Westerngitarre mit Cutaway für ungefähr 150 Euro

von Steppingrazor, 18.11.08.

  1. Steppingrazor

    Steppingrazor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #1
    hallo allerseits.

    Ich wurde von meiner mitbewohnerin beauftragt eine Westerngitarre mit Cutaway für ihren Freund mit auszusuchen (als Weihnachtsgeschenk) welche maximal um die 150 Euro kosten soll. Nun steht ich vor dem problem, dass ich bisher bei Westerngitarren mit Cutaway kaum ein Modell unter ca. 200 Euro angespielt hab, welches mich wirklich überzeugen konnte.

    Nach einigen recherchen stieß ich bisher auf folgende Modell in diesem preissegment.

    Epiphone aj 100 ce
    http://www.musik-produktiv.de/epiphone-aj-100-ce-natural.aspx

    Höfner has 01 ce
    https://www.thomann.de/de/hoefner_has_01ce.htm

    fender cd 60 ce
    http://www.musik-produktiv.de/fender-cd-60-ce-bk.aspx


    ich versuch mich zudem mal in den potentiellen neuen gitarenbesitzer hinein zu versetzen und den frageboden so gut wie möglich auszufüllen.

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?

    bis 160 €

    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    nein

    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (3) Die letzten drei Lieder die du gespielt hast sind:

    Wonderwall, redemption song, Das OC California lied

    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    Zu hause

    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, sonstiges sein?

    Westerngitarre 6 String

    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen?
    [] 42mm
    [] 43mm
    [] 44mm
    [] 45mm
    [] 46mm ???
    [] 48mm
    [] 50mm
    [] 52mm

    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken?

    ???

    (8) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    alles, vor allem fingerpickings aber auch rhythmusbegleitungen


    (9) In welche Richtung soll der Sound gehen? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

    ??? vor allem schön und voll :)

    (10) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon die Gitarre von ner Flöte unterscheiden können...
    [x ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (11) Welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
    [ x] Dreadnought
    [x ] Triple O
    [ x] Grand Concert
    [ x] Gitarre mit flachem Korpus/Bühnengitarren

    (12) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke (wenn preislich möglich)
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [ ] Cut-Away
    [ ] Pickup/Preamp System
    [ ] Knochensattel/-Stegeinlage
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (13) Welche Hölzer würdest du bevorzugen?
    Decke: _________?
    Boden&Zargen: ________?__

    (14) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?

    nein

    (15) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Es sollte auf jeden Fall eine Gitarre mit cutaway sein so das man auch die unteren Bünde gut erreicht.



    Wäre super wenn ihr mir helfen könntet! Der Plan ist zusammen mit meiner mitbewohnerin zu Musik Produktiv zu fahren und einige anzupielen, daher wäre es super wenn ihr mir eure erfahrungen über stärken und schwächen von Westerngitarren in diesem Presisegment mitteilen könntet!
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 18.11.08   #2
    Ich würde ja sagen, entweder verzichte auf den Cutaway oder leg nochmal 100 Euro drauf ;)

    Einen Cutaway bekommst du nämlich im Akustikbereich praktisch immer nur in Kombination mit einem Tonabnehmer, und das schlägt sich natürlich im Preis nieder.
    Auf der anderen Seite muss man sich überlegen, ob man den Cut überhaupt wirklich braucht. In den 14.-16. Bund kommt man auch so noch hin, wenn man da nicht gerade Barrés greifen will. :)

    Gruß,
    Matthias
     
  3. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 18.11.08   #3
    Ich würde heute auf einen Cutaway nicht mehr verzichten wollen.
    Aber klar, bei 150,- ist das eine echte Herausforderung.

    Mir stellt sich aber vor allem die Frage, ob der Beschenkte mit dem Geschenk glücklich wird?
    Als Fortgeschrittener will er sich seine neue Gitarre vielleicht lieber selber raussuchen?

    (Geschenke, die keiner haben mag :confused:)



    Ach ja: Ihr sollte auf jedenfall auf eine "Massivholzdecke" achten!!
     
  4. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 18.11.08   #4
    problem 1: cutaway heißt in 90% aller fälle auch pickup. das erschwert die auswahl
    problem 2: eine 150,-eur klampfe ist nix dolles. ab dem 16. bund kommt da nix wirklich nettes raus
    problem 3: einem fortgeschrittenen eine gitarre schenken - das seh ich ähnlich wie Axel S., das wird nichts.

    da es sich um eine mitbewohnerin handelt: um des häuslichen friedens willen - tu's nicht.

    von den dreien, die du gelistet hast, finde ich die höfner noch am "besten.

    wenn sie sich die sache aber partout nicht ausreden lassen will und ihr sowieso nach ibbenbüren fahrt, schaut euch mal die hier an:

    http://www.musik-produktiv.de/collins-education-line-cd-50cce.aspx

    das ist eine hausmarken-gitarre. für den kurs ist sie nicht mal übel.
     
  5. Steppingrazor

    Steppingrazor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #5
    Danke schon mal. Also der Gedanke ist folgender die meisten großen Läden haben inzwischen ja 30 Tage money back garantie (welch schöne erfindung), so dass der beschenkte (wenn wir sie 2 Wochen vor weihnachten holen) die möglichkeit hat sie bei nichtgefallen umzutauschen.

    also ich hab auch schon überlegt ob der Cutaway notwendig ist, denn das würd die Sache sehr viel einfacher machen. Aber da er unbedingt einen haben will, komm ich da wohl net drum rum.

    Sonst noch jemand irgendwelche Ideen für eine Gitarre mit Cutaway in dem Presisegment?
     
  6. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    1.430
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 18.11.08   #6
  7. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Kekse:
    216
Die Seite wird geladen...

mapping