wordclock fuer 2 ADA8000 am 01V96?

von dodl, 13.04.08.

  1. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 13.04.08   #1
    Hallo,

    Tja, Anfaengerfrage, aber bisher hatte ich mit dem sync nix zu tun.

    Wir wollen 2 ADA's ans 01V96 stecken. Einer ueber den ADAT am Pult, einer ueber ne MY8-AT.
    Sync via ADAT wuerd ich gern vermeiden. Schon allein wenn ich die flimmsigen Kabel sehe wird mir komisch. Roadtauglich ist das eigentlich ja nicht...
    Wenn da was schiefgeht und es gibt nen ordentlichen Knackser mit 0db werden sich die Leute schoen bedanken. Mittelfristig wohl auch die 2".

    Also Wordclock via BNC mit dem Pult als Master.
    Bloss hat der ADA nur einen BNC Anschluss.
    Wie haeng ich den zweiten an? Kann man das wie bei alten Computernetzwerken mit T Stueck angehen? Oder muss dann ein WC Distributor ran?

    danke
    martin
     
  2. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 13.04.08   #2
    Morgen,

    OK, wie es scheint geht es ja mit T-Stücken, wenn ich google Glauben schenken darf. Wir dachten, fuer ne daisy chain muessten die angeschlossenen Geraete jeweils WC in und out haben, aber offensichtlich gibts ja WC T-Stücke zu kaufen...

    Hier gleich die nächste Frage - auf einer der gefundenen Seiten steht, dass es bei heutigen Geraeten oft besser OHNE Abschlusswiderstand klappt? Kann das wer bestaetigen?

    cu
    martin
     
  3. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 14.04.08   #3
    moin
    ich persönlich locke die clock wenn möglich immer direkt über adat oder aes ebu oder was es sonst so gibt mit.
    für bnc gibts imho keinen grund wenn schon so eine verbindung besteht (achtung, bei adat müssen in und out gepatched sein). denn wenn das adat kabel mal wackeln würde knallts so oder so. ob da jetzt die clock knallt wenn sie resynced oder die kanäle vom wandler wenn sie neu verbinden ist doch gehopft wie gesprungen ;)
    In dem Moment wo das Kabel nicht sauber steckt hast du ein großes problem, da rettet dich ne BNC Clock auch nicht.

    T-Stücke kann man verwenden, das optimum sind sie aber nicht. einige Geräte haben wc in und out nicht nur mechanisch verbunden sondern holen das signal auf. T-Stücke, vor allem billigware bringen dagegen ein gutes bissel Dämpfung. Bei so kleinen Setups völlig unproblematisch. bei vielen Geräten durchaus ein problem, da vermeidet man aber bnc eh ganz gerne.

    Abschlußwiderstände sind bei der Clock nach wie vor wichtig. Allerdings haben viele der heutigen Geräte interne. Bei manchen geräten über einen Schalter eingebaut, es gibt sogar welche die erkennen das von alleine und terminieren bei bedarf. deshlab ist ein Aufsteckterminator nicht mehr so wichtig. Es wird eben im gerät terminiert, aber gemacht wird es.
    Auch dieses Problem umgeht man elegant wenn man über den Datenbuss loggt

    Ich persönlich würd an deiner Stelle die BNC Kabel höchstens in die spare Kiste werfen, über Adat loggen und gut ist.
    Wenn dirs aber lieber ist wirst du bei deinem Setup auch mit den T-Sctücken kein problem bekommen, du brauchst ja sogar nur ein einziges.
    Denk aber dran das auch schlechtsitzende bnc verbindungen nen kurzzeitigen wc lost auslösen können. Und T-Stücke neigen dazu sich zu winden wenn Zug aufs Kabel kommt, das sollte also sauber verlegt sein.
     
  4. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 14.04.08   #4
    N'abend,

    Jo danke fuer die Hinweise...

    Ich interpretier dein Posting so, dass das loggen via ADAT zuverlässig ist. ich hab da bisher einfach ein ungutes "Bauchgefuehl" gehabt.
    Wenn ich die BNC's weglassen kann umso besser. In und out sind eh gepatched, das soll nicht das Problem sein.
    Dann mach ich das mal so.

    Eventuell verkabel ich die ADA's dann mal fix im case (muesste ich ein groesseres besorgen). Diese Toslink Kabel rumsteckerei macht mich nervös :)
    Na wenn dann die ADA's fertig getuned sind. Bis dahin muessen sie in ein separates Rack.

    danke
    martin
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 15.04.08   #5
    Nicht nur Dich... :D
    Obwohl sich Toslink als Stecker im Einsteigerbereich etabliert hat, ist noch kein Hersteller drauf gekommen, hier mal eine bühnentaugliche Version zu produzieren. So ein Neutrik Toslincon, das wäre was... :great:

    Im PA-Forum gab's mal einen thread, in dem einer sich Verschraubungen für Toslink hat anfertigen lassen, um stabile Anschlußblenden an Racks zu realisieren. Sowas von der Stange wäre nicht schlecht.


    der onk mit Gruß
     
  6. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 15.04.08   #6
    Ja, ich würde das als zuverlässig einstufen.
    Wenn die ADAT Verbindug sauber steht gibts mit der clock darüber keine Probleme. Zumindest hat es bei mir immer reibungslos geklappt.

    Diesen Toslink Steckerchen trau ich auch nicht über den Weg. Aber wie oben schon geschrieben, wenn einer abschmiert hast du so oder so ein Problem. Denn selbst wenn deine Clock dann noch extern über BNC geloggt wär, du würdest ja den Datenbus verlieren bzw Aussetzer haben. Kommt also aufs selbe raus egal ob die clock mitfliegt oder nicht. ZUmal du ja nur diese 3 Geräte im Clock Netzwerk hast.

    Die Wandler fest mit ins Case drängt sich auf jeden Fall auf. Ich hab dieselben Bauschmerzen wenn die Fitzelsteckerchen immer gesteckt und gezogen werden müssen. und auch in Punkto verschmutzen (was ja die Fehlerquelle schlechthin ist) ists nicht grad förderlich..


    Ich versteh auch echt nicht warum die diesen Pfriemelkram einführen mussten. Es gibt doch SC Verbinder, die sind mir deutlich symptahischer und halten weit mehr aus und verriegeln beim stecken.. Und sind nichtmal soviel größer... Na ja, muss man wohl mit leben..
     
Die Seite wird geladen...

mapping