X32 an Mono PA anschließen

U

umusik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
07.12.20
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo zusammen,
ich komme von einem Analogmischpult und habe gerade auf ein X32 Producer gewechselt. Aktiv mache ich zur Zeit keine Musik, ich möchte gerne etwas für mich neues ausprobieren.
Trotz Lesen der Anleitung und dem Ansehen von massenhaft YT-Videos fehlt mir immer noch das grundlegende Verständnis.
Ich hoffe, ihr schlagt nicht die Hände vors Gesicht, wenn ich jetzt ein paar Fragen stelle...


Meine Konfiguration ist folgende:

Mehrere Keyboards sind über XLR (manche über DI, manche nur mit Kabel) angeschlossen. CD-Zuspieler und änliche Geräte sind über die Aux-Anschlüsse verbunden.
An den Main-Outs 7 und 8 sind 2 Monitorboxen angeschlossen. Als Effekt habe ich in Slot 8 einen EQ eingebunden, der als Insert auf L/R liegt.

Soweit funktionert diese Konfiguration. Wenn ich den Main L/R Bus aktiviere, kann ich über den Main-Regler nun die Signale lauter und leiser machen.

Ich möchte jetzt eine Bose L1 an einen weiteren Output anschließen. Diese benötigt ein Mono-Summensignal. Ziel ist, über den Main-Regler diese Anlage auch anzusteuern und dort auch einen EQ zur Klanganpassung einzuschleifen. Vielleicht wäre es aber auch besser, die Signale über einen anderen Regler zu senden, damit ich beide Ausgänge (die beiden Monitore und die L1) getrennt von der Lautstärke ansteuern kann.

Nun scheint es ja mehrere Möglichkeiten zu geben.

- ich könnte den OUT1 (an diesem ist die Bose angeschlossen) als Montorausgang definieren (so müsste ich dann jedesmal festlegen, welche Quellen da zu hören sein sollten)
- ich könnte die L1 über den Mono-Bus anschließen (habe ich aber noch nicht hinbekommen)
- Ich könnte eine Matrix benutzen (steht jedenfalls so in der Anleitung).+
- ...

Was wäre den jetzt der sinnvollste Weg?
Und vor allem, wie realisiere ich den?

Vielen Dank fürs Lesen und die Hilfestellungen, Gruß Ralf
 
Mfk0815

Mfk0815

PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.546
Kekse
40.380
Ort
Gratkorn
Ich könnte eine Matrix benutzen (steht jedenfalls so in der Anleitung).+
Genau das ist das Mittel der Wahl.
Und vor allem, wie realisiere ich den?
Du kannst z.B Main LR selektieren, dann im Home Screen auf Sends gehen und dort bei Matrix 1 Post Fader auswählen und den Send-Fader aufziehen. Wenn du die Matrix nicht mit der zweiten Stereo verlinkst wird an die gewählte Matrix eine Monosumme von Main LR gesendet.
Im Routing unter Outputs musst du die gewählte Matrix an einen Freien Output routen, auch da am besten Postfader.
Die Lautstärke fur die L1 regelst du dann mit dem Master von Matrix 1.
Ach und die Matrix selbst hat auch, wie bei Main LR, einen EQ und Kompressor sowie die Möglichkeit einen Effekt aus dem FX Rack zu benutzen. Da kannst du auch einen Kanal von einem Dual GEQ benutzen.
Ich muss aber sagen dass ich, weil man beim X32 in den Busmaster Kanälen einen sechs-bandigen Parametric EQ hat, nur noch extrem selten einen graphic EQ benutze.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bassman9474

bassman9474

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
31.10.12
Beiträge
586
Kekse
2.026
Ort
Berlin
der Mono-Bus geht genauso gut für Dein Vorhaben. Du musst dabei nur den Mono-Bus in allen Eingangkanälen anwählen, so wie es bei Main L/R auch ist.
Und natürlich auch im Routing den entsprechenden Ausgang des Mono-Bus zuweisen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
U

umusik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
07.12.20
Beiträge
7
Kekse
0
perfekt, funktioniert, vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Dann teste ich mal, wie es denn so klingt, Gruß Ralf
 
tombulli

tombulli

HCA Digitalmixer
HCA
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
3.698
Kekse
14.880
Ort
Golling a.d. Salzach
der Mono-Bus geht genauso gut für Dein Vorhaben. Du musst dabei nur den Mono-Bus in allen Eingangkanälen anwählen, so wie es bei Main L/R auch ist.

"leider" nein. natürlich kann man den Monobus M/C für das Vorhaben nutzen, aber ein Aktivieren allein reicht nicht. Der M/C-bus muss eigens "gemischt" werden.

also EINE MATRIX ist die Wahl der Dinge (weil automatisch mono) - hier stellt sich jetzt nur die Frage, ob pre oder postfader - jenachdem, mit welchen Fadern du laut/leise machen möchtest.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bassman9474

bassman9474

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
31.10.12
Beiträge
586
Kekse
2.026
Ort
Berlin
"leider" nein. natürlich kann man den Monobus M/C für das Vorhaben nutzen, aber ein Aktivieren allein reicht nicht. Der M/C-bus muss eigens "gemischt" werden.
Tatsächlich, hatte im Kopf, dass das beim X32 so funktioniert. Hab den Mono-Bus lange nicht mehr benutzt, hab wohl zu viel an Yamaha-Pulten gesessen ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
tombulli

tombulli

HCA Digitalmixer
HCA
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
3.698
Kekse
14.880
Ort
Golling a.d. Salzach
Tatsächlich, hatte im Kopf, dass das beim X32 so funktioniert.
es funktioniert ja auch, aber eben nicht so einfach mit nur dem anklicken des monobusses im channelstrip.

neben eben diesem Anklicken muss man im Setup "M/C depends on main L/R" anhaken..

...und...

unter SOF und selektiertem monobus alle fader auf 0db (utinity) stellen, weil der monobus dann wie ein postfaderbus funktioniert.
Es macht daher bei einer Kopie des mainbusses mehr sinn, gleich eine Matrix zu nehmen. Anders ist es, wenn man damit z.b. Infras ansteuern will, auf denen nur BD, Bass und Keys liegen sollen (nur ein Beispiel)...
 
Mfk0815

Mfk0815

PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.546
Kekse
40.380
Ort
Gratkorn
Mir ist dazu noch etwas eingefallen.
Will man in der hier diskutierten Aufgabenstellung die L1 und die zwei Monitor Boxen an Out 7 und 8 getrennt voneinander bearbeiten, z.B komplett unabhängiges EQing, dann sollte man auch diese Boxen über eine Matrix ansteuern. Diesmal eine Stereo Matrix, also muss man z.B Matrix 3 und 4 verlinken. Und das Main LR Dignal kann man dann gleich wie für die L1 auch an diese Stereo Matrix senden. Dann kann man für diese drei Matrix Ausgänge in deren Masterkanälen unabhängig ein EQing vornehmen.
Den EQ von MainLR kann man dann benutzen um Einstellungen für beide Systeme vorzunehmen.

Das geht zwar auch wenn man den Abgriffpunkt(Tappoint) für die L1 Matrix auf pre EQ stellt. Aber das finde ich nicht so elegant da man dann keinen gemeinsamen Fader für den Pegel der Monitore und der L1 hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
tombulli

tombulli

HCA Digitalmixer
HCA
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
3.698
Kekse
14.880
Ort
Golling a.d. Salzach
da man dann keinen gemeinsamen Fader für den Pegel der Monitore und der L1 hat.
Genau das meinte ich in meinem Posting #5:
hier stellt sich jetzt nur die Frage, ob pre oder postfader - jenachdem, mit welchen Fadern du laut/leise machen möchtest.

Die Frage beginnt damit, ob das überhaupt gewünscht ist, mit dem mainfader BEIDE systeme lauter/leiser machen zu wollen oder ob die einzeln geregelt werden sollen. Im zweiten Fall halte ich den prefader (pre.-EQ ist ebenfalls pre fader) Tappoint für sinnvoller - allein schon wegen der permanenten Verfügbarkeit des mainfaders.
 
