Zeitphilosophische Songs/Lyrics

von bassist1990, 16.05.08.

  1. bassist1990

    bassist1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.05.08   #1
    Hallo
    ich werde im Sommer an einem Schülerakademiekurs teilnehmen, der sich philosophisch mit Zeit beschäftigt. Auch Werke aus Literatur und Kunst sollen betrachtet werden.
    Ich dachte mir, da mir Musik ja doch eher liegt als der analytische Blick auf ein Bild, wieso man denn nicht auch Musikalische Werke/Songs als Quellen einbauen sollte.

    Kennt ihr vielleicht irgendwelche Stücke, die sich (bzw. deren Lyrics sich) mit der philosophischen Betrachtung der Zeit auseinandersetzen? Also kurz mit der Frage: Was ist Zeit?

    Es ist dabei egal ob es sich um klassische Choräle, indische Musik (wenn Übersetzung vorhanden), Rock, Pop, Metal oder Hip Hop handelt. Es geht schlicht darum Lyrics und Musik zu haben mit denen sich zu befassen sich lohnt.

    Danke schon mal und lg
    Karim
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 16.05.08   #2
    Hmm... ob es wohl dem philosophischen Anspruch gerecht wird, weiß ich nicht, aber...

    Changes - David Bowie
    TIme - PInk Floyd
    Gilbert Bécaud - Und die Zeit

    ... aber irgendwie passt das alles nicht genau auf die Frage. Ich muss passen.
     
  3. sepia-toned

    sepia-toned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    375
    Erstellt: 16.05.08   #3
  4. darknezzz

    darknezzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Entlang des Rheins
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    2.500
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Also wenn du bereit bist, das erstmal zu entschlüsseln, könntest du schauen, ob du aus Lunar Auroras "Kerker der Zeit" etwas geeignetes herausbekommst. Aber das Lied ist recht lang und der Text wie gesagt nicht der zugänglichste.

    Dann erinnere ich mich daran, dass mir jemand mal erzählte, Bach habe in seinen Kantaten die Zeit als eine Art Motiv verbaut. Evtl. findest du auch was in den Texten. Das wird dann natürlich relativ religiös sein, aber vielleicht interessiert dich das ja trotzdem.

    Etwas einfacher wäre es hiermit:
    http://youtube.com/watch?v=T1j6k1hxfcA
    Der Text ansich ist nicht besonders tiefgründig, aber ich denke zusammen mit der Umsetzung und dem Video kann man da auch was zu deinem Thema finden.

    Das geht auch in die Richtung, die ich einschlagen würde: Nicht den Text isoliert betrachten, sondern eher die Musik fokussieren. Musik ist zeitbasiert, beruht darauf, dass in bestimmten Zeitabständen "Ereignisse" (im Sinne von Tönen, Klangveränderungen, Tonhöhenveränderungen usw.) auftreten, meist sich wiederholend ("rhythmisch" eben).
    Mit der Musik hast du meiner Meinung nach einen Recht guten Aufhänger, um zB. die Beziehung zwischen dem Mensch und der Zeit über das Medium "Musik" zu erörtern. Aber auch innermusikalisch wäre da einiges möglich.

    Ich bin sicher, dass es da schon den einen oder anderen Philosophen gibt, oder gab, der diesem Thema ein paar Seiten gewidmet hat.

    Wenn ich mich recht entsinne, hat Albert Einstein Geige gespielt. Du könntest ja zB. mal schauen, ob du Quellen über ihn - der ja mit der allgemeinen und der speziellen Relativitätstheorie eine ganz eigene Betrachtung von Zeit entwickelt hat - und sein Verhältnis zur Musik findest.

    Vielleicht findest du unter meinen Anregungen ja etwas, was dir weiter hilft.

    Viel Erfolg in jedem Fall :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping