WW Sweet15 - geeignet für Akustik- und Kneipengigs?

von pommes, 16.11.05.

  1. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 16.11.05   #1
    Moin,

    ich weis, das über den Sweet15 schon vieeeel geschrieben wurde. Ich habe viele Diskussionen über ihn verfolgt, aber zu meiner konkreten Frage bisher leider nichts finden können.

    Also:
    Ein befreundeter Basser hat einen 3 Monate jungen, fast ungebrauchten Sweet15 für 250 Tacken abzugeben.
    Da mein Übungsamp kürzlich abgeraucht ist, bräuchte ich einen Amp für folgende Zwecke:
    Zum üben zu Hause
    Für Akustik-Sessions in Kneipen
    Für "normale" Strom-Gigs in Kneipen

    Von dem, was ich bisher gelesen habe, traue ich dem Sweet15 Punkt 1 und 3 locker zu, bei Punkt 2 kann ich aber nicht einschätzen, ob der Amp die nötige Wärme im Sound bringt, damit mein Akustikbass auch klingt.
    Da ich den Sweet15 noch nie selbst gespielt habe und den von besagtem Kumpel auch nur testen kann, wenn ich ihn (im Zug) aus Köln nach Hagen transportiere, wäre es interessant zu wissen, ob der Combo dafür überhaupt in Frage kommt.
    Ist der Sweet15 alleine tragbar?

    Danke für eure Tipps!
    Sollte es auf meine Frage doch schon eine Antwort geben, könnt ihr auch gerne nur den Link zum Thread posten.

    Cheers,
    Pommes

    ps. eigentlich hatte ich bisher den Cube100 im Auge, der wäre auch leichter als der Sweet15, allerdings natürlich auch ca. 150 Tacken teurer.
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 16.11.05   #2
    Der Sweet hat einen guten Equaliser und für Punkt 2 ist es wichtig das der Hochtöner schaltbar ist (oder gar keinen hat - gibt es auch).
    Der Transport ist etwas komplizierter, da der Sweet zwar richtige Griffe an der Seite hat, aber keinen Griff oben drauf. Damit wäre er alleine besser zu tragen. Ich habe keine Probleme mit dem Gewicht (Bin wohl kräftig genug) aber ich würde mir so eine "Sackkarre" zum klappen anschaffen und wie einen "Trolley" benutzen.
    Der Preis ist schon super !
     
  3. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 16.11.05   #3
    kräftig genug sollte ich eigentlich auch sein
    und die 25kg, die ich gerade auf der Warwick Seite gelesen habe, sind im Vergleich zu meiner jetzigen Anlage eine wahre Wohltat :)

    sonst noch jemand ne Meinung dazu?
     
  4. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 16.11.05   #4
    Ich bin dafür das du dir zum üben die kleine Goliath kaufst:D
    Also wirklich vom SWR Stack auf den Sweet 15... so gehts ja nicht...;)

    Denke auch das er zum Üben und für kleine Gigs reichen wird.. .wohl auch für größere.. da nimmste dann halt DI oder mit Micro ab...Akustic hab ich keine Ahnung, gibts überhaupt spezielle Amps für Akustic Bass? Also Contrabass kenn ich welche. .aber das ist ja schon was ganz anderes....
     
  5. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 16.11.05   #5
    tragen kann man den allein schon..ist nicht zu schwer, finde ich ( so normalkräftig)..zum Üben zuhause fände ich den AMp fast zu groß, der klingt aber auch leise ganz fein..
    Mit accousticbass nie probiert..da der amp ja einen 15er Speaker hat, hat ev. jemand mit dieser Kombi erfahrung ?
    Der preis ist auf jeden fall völlig ok.
     
  6. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 16.11.05   #6
    Preis ist in Ordnung. Da hast ja noch Restgarantie.

    Mein SWR Workingsman 15 ist mit dem Sweet durchaus vergleichbar und der SWR hat mir bei normalen Gigs in Kneipen gute Dienste geleistet.

    Und den Tip von bullschmitt mit der Karre solltest du auch in Betracht ziehen (hab selbst einen für den SWR). Es ist schon sehr konfortabel wenn ich den SWR mit einer Hand hinter mir nachziehe und in der anderen Hand den Basskoffer trage.
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.11.05   #7
    Der Voläufer hatte keinen Tweeter (und der kann´s nicht sein). Der Preis ist gut. Solltest den Aku jedoch vielleicht auch einmal aus einem 12" Speaker tönen lassen (worüber hast Du ihn sonst verstärkt gespielt?).
     
  8. SLEEVE

    SLEEVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.05
    Zuletzt hier:
    17.05.06
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Bääärlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #8
    Also ich habe 2 Jahre lang den Warwick gespielt und wollte mich eigentlich nie von ihm trennen, aber gegen ein Hartke 3500er mit ner hübschen FMC Box dann doch :cool: :rolleyes: .Zurück du dem Warwick,ich fand es immer erstaunlich was man aus dem Ding alles raus holen konnte, besonders aus dem Equalizer.Den SOund wirde ich als Warwick typisch definieren:p .Vielleicht kann der Eine oder andere ja was damit anfangen.HAb meine Combo für 300 verscheuert.Achja und Gigs hab ich damit auch unzählige gezockt(Open Air,sehr große Hallen,sehr kleine,die assisgsten Räume,...).Zu tragen ist er auch total einfach, den haben schon die schlappsten Leute geschleppt,eingeschlossen ich :D ;) .Allerdings hab ich meinen A-Bass(sowieso nur son Mistding zum jammen,bin halt doch nur n armer Schüler)nie dran angeschlossen.Müssteste schon mal ausprobieren:confused: .....

    FAZIT:Wenn du nicht mehr Geld hast und du deinem Bekannten vertrauen kannst rate ich dir zu dem Kauf.Jedoch hast du doch auch sicherlich Geld für ne viel geilere Combo oder Pommes?
     
  9. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 16.11.05   #9
    Wenn ich Geld für nen Quantum hätte, würde ich wegen nem ollen Sweet15 sicherlich nicht überlegen. Eigentlich mag ich Warwick nicht sonderlich!

    Aber selbst mit den 400 Tacken für nen Cube100 (der mir SUPER gefallen hat beim antesten) muss ich derzeit hadern und das würde wohl auch erst im Februar oder so was ...
    Woher kommt nur immer diese Meinung, ich hätte immer und viel Geld für Equipment? ... :p

    @Naturkosts: das wäre für 2 und 3 sicherlich das optimum, aber für 1 müsste ich dann mein Rack mit rumschleppen
    und das steht nicht zur Debatte
     
  10. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 16.11.05   #10
    Ich hatte mal den Take 12 also den kleinen Bruder. Wärme hatte der schon jede Menge, also Fingerstyle war echt OK. Für ne ordentliche Slap-Attack wars aber nix. Für Akustikbass ist aber der Warwick wahrscheinlich besser geeignet als mein Ashdown, für den du dich mal interessiert hast (hab ihn übrigens gerade für lausige 271 Euro bei eBay vertickt:( ).
    Mir persönlich war Warwick etwas zu mulmig, aber ich steh halt ziemlich auf Brillianzen im Sound (ProSteels und 10" Speaker + Horn eben ;))
    Von der Durchsetzungsfähigkeit war der kleine Warwick mit seinen gerade mal 80 Watt aber klasse, er betont halt schön die etwas tieferen Mitten was man durchaus "warm" nennen könnte (so wars zumindest beim 12er)...
     
  11. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.11.05   #11
    auf Brillianzen steh ich überhaupt nicht, also wär das vielleicht wirklich interessant ...
    ich überlegs mir

    danke für die vielen Tipps!
     
Die Seite wird geladen...

mapping