat mir sehr geholfen werde mich dann mal ans Testen machen wenn ich denn mal zu nem shop komme ^^:D
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben