1 Endstufe, 4 Boxen

von Caesar, 30.03.04.

  1. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 30.03.04   #1
    Zunächst mal SORRY für so ne vermutlich dumme Frage. Wahrscheinlich wurden ähnliche Fragen schon mehrfach hier gestellt, ich habe aber leider über die Suchfunktion nichts gefunden.
    Hier also meine Frage: Wie schließe ich denn am sinnvollsten 4 HK Audio PR 110 Boxen an 1 Endstufe DAP P-1600 mit 2 Speakon-Ausgängen an? :?:
    Danke schon mal für jede Antwort!
     
  2. punkrocks

    punkrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.03
    Zuletzt hier:
    25.03.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #2
    Ich kenne deine Boxen zwar nicht, aber da sie von HK sind, nehme Ich mal an, dass sie wohl Parallelausgänge haben werden. Also schließt du einfach 2 Boxen an die beiden Endstufenausgänge, und schließt dann die anderen beiden über den zweiten Ausgang/Eingang an der Boxenrückseite der ersten Boxen an...
    Ich hoffe diese Erklärung ist für dich einigermaßen verständlich...
     
  3. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 14.04.04   #3
    Hallo, danke zunächst für Deine schnelle Antwort und sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber ich wusste nicht mehr, wo ich dieses Forum hier finde. :confused:
    Mit den HK-Audios das stimmt, die haben Ein- und Ausgang.
    Ich habe bisher immer unabhängig von der Marke 2 Boxen pro Endstufe angeschlossen, würde aber gerne jetzt ab und zu 4 pro Endstufe anschliessen, auch ohne Boxen In und Out.
    Wie könnte ich das mit Boxen machen, die nur 2 Speakon-Eingänge haben? Könnte ich da mittels Speakon-Adapter (1x 4pol auf 2x 2 pol?) oder so auf jeder Seite 2 Stck. 8 Ohm Boxen anschliessen?
    DANKE!
    (Übrigens: Ich habe das Forum jetzt gespeichert) ;)
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 15.04.04   #4
    Was du in dem Falle brauchst, sind zwei Speakon Y-Adapter, die je wie folgt aussehen sollten:
    ein 2-poliger Stecker auf zwei 2-polige Stecker, also ein sogenanntes Y-Kabel. Ein Stecker in die Endstufe, die anderen beiden mittels je einem Speakonverbinder (Buchse-Buchse) zu den 4 Lautsprechern / 4 Lautsprecherkabel.

    Gruß, Jürgen
     
  5. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 15.04.04   #5
    Hallo Jürgen,
    danke für die Info, aber warum Y-Adapter mit 3 Steckern. Sinnvoll wäre doch dann 1 Stecker auf 2 Buchsen, dann kann ich mir doch die Speakonverbinder sparen, oder? Oder hat das einen anderen Grund? Falls es die so nicht zu kaufen gibt, könnte man die ja auch selber machen, denke ich. Oder liege ich da falsch?

    Gruß

    Caesar
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 15.04.04   #6
    Klar gibt es Speakonkupplungen, aber warum willst Du denn nicht die Kabel einfach von der einen Box zur anderen Box durchschleifen?
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 16.04.04   #7
    Caesar: Sollte gehen, klar. Ich gebe trotzdem den Verbindern den Vorzug, du bist damit flexibeler, soll heißen das du die Adapter auch "andersrum" nutzen kannst.
    Falls du deine Y-Kabel mit Buchsen selber bauen willst noch ein kleiner Tipp: Verwende immer 4-polige Buchsen, denn es gibt fertige Boxenkabel mit 4-poligen Steckern, die würden dann nicht in eine 2-polige Buchse passen. Umgekehrt wiederum passt es.
    Bei 4-poligen Buchsen läßt du dann einfach die Anschlüsse 2+ und 2- frei.

    Lini: Weil Caesar wohl auch Boxen verwendet, welche nur eine Speakonbuchse haben. Lies mal weiter oben.

    Gruß, Jürgen
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.04.04   #8
    Das sehe ich anders !
    Grund: Du hast durch den Y-Adapter "1 Stecker auf 2 Buchsen" zwei zusätzliche Kontaktstellen (also insgesammt fünf) die Übergangswiderstände erzeugen !
    Beim Vorschlag vom Jürgen sind es nur drei Kontaktstellen.
    Allerdings mußt Du dieses Spezialkabel immer dabei haben, du kannst nicht auf Standartkabel ausweichen.
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.04.04   #9
    Ich glaube, das hast du missverstanden, Paul.
    Die ursprüngliche Idee war (so hab ich das verstanden) ein kurzer Y-Adapter und dann Standard-Kabel für die lange Strecke.

    Dabei würden umgekehrt Spookies sogar mehr Kontaktstellen erzeugen als ein Stecker-Buchse-Adapter.

    Wenn es darum geht, je zwei Boxen, die nah beieinander stehen, zu betreiben, wäre sogar die Variante eine Buchse auf zwei Stecker noch sinniger, dabei würde der Adapter dann direkt in die Boxen gesteckt und das andere Ende mit einem langen Kabel zur Endstufe verbunden.
    Allerdings: Flexibler ist in der Tat die Variante mit den Spookies...

    Jens

    PS: Bei der Frage Stecker/Buchse bin ich jetzt immer mal davon ausgegangen, dass das in der Boxe verbaute Einbauteil "Buchse" heisst, und das, was sich an einem Standardkabel befindet "Stecker". Bei Speakon kann ich mir das nie merken, wie herum die korrekte Bezeichnung (male/femal) ist, weil es leider sehr unintuitiv ist wegen der nicht sichtbaren Kontakte und den verschiedenen Ringen...
     
