Yamaha DGX 660 weisse Tasten reiben seitlich an einander

von kevro, 12.12.19.

Sponsored by
Casio
  1. kevro

    kevro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.19
    Zuletzt hier:
    6.01.20
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.19   #1
    Hallo,

    habe gerade von Yamaha PSR-S670 zu Yamaha DGX 660 gewechselt. Leider bin ich da sehr unzufrieden, was mich stört ist das seitliche Reiben der weissen Tasten aneinander.
    Man hört und spürt wie die Tasten beim runterdrücken aneinander reiben. Es war bei mir ein Techniker von Yamaha technischen Dienst und sagte es ist alles in ordnung ich darf halt die Tasten nicht seitlich drücken sondern genau in der Mitte.Wie bitte???
    Also das Ding kostet doch fasst 1000 euro, ich hatte sowas noch nie bei meiner PSR-S670, bei meinen Freunden mit Alesis recital oder anderen Yamahas habe ich das noch nie gesehen.
    Das Hammern ist st schon stark und schlimm genug aber die Reibung seitlich an den weissen Taste stört mich unheimlich.

    Hat hier jemend das gleiche Model Yamaha DGX 660 und kann bitte bestätigen, dass es normal ist, dass man die seitliche Reibung der weissen Tasten aneinander hört und spürt? (wie ein leichtes Schleifpapier)

    Grüsse
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.821
    Zustimmungen:
    5.308
    Kekse:
    64.500
    Erstellt: 12.12.19   #2
    Wie schauen denn die Fakten aus: ist das Instrument Neuware und ist es ein Ladenkauf vor Ort oder ein Internetkauf?
    Von einem seriösen Händler gehe ich selbstverständlich aus.

    Als Erstes kannst Du prüfen, ob Du noch im ersten Abschnitt der Gewährleistungsfrist bist, der beträgt taggenau 6 Monate nach Aushändigung der Ware.
    In diesem Zeitraum müsste der Händler im Streitfall beweisen, dass er einwandfreies Keyboard geliefert hat, während Du nur auf den Mangel hinweisen brauchst.
    Wie etliche Verbraucherschutzseiten erläutern sind solche Nachweise kaum zu führen, daher hat der private Käufer in den ersten 6 Monaten bei Problemen alle Trümpfe in der Hand.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gewährleistung

    Im Board wurde zu der von Yamaha als einfachste Hammermechanik verbauten GHS Tastatur noch nichts zu schleifenden Geräuschen berichtet und auch im pianoworld-forum bin ich noch nicht auf solche Beanstandungen gestoßen.
    Daher wundert mich die Behauptung von diesem Yamaha Servicetechniker. :rolleyes:
    Ich habe den Eindruck, da hast Du nach dem Fehlgriff beim Kauf mit dem Außendienstmitarbeiter gleich noch einmal Pech gehabt.

    Ob es noch zu (maximal 2) weiteren Reparaturversuchen kommt oder jetzt schon zu einem Umtausch, das liegt am Händler. Allein der Händler ist in der Gewährleistungsfrist die erste Anlaufstelle.

    Generell ist es so, dass eine Hammermechanik nicht geräuschfrei sein, aber schleifen darf da selbst bei Orgelglissando über die Tasten natürlich nichts (= maximale seitliche Belastung). Ich habe es gerade auf meinem Roland FP 30 ausprobiert.

    Du kannst als Bezugspunkt der typischen mechanischen Geräusche im Laden mal die Einsteiger-Digitalpianos Kawai ES 110 und Roland FP 30 anspielen, in diesem Fall natürlich zunächst ausgeschaltet.

    Gruß Claus
     
  3. kevro

    kevro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.19
    Zuletzt hier:
    6.01.20
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.19   #3
    Danke für deine Infos. Das Gerät ist neu gekauft beim Kirstein. Ich habe noch das Recht bis zum 31 Januar das Rückgaberecht.
    Das Problem ist das bei Kirstein und der Techniker sagen dass das normal ist. Ich habe leider kein Kontakt zu jemanden der das gleiche DGX 660 hat und keine Möglichkei es im Laden zu vergleichen.
    Ich sehe sowas aber zum ersten mal und mich stört das unheimlich.

    Ich habe kleines Video hochgeladen, man muss aber die Lautstärke etwas höher drehen um das zu hören. Aber vieleicht liege ich doch falsch und alles ist in Ordnung?
    Ich bereue langsam dass ich meine Yamaha PSR-S670 verkauft habe.

    Grüsse
     

    Anhänge:

  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    3.144
    Zustimmungen:
    1.573
    Kekse:
    12.394
    Erstellt: 12.12.19   #4
    abgesehen davon, das man eine Datei nicht "packt" (Rar/Zip,.... abgewöhnen...) halte ich das Geräusch für "normal" (Laie...)
     
  5. kevro

    kevro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.19
    Zuletzt hier:
    6.01.20
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.12.19   #5
    Verstehe, aber man kann hier keine Videos hochladen, nur gepackte.
    Hast du bei deinem Keyboard auch solche Geräusche? Welches Typ hast du? Ich habe das nämlich bei keinem gehört. Es geht nicht um hammern sondern schleifen, drehe die Lautstärke etwas höher dann hörst du es auch.
     
  6. Tobias R.

    Tobias R. Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    31.07.20
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    611
    Kekse:
    6.867
    Erstellt: 12.12.19   #6
    Also bei deinem Video sieht mit es nicht so aus, als wenn die Tasten aneinander reiben.
    Aber ein "schleifendes" Geräusch und Gefühl ist bei Tastaturen mit Hammermechanik durchaus normal. Durch die Hammermechanik werden mehrere Teile bewegt, die durch Gelenke oder Berührunsgpunkte verbunden sind. Da Reiben tatsächlich Materialien aneinander.
    Schau mal auf der Seite; etwas nach unten scrollen, da siehts du wie eine Hammermechanik im Digitalpiano aufgebaut ist, auch wenn es ein etwas anderes Modell ist, als in deinem Piano:
    https://de.yamaha.com/de/products/contents/music_production/cp_concept/touch/index.html

    Was dein Video angeht, fehlt mir eine Referenzlautstärke. Für mich klingen die Geräusche von der "Geräusche-Art" her normal, die Lautstärke kann ich so nicht einschätzen. Du müsstest das zusätzlich nochmals mit leisem und lauterem Klavier-Ton, also mitsamt Sound aufnehmen, das würde schon etwas helfen.

    Sind denn die Geräusche bei allen weißen Tasten ähnlich?

    Hast wenigsten irgend ein Musikgeschäft in der Nähe? Denn auch wenn die kein DGX-660 haben, könntest du zum Vergleich auch ein Yamaha P-45/P-121/P-125/YDP-143/YDP-144/MODX8 anspielen, die haben alle die gleiche GHS-Tastatur verbaut.
    Diese Tastatur ist zwar nicht der hit, aber auch keine Katastrophe und sie ist nicht die lauteste Tastatur.

    Gruß, Tobias

    P.S.: Bei dem Video hörst du irgendwann auch ein Schleifgeräusch - so ab 00:30.

    und hier auch:
     
  7. kevro

    kevro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.19
    Zuletzt hier:
    6.01.20
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.12.19   #7
    Besten Dank Thobias,

    ja eben das ist es, ich hatte das vorher bei anderen keyboards oder epianos nie und mich nervt das jetzt total. Hört sich an wie eine uhralte Holzkiste.
    Ich überlege mir ob ich damit leben kann, wenn nicht dann gebe ich es zurück und schaue nach etwas was mir mehr Spaß macht.
    Vielleich kaufe ich wieder mein altes Yamaha PSR-S670. Mit der war ich ganz zufrieden bis auf die Anzahl der Tasten.
    Nochmal danke für die super Antwort.

    Grüsse
     
  8. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.821
    Zustimmungen:
    5.308
    Kekse:
    64.500
    Erstellt: 13.12.19   #8
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass Du mit deiner jetzigen Lösung glücklich wirst.
    Du bist bereits genervt, und eigentlich liegen die Funktionen eines Keyboards und eines Digitalpianos auch recht weit auseinander.

    Vielleicht reicht es bei etwas Sparen für das PSR und etwas später einem Digitalpiano zusätzlich.
    Die günstigste empfehlenswerte Einstiegstastatur ist die PHA4 im Roland FP10, das kostet nur knapp 400 Euro.

    Gruß Claus
     
Die Seite wird geladen...

mapping