Yamaha TRB 5II: Worauf achten wenn Elektronik und Pickups ausgetauscht werden will??

von alibiy, 27.02.12.

  1. alibiy

    alibiy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    21.03.17
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #1
    Hi zusammen,

    ich habe zwei Yamaha TRB Bässe. Einmal den Flagschiff TRB 6P welches so bleiben soll wie es ist.
    Und einmal TRB 5II bei welchem es mich reizt die Elektronik und PickUps auszutauschen, weil ich auf der Suche nach einem neuen Sound bin.

    Nun ist das so, dass ich nicht die Erfahrung habe und mich erkundigen möchte, wie man vorgeht. Ich werde das doch von einem Gitarrenbauer machen lassen.

    Doch will ich mir ein wenig KnowHow einholen, was das Aussuchen der neuen PUs und Elektronik angeht.

    Ich kann mir doch bestimmt nicht irgendwelche Jazzbass PUS besorgen. Ich meine worauf muss man denn achten? woher weis man was denn alles kimpatibel ist?

    Ich würde mich über infos freuen.

    LG
     
  2. omnimusicus

    omnimusicus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    614
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    7.142
    Erstellt: 27.02.12   #2
    Hallo Alibiy,

    zuerst: Ich selbst habe einen älteren TRB 5, mit J/P-Pickupbestückung.
    Das, was Du vorhast, kann problematisch werden, zumindest nicht trivial.

    Du kannst nicht davon ausgehen, durch einen neuen Pickup einen "neuen" Sound zu bekommen.
    Bei einem Bass dieser Preisklasse sind die Pickups schon so, daß sie das Schwingungsverhalten des Holzes ganz ordentlich übertragen.
    Der Charakter des Basses wird erhalten bleiben. Es werden sich nur Feinheiten ändern.

    Ich habe selber schon Pickups ausgetauscht, aber eher in billigen Fällen, wo der Pickup nicht gut genug war, um dem Sound des Holzes gerecht zu werden. Da hat es sich durchaus gelohnt.

    Bei meinem TRB-5 habe ich auch schon mit einem PU-Wechsel geliebäugelt, weil mir die originalen Yamaha-Pickups etwas zu stumpf klingen.
    (Jammern auf hohem Niveau)
    Ich habe versuchsweise einen Haeussel BigMag eingebaut, von einem 4-Saiter. Sehr provisorisch.
    Der Sound war zwar dann heller und offener, aber der Haeussel war um einiges lauter, so daß die aktive Yamaha-Elektronik angefangen hat, zu verzerren. Die beiden haben sich nicht wirklich vertragen.
    Wenn ich also wirklich Haeussels einbauen wollte, müßte ich entweder die aktive Elektronik ganz ausbauen oder mir geeignete Elektronik suchen.
    Nicht einfach. Die Yamaha-Pickups und die Elektronik passen halt schon zusammen und beide sind nicht Standard.

    Wenn man das so sagen könnt ... Yamaha hat ja die Bässe nicht zum Ziel gebaut, um sie umbauen zu lassen ;)
    Da müßte man einiges experimentieren, oder jemand hier hat zufällig schon genau mit solchen Geräten gewerkelt.
    Es müssen ja Pegel und Impedanzen einigermaßen passen und Dokumentation dazu ist rar.

    Alleine die mechanischen Abmessungen können schon ein Problem sein. Ich denke, Du wirst ungern an so einem TRB5 rumfräsen wollen :)
    Da ich die TRB5-II nicht genau kenne: Sind bei Dir Soapbar-Pickups drin, oder schmale Jazz-Bass Pickups ?
    Wenn Du mechanisch passende Pickups findest, dann wäre zu klären, ob das auch elektrisch paßt.
    Mit viel Glück findest Du jemanden dazu.

    Fazit meinerseits: Wenn Du einen "anderen" Sound suchst, wäre es wohl einfacher, einen anderen Bass zu besorgen.
    Z.B. mit einer ganz anderen Tonabnehmerposition, da ändert sich der Sound dann tatsächlich.


    Alexander, der Omnimusicus
     
  3. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    14.637
    Zustimmungen:
    4.955
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 27.02.12   #3
    das Fazit würde ich unterschreiben... wenn du den schon als 6er hast, wird da kaum was anderes gehen.
    dafür ist der Hals zu steif und PU und Elektronik sind zu festgelegt.
    Wenn's ein 5er mit ähnlichem Handling werden soll, wäre ein American deluxe Jazzbass eine Alternative.
    Oder halt klassischer 4-Saiter - Preci ist vermutlich nicht so dein Ding, aber natürlich die markanteste Veränderung.

    cheers, Tom
     
Die Seite wird geladen...

mapping