  10. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.04.04   #10
    Hi,
    ist schon richtig, Y-Adapter und für die lange Strecke normale Speakon-Kabel, so war es gedacht.
    Zu der anderen Thematik: Klar sind das in der Endstufe auch Buchsen, aber es gibt auch "Stecker" als Buchsen, manche sagen auch F(emale) und M(ale). :)

    Aber die Erklärung mit der Polerei habe ich nicht ganz verstanden. Also was wäre denn nun besser? Y-Adapter mit 1+2, also insgesamt 3 männlichen Steckern und 2 SpeakOn-Verbindern oder Y Adapter mit 1 männnlichen Stecker und 2 weiblichen/ Bzw. Buchsen? :confused:
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.04.04   #11
    @ Jens:

    Die Einbau- Buchse im Amp = 1. Kontaktstelle
    Die beiden Kabelbuchsen vom Y-Adapter = 2. & 3. Kontaktstelle
    Die beiden Einbau- Buchsen der Boxen = 4. & 5. Kontaktstelle

    Bei Jürgens Y- Kabel mit den drei Steckern:
    Die Einbau- Buchse im Amp = 1. Kontaktstelle
    Die beiden Einbau- Buchsen der Boxen = 2. & 3. Kontaktstelle
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.04.04   #12
    Mir ging es nicht um "male/female" kontra "Stecker/Buchse", sondern darum, dass normalerweise ein in der Wand/Gehäuse/sonstwo eingebautes Teil üblicherweise "Buchse" heisst und "weiblich" ist, jedenfalls bei Stecksystemen, die keine "Richtung" haben, wo also an beiden Enden eines Kabels das gleiche "Geschlecht" ist. Dummerweise heissen bei Speakon die (Einbau-)Buchsen offiziell "male" und die Stecker "female"...

    flexibler ist die Lösung mit 3 Steckern und Spookies (= Speakonverbinder). Weniger Kontaktstellen und somit weniger potenzielle Störstellen haben die jeweils anderen Lösungen. Die Überlegung mit dem Übergangswiderstand ist zwar richtig, allerdings würde ich da gerade bei Speakon nicht allzuviel Gewicht drauflegen, weil die Kontakte sehr gut sitzen...
    Wenn das ganze keine Festinstallation werden soll, sondern mobil "mal so und mal so" eingesetzt wird, dann tendiere ich zu der "3 Stecker und Spookies"-Lösung...

    Jens
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.04.04   #13
    ...gilt aber nur bei einem langen Y-Kabel. Lies nochmal oben:
    Die Einbau- Buchse im Amp = 1. Kontaktstelle
    Die beiden Stecker vom Y-Adapter = 2. & 3. Kontaktstelle
    Die anderen Enden vom Spookie = 4. & 5. Kontaktstelle
    Die beiden Einbau- Buchsen der Boxen = 6. & 7. Kontaktstelle

    Jens
     
  14. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.04.04   #14
    Hallo Paul,
    danke, aber jetzt verstehe ich gar nix mehr. :confused: Die Y-Stecker von Jürgen sind doch auch eine Kontakstelle. Wo sind die denn in Deiner Aufzählung geblieben? Im Gegenteil: Du hast doch durch die Speakonverbinder noch weitere Kontaktstellen, oder sehe ich das jetzt völlig falsch?
     
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.04.04   #15
    Die beste Lösung währe, einfach die Anschluß Terminal´s der Boxen zu tauschen !
    Das macht zwar ein wenig Arbeit, aber dafür ist sie universel und auch noch die günstigste Möglichkeit !
     
  16. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.04.04   #16
    Also ein Y-Kabel selber hinzubekommen traue ich mir ja durchaus zu, Anschlussterminals zu tauschen allerdings absolut nicht und wenn ich das dann von nem Fachmann machen lasse, dann ist das mit Sicherheit keine preisgünstigere Lösung als Y-Adapter. Das kommt dann wahrscheinlich eher in die Nähe neuer Boxen bei den heutigen Technikerpreisen. :(
     
  17. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 17.04.04   #17
    @ Caesar: Wenn du dir Adapter anfertigen kannst, kannst du auch die Terminals tauschen. Sind doch auch nur vier Lötstellen. Komplizierter wird's allerdings, wenn die Frequenzweichen an dem Terminal befestigt sind. Einfach mal eins rausschrauben, erklärt sich fast von selbst.

    Gruß, Jürgen
     
  18. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 17.04.04   #18
    Ja, sind sie, hatte ich schon mal überlegt die zu tauschen und hatte mal aufgeschraubt :(
     
  19. Caesar

    Caesar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 26.04.04   #19
    Hallo Jürgen, Jens, Paul und alle anderen technisch versierten. Was ändert sich denn eigentlich ohmtechnisch und sonst irgendwie technisch, wenn ich gleichzeitig 2 Boxen an die Speakon-Ausgänge anschließe und gleichzeitig 2 Boxen an die Banane-/Schraubkombination? Dann komme ich doch bei 8Ohm-Boxen auch auf 4 Ohm und habe unter Umständen die Adapter gespart, oder?
     
  20. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 26.04.04   #20
    Je ein Boxenpaar an Speakon und Schraubterminals werden (sofern nicht irgendein Wahlschalter für entweder-oder vorhanden ist) genauso parallelgeschaltet wie an dem o.g. Adapter. Das sollte gehen, ja.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping