Yamaha DTXplorer vs. Medeli DD-506

von Eazy, 26.12.07.

  1. Eazy

    Eazy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Almdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Hallo Musikerfreunde,

    für mein kleines Heimstudio möchte ich mir gerne ein elektronisches Schlagzeug anschaffen. Als Budget stehen dabei maximal 600 Euro zur Verfügung, primär benötige ich das Schlagzeug, um authetischere Schlagzeugspuren einzuspielen (über Keyboard ist dies nur schwierig möglich).

    Jetzt habe ich bereits sehr viele Threads im Musiker Board über elektronische Schlagzeuge gelesen (u.a. Fame, Medeli, Millenium etc.) und dabei Aussagen erhalten, dass der günstigste Einstieg entweder über ein Yamaha DTXplorer oder ein Roland HD-V1 oder TD-3 erfolgen sollte, die teilweise gebraucht in der o.a. Grenze erhältlich sind ...

    ... einige berichten sogar positives über ein Fame/Medeli/"wer auch sonst noch" DD-505.

    Jetzt habe ich erfahren, dass das DD-505 einen Nachfolger, das DD-506 hat. Das hat diesmal sogar eine Snare mit rimshot-Möglichkeit sowie Becken mit zwei Triggern und choke-Funktion und darüber hinaus endlich mit einer Doppel-Fußmaschine zurechtkommen soll - das kann zumindest das Yamaha-Set m.E. nicht bieten.

    Die Sounds des Moduls sind bei mir zweitrangig und nur für kleine Proben relevant, da ich vss. sowieso VST-Soundsets verwenden möchte.

    Unter Berücksichtigung der Neuerungen des DD-506 - würdet ihr immer noch das Yamaha DTXplorer als günstigstes Einstiegsset empfehlen?

    Viele Grüße
    Daniel
     
  2. my-chemical-dani

    my-chemical-dani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.07
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 26.12.07   #2
    Hi Eazy,
    also ich kann dir nicht sagen wie das neue DD-506 ist aber du weißt ja was die meisten hier über Fame, Millenium und co. sagen ;-)
    Ich hab seit vorgestern das Yamaha DTXplorer und bin auch recht zufrieden. Und für das Heimstudio hat es halt auch ein MIDI-OUT und jetzt weiß ich nicht ob das DD-506 so etwas hat. Abba bei Yamaha hast du eine gute, bekannte Marke.
    Hoffe, dass ich helfen konnte,
    MFG
    Daniel
     
  3. i-drummer

    i-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    South West Germany
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    7.231
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Hallo!

    Ich habe das DTExplorer seit ca. 6 Wochen. Ich habe es mir vor allem angeschafft, um zuhause in Zimmerlautstärke üben zu können. Ich habe es aber auch schon im Proberaum gehabt, an die PA angeschlossen und mit der ganzen Band getestet. Fazit: für meine Zwecke vollkommen ausreichend. Der Klang ist authentisch und die Ergonomie hervor-ragend. Für kleinere "Kneipengigs" sollte es auch reichen. Dafür geht der Preis mit rund
    700 € in Ordnung.
    Will man mehr, muss man leider auch mehr investieren. Noch realistischere Klänge und bessere Pads sowie Meshheads hat wohl nur Roland zu bieten - aber dann würde ich in die Vollen gehen und mir mindestens das TD 6 anschaffen. Damit ist man auf der sicheren Seite.
     
  4. Eazy

    Eazy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Almdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #4
    Vielen Dank für die Antworten, die mir bei der Entscheidung weitergeholfen haben ...

    ... ich habe mir jetzt ebenfalls das DTXplorer gekauft (gab es neu für 649 Euro - m.E. ein guter Preis).

    Viele Grüße
    Daniel
     
Die Seite wird geladen...

mapping