Yamaha MO-8, Elemente mit FC1 verändern

von dunkelelf, 23.04.08.

  1. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 23.04.08   #1
    Hi...

    ich habe eine Voice mit Orgel (Element 1 +2) und Chor (Element 3+4).

    Jetzt hätte ich es gerne das ich die Elemente 1+2 per Fussschweller Pedal lautsträke regeln kann.

    Wenn ich aber auf CTL-Set geh und bei CTL-Set 1 die beiden Elemente Anwählen (12--) dann auf Assign den FC1 angebe und Dest. auf ELMT-LVL... lege und die Depth auf +0 Lege passiert gar nix. Auf Depth +63 wird er nur unmerklich leiser wenn das Pedal ganz unten ist, bei Depth -63 ist es Leise wenn das Pedal voll auf ist, und Laut wenn es zu ist (nicht im sinne der erfinders).

    Was mache ich falsch? Liegt es daran das ich kein Original Yamah FC-7 habe und er ne andere Kennlinie braucht?

    Kann ich meines irgendwie kalibriern?

    Beim ausschalten von Voices im Performance Modus funktioniert es aber (Über den RCV-SW eingestellt) - Pedal ganz Unten (Leise-Aus) Pedal oben (laut).

    Freu mich über antworten...

    Grüße
    Christian
     
  2. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 23.04.08   #2
    Hallo Christian,
    bei Depht +/- 0 sollte auch nichts passieren.
    Bei Depht + 63 sollten die betreffenden Elemente lauter werden.
    Bei Depht - 63 sollten die betreffenden Elemente leiser werden.

    Du kannst es auch mal mit dem Modulationsrad überprüfen in dem du unter Assign das MW anwählst.
    MW von dir weg gedreht = Lauter, MW zu dir gedreht = Leiser.

    Wenn die Voice beim FC entgegengesetzt reagiert, dann stimmt möglicher Weise die Polarität des FC nicht.
    In diesem Fall solltest du die Polarität tauschen. Dafür hat entweder das Pedal einen kleinen Schalter, oder du musst die Kabel am Stecker neu anlöten.

    Im Normal-Fall sollte der FC nach Unten gedrückt den Pegel anheben (also lauter).
    Es ist wie beim Gas-Pedal am Auto..., durchtreten = Gas geben :-)
     
  3. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 23.04.08   #3
    Hi...

    danke mal für den Tip. Ich glaub es liegt am pedal. Wird wohl doch ein FC-7 fällig. Mal ne blöde frage:

    Wenn ich was zum MO8 wissen will, bist du derjenige der Ahnung hat. Wie kommts? Und... können wir uns mal zu nem Workshop treffen?

    Grüße
    Christian
     
  4. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 23.04.08   #4
    Das Problem ist eigentlich nicht das Pedal, sondern der Mo(tif). Die CTL-Sets können werte nur um 63 ändern, die Werte selbst gehen aber von 0 bis 127. Je nach dem, wo die schon liegen, wird es einfach nicht mehr viel lauter.
    Ein anderes Pedal bringt da nix.


    Folgende Workarrounds wären möglich:

    Im Voice-Mode:
    Wenn du die Elements vorher auf 0 einstellst und dann mit Depth 63 das Pedal aufreisst, dann hättest du es halbwegs laut...

    Im Performance-Mode:
    Chor und Orgel in 2 verschiedene Voices packen und die in eine Performance schieben, in der Performance das Pedal auf Expression legen. Dann über die Receive-Einstellungen der Performance für die einzelnen Voices dem Chor verbieten, auf Expression zu reagieren.


    Ist irgendwie schlecht durchdacht von Yamaha, zumal es da rein technisch keinen Grund für gibt.
     
  5. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 24.04.08   #5
    Hi...

    das mit dem Performance geht eben nicht, da ich in dem Song 6 verschiedene Sounds bruache, und deswegne die schon in den Voices Splitten muss...


    aber müsste es bei +63 nicht Aus gehen wenn ich das Pedal runtertrete?
     
  6. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 24.04.08   #6
    Hallo Christian,
    wenn du für eine Performance mehr als 4 Parts benötigst, dann verwende hierfür den Song-, oder Pattern-Mixing-Mode. Hier kannst du bis zu 16 Parts für deine Performance benutzen.
    Man muss lediglich für die zusammenhängenden Parts, die Midikanäle auf einen Wert bringen.

    Beispiel für eine Hybrid-Live-Performance im Song-Mode.
    Part 1 = Midikanal 1
    Part 5 = Midikanal 1
    Part 6 = Midikanal 1
    Part 7 = Midikanal 1

    Part 2 = Midikanal 2
    Part 8 = Midikanal 2
    Part 9 = Midikanal 2
    Part 10 = Midikanal 2

    Part 3 = Midikanal 3
    Part 11 = Midikanal 3
    Part 12 = Midikanal 3
    Part 13 = Midikanal 3

    Part 4 = Midikanal 4
    Part 14 = Midikanal 4
    Part 15 = Midikanal 4
    Part 16 = Midikanal 4.

    In dieser Performance werden z.B. 16 Parts, in 4 unterschiedlichen Sets verwendet.
    Mit den Track-Select-Tastern kannst du nun zwischen "Part 1-4" (= Set 1-4) wechseln und hast in diesem Beispiel jeweils 4 Voices pro Set.
    Man kann auch alle Parts auf Midikanal 1 nehmen, oder auf noch mehr Midikanälen aufteilen.

    Somit könntest du auch dein Problem mit den Element-Level umgehen , denn hier kannst du mit dem Expression-Pedal arbeiten und komplette Voices (Parts) Ein- und Ausfaden.

    Wenn du spezielle Fragen zu deinem MO hast, kannst du dich auch gerne an mich, oder die Spezialisten von Yamaha, im Yamaha-Forum für Synthesizer und Computer-Music-Production wenden (siehe Link in meiner Signatur).
     
  7. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 24.04.08   #7
    Ok.. äh.. kein Wort verstanden *schäm*....

    ich hab versucht mich in die sache reinzulesen bin aber nciht dahinter gestiegen. Ich meld mich mal im Yamaha forum an, und les mal quer...
     
  8. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 24.04.08   #8
    Was auch immer ´für dich runtertreten ist...

    normale pedale sind so:
    = bedeutet Vollausschlag

    / bedeutet null
    --

    Wenn dein Pedal jetzt richtig gepolt ist, heisst +63 dass der entsprechende Parameter bei Vollausschlag 63 dazu bekommt. wenn der ursprungszustand 0 ist, dann geht es bis auf 63.


    Die Lösung, die du grad anstrebst ist eigentlich die mit Abstand komplizierteste und macht nur Sinn, wenn du die Insert-Effekte auf genau die 2 Voices verteilen willst, die du vereinigst, weil die in egal welchem Modus immer nur für eine Voice verwendet werden können.

    Die Hybrid-Performance(hätte mir auch mal einfallen können dass es die gibt) lässt sich recht einfach zusammenschieben und bietet den Vorteil, dass du einzelne Voices auch noch mit einen zweiten Keyboard ansteuern könntest, was in der Performance auch nicht geht.
     
  9. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 24.04.08   #9
    Zweites Keyboard ist genau das was ich vermeiden will. Mein Setup mag ich klein und leicht. Deswegen... wenn ich mein zweitews Keyboard hätte bräuchte ich mich nicht rummachen mit Voices Per schweller zu und wegregelen.

    Ich glaub die Ideale Lösung finde ich dem Song bzw. Mixing-Modus oder? Aber davon habe ich nicht den blassesten Schimmer... gibts irgendwo nen guten workshop zum Thema Songmodus?

    Ich will ja keinen Sequenzer draus machen sondern will ja, alles Live spielen, ohne Presets Umzuschalten.

    Im moment arbeite ich eben mit doppelbelegung durch Anschlagdynamik und eben Schwellerpedal...
     
  10. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 25.04.08   #10
    Hallo Christian,
    lade dir mal bei den Yamaha-Downloads für den MO den Motif-News-Guide runter.
    In der Ausgabe 12/06 findest du ein Beispiel sowie die Beschreibung für eine Hybrid-Live-Performance (Narcotic v. Liquido) im Song-Mixing-Mode.
    Der Motif-News-Guide ist auch für dich als MO-Besitzer interessant, da viele Dinge mit dem Motif identisch sind.

    Die Arbeitsweise im Song-Mixing-, bzw. Pattern-Mixing-Mode unterscheidet sich nicht all zu viel vom Perform-Mode.
    Einige Dinge sind sogar übersichtlicher.
    Du musst lediglich für jeden Part (Voice) die Midikanäle abgleichen.
    Die stehen im Rohzustand von 1- 16, sprich Part 1 = Midikanal 1, Part 2 = Midikanal 2...., Part 15 = Midikanal 15, Part 16 = Midikanal 16.
    Die Parts, die du sofort auf dem MO spielen willst, stellst du auf Midikanal 1. Die Parts, die du mit den Track-Select-Tastern anwählen willst, stellst du auf einen anderen Midikanal.
    Ich habe es wegen der Übersichtlichkeit immer so gehalten. Wenn ich mit den Track-Select-Tastern Part 1 anwähle, habe ich alle Parts mit Midikanal 1, wähle ich Part 2 an, habe ich alle Parts mit Midikanal 2.
    Man muss nur bei der Aufteilung einwenig aufpassen.

    Also noch mal ein Beispiel.
    Eine Performance mit 16 Voices, bei der man innerhalb der Performance zwischen 5 verschiedenen Sets wechseln kann.
    Die einzelnen Sets können dabei gelayert und/oder gesplittet sein. Die Tastaturzone kann für jeden Part (jede Voice) separat eingestellt werden.

    1. Set bestehend aus 5 Parts (5 Voices) sofort spielbar, Anwahl ggf. mit dem Track-Select-Taster "Part 1"
    Part 1 = Midikanal 1
    Part 6 = Midikanal 1
    Part 7 = Midikanal 1
    Part 8 = Midikanal 1
    Part 9 = Midikanal 1

    2. Set bestehend aus 3 Parts (3 Voices) Anwahl mit dem Track-Select-Taster "PART 2"
    Part 2 = Midikanal 2
    Part 10= Midikanal 2
    Part 11 = Midikanl 2

    3. Set bestehend aus 4 Parts (4 Voices), Anwahl mit dem Track-Select-Taster "PART 3"
    Part 3 = Midikanal 3
    Part 12 = Midikanal 3
    Part 13 = Midikanal 3
    Part 14 = Midikanal 3

    4. Set bestehend aus 2 Parts (2 Voices), Anwahl mit dem Track-Select-Taster "PART 4"
    Part 4 = Midikanal 4
    Part 15 = Midikanal 4

    5. Set bestehend aus 2 Parts (2 Voices), Anwahl mit dem Track-Select-Taster "PART 5"
    Part 5 = Midiakanal 5
    Part 16 = Midikanal 5

    Wie gesagt.., dass ist ein Beispiel für eine Performance, welche du so im normalen MO-Perform-Mode nicht hinbekommst.
     
  11. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 26.04.08   #11
    Das pedal konnte uU auch eine ursache sein, ein FC1 hat ein cinch anschluss der nur 2 polig ist (konstruktionsbedingt), wo ein FC7 ein stereo klinkenstecker hat.
    Wenn ich mir nicht ganz tausche sind auch die wiederstandwerten unterschiedlich bei beide treter.
    Also aus erfahrung weiss ich das mit ein cinch klinkenadapter es möglich ist auf einige PSR zu arbeiten aber nicht auf alle, über der Motif kann ich aber nichts dazu sagen.
    Umlöten auf der stecker kann man also auch vergessen es gibt nur 2 drahten im leitung, was im pedal möglich ist erinnere ich nicht mehr genau (habe hier mal bilder darüber gepostet).
    LG
    NightflY
     
Die Seite wird geladen...

mapping