Zweitklarinette, So billig wie möglich..

von BorrowHill, 17.03.06.

  1. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 17.03.06   #1
    Hallo!

    Da ich für diverse "Konzerte" etc. einfach nicht meine Klarinette nehemn will (zB. Regenanfällige openairs etc..) will ich mir nun eine Zweite Klarinette kaufen.

    Sollte so billig wie möglich sein aber trotzdem bespielbar sein.

    Irgendwelche Vorschläge??

    Danke

    Steve
     
  2. St.Johannes

    St.Johannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 19.03.06   #2
    Hallo,
    billig ist so eine Sache, denn billig bei Klarinette (deutsches System) bedeutet in aller Regel: Schrott.
    Wenn du bereit bist, mal einWochenende intensiv dich umzugewöhnen wäre eine relativ günstige Alternative eine Böhmklarinette aus Kunststoff, wie z.B. die Yamaha YCL 250, die ist nämlich unempfindlich was Feuchtigkeit angeht.
    Viel Spaß beim musizieren, St.Johannes
     
  3. BorrowHill

    BorrowHill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 20.03.06   #3
    Danke..also Böhm ist kein Problem, habe schon mal auf einer Gespielt.
    Naja, man muss halt auf die Polster aufpassen, wenn es feucht wird..also ist es eh schon egal ob holz oder Plastik..

    Steve
     
Die Seite wird geladen...

mapping