Zinobers Hörproben

von Zinober, 29.04.08.

  1. Zinober

    Zinober Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 29.04.08   #1
    So da ich ja mein Recording Equipment hab:
    - MXL 2006 Overhead Mikro
    - Behringer UB 1204 Kompaktmixer
    - Audiotrak Maya44 Soundkarte

    Gibts jetzt auch mal eine Hörprobe von mir.

    Die folgende Datei darf gerne angehört, verschickt, gespeichert, kopiert oder gelöscht werden. Wenn uns allerdings jemand unsere Songidee klaut und damit mächtig Kohle macht wird er verklagt. Gut das wars :D

    Aufnahme-62.mp3

    So und zum gespielten: Mir ist schon klar das mein Timing ziemlich scheise ist ;)
    Und mir sind glaub ich auch 2 grobe Verspieler passiert.
    Aber was solls es ist ja noch kein Profi vom Himmel gefallen. Außer Jesus natürlich.

    So was ich fragen wollte:
    Also was haltet ihr von

    1. Meinem Gespiele
    Was kann man da verbessern (außer dem Timing und den verspielern natürlich)

    2.Dem Song
    Er heißt übrigens "Jeder kann Risiko spiel" von unserer Band den "Pusselsheimer Rübenköpfen" :D

    3. Der Klangqualität
    Ja dafür das es nur ein Mikro war find ichs schon ganz gut. Vielleicht sollte man noch bischen was für die Raumakkustik tun.


    Ich bin dankbar für jede Meinung :great:

    Ah und noch was: Welche Musikrichtung spiel ich eigentlich? das wollt ich schon lang mal wissen :D
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 30.04.08   #2
    huhu

    also gleich vorweg: ganz angehört hab ich mir das lied nicht... aus dem einfachen grunde, dass ich es so etwas monoton/langweilig finde.

    ich würde nach dem intro ggf. erstmal bedeutend dezenter mit dem drumset spielen um dann nach hinten raus mehr gummi geben zu können.

    dass du manchmal im timing hängst ist dir ja selbst aufgefallen.
    der groove an sich grooved auch noch nicht so wie er soll, ggf. nochmal ein wenig abspecken und wirklich nur auf "bum zack, bumbumzack" ausrichten, das aber dann voll im timing :)

    wären so meine ideen.
    man entwickelt sich ja beständig weiter, von daher wirst du das lied in ein paar wochen wieder ganz anders spielen können :)
     
  3. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 30.04.08   #3
    Hi,

    zu 1.: Ich finde die HiHat etwas zu präsent. Z.T. sind die Schläge daneben (zu früh oder zu spät). Um dein Timing zu verbessern würd ich dir raten, am besten jeden Tag ca. 5 Minuten einfach Grooves mit Metronom zu spielen und dann halt, wenn der normale Groove läuft, die HiHat auf die Viertel betonen usw. Du must in der Band das konstante Timing garantieren, was viel wichtiger als komplizierte Licks und Grooves ist.

    zu 2.: Wie gesagt find ich ihn auch etwas monoton. Vielleicht mal probieren, dass bei n paar Übergängen etc. nur die Gitarre spielt. Einfach n bisschen jammen. Kommt immer was bei raus. Ach und ich würd den Bass etwas lauter drehen.

    zu 3.: Find ich jetzt vom Schlagzeug nicht schlecht. Wie gesagt die HiHat etwas leiser spielen. Bei der Bassdrum fehlt mir etwas der Kick.
     
  4. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 30.04.08   #4
    Das die Hihat zu laut ist liegt wahrscheinlich dran, dass das Mikro direkt hinter der Hihat steht...

    @Funky Drummer: Welchen Bass? Es waren nur 2 Gitarristen da :great:
    Falls du natürlich den Frequenzgang unter 200Hz oder so meinst dann is ok ;)

    Wir ham das ganze glaub ich 5 mal gespielt und ich hab soweit ich mich erriner jedes mal was anderes gespielt....
    Das was ich hochgeladen hab war halt einfach die letzte Version. Aber nicht unbedingt die beste.