U

umusik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
07.12.20
Beiträge
7
Kekse
0
Guten Morgen,

um auf die Frage zu Antworten: in diesem Fall handelt es sich tatsächlich um eine "Heimanwendung". Bei den Monitoren handelt es sich um reine Abhörmonitore, die L1 soll (bestenfalls in diesem Kellersetup) ein wenig zur Unterstützung im Bassbereich dienen. Das scheint in der von euch vorgeschlagenen Konfiguration ja zu funktionieren. Hier kann ich allerdings nicht nur die L1 ansteuern, ohne die Monitorboxen vom Strom zu nehmen, da der Main-Fader immer zumindest ein Stück aufgezogen werden muss.

Sollte ich dann irgendwann wiedermal auf eine Bühne stehen, wäre dann nur die L1 über den Matrixausgang angeschlossen (da ich diese dann auch als Monitor benutzen würde).

Allerdings verstehe ich nicht:
"Im zweiten Fall halte ich den prefader (pre.-EQ ist ebenfalls pre fader) Tappoint für sinnvoller - allein schon wegen der permanenten Verfügbarkeit des mainfaders."

Gruß Ralf
 
tombulli

tombulli

HCA Digitalmixer
HCA
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
3.698
Kekse
14.880
Ort
Golling a.d. Salzach
Allerdings verstehe ich nicht:
"Im zweiten Fall halte ich den prefader (pre.-EQ ist ebenfalls pre fader) Tappoint für sinnvoller - allein schon wegen der permanenten Verfügbarkeit des mainfaders."
also grundsätzlich hast du 5 Tappoints zur Verfügung, an welcher Stelle du das Signal zur matrix schickst (4 davon sind prefader - der letzte postfader). Wo die jeweils liegen, erklärt unten die Grafik:
upload_2021-1-11_11-40-7.png


WENN du den mainfader auch für die matrixsignale verwenden willst, dann muss der tappoint POSTfader liegen.

WENN du allerdings NICHT willst, dass der mainfader auch deine matrix betrifft, muss der PREfader liegen, wobei du dir jetzt noch aussuchen kannst, welche dynamics des mainbus AUCH auf die Matrix wirken sollen.

Mit "permanent verfügbar" meine ich, dass auf der Oberfläche deines producers der main(bus)fader immer ganz rechts anliegt - auch beim layerwechsel.
 
U

umusik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
07.12.20
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo zusammen,
ich melde mich nochmal, da mir bei der vorgenommenen Einstellung etwas aufgefallen ist. Wahrscheinlich habe ich noch irgendwo einen Fehler in der Konfiguration oder ich habe etwas falsch gemacht.

Aufgefallen ist mir das, als ich die angeschlossenen Monitorboxen (siehe oben) ausgeschaltet habe und nur die Bose benutzt habe.

Ich habe die Stereoeingänge im X32 so eingestellt, dass die linken Eingänge (Keyboards, CD-Player, ...) den Pan ganz nach links haben, die rechten Eingänge den Pan ganz nach rechts.
(Zwischenfrage: macht das überhaupt Sinn?)

Ich habe dann testweise eine CD laufen lassen und die Pan-Regler bei links und rechts wieder in die Mittelstellung gebracht.
Der Klang verändert sich hier - ich habe das Gefühl, dass er irgendwie "dicker" und damit für mich besser wird.
Drehe ich die Pan-Einstellungen wieder auf rechts und links, fehlt irgendwas.

Ist das ein normales Verhalten?

Hier nochmal meine Einstellungen:

Main RL:
Hier Sends: Matrix 1 Post Fader +10
Matrix 2-6 sind aktiviert, aber nicht hochgezogen

Routing:
Matrix 1 Post Fader auf Output 1

Danke fürs Lesen und schonmal für die Hilfe.
Gruß Ralf
 
Mathias1234

Mathias1234

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
28.07.14
Beiträge
211
Kekse
92
Ort
Meitingen
Wenn du eh mit Links/Rechts ins Pult gehst, dann brauchst du nicht den PAN zu verdrehen. Wenn du allerdings nur Mono aus dem Pult fährst langts auch, wenn du von den Keys nur Mono schickst.
 
U

umusik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
07.12.20
Beiträge
7
Kekse
0
Hi Mathias,
danke für deine Hilfe. Es ist tatsächlich so, dass ein deutlicher Unterschied zu hören ist, wenn ich den Pan in der Mitte lasse. Fahre ich allerdings Stereo mit Pan rechts und links, hört es sich so besser an.
Trotzdem nochmal meine Frage: ist es tatsächlich so, dass ich keine Monosumme aus dem Pult rausbekommen kann?

Gruß Ralf
 
tombulli

tombulli

HCA Digitalmixer
HCA
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
3.698
Kekse
14.880
Ort
Golling a.d. Salzach
naja, das eine ist Mono - das andere Stereo. Das hört sich natürlich unterschiedlich an.

ist es tatsächlich so, dass ich keine Monosumme aus dem Pult rausbekommen kann?
Natürlich nicht. Ganz einfach via Mono-matrix. Hat das noch niemand beantwortet? (muss ich glatt mal ruückwärts lesen hier)
 
Mfk0815

Mfk0815

PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.546
Kekse
40.380
Ort
Gratkorn
Dass Stereo und Mono etwas anders klingen ist normal. Wenn Mono aber drastisch schlechter klingt, dann ist das Stereo-Signal nicht mono-kompatibel, meist weil da irgend einen fiesen Stereo-Erweiterungs Tricks benutzt wurden und/oder üble Phasenschweinereien im Spiel sind. Bei manchen Keyboard Sounds kann das schon passiert sein. Da sind die Hersteller gnadenlos auf Effekthascherei aus.
Im übrigen halte ich, außer im Studio, Stereo nach wie vor für überbewertet. Live fahre ich in der Regel maximal ganz schmales Stereo-Panning.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
U

umusik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
07.12.20
Beiträge
7
Kekse
0
@Mfk0815 @tombulli
Hi,
doch, beantwortet habt ihr mir die Frage, wie ich eine Mono-PA anschließen kann. Ich denke nur, dass ich da irgendetwas übersehen habe, weil der Klang sich tatsächlich ändert, sobald ich die Pan-Regler verstelle.
Vielleicht ist es aber auch so, dann kann ich damit auch umgehen.
Nochmals vielen Dank für die Hilfe, auch an alle anderen.
Gruß Ralf
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
tombulli

tombulli

HCA Digitalmixer
HCA
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
3.698
Kekse
14.880
Ort
Golling a.d. Salzach
weil der Klang sich tatsächlich ändert, sobald ich die Pan-Regler verstelle.
also, wenn du 2 Signale auf L/R panst und diese dann mittels panregler mittig einstellst (also mono), dann hast du eine verdoppelung des Signals, welches dann ca 2-3db lauter wird. Das ist bei jedem (mir bekannten) Pult so, auch bei der dlive. Wenn man das mit einem Stereosignal macht, hat man normalerweise nichts zu befürchten. macht man das aber mit einem monosignal, dann kann es da zu auslöschungen führen, deshalb muss man unbedingt die phase checken, wenn man das machen will, denn diesen "doppeleffekt" kann man sich ja auch zu Nutze machen.
Was du jetzt genau unter "Klangveränderung" verstehst, mag ich im speziellen Fall natürlich nicht beurteilen, ob das jetzt nur die veränderung Mono/Stereo ist, oder ob du da Auslöschungen hast, oder eben einfach nur dieses eine Signal im Kontext zu den anderen Signalen diese 2-3db lauter wird....
 
Mfk0815

Mfk0815

PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.546
Kekse
40.380
Ort
Gratkorn
wenn du 2 Signale auf L/R panst und diese dann mittels panregler mittig einstellst (also mono), dann hast du eine verdoppelung des Signals, welches dann ca 2-3db lauter wird. Das ist bei jedem (mir bekannten) Pult so,
Ich kenn es aber schon von einigen Pulten dass der Pegel sich an der PAN Position anpasst. das erste Pult, wo mir das untergekommen ist, war wohl ein Mackie, ich denke das 8-Bus:
1620287510022.png

Aber ich habs auch gerade mit dem WING getestet. Und da ist es auch so, dass der Pegel eines Mono-Signals am Stereo-Bus abnimmt, je weiter man ihn von außen richtung Mitte bewegt, also ganz links oder rechts ist der Pegel um 3 dB höher als genau im Center. Dann aber eben auf beiden Kanälen. so wie man es sich wünschen würde. die dLive, oder andere Pulte habe ich jetzt nicht gecheckt.

Nachtrag: beim X32 ist das Verhalten auch so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben