Wie wird Gitarre live abgenommen?

von Gnu, 11.01.07.

  1. Gnu

    Gnu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 11.01.07   #1
    Hi,
    hab per SuFu nix zu gefunden, nur zum Recorden.

    Mich interessiert aber, wie in der Praxis der Gitarrensound abgenommen wird.
    Geht er direkt zur FoH und dann zurück auf die Monitore/Backline oder wird er mit Mic von der Backline-Box abgenommen und dann erst zur FoH?

    Cheers
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 11.01.07   #2
    Kommt ein bisschen auf das Setup der Gitarre an, aber der Normalfall ist:

    Gitarre->Amp->Gitarren-Box->Mikrofon->Mischpult
    machmal auch:

    Gitarre->Amp->DI-BOX->Mischpult (das ist aber die eher die seltenere Variante)
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.01.07   #3
    Da hast du noch ein nettes Bild vom Normalfall:

    [​IMG]

    Ne dritte Variante wäre übrigens ein Modelling-Gerät a la Tonelab. Gitarre -> Tonelab -> Pult.
     
  4. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 11.01.07   #4
    Oder sogar gleich:
    Gitarre -> DI -> Mischer

    kommt bei manchen akustischen mit eingebautem Tonabnehmer vor.
     
  5. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.706
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 11.01.07   #5
    ..oder:

    Gitarre --> Modeler --> Mischer :)
     
  6. Gnu

    Gnu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    25
    Erstellt: 12.01.07   #6
    Okay. Danke.
    Also mir wärs ganz recht, wenn es so gemacht werden würde:
    Gitarre-Amp-Box-Mic-Mixer

    Dann käme nämlich das individuelle Box/Speaker-Setup besser zur Geltung.

    Aber kann mich nicht erinnern, auf nem Metall-Konzert ein Micro vor ner Box stehen gesehen zu haben.
    Allerdings kann ich mich da immer an vieles nicht mehr erinnern.:rolleyes:
     
  7. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 12.01.07   #7
    Das ist bei normalen Rock Konzerten der normale Weg ja

    und oft sieht man das Mic garnicht wenn man nicht bewusst hinschaut.
     
  8. Transient-Shaper

    Transient-Shaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 12.01.07   #8
    Aber die schönen Klassiker sind noch immer:

    Gitarre >> Topteil>> Box

    Gitarre >> Effektgerät >>Topteil>> Box

    ;)

    Grüße Micha
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.01.07   #9
    [Polemik ON]

    Das liegt daran, dass die fetten Boxenwände meist nur Show sind. Die drüberstehenden Topteile sind dann oft noch nicht mal an.

    Irgendwo im Dunklen (oder gar hinter der Bühne in nem Plexiglas-Würfel) steht dann eine einsame Box (womöglich gar ein Combo ;) ) und dort steht auch das Micro.

    Oder vor einem Speaker der 20 Marshallstacks steht halt doch kaum sichtbar ein Mikro auf der Bühne. Ganz am Rand und auch schon halb im Dunklen...


    Am besten sieht man Mikrofonierung meist bei kleineren Gigs in kleineren Hallen oder Theatern (was dann nach Mitternacht auf 3sat oder WDR im TV kommt...).
     
  10. Unschuldsengel

    Unschuldsengel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    23.04.16
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Hassfurt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 12.01.07   #10
    Blöd gefragt: warum ist das so selten?
    Ich selber hab zwei DI-Boxen mit Speaker-Simulation und bei uns im Proberaum (mit Aufzeichnung via Mischpult -> Minidisc) find ich den Klang gut... Bin ich eine Ausnahme? :D
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.01.07   #11
    Gitarristen sind konservativ. :D

    Allerdings sind Speakersimulationen auch nicht jedermanns Sache, v.a. die in DI-Boxen nicht. Da biste ja total festgelegt auf den geschmack des Erbauers. Die Simulation meiner DI-Box ist mir z.B. viel zu konservativ, sehr höhenlos warm, wie ein Mikro ganz am Rand des Lautsprechers. Real steh ich aber eher auf "frontal voll auf die Kalotte" :D


    Zudem ist ne echte Box natürlich nettes "Backmonitoring". V.a., wenn man mit Monitoren spärlich bestückt ist. Und wenn man eh die Box hat, ist das Mic davor ja kein Ding mehr...


    Dass Simulationen heute sehr gut sind, steht aber ausser Frage. Mit ner Palmer Junction im Blindtest gegen ne Marshall-Box und ein SM57 kann man im Blindtest so manchen reinlegen.
     
  12. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 12.01.07   #12
    Weil viele Musiker den Klang ihrer Boxen mit auf der PA haben wollen, da diese bei Gitarren sehr stark klangbildend wirken.

    Eine DI-Box ohne Speakersimulation klingt auch echt furchtbar. Bei einer mit kommt es auf die Simulation an.
     
  13. Winterkönig

    Winterkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 17.01.07   #13
    Hallo!

    Nicht unüblich ist auch die Abnahme mit Mikro und Simulationsausgang gleichzeitig. Die Signale werde am FoH gemischt und ergeben einen fetteren Sound. Wohlbemerkt funktioniert das nicht immer.
    Schau mal bei Petrucci, dessen Gitarre manchmal sogar mehr als 2x abgenommen wird wegen des Stereosound. Nichts genaues kann ich da allerdings auch nicht sagen. Ich habs nur mal in der Guitar gelesen. Weiß hier jemand mehr darüber?
     
  14. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 17.01.07   #14
    Petrucci fährt ein 3-WEge Setup.

    1x Mono für den reinen Gitarrensound, immer ohne Effekte
    1x Stereo (L&R)für den Effektsound
    = 3 Kanäle
     
  15. hellbillyarmy

    hellbillyarmy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Auerbach i. d. Opf.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 17.01.07   #15
    Also ich habs immer so gemacht:

    Klampfe -> Preamp -> Mischer.

    1. weniger zu schleppen
    2. ist es egal was für billig Mikros da sind, man braucht ja keine
    3. verhunzen mir Mischer bei Speakern zu oft den Sound, so klingt der Sound sogar ohne Einstellung am Mischpult amtlich!
     
  16. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 18.01.07   #16
    @Conspiracy: mit nem guten Mischer ist das aber kein Problem mehr.
    Ausserdem kann man der jeweiligen Veranstaltung ja vorher ein Demo zukommen lassen. Dann kann sich der Mischer schon vorher einen kleinen Eindruck vom gewünschten Klangbild machen.
    Bei uns ist das meistens so, dass einer der unseren Sound genau kennt (der also auch beim Proben des öfteren dabei ist und bei Konzerten immer mithilft) vor der Bühne steht während wir Soundcheck machen und den Mischer dann auf die Details aufmerksam macht die dieser evtl übersieht.
    So funktioniert dann die variante Gitarre -> Effekte -> Amp -> Box -> Mikro -> Mischer -> PA ganz gut.
     
  17. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 18.01.07   #17
    Was bitte ist ein amtlicher Klang?
    Wie es klingt dürfte ziemlich auf den Preamp und dessen Ausgänge ankommen (Speakersimulation?)

    Letztenendes sollte man die Version wählen die für einen gut funktioniert.. Hat man einen eigenen Mischer geht das natürlich leichter. Bei Fremdmischern geh ich einfach mal davon aus, dass die wissen was sie machen und was für sie gut klingt.

    Bei der Abnahme ohne Box auf der Bühne sollte die Monitoranlage natürlich in der Lage sein das zu ersetzen.
     
Die Seite wird geladen...