    Und ein Metronom hab ich ja jetzt und versuch auch mich zum Üben zu zwingen :)
     
  5. Obscurus666

    Obscurus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.08
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    365
    Erstellt: 30.04.08   #5
    Ich kann zum Lied nicht wirklich viel sagen, aber das letzte was du gesagt hast : "Und ein Metronom hab ich ja jetzt und versuch auch mich zum Üben zu zwingen :)"... najaaa, ich persönlich denke nicht dass man sich zum Üben zwingen sollte.
     
  6. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 30.04.08   #6
    Naja mit dem Metronom, Rudiments üben oder so ist das wahrscheinlich wie mit dem lernen in der Schule:
    Man machts nicht gern aber es bringt einem trotzdem was ^^

    Das hab ich auch damit gemeint...
     
  7. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 01.05.08   #7
    N Bass wäre schon nicht schlecht. Zur Not auch nen Keyboarder, der den Bass macht.
    Vielleicht etwas mit der Positionierung des Mics experimentieren. Oder die Hi-Hat einfach leiser spielen.
     
  8. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.05.08   #8
    Obwohl ich immer noch nicht verstanden hab für was so ein Bass eigentlich gut ist ( ;) ) haben wir nen Bassisten. Der war bloß bei der Aufnahme nicht da.
     
  9. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 02.05.08   #9
    Macht mal ne Aufnahme mit Bassisten. Gleiches Lied, gleicher Ablauf etc. Dann vergleicht ihr mal die Aufnahme mit und die ohne Basser. Ne Band ohne jemanden, der den Bass spielt ist finde ich nicht möglich und wenn überhaupt, dann nur sehr schwer.
     
  10. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 02.05.08   #10
    Kurz gesagt: Mir fehlt der Groove! Technische Gimmicks hin oder her, auch einfachste beats können (und sollten) grooven. Gerade über die HiHat könntest Du noch mehr an der Dynamik arbeiten, ein paar ghostnotes auf der Schnarre dazu, schon wird´s interessanter!
    Deinen Musikstil kann ich Dir auch nocht verraten - sorry! Aber sei beruhigt, ich werd´s nicht klauen!
     
  11. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 02.05.08   #11
    Du must nicht hinter jeden Satz ein Ausrufezeichen machen! ;)
    Und Ghost Notes spiel ich glaub ich im Refrain so zwei bis drei :)

    Aber ich schreib mir mal ne Liste fürs nächste mal:
    -Mehr Dynamik
    -Besseres Timing
    -bischen Abspecken das Ganze
    -Mikro anders postionieren
    -Mehr Groove :great:

    Was mir persönlich beim hören noch aufgefallen ist:
    -Bei der zweiten Strophe nicht so viele Hihat Öffnungen
    -Irgendwann im Refrain wechsel ich grundlos für Paar Takte auf die Hihat
    -Im Refrain vielleicht nicht ganz so oft auf die Becken hauen
    -Diesen Fill wo dann am schluss mit ner Hihat-Öffnung in die Strophe überleitet find ich voll genial nur hab ich ihn beim zweiten mal verbockt
    -Am schluss nicht so viel sinnlos auf den Becken rumhauen


    So dann kann ja garnixmehr falsch gehen :D
     
  12. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 04.05.08   #12
    OT:

    Nur mal zwei Beispiele:
    Mt. Logan
    Collapsar
    Funktioniert imho sehr gut ohne Bass. :)
     
  13. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 04.05.08   #13
    Aber für ne Einsteigerband is das denk ich schon recht schwer da nen vollen Sound ohne Basser hinzubekommen.
     
  14. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 04.06.08   #14
    Äh wir sind bis jetzt leider noch nicht dazu gekommen, das ganze nochma aufzunehmen. :rolleyes:

    Das könnte auch daran liegen, das wir meistens nur zum Spass bischen "jammen" oder wie man das nennt...

    Dabei hab ich doch schon unser Cover für das Album gemacht:

    Wasch dei Oma ^^

    :D:D:D


    Äh ich hab nochma bischen was aufgenommen und wollt mal fragen was ihr so vom Schlagzeug-Klang haltet.
    Ich hoff das Timing geht diesmal einigermaßen. Was ich da zamspiel is auch nicht besonders sinnvoll aber egal es kommt ja nur auf den Klang an.

    Aufnahme

    Die Bassdrum ist bischen zu leise, da das Mikro hinter dem Set steht. Und auch das Ride klingt in echt irgendwie besser...
     
  15. Mac W

    Mac W Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.08
    Zuletzt hier:
    26.02.09
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Breitscheid/Dasbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #15
    Stell doch mal das Mic vor´s Set (sofern du alleine spielst). Becken, Effekte und sonstiges sind ja nett, aber die Bass Drum ist mitunter das wichtigste für ´nen Groove. Snare und HiHat kommen da meist genauso laut rüber. Und die Becken sowiso.
     
  16. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 05.06.08   #16
    Das hab ich heut sogar mal gemacht. Allerdings klang dann die Snare sehr seltsam. Man kann ja die Bassdrum einfach per EQ anheben oder?
    In dem Bereich sollte ja nichts anderes sein.

    Die beste Lösung wäre natürlich ein zusätzliches Bassdrum Mikro...
     
  17. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 05.06.08   #17
    Du spielst die Hi-Hat schon an der Kante mit der Schulter des Sticks an oder? Ich finde die Hi-Hat klingt nicht so rasend toll. Probier mal die HiHat mit dem Kopf des Sticks anzuspielen. Und falls du sie halb offen spielst, dann würde ich das nicht andauernd machen, sondern nur wenn du in nen Fill einleitest oder auf das Ride wechselst. Damit Spannung aufgebaut wird. Dadurch kommt gleich viel mehr Dynamik mit rein.

    Snare würde ich auf alle Fälle höher stimmen.

    Ride klingt so als würde es angecrasht werden. Knüppel vielleicht mal nicht so drauf.

    Bassdrummic wäre wirklich ein großer Vorteil. Mit was hast du das jetzt aufgenommen?
     
  18. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 05.06.08   #18
    So jetzt musst ichs mir erst nochmal selber anhören.

    Also die Hihat hab ich zuerst mit der Schulter gespielt, dann später mal kurz mit dem Kopf aber immer die Viertelnoten betont.... klingt im nachhinnein bischen seltsam.

    Naja die Snare vielleicht bischen höher...
    Mir gefällts eigentlich so.

    Ja das Ride wird auch am Anfang angecrasht. Danach aber normal gespielt.

    Ich hab ja gesagt das ganze gibt nicht so viel Sinn. ;) Ich hab einfach mal gespielt was mir so eingefallen ist^^

    Mit was ichs aufgenommen hab steht doch oben:
    - MXL 2006 Overhead Mikro
    - Behringer UB 1204 Kompaktmixer
    - Audiotrak Maya44 Soundkarte
     
  19. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 05.06.08   #19
    Ich wuerde da auf jeden Fall mal mit der Mikroposition rumspielen.
    Habe auch das MXL 2006 und nutze es als Raummikro zur Unterstuetzung der restlichen Spuren.
    Meins steht etwa 1,5m vor dem Set. Das klingt mit nem bissl EQ wirklich vernuenftig.
     
  20. Zinober

    Zinober Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 05.06.08   #20
    Ja in wiefern ist es denn sinvoll bei nur einem Mikro mit nem EQ,Kompressor, Gate usw. zu arbeiten?
    Und wie stell ich das am schlausten ein?
    Kannst mir auch paar Links geben, dass ich bischen was zu lesen hab ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping