zirpen, schnarren der hohen e-saite

von taugenichts, 06.10.06.

  1. taugenichts

    taugenichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    frankfurt am main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #1
    hallo!
    ich habe sobwohl bei meiner wester akkustik, als auch bei meiner jackson e-gitarre das problem, dass die hohe e-saite zirpt. es klingt etwas wie der klang einer zithar, ist äußerst penetrant und sticht selbst bei einem 6-ton-akkord absolut heraus. benutze auf der jackson erniball 10er und auf der wester (glaube ich) d'addario... also dürfte wohl kaum an der saiten-stärke oder marke liegen....

    hat jmd vorschläge oder ideen? habe das forum hier schon durchsucht, allerdings nur beiträge zu den tiefen saiten gefunden...

    danke schon mal für die tips
     
  2. phitschi

    phitschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    14
    Erstellt: 06.10.06   #2
    Hallo,
    ich bin zwar kein Profi auf diesem Gebiet, aber ich habe eine Vermutung, wenn das Problem nur an einer einzigen Saite auftritt.
    Kontrolliere mal den Sattel, ob dieser in Ordnung ist und die hohe e-Saite nicht am Sattel zu tief sitzt.
    Einfach mal im dritten Bund die Saite greifen, sie sollte dann am ersten Bundstäbchen etwas Abstand haben (ca. 2/10mm).
    Liegt die Saite am ersten Bundstäcbchen auch auf, liegt es evtl. daran, dass die Saite zu tief im Sattel sitzt und dieser evtl. gewechselt werden muss.
    Zur Not einfach mal beim nächsten Musikladen vorbeischauen und denen die Gitarre zeigen, ist mit Sicherheit das sinnvollste.
    Über ein Forum gestaltet sich das doch immer etwas schwierig.

    Gruß
    phitschi
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 06.10.06   #3
    Dieses "Zirpen" bekomme ich auch ganz gerne im Winter bei meinen Gitarre, da der Temperaturumschwung von Sommer zu Winter sich doch bemerkbar macht (Da die Saitenlage bei mir sehr niedrig ist) und sich das dann besonders im Winter bei der E-Saite bemerktbar macht. Es ist kein richtiges Scheppern, eher als hätte sich ein dünner Zettel oder so zwischen den Saiten verhakt.
    Abhilfe ist dann bei mir, dass ich die Saitenlage bei den hohen Saiten etwas erhöhe, dann ist es weg.
     
  4. taugenichts

    taugenichts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    frankfurt am main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #4
    also die tonbeschreibung passt sehr gut: eher so, als würde ein zettelchen an der saite schnarren.

    wenn ich im 3. bund greife, hat die saite am 1. bundstäbchen noch etwas spielraum. das zirpen tritt auch auf, wenn ich die saite gar nicht greife (zb offener c-dur)

    an der e-gitarre werde ich gleich mal die saite etwas höher legen... an der akkustik ist das wohl nicht so einfach...
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.10.06   #5
    Na wenn es mit der offenen Seite auch kommt gibt es nicht so viele Möglichkeiten. Vermutung: Sattelkerbe schlecht, Resonanz in den Federn oder irgendwo im Steg, lockere Teile/Schrauben die mitvibrieren.

    Sommer/Winter Problem wird meistens durch 1/4 Umdrehung der Halseinstellschraube gelöst, da sich die Biegung des Halses zw. kalt/warm ein wenig ändern kann.
     
  6. taugenichts

    taugenichts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    frankfurt am main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #6
    ok... abgesehen von der sattelkerbe trifft ja alles auf die e-gitarre zu, bzw kann an ihr versucht werden... kann es etwas bringen, dass ich die seite (an der akkustik) abspanne und vielleicht einfach mal mit einer rasierklinge die sattelkerbe ein wenig vorsichtig "ausschabe" oder kann ich mir die mühe sparen und muss mir eh eine neue kaufen?
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.10.06   #7
    Wenn der Sattel am Ar*** ist läßt sich das schon relativ easy beheben, man kann die Kerbe z.B. mit Hartkleber füllen und neu feilen, oder gleich den Sattel für ca.30€ beim Gitarrenbauer komplett ersetzen. Prüfe aber erst mal die anderen möglichen Fehlerquellen.
     
  8. taugenichts

    taugenichts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    frankfurt am main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #8
    sehr gut... also bei der jackson hab ichs jetzt im griff... hab ein wenig am tremolo rumgespielt, die saite höher gelegt und jetzt funktioniert es...

    bei der akkustik stehe ich allerdings nach wie vor dumm da... werde für heute ein ende finden und dann morgen mal die saiten abspannen und ein wenig am sattel rumfriemeln. vielleicht lässt sich ja was machen.

    danke schon mal für die tips.
     
Die Seite wird geladen...

mapping