Wieviel wirds mich zurückwerfen

von Robbie2006, 21.06.06.

  1. Robbie2006

    Robbie2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #1
    Ich habe eigentlich oft trainiert, aber letzte Woche konnte ich nicht üben, weil ich Prüfungen hatte, wollte danach so richtig gas geben, aber kam auf keine übung mehr, da ich mit windpocken und fieber im bett ausharren muss.... Insgesamt wirds also 3-4 Wochen kein üben geben...

    Wie weit wird mich das ca. zurückwerfen???
     
  2. DerJan

    DerJan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 21.06.06   #2
    Keine Panik! Du klingst ja wie ein Leistungssportler! Ich kenn das sonst nur von Leuten die regelmäßig ins Fitnessstudio gehn und Angst, um ihre kostbaren Musklen haben ;)
    Als allererstes sollte dir deine Gesundheit am Herzen liegen, also kein exzessives Üben bevor du wieder gesund bist, sonst sagen deine Stimmbänder ganz schnell bye bye und ich glaub nicht, dass du das willst.
    So zu deiner Frage: Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie weit es dich zurückwerfen wird, es sollte dir aber schlicht und einfach egal sein, weil es kaum etwas schädlicheres für die Stimme gibt als Stress! Vielleicht hast du ja Glück und die Pause hilft dir sogar, weil dein Körper endlich Zeit hat sich zu regenerieren, wenn du vorher zu viel geübt hast!
    Also lass es ruhig angehn, kurier dich aus und mach dir keine Sorgen wegen sowas :)
     
  3. spike1179

    spike1179 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 21.06.06   #3
    Hi, ich musste aufgrund von Rückenproblemen auch ein paar Wochen ausfallen lassen. Bandscheiben_OP dann Schmerzen nach Training... Naja, und weil man für die Stütze auch gewisse Muskulaturen braucht, war eben nichts mit singen. Waren gerade mal etwas über 3 Wochen, die ich diesmal aussetzen musste, und merkte es heute auch beim singen(vielleicht auch nur weil ich noch ziemlich am Anfang stehe). Mir fehlte es etwas an Luft und Power, aber dat wird man schnell wieder drin haben, mache mir da garkeinen Kopf.
    Kann da Jan nur beipflichten, ganz in Ruhe auskurieren, gerade mit solchen Erkrankungen ist nicht zu spaßen, wenn man sie verschleppt!
    Wenn du richtig gesund bist, gehts umso schneller mit dem "Aufholen" ;)
    Ich schätze, es kommt immer auf die Person und deren Übung an, wie weit einen sowas zurückwirft..
    Grüßle, Martin
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 22.06.06   #4
    Ich muss zwischendurch oft Wochen, ja Monate ohne Singen auskommen. Es dauert immer recht lange, bis ich wieder reinkomme. Ich fange zwar nie bei null an, habe aber manchmal das Gefühl, dass es so ist...

    Aber dennoch keine Panik. Es kommt recht schnell zurück. Nach ein paar mal regelmäßigem Singen fühlt man sich schon wieder recht sicher.
     
  5. Agneva

    Agneva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.07
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bald in Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.06   #5
    Hi,

    also mir macht es gar nichts aus, wenn ich mal länger aussetze.

    Höchstens, dass ich die Texte vergesse aber die Stimmbänder haben sich bei mir noch nie "zurückentwickelt".

    Das könnte wohl nur der Fall sein, wenn man die plötzlich gar nicht mehr benutzt, also gar nicht mehr spricht.

    Gut auskurieren, langsam anfangen, immer ordentlich einsingen und dann gehts wieder.

    Liebe Grüße

    von

    Agneva
     
  6. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 26.06.06   #6
    ..ist vermutlich wie fahrradfahren. das können ist eigentlich immer da, nur das gerät darf nicht vollkommen verrosten..
     
  7. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.06   #7
    Also hab jetzt wieder angefangen...paar Übungen etc... bisschen gesungen, muss sagen, es hat mich schon sehr weit zurückgeworfen. Vor 3 1/2Wochen hab ich ... einen weiten Schritt gemacht und auch bemerkt, da ists mir richtig gut gegangen dabei. Das ist alles weg irgendwie....
     
  8. DerJan

    DerJan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 28.06.06   #8
    Ich sach dir weiter: mach dir keinen Stress! Das du noch nicht so singen kannst wie vor deiner Krankheit liegt wahrscheinlich daran, dass die Krankheit noch nicht vorbei ist. So ein Ausläufer kann sich mal ein paar Wochen ziehen. Der Rest ist Kopfsache! Glaub mir einfach, dass dein Körper sich nicht so schnell zurückentwickelt. Alles muskuläre baut sich höchstens so schnell ab wie wieder auf und die kleinen Verbindungen in deinem Köpfchen, die dir sagen wie dus richtig machst, bleiben auch ne Weile erhalten ;)
    Also denk nicht weiter drüber nach. Ich bin mir sicher das komtm schnell wieder!
     
  9. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.06.06   #9
    ..kopfsache ist das schlimmste- man kann sich schnell auf etwas versteifen, dass man sich eingeredet hat, und dann klappt es tatsächlich nicht mehr.

    gerade beim gesang darf man echt nicht zuviel über all die techniken nachdenken, die einem vorher eingetrichtert worden, sonst kämpft alles gegeneinander an, und am ende kommt gar kein vernünftiger ton mehr dabei raus- trotzdem müssen diese techniken ganz natürlich ein teil des könnens werden. singen bleibt aber eine frage des gefühls und der lust und funktioniert nicht als pure wissenschaft. aber wie das bei vielen dingen so ist: wie soll man sich selbst vorschreiben, nicht soviel nachzudenken.. den deletebutton im kopf gibt es nicht. einfach weitermachen, nicht so sehr zurückblicken ;)
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 30.06.06   #10
    Und auch ohne Pause kann es Dir passieren, dass ein Fortschritt, den Du hattest erst mal wieder weg ist. Da spielen viele Faktoren hinein und das kommt auch wieder. Nichts ist endgültig verloren.

    Mir selbst tun die sechs Wochen Sommerferien jedes Jahr auf's Neue gut. Sechs Wochen lang kein Unterricht, kein Versuchen "besser" zu werden. Danach habe ich keinen Schritt zurück gemacht, sondern immer einen großen nach Vorne.
     
  11. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #11
    So, also, hab heut wieder angefangen mit den Übungen, wurde noch mal krank, also kamen noch etwa 2 wochen dazu. Das macht ungefähr 5 Wochen ohne Übung. Wurde genau krank, als ich einen großen Schritt gemacht hab, allerdings muss ich jetzt ehrlich sagen, ich hab das Gefühl es ist alles, wirklich alles weg. Intonation, Sitz, Atmung, alles. Fühl mich irgendwie wieder wie ganz am Anfang...
     
  12. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 13.07.06   #12
    Ich kann mich DerJan nur anschließen - Singen ist kein Leistungssport. Also nicht in der Hinsicht das man trainieren muss und so weiter. Wie gut Du klingen kannst hat viel mit Entspannung zu tun und je mehr Du Dich unter Druck setzt, desto weniger wird es mit dem Singen klappen. Lass Dir Zeit und geh' es langsam an. Sing' einfach zum Spaß und fang' nur ganz langsam an Forderungen an Dich zu stellen. Das ist das Beste.
    Stress - auch der, unter den man sich selbst setzt - ist für's Singe das Kontraproduktivste.
     
  13. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.07.06   #13
    da isses wieder: "du hast so das gefühl.." -> genau das is aber eher diese kopfsache, von der du wegkommen musst.. einfach machen, nich soviel drüber nachdenken (hm, wiederhole mich hier bloß :p )
     
  14. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.07.06   #14
    Mir geht es gerade genauso. Ich habe seit 2 bis 3 Monaten nicht mehr gesungen. Erst war ich wochenlang krank (Ohr) und dann hatte ich plötzlich
    gar kein Interesse mehr am Singen und dass, wo doch das Singen und die Musik vorher jahrelang mein Ein und Alles war. Irgendwie ging mir Freude an der Musik verloren. Das macht mir richtig Sorge und ich habe mir für dieses Wochenende vorgenommen, wieder anzufangen , aber irgendwie habe ich auch Angst davor, nichts mehr zu können. Ist ganz merkwürdig...Ich hoffe, ich finde den Einstieg wieder. Das wünsche ich Dir auch.


    Grüße
    Brigitte
     
  15. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #15
    Hab genau die selbe Situation. Hatte davor auch viel Spass, weil kurz davor richtig was weiter ging... Gestern fing ich an, ich muss sagen es war zäh... aber ich hoff es kommt schneller wieder zurück!
    1 Woche durchüben und es wird schon wieder kommen, hoff ich...
     
  16. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.07.06   #16
    Ok, drücken wir uns gegenseitig die Daumen :) Welches Lied übst du gerade ?

    Grüße
    Brigitte
     
  17. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 17.07.06   #17
    Hallo,
    ich wollte nur nachtragen, dass ich am Wochenende nun wirklich nach Monaten zum ersten Mal wieder gesungen habe und ich muss sagen, ich habe mich
    umsonst verrückt gemacht. Das klappte doch noch ganz gut. Zwar ist meine Höhe wieder ein bisschen zurückgegangen, aber dafür habe ich irgendwie befreiter gesungen, so ganz ohne Ehrgeiz und ich habe auch wieder Spass am Singen gefunden. Wollte ich nur 'mal loswerden.

    Grüße
    Brigitte
     
  18. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 18.07.06   #18
    ..na also. macht euch keinen druck vorher- singen is eben ne "stimm"ungssache ;)
     
  19. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.07.06   #19
    Das stimmt :)
    Als ich allerdings gestern meine ersten Aufnahmen nach der langen Pause wieder angehört habe, habe ich doch gemerkt, wie stark mich die Pause stimmlich zurück geworfen hat (beim Singen habe ich das im Moment gar nicht so empfunden, aber auf der Aufnahme, die ich mir erst gestern angehört habe). Na ja, wenigstens ein Song ist mir gut gelungen. Der Rest wird schon wieder werden. Wenn ein Gitarrist monatelang nicht mehr spielt, wird ihn das wahrscheinlich auch erst mal zurück werfen.

    Grüße
    Brigitte
     
  20. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 03.08.06   #20
    ..hatte nun auch mal zwei wochen gesangspause, denn wenn man mit anderen paddeln/zelten ist, kann man nie so recht allein sein zum singen.

    jedenfalls war zwar zu merken, dass ich mich beim einsingen etc wieder mehr konzentrieren musste um reinzukommen.. aber dann hörte ich auf einmal viel besser, wie sich meine stimme inzwischen nach fast nem jahr gesangsunterricht verändert hat. sozusagen hatte ich nun nach den zwei wochen mal einen besseren abstand um zu merken, wie weit ich mit meiner gesangstechnik bisher schon gekommen bin & war überrascht. so eine auszeit hat also etwas gutes, auf jeden fall: auch die stimme braucht mal urlaub :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping