1/8 spielen bei 200Bpm??

von CJLeStrahlemann, 01.09.06.

  1. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #1
    Hallo bin normalerweise Gitarrist, möchte aber meinen Musikalischen Horizont ein wenig erweitern und habe mir ein Schlagzeug gekauft.
    Möchte auch kein super Schlagzeuger sein, es aber halt ein bisschen drauf haben.

    Nun meine Frage:
    Ich höre gerne "The Offspring" nur spielen diese sehr viele 1/8 in den Liedern auf der Hihat.
    Wer Offspring kennt, weiß auch das die band nicht gerade langsam ist und ich wollte einfach mal wissen:
    Ist es bei Liedern wie "The Kid's aren't alright" eigentlich möglich bei einer geschwindigkeit von bis zu 200Bpm 1/8 auf der Hihat mit einer Hand zu spielen??
    Oder muss ich mir da besser sofort die Technik angewöhnen beide Hände für die hihat zu nehmen?
    Danke im Vorraus der CJ
     
  2. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 01.09.06   #2
    kannst du mit einer Hand spielen !
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 01.09.06   #3
    Man kann auch einhändig eine Treppe runterhüpfen :D Aber was kann er als Anfänger tun, um seine HIHat-Schläge zu trainieren?
     
  4. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #4
    OK cool
    Gibt es denn irgendwie ne besondere Trainigsmethode oder kommt das einfach mit der Zeit?
     
  5. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 01.09.06   #5
    Hi CJ,

    bei diesen Tempi ist es wichtig, daß du zuerst die Technik übst - würdest du versuchen, achtel auf der HihHat zu spielen, indem du bei jedem Schlag deinen kompletten Unterarm bewegst, dann kämst du sehr schnell an die Grenzen des technisch Machbaren.

    Diese Geschwindigkeiten werden z. B. so gespielt:

    Die Bewegung des Armes erfolgt nur auf die Viertelnoten. Nachdem der Stick auf der HiHat gelandet ist, beginnt die Aufwärtsbewegung des Armes. Während der Aufwärtsbewegung spielt man dann die Achtelnote durch das Kontrollieren des Sticks mit dem Handgelenk und den Fingern.

    Also - während des ersten Schlages auf die Viertelnote den Stick etwas lockerer nehmen, der Stick federt leicht zurück. Dann während der Aufwärtsbewegung des Armes die Finger (ich nutze hier den Mittel-, Ring- und den kleinen Finger) schließen und so den Stick auf die Achtelnote platzieren. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

    Technik üben heißt die Devise - Geschwindigkeit kommt mit der Zeit von ganz alleine :great:
     
  6. Schlachtzeuger

    Schlachtzeuger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.10
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.09.06   #6
    Jap...ich schließe mich meinem Vorredner an.
    Was auch noch eine gute Uebung ist, ist wenn man erst in einem Tempo beide Haende nimmt ein Takt(abwechselnd) und dann nur rechts...Das immer im WEchsel
    Mfg
     
  7. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 01.09.06   #7
    Das Zauberwort heißt wie so oft, Geduld.
    Laaaangsam anfangen, z.B. Tempo 50 und in 5er Schritten hoch ziehen. Am Tag so ca. 10-15 Minuten und irgendwann bist du auf Tempo 200 angekommen.
    Ich würde es allerdings mit 16tel probieren und auf Tempo 50 anfangen und bis Tempo 100 gehen. Wichtig, mit Metronom!
    Und Grundlage wie Technik, ist natrülich Vorraussetzung! Und ich würde es nicht ganz so kompliziert machen, wie premier_drummer, sondern erstmal versuchen den Arm möglichst still zu halten und nur aus dem Handgelenk spielen.
    Nächster Tip, ja nicht verkrampfen, locker bleiben!

    Achja, two-hand-riding, also mit beiden Händen kann man die Geschichte auch spielen, ist auch einfacher, da sich die Schläge nunmal auf zwei Hände aufteilen, aber der Klang ändert sich stark. Beides sollte man aber drauf haben.

    Man sieht, Schlagzeugspielen kann nicht jeder und ist nicht eben innerhalb von ner Woche zu lernen... Ein Schlagzeuglehrer kann überigens auch nicht schaden... ;-)
     
  8. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 01.09.06   #8
    Was bitteschön ist daran kompliziert?
    Für einen Anfänger an den Drums dürfte es schwieriger sein, rein aus dem Handgelenk einen sauberen Beat auf der HiHat zu spielen, als wenn er den Arm zur Unterstützung einsetzt. Das "Lockern" des Handgelenks erfordert doch etwas mehr Übung :cool:
     
  9. Sammelbus

    Sammelbus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    12.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #9
    Premier Drummer hat recht. Am Anfang spielt man automatisch mit dem Unterarm. Doch es braucht einfach Zeit bis man im Handgelenk locker is und man das auch gleichmä?ig hinkriegt.
     
  10. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 01.09.06   #10
    wenn dus nur ein bisschen drauf haben willst könntest dus auch so machen wie 95% aller punk bands und die hi hat einfach nur auf die snare spielen
    macht in dem bereich so ziemlich jeder ab einem gewissen tempo
     
  11. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #11
    Ok erstmal danke für die vielen antworten.
    Ich werd dann mal versuchen die schnellen 1/8 mit einer Hand zu spielen und dabei möglichst locker den rechten Arm zu benutzen.

    KingoftheRing
    1/8 hören sich schon ziemlich cool an wenn die Gitarre auch 1/8 spielt von daher möcht ich das zumindest mal können.

    Komplizierte Fills und ähnliches muss ich nicht unbedingt lernen. Aber das normale Bumm Tschack mit Variation sollte schon sitzen.
     
  12. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 01.09.06   #12
    Sicher spielt man am anfang mit dem Unterarm und genau DAS gilt es zu unterbinden!
    Und wenn ich Premier_drummer richtig verstanden habe, meint er auch nicht das amateurhafte Spielen aus dem Unterarm, sondern eine richtige Technik, die sich dahinter verbirgt, die man dann auch beibehält.

    Ich habe nicht gesagt, dass es kompliziert ist, sondern nur komplizierter. ;-)
    Und zwar deshalb, weil man mehrere Bewegungsabläufe hat (Arm, Finger und Untergelenk) somit hat man mehr zu koordinieren und es fällt einem womöglich schwerer. Ich weiß nicht, mit welcher Technik du angefangen hast, zu lernen oder ob du beide Techniken anwendest, aber wenn ich mich mal in einen Anfänger hineinversetze, meine ich, dass die "nur" Handgelenktechnik einfacher ist.
    Ich denke auch, dass es letzendlich darauf ankommt, wie man es von anfang an gelernt hat und eventuell ist es einfach auch eine Frage, wie man persönlich besser klarkommt. Ich kanns nicht richtig beurteilen, vielleicht ja du?
     
  13. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 01.09.06   #13
    Für 1/8 bei 200 BPM reicht es aus dem Handgelenk zu spielen, aber für alles was schneller ist empfiehlt es sich die Finger dazu zu nehmen. Mit viel Übung sind dann auch 1/8 bei 280-300 BPM möglich.
     
  14. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 01.09.06   #14
    *rofl* Jo, JVS! Immer noch einen drauf legen..... 280-300 BPM - soweit geht mein RW gar nicht (250 BPM). Aber, wenn du's sagst..... :rolleyes: Du meinst nicht zufällig 300 BPM Halftime? :confused:
     
  15. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 01.09.06   #15
    Haha Drum Elk, natürlich geht das... Hab nen Bekannten, der spielt in einer Death-Metal Kombo, der spielt locker bei 270 BPM 1/8 mit einer Hand. Ist echt nichts aussergewöhnliches.
     
  16. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 01.09.06   #16
    Hmmm... wenn ich mal 26 Jahre zurückdenke, habe ich tatsächlich versucht, die ersten (damals noch schnellen :D) 8tel aus dem Handgelenk zu spielen, und - ZACK - schon hatte ich die schönste Sehnenscheidenentzündung :o Danach hatte ich mir einen "Drumlehrer" gegönnt, besser gesagt meine Oldies haben den damals bezahlt.
    Viel hat der uns Schülern aber nicht beigebracht, nur eine wichtige Sache ist von damals hängen geblieben... eben die Grundregel "Übe langsam und sauber die Technik, die Geschwindigkeit kommt von ganz alleine".
    Übrigens habe ich mit dem Traditional Grip begonnen, den man tatsächlich (zumindest ich als Rechtshänder) mit der linken Hand fast nur aus Handgelenk spielt.
    Heute spiele ich die schnellen 32tel Single Strokes auf der Hihat tatsächlich nur aus dem Handgelenk.

    Wie CJ allerdings besser klarkommt, kann ich auch nicht beurteilen ;)
     
  17. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 08.09.06   #17
    :rolleyes: Ich weiß net, wenn du einen kennst der das kann ist das doch kein Grund, dass es für die meisten wohl immer noch recht/außergewöhnlich schnell ist. Ich schaffs jedenfalls net bei 135 BPM die 16tel mit einer Hand zu kloppen, wobei ich auch erst 7 Monate spiel (soll jetzt net heißen ich hätts net drauf oder so ;))

    @Topic: Ich würd sagen mit bissl Geduld und schön und vor allem sauber üben müsste das aber mit der Zeit klappen. Ich würde auch sagen schön langsam erstma anfangen und dann das Tempo weiter hochschrauben, damit du nicht sofort nen Krampf im Handgelenk hast und dann erstma gar nemme üben kannst.

    Quirrel
     
  18. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.09.06   #18
    liegt der weltrekord nicht grade mal bei 150bpm - 16tel - eine hand - nur ausm handgelenk?!
     
  19. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 10.09.06   #19
    Ja das kann doch sein. Wären dann 8tel bei 300 BPM. Mein Bekannter schafft 1/8 bei 280 BPM, was ist denn daran unmöglich? Wenn man gezielt darauf hin trainiert ist es doch kein Problem. Ich selber schaffe nur 1/8 bei 200 BPM, das liegt daran dass ich nur aus dem Handgelenk spiele... Irgendwann sind anatomische Grenzen gesetzt.

    Da ihr Pflaumen mir nicht glaubt könnt ihr euch das Beweisvideo hier anschauen:

    RapidShare Webhosting + Webspace

    Der sagt selber dass er einfach nur viel geübt hat.

    Das halte ich für unrealistisch...
     
  20. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 10.09.06   #20
    aha...
    kannst du mir nun auch mal wissenschaftlich erklären warum bzw wo die anatomischen grenzen gesetzt sind?! ;)

    du sagst doch selbst - wenn man geziehlt auf geschwindigkeit trainiert...
     
Die Seite wird geladen...

mapping