[Zubehör] Harley Benton Gitarrenständer aus geölter Buche

Anfängerfehler!
Anfängerfehler!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.10.20
Beiträge
1.207
Kekse
26.505
Ort
Mönchengladbach
Hallo zusammen,

seit längerer Zeit hadere ich mit der Aufbewahrung von Gitarren. Ich hatte verschiedene Lösungen wie z.B. ein kleiner Bodenständer oder Aufhängung an der Wand. Aber irgendwie war das immer eher chaotisch und ich mag es aufgeräumt. Eigentlich fand ich diese Multiständer für fünf oder mehr Gitarren ganz praktisch. Leider sind die meistens optisch eher nicht so mein Fall. Durch Zufall bin ich auf diesen hölzernen Gitarrenständer gestoßen, der laut Thomann erst seit November 2022 im Programm ist. Gesagt getan und bestellt.

Material und Aufbau:
Der Karton von Thomann ist ziemlich groß. Der darin enthaltene Karton wiederum recht klein. Der Aufbau ist wirklich überschaubar schnell gemacht und selbsterklärend. Es werden einige Holzschrauben in sauber vorgebohrte Löcher versenkt. Am Ende wird mit zwei M10-Gewindeschrauben in gegenläufige Hülsen der Fuß verschraubt und fertig ist der Ständer. Insgesamt hat der Aufbau vielleicht 10 Minuten gedauert. Ein Inbusschlüssel liegt bei, man braucht lediglich einen Kreuzschlitzschraubenzieher für den Aufbau.
Insgesamt wirkt das alles ganz solide aber nicht unbedingt so als wollte man das im Proberaum stehen haben. Für meine Zwecke unter gesitteten Umständen im Wohnbereich reicht das vollkommen aus. Die Schraubverbindungen sind aber nun nicht so stabil, dass da jemand drüber stolpern dürfte oder sich gegen lehnen darf. Ich denke aber wer das erwartet sucht irgendwas für Studio, Proberaum oder Tour und da gibt es andere Produkte.

IMG_1525.jpg IMG_1526.jpg


Optisch finde ich das Ding richtig gut gelungen. Das Buchenholz ist schön geschliffen und geölt ohne irgendwelche scharfen Grate oder Verarbeitungsfehler. Es hat durch das Öl einen warmen honigfarbenen Farbton und sieht super aus. Oben und unten sind jeweils stabile brünierte Stahlgestelle aufgeschraubt, auf deren Schaumgummi die Gitarre dann aufliegt.

IMG_1528.jpg IMG_1529.jpg IMG_1530.jpg

Handling und Lagerung:
Es passen fünf E-Gitarren rein, wobei die fünfte nur eine Annahme ist, da ich nur drei E- und eine A-Gitarre zur Lagerung hier habe. Man kann die Gitarren natürlich in allen möglichen Variationen einstellen, in jeder Variante hält es wunderbar. Ich finde die leicht angeschrägte Variante optisch am schönsten. Einzig die akutische Gitarre nimmt viel Platz ein und ich hätte wenig Lust wirklich fünf davon in den Ständer zu friemeln. Das mag gehen, wird aber Tetris auf wenig Raum. Die Gitarren stehen ziemlich stabil durch die Gummiauflagen. Tut also was es soll.

IMG_1527.jpg


Fazit:
Schöner Gitarrenständer für 79 Euro. Ist es das wert? Naja natürlich nicht, wenn man es sachlich betrachtet. Der Materialwert ist gering, die Konstruktion ist simpel und mit überschaubarem Aufwand kann man sich sowas sicherlich selbst bauen. Umgekehrt ist das ein wirklich gelungener Gitarrenständer in Wohnraum-Optik und was ich da sonst gesehen habe, z.B. von Bergfels, liegt mehrere hundert Euro drüber. Sicherlich kann man da dran auch Klimmzüge machen, aber was nützt mir das. Insofern ist das hier zumindest optisch das ansprechendste was ich gefunden habe und dafür ist der Preis dann ganz in Ordnung.

Was leider in der Beschreibung klar wird: Nicht für Gitarren mit Nitrolack geeignet. Da ich hier eine Gitarre mit Nitrolackierung am Hals habe, die sowieso bald ein wenig aufgearbeitet werden muss, habe ich es riskiert. Ich pokere darauf, dass es sich um eine juristische Absicherung handelt und moderne Nitrolacke nicht mehr so anfällig sind wie die Originale. Sollte es doch Abfärbungen oder sowas geben, wird das halt mit aufgearbeitet. Ich werde mal berichten was sich da tut. Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen interessant.

Bei Fragen gerne melden....

Viele Grüße
Anfängerfehler!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 14 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.575
Kekse
6.404
Ort
10365 Berlin
Schöner Gitarrenständer
Nun Ja, das liegt im Auge des Betrachters :)
Ist es das wert? Naja natürlich nicht, wenn man es sachlich betrachtet. Der Materialwert ist gering, die Konstruktion ist simpel und mit überschaubarem Aufwand kann man sich sowas sicherlich selbst bauen
Für 79,- ist das bei den aktuellen Preisen knapp machbar, würde ich bevorzugen.
Tatsächlich war mein erster Gedanke:
Nicht für Gitarren mit Nitrolack geeignet
Schade dass auch hier wieder, diese Polster Verwendung finden.
Meiner Erfahrung nach, hinterlassen diese meistens Spuren am Nitrolack.
Das sollte auch anders zu regeln sein. Ich dachte, bei einem Holzständer würde auch hier Holz zum Einsatz kommen. Schade.

Danke dennoch für das Review.

Ach ja, schneide die Polster gleich runter.
Nimm ein Leinentuch oder Filz,Leder etc. Und nähe dir neue „Poster“. Ist billiger als ein Refinish.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
11.12.14
Beiträge
2.240
Kekse
33.333
Ort
MTK
Schönes Review:great:. Ich würde auch die Polster runterschmeißen. Allerdings dann passend zum Holz eine Umwicklung mit Lederschnur (geflochten oder geschnitten) vornehmen. Kommt etwa um 15 Euro zusätzlich, wertet optisch deutlich auf und verhindert Nitro-Blessuren.

In sehr teuer kann man das auch schon so kaufen (ich meine @Gitarrensammler hat das ausprobiert) - so wäre das dann die Budget-Version, die ich von Preis-Leistung aber gelungener fände.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Gitarrensammler
Gitarrensammler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
30.07.17
Beiträge
3.481
Kekse
136.318
Also bitte, mit dem edlen Bergfels Ständer kann man diese Harley Benton Kiste nicht vergleichen. Sorry, wenn ich jemandem damit zu nahe treten sollte, aber der ist wirklich nicht schön.
Der Bergfels ist nach individuellen Wünschen, was Holz, Lederfarbe, Anzahl der Gitarren, Elektro oder Akustik, betrifft gefertigt und ein ästhetisches Stück.

Bergfels Bergstand Nuss web1.jpg

Bergfels Bergstand Nuss web2.jpg


Das ist richtig für das heimische Musikzimmer.
Für Proberaum und Bühne würde ich keinen der beiden nehmen, sondern den K&M in Metall und farblosem Plastik. Dort stehen die Gitarren sicherer, wenn auch nicht so elegant,
Beitrag automatisch zusammengefügt:

...aber ganz sicher kein Buchenholz.
Sieht nach Kiefer aus und erinnert fatal an frühes IKEA, was ich schon gar nicht mag.
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Anfängerfehler!
Anfängerfehler!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.10.20
Beiträge
1.207
Kekse
26.505
Ort
Mönchengladbach
Nun Ja, das liegt im Auge des Betrachters :)
Ja allerdings. Mir gefällt er deutlich besser als die "üblichen" Ständer aus Plastik und Metall. Es ist keine Schönheit im Sinne der Dekoration an sich, sondern ein Nutzgegenstand den ich schöner als die Alternativen im ungefähren Preisbereich finde.

...aber ganz sicher kein Buchenholz.
Jetzt wo Du es sagst :ROFLMAO: Er wird als Buchenholz beworben bei Thomann, sofern ich mich nicht verlesen habe. Letztlich ist mir das egal, die einfache Optik finde ich da passender. Allerdings ist das ja schon Irreführung...

Sorry, wenn ich jemandem damit zu nahe treten sollte, aber der ist wirklich nicht schön.
Naja vielleicht überdenkst Du den Ton nochmal, in dem Du Dich hier zu Wort meldest. Ich finde Deinen Bergfels-Ständer geradezu unangenehm protzig und den Preis wirklich obszön. Die Entscheidung was
richtig für das heimische Musikzimmer.
ist, liegt ja zum Glück bei dem Einzelnen. Nicht wahr? Ich glaube keiner kommt ernsthaft auf die Idee die beiden Gitarrenständer qualitativ miteinander zu vergleichen. Allerdings sind es beide Gegenstände zur stehenden Aufbewahrung von Gitarren, womit man zumindest Unterschiede benennen kann :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.575
Kekse
6.404
Ort
10365 Berlin
Sieht nach Kiefer aus und erinnert fatal an frühes IKEA, was ich schon gar nicht mag
Stimmt
schöner als die Alternativen im ungefähren Preisbereich finde.
Keine Sorge, stell dir in dein Zimmer was du willst ;-)
Wie gesagt, das Auge des Betrachters.
Der Bergfels ist nach individuellen Wünschen, was Holz, Lederfarbe, Anzahl der Gitarren, Elektro oder Akustik, betrifft gefertigt und ein ästhetisches Stück
das mit dem „Auge des Betrachters“ gilt wohl auch hier…
Mich erinnert der Bergfels Ständer eher an so Spät90er Ökohof / Reformhaus / Demeter Möbel
Die Mischung aus Rustikal und flacher Formensprache ist einfach nicht meins. Da fehlt noch die Türkis Einlage oder der Traumfänger an der Wand dahinter.
Aber mir gefallen schon die Gitarren nicht.

und den Preis wirklich obszön
Das ist definitiv eine schöne Formulierung für 299,-UVP
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V
Volkri
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
26.05.20
Beiträge
199
Kekse
70
Es steht steht sogar in der abgebildeten Bedienungsanleitung, dass es Buchenholz sein soll.
Ich war zuerst auf dem Nadelholz-Trip, es könnte aufgrund der fehlenden Äste aber durchaus auch Olivenholz sein.

Bei dem Bergfels-Ständer gefällt mir die Verarbeitung und die Idee mit dem Leder sehr.
Wenn der aus etwas wilder gemasertem Holz wäre (Esche vielleicht?) wäre das evtl meiner.

Ich würde bei dem Harley Benton Ständer, um den es hier ja eigentlich gehen soll, auch versuchen mit Leder zu polstern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
K
Knorek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
20.11.21
Beiträge
147
Kekse
2.348
Ort
Hamburg
Danke für die Vorstellung! - scheint ja ein grundsätzlich funktionierendes Teil zu sein, wenn man so etwas braucht.
(Das Holz sieht übrigens stark nach Fichte aus....Buche ist es auf jeden Fall nicht.)
VG, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Gitarrensammler
Gitarrensammler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
30.07.17
Beiträge
3.481
Kekse
136.318
Also wenn sich "geradezu unangenehm protzig" in einem einfachen Holzständer manifestiert und 249,-- Euro, die ich im Angebot für frühe Käufer bezahlt habe, als "wirklich obszön" gelten, dann leben wir wohl in gänzlich verschiedenen Universen. :dizzy:
Hätte ich da jetzt ein güldenes Machwerk mit Diamanten im Oligarchen-Stil um ein Vermögen präsentiert, dann ok.

Aber hey, es ist ein Stück Holz! Was daran protzig sein sollte? :nix:
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Bei dem Bergfels-Ständer gefällt mir die Verarbeitung und die Idee mit dem Leder sehr.
Wenn der aus etwas wilder gemasertem Holz wäre (Esche vielleicht?) wäre das evtl meiner.

Kannst du alles haben. Die werden auf Bestellung so gefertigt, wie die sie haben willst.
Aber Vorsicht! Die wirken "unangenehm protzig". Kannst du nur in Schlössern und Villen aufstellen. Im schnöden Einfamilienhaus wirken die absolut over the top! :govampire:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
glombi
glombi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
17.05.06
Beiträge
4.436
Kekse
17.989
Ort
Aschaffenburg
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: 3 Benutzer
Gitarrensammler
Gitarrensammler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
30.07.17
Beiträge
3.481
Kekse
136.318
Handarbeit und individuelle Anfertigung kosten immer und überall mehr als billige Asien-Importe und das ist auch gut und gerecht so.
Wer heimische Wertarbeit nicht mehr zu schätzen weiß, darf sich nicht wundern, wenn immer mehr Handwerker, die gute Qualität liefern, zusperren müssen, weil der ganze China-Sch...dominiert.
Achtung off topic - Ich hab mir vor rund 20 Jahren mal handgenähte Schuhe nach Mass machen lassen und dafür damals rund 400,-- bezahlt. Ich hab lange überlegt, ob das sinnvoll ist, weil es doch viel Geld war. Waren ja "nur Schuhe". Heute weiß ich, dass das geradezu ein Schnäppchen war, weil ich sie immer noch trage, die noch fast wie neu aussehen und mir 20 Jahre ein gutes Gefühl gegeben haben. Inzwischen hätte ich auch 10 Paar geklebte Billigsdorfer aufarbeiten können, hätte 20 Jahre Mist getragen und das Gleiche ausgegeben.
Entweder hat man einen Sinn für Qualität oder eben nicht.
Das ist nicht in erster Linie eine Frage des Geldes.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
K
Knorek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
20.11.21
Beiträge
147
Kekse
2.348
Ort
Hamburg
...
Wer heimische Wertarbeit nicht mehr zu schätzen weiß, darf sich nicht wundern, wenn immer mehr Handwerker, die gute Qualität liefern, zusperren müssen, weil der ganze China-Sch...dominiert.
...
Wenn man das HB-Teil von oben (egal ob nun Buche oder irgendein Weichholz) normal behandelt und pflegt, wird es wahrscheinlich ebenso ein Leben lang halten - insofern hinkt der Vergleich etwas.

Es ist doch nur die Vorstellung einer Möglichkeit, und die ist OK.
VG, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.228
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
die Vorstellung einer Möglichkeit, und die ist OK.
Jawoll!! Denn wir sind uns darüberhinaus ja wohl auch einig darin, dass NIEMAND die Daseinsberechtigung eines Reviews am Preissegment des unter die Lupe genommenen Objekts festmachen kann, nicht wahr? Dann sind die hier wie auch anderswo immer wieder aufkommenden Meta-Diskussionen obsolet. Der Reviewer ist imho ausreichend auf Preis/Leistung/Anwendungszweck/etc. eingegangen. Als "Gegenleistung" sieht er sich mit einer unnötigen Verlagerung, sowie völlig deplazierten Vergleichen konfrontiert und dürfte mit Recht drüber grübeln, ob er sich die Mühe überhaupt nochmal antun soll. Sein wir doch froh, dass es hier überhaupt User-für-User-Tests und daraus resultierend eine Reviewdatenbank gibt, statt ständig nach Haaren in der Suppe zu forschen und/oder eigenen Befindlichkeiten den grösseren Stellenwert einräumen zu wollen.

LG Lenny (für die Moderation)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 13 Benutzer
shadok
shadok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.812
Kekse
22.444
Ort
Braunschweig
Bei solchen albernen Diskussionen wundert man sich nicht wenn Andere von Reviews Abstand nehmen.
Man sollte es als Produktvorstellung und Bewertung verstehen und auch ebenso kommentieren.
Dem User @Anfängerfehler! Dank für das Review.
Ich wollte mir ohnehin einen Gitarrenständer in der Art zulegen, demzufolge ist das Review für mich hilfreich & informativ.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 10 Benutzer
Talentfrei
Talentfrei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
28.11.15
Beiträge
1.135
Kekse
10.666
Ort
Bodensee
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
11.12.14
Beiträge
2.240
Kekse
33.333
Ort
MTK
Also bitte, mit dem edlen Bergfels Ständer kann man diese Harley Benton Kiste nicht vergleichen.
Nichts läge mir ferner. Kein Grund, aus der Haut zu fahren, mein Lieber. Bitte einfach meinen Beitrag nochmal genau lesen. Es ging mir lediglich darum, dass ich die von mir vorgeschlagene Lederschnürung in sehr teuer bei Dir schon mal gesehen habe und dies hier die Budgetvariante wäre. Das war weder ein Vergleich noch eine Wertung Deines Bergfels-Ständers.

Eventuell muss man deswegen nicht gleich einen Reviewthread kapern:hat:.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
11.06.16
Beiträge
2.144
Kekse
11.952
Ort
Hessen
@Anfängerfehler! Danke für dein Review, gut geschrieben und wenn DIR der Ständer gefällt ist es gut, würde auch zu dem Tipp mit dem Leinen oder Baumwollstoff raten, und klar das Meiste geht auch immer teurerer oder/und wertiger und es kommt darauf an was man ausgeben möchte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.575
Kekse
6.404
Ort
10365 Berlin
Auch von mir, viel Spaß damit
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Gitarrensammler
Gitarrensammler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
30.07.17
Beiträge
3.481
Kekse
136.318
Kein Grund, aus der Haut zu fahren, mein Lieber. Bitte einfach meinen Beitrag nochmal genau lesen.
Sorry, vor allem an den Threadopener. Ich war nicht sehr freundlich, das tut mir leid.
Deinen Beitrag hab ich auch gar nicht kritisieren wollen.
Es ist halt ein Unterschied in der Verarbeitung und man kann jetzt um den HB ein Lederband rumwickeln, aber das ist auch Murks.
Beim Bergfels sind zig Löcher genau gebohrt und das Band aufwändig durchgefädelt.

Sei`s drum.

Ich entschuldige mich für meine unverblümte Einschätzung des vorgestellten HB. Das hätte ich auch für mich behalten können.
Umgekehrt nehme ich für mich in Anspruch, dass der Bergfels nicht wirklich unangenehm protzig und der Preis nicht obszön ist.
Ich werte das mal als eine ebenso überzogene Reaktion von Anfängerfehler auf mein unfreundliches Posting.

Frieden? :prost::prost::prost:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben