X32 und Mono Bus

von Javoproductions, 24.09.16.

Sponsored by
QSC
  1. Javoproductions

    Javoproductions Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.16   #1
    Guten Tag,
    Kann ich mein X32 so programmieren, das ich den Mono Bus als Subwooferausgang benutzen kann ?
    Im Moment gehe ich vom Main auf eine Weiche und trenne dort bei 110 Hz den Subwoofer ab und die Tops.
    Lässt sich das mit dem MonoBus im X32 auch realisieren und wenn ja, wie ?

    Danke im voraus
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    498
    Kekse:
    2.992
    Erstellt: 24.09.16   #2
    moin,
    ich hab das spaßeshalber mal mit meiner 15'' bass box gemacht :D: bei allen kanälen, die auf sub sollen mono in main aktivieren und in den settings für mono den eq entsprechend setzen. hat funktioniert.
    horst
     
  3. Javoproductions

    Javoproductions Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.16   #3
    Ich brauche ja nur den Main zusätzlich auf den Mono Bus, Aber das Pult muss ich dann auch den Mono Bus aktiv schalten ?
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.204
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 24.09.16   #4
    Der Mono Bus ist quasi ein 17 Mixbus (kann auch als solcher benutzt werden). Er wird direkt aus den Kanälen gespeist und ist somit ein eigenständiger Mix, der nichts mit dem Main-Mix zu tun hat. Das ist dann von Vorteil wenn du den Sub entlasten willst und nur Instrumente die wirklich den Sub brauchen (Kick, Bass, Synths eventuell usw) auf den Monobus legst (Mono einschalten und den Signalanteil vom Kanal festlegen).
    Damit das mit dem Monobus funktioniert muss im Setup unter Config der Panning Mode auf "LR+ Mono" stehen. mit M/C depends on Main L/R kannst du bestimmen ob der Pegel vom Sub mit dem Main Master Fader mit geregelt werden soll oder nicht. Zudem musst du natürlich dem Main M/C einen Ausgang zuweisen. Beachte dass der Subanteil dabei vom Kanal-Fader abhängig ist. Der Mono Bus ist also postfader. Das alles ist genau das was man früher bei analogen Pulten als "Aux Fed Subs", also von einem Auxweg gefütterter Sub, bezeichnet hat.

    Willst du jedoch mit dem X32 quasi deine Frequenzweiche ersetzen dann verwendest du am besten Matrix-Ausspielwege. Sagen wir du bestimmst Matrix 1 als Sub-Matrix. Du drehst bei Main in der Sends Seite Matrix 1 auf (am besten Post fader). Das oberste Band des EQs der Matrix I (High) stellst du auf einen Frequenzweichen-Mode (LR24, BS24, BU24, BU 18, LR12, BS12, BU12, BU6) wobei einer der drei 24er am geeignesten ist. Die Zahl gibt die Flankensteilheit an, die Buchstaben den Filtertyp. Dann kannst du die Frequenz des high-Filter auf deine gewünschte Trennfrequenz stellen.
    Willst du auch die Tops quasi über eine Frequenzweiche lassen, dann nimm noch zwei Matrix-Wege dazu (z.B. 3-4) und stell die auf Link, sonst ist nix mehr mit Stereo in den Tops. dort musst du dann halt das tiefste EQ-Band auf Frequenzweiche umstellen. Nicht vergessen das Ausgangsrouting auf die Matrix-Wege umstellen.
    Mit V3.0 kannst du in den Ausgängen neben Delays auch eine Phasenanpassung durchführen. Somit nähert sich das X32 an ein Lautsprecher-Management-System an;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. Javoproductions

    Javoproductions Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.16   #5
    Danke für den Hinweis, werde es mal tseten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping