[Zubehör] - D'Addario XTE1064 - beschichtete E-Gitarren Saiten

exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.994
Kekse
191.235
Ort
Salzburg
Liebe Musiker-Board Leser,

Heute möchte ich euch die D'Addario XTE1046 E-Gitarren-Saiten vorstellen



Vorgeschichte:
Vor Einiger Zeit habe ich mir angewohnt, bestimmte Prozesse, Abläufe und sonstige Dinge die sich so im Alltag eingebürgert haben, zu hinterfragen und re-evaluieren. Das bedeutet in erster Linie, ausprobieren und experimentieren.
Daher nehme ich mir vor, 1-2x im Jahr andere Saiten (Hersteller, Materialen) auf einer meiner Gitarren, welche ich gut kenne und so als Referenz einigermasse einschätzen kann, auszuprobieren. Meine Haus und Hofsaiten sind die Elixir Nanowebs und D'Addario NYXL.
Und auf die NYXL Saiten bin ich auch nur wegen dieser Ausprobierei gekommen, weil sie mir auf einigen Gitarren dann besser gefallen haben, als die Elixir Nanowebs. und auf anderen gefallen mir immer noch die Nanonwebs besser (das ist dann immer ein wenig Feintuning dann die passenden Saiten für das jeweilige Instrument herauszusuchen)

D'Addario XTE1064 010-046:
Die XTE1046er sind die Nachfolger der EXP110 Saiten, der Beschichten Saiten von D'Addario und stehen daher in direkter Konkurrenz zu den Elixir Nanoweb und Optiweb Saiten.

Ich habe dieses mal die Saiten auf meiner Hauptgitarre, der Nik Huber Krautster II aufgezogen, die zuletzt auch mit Elixir Nanoweb Saiten bestückt war und ich den Klang der Gitarre ganz gut kenne und einschätzen kann wie sich andere Saiten darauf verhalten.

03.jpg


Wie üblich liefert auch hier seine Saiten mit Farbigen Ballends aus, die Farbcodes sind die selben wie bei den anderen Sets, so kann man sich nicht vertun bein aufziehen, zusätzlich gibts noch eine kurze Erklärung welche Stärke welchem Farbcode entspricht auf der Verpackung.
Anders als bei den NYXL Saiten wo eine gefällige Softtouch Lackierung für die Kartonverpackung verwendet wird, ist hier der Karton Semi-Glossy Lackiert, warscheinlich um einen dezenten Hinweis auf die Beschichtung zu geben ;) und das XT Logo ist geprägt

DSC_9945.jpg


Die 6 Saite befinden sich wie man es heute von vielen Herstellern gewohnt ist, in einer luftdichten Kunststoffverpackung die vor Korrosion schützt, aber was ich hier zum ersten mal sehe, ist der Ziploc Verschluss, welcher sehr praktisch ist wenn man zb nicht den gesamten Satz wechselt, dann kann man die Schutzverpackung wieder schön schliessen!

DSC_9946.jpg


Klang und Spielgefühl:
Klanglich finde ich sie sehr änlich als die Elixir Nanowebs, in einem Blindhörtest könnte ich nie und nimmer feststellen ob das nun die Elixir oder D'addario XTE Saiten sind.
vom Spielgefühl her aber sind sie eine Spur weniger "glitschig" als die Elixir Nanowebs. nun, mir gefällt das bei den Nanowebs eigentlich sehr gut, das man so über die Saiten flutschen kann, aber ich kenne auch einige Gitarristen, die mögen das Flutschige so gar nicht.
Bendings gehen auch gefühlt einen Tick schwerer zur Hand.

Warum Beschichtete Saiten?
Der Vorteil von Beschichteten Saiten ist, das sie wesentlich langlebiger sein sollen als unbeschichtete Saiten, da sich Schmutz nicht festsetzen kann und sie nicht so schnell korrodieren.
Dagegen spricht das unbeschichtete Saiten etwas mehr "Knack" und Präsenz im Klang haben sollen.
So entscheide ich immer bei der Wahl der Saiten, wenn die Gitarre von sich aus schon recht präsent und knackig im Ton ist, kann ich die Beschichtung einsetzen um den Klang etwas zu zähmen und gefälliger zu machen. ist die Gitarre selbst aber vielleicht nicht so knackig unterwegs, wähle ich eher unbeschichtete Saiten, und natürlich kommt noch der Faktor dazu, wie oft spiele ich die Gitarre.. wenn ich eine Gitarre eher selten spiele, tendiere ich dazu beschichtete Saiten aufzuziehen, da ich so länger das Instrument mit Saiten, die sich frisch anfühlen, nutzen kann.

Was mich bei den Elixir Nanoweb immer ein wenig stört ist der Fakt, das die Beschichtung an der Stelle wo man mit dem Plektrum schlägt, anfängt auszufransen.
Bei den D'addario XTE Saiten ist mir das hier nicht so stark aufgefallen, das gefällt mir auch ganz gut.

Diese Saiten habe ich nun ca 3 Monate auf meiner Gitarre und in der Zeit recht viel gespielt, die Saiten machen einen Eindruck als halten sie noch eine Weile durch, der Klang ist noch angenehm und auch von der Bespielbarkeit gibt es noch keine Beanstandung.
Es ist oft schwer einzuschätzen, wann der Klang nachlässt, weil es passiert ja nicht von heute auf morgen das die Saiten tot klingen, sondern ein schleichender Prozess.
Bei unbeschichten Saiten tut man sich leichter, hier merkt man gleich, wenn die Saiten ein wenig anfangen haben zu korrodieren oder sich Schmutz festgesetzt hat. bei unbeschichten Saiten hat man diesen Indikator ja glücklicherweise nicht, Wenn aber dann plötzlich die Gitarre Probleme hat, das die Saiten nicht mehr die Stimmung halten, dann weiss ich, jetzt ist es wirklich Zeit die Saiten zu wechseln.
Da ich auch die EXP120 einmal getestet habe, habe ich hier das Gefühl das die XTE Saiten wirklich etwas verbessert wurden was der Lebensdauer zugute gekommen ist, aber im grossen und ganzen decken sich meine Erfahrungen (habe das alte Review erst wieder jetzt gelesen als ich diese hier schon fertig-geschrieben habe, damit meine Eindrücke nicht verwaschen werden)
Review D'addario EXP120
https://www.musiker-board.de/threads/saiten-daddario-exp120-nickel-coated.676936/

Fazit:

Wer gerne beschichte Saiten ausprobieren möchte, dem aber die Elixir Nanoweb zu glitschig sind, sollte mal die D'Addario XTE Saiten ausprobieren. Klanglich und vom Spielgefühl her fand ich sie sehr ähnlich und sie überzeugen ebenso mit einer langen Lebensdauer und Frische. Klasse finde ich auch das wiederveschliessbare Kunststoffverpackung!

Ich hoffe euch haben das Review gefallen, über Kommentare und Fragen freue ich mich sehr.

lg
Chris
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben