Yamaha HS50 / HS 80

von dcmbeats, 13.03.07.

  1. dcmbeats

    dcmbeats Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #1
    hi,

    ich hab die letzten zwei stunden damit verbracht alte threads nach den yamaha hs50 und hs80 abzusuchen und musste feststellen, dass die meinungen über diese monitore von "absolut super" bis "geht gar nicht" auseinander gehen. das liegt wohl vorallem an den unterschiedlichen ansprüchen der autoren.

    ich würde mich sehr über eine auf mich zugeschnittene empfehlung freuen:
    ich brauche die monitore für semiprofessionelles produzieren und mischen von musik und film-ton. wichtig ist mir vorallem, dass die boxen die signale absolut unverfälscht wiedergeben. weniger wichtig ist mir besonders "viel bums" oder grosse lautstärke.

    ich bitte euch also, die monitore nicht im vergleich zu "1000 euro dingern" zu betrachten. das übersteigt in jedem fall meine anforderungen. ich brauche also kein absolutes profi-equipment, sondern lediglich eine solide referenz.

    danke im voraus,

    gruss DCM
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 19.03.07   #2
    Wie du selber schon sagst, gehen die Meinungen sehr auseinander. Das liegt nicht nur an den Ansprüchen des Autors, sondern betrift auch den Hörgeschmack und wo die Monitoranlage zum Einsatz kommt. Ich kenne die Abhöre leider nicht und kann jetzt keinen Erfahrungsbericht abliefern.

    Zur Zeit empfehle ich diese Anlage:

    ESI nEAR 05 eXperience
    Tapco by Mackie S-5 Studiomonitor (Paar)

    Bye
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.03.07   #3
    Die Thematik ist in der Tat so direkt nicht zu beantworten.

    Ich würde aber behaupten, dass für dein Vorhaben die HS-Serie gar nicht so verkehrt ist. Dir geht es ja um eine detaillierte Auflösung von (Film-?)Musik und wohl recht viel Sprache bei nutzungstypischen Pegeln.

    Ich würde also durchaus die HS in die Wahl fürs Probehören nehmen. Bei der HS50 wirst du aber wohl um einen Sub nicht herumkommen, wenn du sonst keine (tieferreichende) zweite Abhörmöglichkeit hast. Die 50er kennen "Bass" eigentlich gar nicht wirklich, also so grob ab 80Hz kommt da praktisch nix mehr, und man stochert beim Mix dann im Nebel herum.

    Die HS80 sollen da akzeptabel sein, hab ich selber aber keine Erfahrung mit.

    Gut wäre sicherlich auch noch dein Preisrahmen...sonst werden sich wohl alle mit ihren Empfehlungen zurückhalten ;).

    Generell gilt bei Studioabhören halt irgendwie: es ist eigentlich egal welches Logo vorne drauf hängt, wieviele hundert Euro man ausgibt oder was alle möglichen Diagramme sagen. Wenn man zielstrebig ein Endprodukt erstellen kann, dass bei den meisten Anwendern akustisch funktioniert, dann hat man es offenbar richtig gemacht...

    D.h.: Preisrahmen abstecken, Material einpacken und vieeel Zeit fürs Probehören nehmen ;)
     
  4. dcmbeats

    dcmbeats Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.07   #4
    danke für eure meinungen. preisrahmen liegt eben bei max. 500 euro, lieber wäre mir allerdings max. 400 !
    ich bin echt ratlos in diesem jungle vieler firmen und modellen ...
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 21.03.07   #5
    ...wenn das so ist, würde ich im Fachhandel auf jedenfall probehören. Ansonsten ist das rausgeworfenes Geld. Bye
     
  6. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 21.03.07   #6
    Anhören ist alles...

    Aber Du willst ja Meinungen zu den Yamaha`s:

    HS50: Sehr mittig, keine nennswerten Bässe. Klingt bei etwas höheren Pegeln sehr spitz. Mit Subunterstützung brauchbar, aber es gibt sicherlich mehr als genug Alternativen. Auflösung: Mittelmässig, nicht wirklich schlecht, aber von einem Gut auch noch ein gutes Stück entfernt. Die Ortung ist i.O., im Rahmen der Preisklasse eben.

    HS80: Gilt grundsätzlich das gleiche wie für die HS50, allerdings auf einem etwas besseren Niveau. Mit Subunterstützung ein durchaus brauchbares system, für deine vorwiegende Anwendung, sofern die Lautstärke nicht ausgereizt wird.

    Alternative: Alesis M1MKII Active >HIER<

    Meine Empfehlung: Dynaudio BM5A >HIER< oder ähnliche Vertreter (ADAM; Rokit, ggf. Genelec)

    Auch wenn es schwerfällt: Investiere in gute Monitore, denn diese werden dich eine längere Zeit begleiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping