Wie ''Frosch im Hals'' loswerden?

von littlerequiem, 23.03.20.

  1. littlerequiem

    littlerequiem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Rellingen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.20   #1
    Hallo!

    Ich habe ein kleines Problem und hoffe, dass jemand mir helfen kann.
    Es passiert öfters, dass ich einen sogenannten ''Frosch im Hals habe'', besonders nachdem ich was getrunken oder gegessen habe. Und das sogar bei den Dingen, wo ich hörte, dass die eigentlich vor dem Singen nicht so schlimm sind.
    Saft, Kaffee, Banane, Brot, Selter .... und es ist natürlich anstrengend, da ich mich zusammenreißen muss mich nicht zu räuspern, da es dann zum richtigen Teufelskreis wird.
    Hoch singen ist dadurch leider auch etwas anstrengend wenn du ständig was im Hals hast - besonders ärgerlich bei Chorprobentagen wo man halt ne Mittagspause mit Kaffee und Co hat ....
    Kann man da irgendwie gegenan singen? Oder bestimmte Übungen machen um den ''Frosch'' wegzukriegen? Oder irgendwas spezielles zu sich nehmen?
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.964
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 23.03.20   #2
    Mir hilft da ein tiefes stimmloses knurren.
    Aber gaaaaaanz locker nicht pressen.

    Ich mach das sogar in ganz kurzen Gesangspausen oder "knurre" sogar den nächsten Ton an.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.567
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.533
    Kekse:
    119.862
    Erstellt: 23.03.20   #3
    Ein gelgentlicher Frosch im Hals ist etwas Normales. Sollte es zu einem dauerhalften Problem werden, kann auch etwas Medizinisches dahinterstecken (zB was an der Schilddrüse oder so). In dem Fall vielleicht dann ruhig mal zum Doc (nur nicht gerade jetzt).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. littlerequiem

    littlerequiem Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Rellingen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.20   #4
    Werde ich mal probieren beim Nächsten Mal. :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.03.20, Datum Originalbeitrag: 23.03.20 ---
    Es nervt aber wenn man singen muss.
     
  5. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.964
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 23.03.20   #5
    Ne, ab sofort. Immer mal so vor Dich hinknurren entspannt und putzt durch.

    Du Trainierst ja auch nicht nur bei dem Wettkampf sondern vor allem vor dem Wettkampf!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.567
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.533
    Kekse:
    119.862
    Erstellt: 23.03.20   #6
    Desahalb sage ich ja: wenn es nicht weggeht, mal zum Doc...
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    5.046
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.806
    Kekse:
    37.590
    Erstellt: 23.03.20   #7
    Geht das eigentlich weg, wenn du dich einsingst? Wenn meine Muskulatur verspannt ist, mache ich gerne Atemübungen, Lippenflattern oder die u-Übung von Karin Ploog (kopfig in Halbtonschritte in die Tiefe bis es knattert). Wenn mir der Stimmsitz in den Hals rutscht, was sich für mich dann wie Frosch im Hals anfühlt, mache ich gerne Übungen für den Vordersitz. Wenn von mir auf Anhieb eine hohe Leistung abverlangt wird (also kein Einstiegssong zum Warmwerden), hab ich auch ein kleines Schnellaufwärmprogramm, dass meine Stimme gleich weiß, da gehts lang. Wenn du das ständig hast mit dem Frosch, solltest du vielleicht dich immer vorher mal einsingen. Wer keinen Bock auf einsingen hat, manche schwören da auf LaxVox, oder einfach auf andere Weise rumblubbern. Wenn du das ständig den ganzen Tag hast, vielleicht mal nen Arzt aufsuchen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. littlerequiem

    littlerequiem Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Rellingen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.20   #8
    Danke! Wird ab sofort erledigt!
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.03.20, Datum Originalbeitrag: 23.03.20 ---
    Habs nicht den ganzen Tag - sondern halt nur ab und an oder wenn ich was getrunken/gegessen habe vorm Üben.
    Wie kann man denn sonst noch „blubbern“? Will mir jetzt nicht umbedingt was Teures zulegen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.03.20 ---
    Noch vergessen: ich singe mich zu 90% ein - da hab ichs seltener aber trotzdem ab und an noch.
     
  9. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.818
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.525
    Kekse:
    22.194
    Erstellt: 23.03.20   #9
    Das ist oft auch viel Kopfsache. Mit zunehmender Sicherheit wird es weniger.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. littlerequiem

    littlerequiem Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Rellingen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.20   #10
    ich singe seitdem ich 4 Jahre alt bin und seit mehreren Jahren in Chören und privat - also weiß ich schon, wie das Einsingen funktioniert & bin da auch sicher drinne.
    Am Auffälligsten ist es halt nach dem Essen/Trinken von manchen Lebensmitteln ... und das ist ärgerlich; wenn man danach noch singen muss oder möchte. Daher suche ich ne Schnelllösung oder auf was ich lieber vorher verzichten sollte.
     
  11. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    1.965
    Erstellt: 23.03.20   #11
    Vielleicht hast du ja auch einen Reflux? Ich weiß nicht, wie alt du bist ("11" stimmt vermutlich nicht, oder? ;-)), aber Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Zwerchfellbrüche, bei denen sich der Mageneingang in den Brustraum verschiebt, werden ab der Lebensmitte häufiger, meint mein Hausarzt. Reflux kann auch ein kloßiges Frosch-im-Hals-Gefühl machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.567
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.533
    Kekse:
    119.862
    Erstellt: 23.03.20   #12
    Einfach nichts trinken und essen vorm üben. Wenn es nur immer so einfach wäre.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. littlerequiem

    littlerequiem Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Rellingen
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.20   #13
    Geht leider nicht immer, wenn du wie ich ständig durst hast, oder man noch nix gegessen hat, und man was essen muss ... und bei der Mittagspause im Chor sitze ich nicht nur blöd rum und esse/trinke gar nichts während andere was geniessen...
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.03.20, Datum Originalbeitrag: 24.03.20 ---
    Ok ich glaub nicht dass es sowas in der Richtung ist ... vielleicht mag mein Hals manche Sachen einfach nicht ... kann ja sein. Aber z.b scharf essen tue ich vorher natürlich nicht ...
    Bin 22 ;)
     
  14. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    1.965
    Erstellt: 24.03.20   #14
    Okay, also eher nicht "mittleres Lebensalter". ;-) Aber offensichtlich ist es ja so, dass dein Körper auf manche Lebensmittel mit "vermehrtem Schleimen" reagiert. Letztendlich bleibt dir dann nichts anderes übrig als auszuprobieren, was du trotzdem zu dir nehmen kannst, ohne danach verschleimt zu sein - so ähnlich wie bei einer Auslassdiät bei einer Nahrungsmittelallergie oder -unverträglichkeit. Es ist einfach sehr individuell, was Leuten vor dem Singen gut oder nicht gut tut. Viele meiner Mitsänger schwören z. B. auf Ingwer, ich bekomme davon einen kratzigen Hals, der sich innen roh und wund anfühlt und fahre mit "warmer Apfelschorle" oder Kräutertee besser...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.567
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.533
    Kekse:
    119.862
    Erstellt: 24.03.20   #15
    Sorry - ich konnte nicht wissen, dass du ganztags in einem Chor beschäftigt bist. Normalerweise wird empfohlen, direkt vorm singen nicht zu essen.
     
  16. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.964
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 24.03.20   #16
    Auch wenn es eigentlich logisch ist:
    Wenn ich Intensivtraining mit dem Chor habe dann verteile ich mein essen etwas über den tag in ca. 5 kleine Portionen.

    Nach einem Schnitzel mit Pommes und Salat bin ich für die nächsten 2 h auch erstmal außer Gefecht.
     
  17. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    1.965
    Erstellt: 24.03.20   #17
    Unabhängig von einer Vollzeitbeschäftigung in einem Chor gibt es aber schon Situationen, in denen ein Chor ganztags probt - an Chorwochenenden, vor Konzerten... Den Bauch vollschlagen sollte man sich da in der Mittagspause natürlich nicht, aber ein Butterbrot, eine Suppe oder einen Salat essen muss man schon, weil das lange Stehen und Proben einfach auch körperlich anstrengend ist und sonst die Konzentration und die Kraft nachlassen. An Probenwochenenden geht zumindest unser Gospelchor in der Mittagspause auch gemeinsam in der Nähe des Probenraums was essen. Die wenigsten hauen sich dann natürlich ein Schnitzel mit Pommes rein, aber gerade Suppen, Salate oder Antipasti ;-) sind da ziemlich beliebt.
     
  18. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.567
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.533
    Kekse:
    119.862
    Erstellt: 24.03.20   #18
    Ich hatte auch nicht vor, das in Zweifel zu ziehen - wusste es aber nicht vorher. Woher auch? SO richtig viele Infos außer "wenn ich gegessen oder getrunken habe" gab es ja erstmal nicht.

    Letztendlich kann man hier ja eh nur gut gemeinte, aber rein spekulative Tipps geben. Ein Kloß im Hals kann viele Gründe haben. Stress, medizinische oder ernährngsbedingte ... man steckt halt nicht drin. Wenn sie weiß, dass es bei "manchen Lebensmitteln" vorkommt, dann hat sie ja schon einen guten Anhaltspunkt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    3.06.20
    Beiträge:
    6.918
    Zustimmungen:
    1.791
    Kekse:
    24.896
    Erstellt: 24.03.20   #19
    Manchmal ist das Ganze "nur" psychisch bedingt. Da kann Ignorieren und (behutsames) Weitersingen helfen. Ist zumindest meine persönilche Erfahrung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping