Zusatzbox für Fender Roc Pro 1000

von manu4980, 05.03.08.

  1. manu4980

    manu4980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Hey Leute,
    ich bin grad am überlegen ob ich ne zusatz box für meinen Fender Roc Pro 1000 kaufen soll... Hab in verschieden Foren gelesen, dass dieser mit ner zusatzbox mehr dampft macht... Ist das wirklich so???

    und vorallem WELCHE zusatz box könnt ihr mir empfehlen....

    (kenn mich nicht so aus)

    lg
    Manu
     
  2. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 24.09.08   #2
    Hallo

    Der Roc Pro 1000 ist ja das Top, ohne Box kommt da kein Ton raus... der entsprechende Combo wäre der Roc Pro 700...

    Ich spiele das Roc Pro 1000 Halfstack (also mit einer 4*12er Box) und hab noch nie das Bedürfnis nach einer weiteren Box gehabt! Das Ding ist echt saulaut...

    Soviel zum Eingangspost und nein, dies ist keine Leichenfledderei... es kann ja sein, daß in ferner Zukunft Jemand nach dem Amp sucht...

    Dem rate ich: Testen und kaufen ;) Die Roc Pro Serie war echt genial, ich hab mit meinem von Blues/Jazz Rock bis zu Metal bis jetzt alles abdecken können! Toller Cleansound, ein wirklich guter Hall und 1,5 Zerrkanäle, die dank Vorstufenöhre wirklich geil sind.

    Achja, ich schreib nicht aus Euphorie über einen Neukauf, ich hab das Ding seit über 8 Jahren...

    Grüße

    LesPaulEs
     
  3. distorted.guitar

    distorted.guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.237
    Erstellt: 24.09.08   #3
    Das stimmt so nicht ganz. Den Roc Pro 1000 gab es wie den Roc Pro 700 als Combo. Zusatzlich gab es den Roc Pro 1000 auch als Topteil. Meiner bescheidenen Meinung nach war die Combovariante sogar häufiger anzutreffen.

    Der Roc Pro 1000 als Combo bietet über einen externen Lautsprecherausgang die Möglichkeit, eine weitere pasive Box anzusteuern. Ich vermute, darauf bezieht sich die Frage des Threadstellers.

    Ich habe den Roc Pro 700 mit einer aktiven Vintagebox gespielt und war damit auch zufrieden. Diese Boxen gibt/gab (?) es auch in passiv. In meiner ist irgendwann die Endstufe abgeraucht und die Box kann jetzt auch nur noch passiv :-) Kannste gerne haben ;-)

    Das beste wäre bestimmt die originale Ergänzungsbox von Fender, die es mal gab. Ich denke die paßt perfekt dazu, habe sie leider nie gehört, weil es die auch nur selten gab. Das ist dann auch der Haken dabei, aber vielleicht hast du ja Glück. Andererseits gibt eine andere Box auch eine gute Variation zum eingebauten Lautsprecher. Ich würde dann eine 1x12" Box beliebigen Herstellers nehmen, die mir gefällt. Am besten mit dem Verstärker in den Laden deines Vertrauens gehen und anhören, was dir gefällt. So hatte ich das gemacht.

    Bis dann dann

    Markus
     
  4. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 24.09.08   #4

    Nääääääää!
    Neeneenee!:D

    [​IMG]

    Ich hab so'n Ding auch mal mein Eigen nennen dürfen. Saugeiles Teil!

    Mit einem 8 Ohm Extension Cab (minimum load ist glaub ich 4 Ohm) wird der sicherlich ordentlich Krawall machen. Da würde ich einfach mal uff Ebay was günstiges schießen.
    Ein idealer Partner wäre ein V-30 oder'n Eminence Tonker etc.

    Tante Edit: da war wieder einer schneller
     
  5. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 24.09.08   #5
    Oh, da hab ich wohl Unfug erzählt... OK, dann gibt´s den auch als 1000er Combo. :o

    Darf ich Euch beide mal fragen, wie der Volume Regler im Zerrkanal bei Euch reagiert? Bei mir tut sich erst wenig (der Sound ist auch nicht wirklich zu gebrauchen) und so ab 2- 2,3 geht´s dann voll los. Leider ist er dann auch schon recht laut, was immer wieder zu lebhaften Diskussionen mit Tontechnikern beim Soundcheck führt :D

    Das ist aber auch das einzige, was ich negatives über meinen Amp sagen könnte.

    Grüße

    LesPaulES
     
  6. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 25.09.08   #6
    Hy R.D.

    den hatte ich auch einige Jahre und zusammen mit einer meiner 1x12er Boxen ging richtig die Post ab...

    ich weiss noch genau, wie wir (der Amp & ich) damals aufeinander trafen:

    ich war mal wieder bei meinem Lieblingsdealer und er erzählte mir, er hätte da einen ganz tollen, neuen Fenderamp und zeigt auf den R.P.1000...

    mein erster Gedanke... (ehrlich wahr :rolleyes:...)

    ein Fender mit so einem besch...enen Logo (und Design) kann gar nicht klingen ( :screwy: ).

    Mein Dealer wollte unbedingt, dass ich die Kiste teste, aber ich habe mich strikt geweigert und ganz anderen Kram eingekauft. Beim Einladen schiebt mir mein Dealer dann plötzlich den Amp mit dem potthässlichen Fender-Logo in den Kombi und sagt zu mir: "Spiel den mal wenn du Zeit hast".

    Kurz: hab' die Kiste, die ständig ( unbezahlt = stressig, weil "gut darauf aufpassen müssen") im Weg 'rum stand dann doch mal angeschlossen...

    und hab' sie danach sofort gekauft :D

    edit:
    Grund des Kaufs: der einzige Fender ( & R.P. 700), der von Haus aus und ohne "Zutaten" richtig "Marshall"-mässig abbraten kann und einen fendertypischen, cleanen Grundsound mit gutem Fenderhall hat.

    LG
    RJJC
     
  7. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 25.09.08   #7
    Ich muß gestehen, daß ich den Gain-Kanal nie benutzt hab. Immer mit 'nem TS-9 angeblasen und ein fettes Slapback-Echo.
    Aber das Problem mit den Potis ist ja grundlegend bei Fender. Da hilft nur ein Austausch des logarhytmischen Potis gegen ein lineares.

    Ich habe meinen 1000er damals als Ersatzamp gebraucht vom Jugendclub bekommen, als dort aufgrund eines Wasserschadens der Proberaum im Keller mächtig unschick wurde. Dabei ist mein geliebter Jazz Chorus draufgegangen.
    Der Fender war mit zwei 10"ern bestückt und schon arg verbastelt, aber jeklungen hat das Gerät..........

    Ich hab ihn dann verkauft, als ich meinen ersten Blues Deluxe bekam. Schade das, hätte ich det Ding mal bloß behalten.
     
  8. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 25.09.08   #8
    :D da sag ich einmal Danke und zweimal selber schuld ;)

    Ich versuch mal ein lineares Poti einzubauen...

    Solltest Du herausfinden wollen, wie die interne Zerre klingt und den unglaublichen Frevel des Verkaufs wieder gutmachen wollen, riskier´mal einen Blick in den Flohmarkt. Da waren neulich 700er und 1000er drin.

    Dank und Grüße

    LesPaulES
     
Die Seite wird geladen...

mapping