Würzburger Prog-Band sucht Bands für Gig-Tausch

von Nordberg, 16.03.06.

  1. Nordberg

    Nordberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    24.01.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #1
    Hi zusammen,

    wir suchen Prog-Bands (Rock oder Metal) aus dem Raum Nürnberg, Erlangen, Aschaffenburg, Frankfurt, Coburg und Bamberg (oder ein bisschen darüber hinaus) zum Gig-Tausch. Booking und Werbung übernehmen wir in und um Würzburg bzw. die jeweilige Band in ihrer Heimatstadt. Nähere Infos über uns gibt's über den Link in der Signatur. Wer Interesse hat, meldet sich bitte per PN.

    Grüße,

    Nordberg
     
  2. Artbass

    Artbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.06   #2
    Tja, da kommen wir wohl leider nicht in Frage, sind zu weit weg. Aber mal ne Frage aus Interesse: Habt ihr schonmal mit anderen Progbands Konzerte gegeben - und wie voll sind eure Konzerte so im Schnitt? Wir haben nämlich nicht unbedingt die besten Erfahrungen damit gemacht, mit anderen Progbands zu spielen. Zum einen, weils bei uns scheinbar nicht allzuviele Interessenten an dieser Musik allgemein gibt, und zum andern, weil Prog von unbekannten Bands für das Publikum sehr anstrengend sein kann (man kennt das ja: viele Progplatten erschließen sich erst nach dem 10. Hören - wie soll das Publikum im Konzert da was raffen?).
     
  3. Nordberg

    Nordberg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    24.01.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #3
    Wir haben bis jetzt ausschließlich mit anderen Prog-Bands (im weitesten Sinne) zusammen gespielt, und die Resonanz war eigentlich durchweg positiv. Wir treten hauptsächlich in kleineren Clubs auf, die bei ca. 70-80 Leuten schon relativ gut gefüllt wirken. Die meisten Zuhörer, die wir wir mal hatten, waren knapp 200, aber das war zusammen mit einem "bekannten" Headliner (Echolyn). Prog fristet halt nach wie vor ein gewisses Schattendasein, da kann man keine Hundertschaften erwarten.

    Wir wollen aber so viel wie möglich live spielen, und daher würde ich unsere Musik auch eher als rockig denn proggig (im klassischen Sinn) bezeichnen. Ich halte es für wichtig, dass ein Stück für den Zuhörer auch beim ersten Mal Hören halbwegs nachvollziehbar bleibt. Da können ruhig auch krumme Takte, Rhythmuswechsel und der ganze andere Kram dabei sein - solange es dem Zuhörer nicht ins Gesicht springt. "Schrägheit" um der Schrägheit Willen ist es mMn, was das Zuhören für das Publikum anstrengend macht - vor allem, wenn man unbedingt klingen will wie bspw. Dream Theater/Yes/whatever, aber die kompositorischen bzw. technischen Fähigkeiten dazu nicht ausreichen (und das, mal ehrlich, tun sie in diesem Zusammenhang bei den wenigsten, uns sicherlich nicht ausgenommen).

    Grüße,
     
  4. Nordberg

    Nordberg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    24.01.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #4
    Mal der Neugierde halber: gibt es hier Prog-Bands, die nicht aus den oben genannten Städten bzw. Umgebung kommen und Interesse an besagtem Austausch hätten?

    Grüße,
     
  5. SUPERDRAMA

    SUPERDRAMA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Wiesbaden/Mainz/Nierstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 01.05.09   #5
    Drei Jahre später... die Erde ist verwüstet... alle Prog-Bands ausgestorben....

    Nee nee, hier ist noch eine, aus Mainz/Wiesbaden !
    Ich hab mir eure Musik angehört, das könnte doch passen !

    Einen Eindruck gibt es hier:

    www.myspace.com/superdrama

    Ich finde den Plan, sich mit anderen, unbekannteren Bands zu verbünden, genau richtig, der Prog-Fan verläßt eher ungern das Haus, die Chance, gleich mehrere Bands an einem Abend kennenzulernen, mag ihn da eher zu locken. Wie ich erleben musste, ist aber selbst ein Headliner wie "Flower Kings" kein Garant für einen gefüllten Club, harte Zeiten für anspruchsvolle Rock-Musik. Dennoch: Diese Musik MUSS auf die Bühne !

    Lieben Gruß

    Michael;)
    SUPERDRAMA
     
  6. Lord Lommel

    Lord Lommel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.09
    Zuletzt hier:
    14.01.15
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.09   #6
    Da wir ja laut unserer Fanbase auch Prog sind... ^^

    Wir sind eine progressivere Metalband und haben regelmäßig das Problem, eine passende Band zu finden. Wir haben etwa zweimal im Jahr Gigs in Halle / Saale, die wir dann zumeist auch mit Supportbands bestücken. Wir würden das gerne im Rahmen eines Gigtausches machen. Dieses Jahr ist voll, aber für nächstes Jahr können wir uns ja mal beschnuppern. Wer also Interesse hat, kann sich mal bei mir melden. Mugge gibts hier:

    http://www.theuntrueares.com
     
Die Seite wird geladen...