10A wieviel Watt

von Fleio, 15.01.08.

  1. Fleio

    Fleio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.01.08   #1
    Habe einen Dimmer mit einer ausgangleistung von 6 mal10A!!
    Wieviele Par56(300Watt) kann ich pro Kanal drauf hängen??
     
  2. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 15.01.08   #2
    P(leistung)=U(spannung) mal I (strom) (bei reiner wirkleistung) .
    bei ner spannung von 230 V und 10 A pro kanal kannst du also 2300w pro kanal schalten.
    derdaniel
     
  3. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.01.08   #3
    Danke!!
    Also könnte ich etwa 50 solche Scheinwerfer ohne probleme draufhängen??
     
  4. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 15.01.08   #4
    por kanal wären es rechnerisch 7 stück. mal 6 wären dann 42:D
    derdaniel
     
  5. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.01.08   #5
    Stimmt:--))))!!
    Und welchen Anschluß würde ich da brauchen??
    16A Stecker??
     
  6. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 15.01.08   #6
    müsstest du ja mit ner drehstrom-steckdose anschließen. 16A wären nicht ganz ausreichend, wenn du die anlage voll ausfährst. du hättest mit deinen 42 strahlern grob
    19 A, du bräuchtest also schon nen 32er anschluss
    derdaniel
     
  7. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.01.08   #7
    Wie viele Straler(300Watt) könnte ich bei einen 16A Stecker anschliessen??
     
  8. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 15.01.08   #8
    bitte auch die max gesamtlast beachten.
    Nur weil ein Dimmer max 10A pro kanal kann heißt das nicht automatisch dass du die auch an allen Kanälen voll ausnutzen kannst.

    und man kann da auch nicht irgend einen beliebigen cee stecker dranschrauben damit das mal passt, das hängt u.a. von eingansseitiger absicherung, querschnitt der zuleitung und internen verdrahtung ab!

    Ein Blick ins manual oder ggf kurze Kontaktaufnahme mit dem hersteller sollte darüber auskunft geben.
     
  9. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 15.01.08   #9
    ca 35. hab ich nur jetzt schnall mal grob gerechnet. um auf der sicheren seite zu bleiben würde ich bei 5 pro kanal bleiben.
    derdaniel
     
  10. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.01.08   #10
    Danke!!!




    Edit: @Fleio: Kannst du mal die Verwendung der Ausrufezeichen ein wenig einschränken,
    wir sind nicht schwerhörig.
     
  11. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 15.01.08   #11
    das stimmt natürlich alles, ich hab mal vermutet (kenne mich mit beleuchtungsanlagen nicht aus), dass wenn der dimmer mit 10A angegeben ist das auch kann und entsprechend innen abgesichert ist. ich hab mal kurz datenblätter überflogen um nicht ganz dumm dazustehen, und die waren so größenordnungsmäßig mit 20 A angegeben. da kann man keine 16er steckdose mehr nehmen und die 32 sind auch meistens max abgesichert (man weis ja nicht was drankommt) entsprechend sollten die geräte doch dann auch angepasst sein.
    derdaniel
     
  12. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 15.01.08   #12
    nur weil ein dimmer max 10A pro kanal kann heißt dass eben nicht dass er bei 6 kanälen theoretisch mit 60A versorgt werden darf.
    Es gibt durchaus dimmer die dafür gedacht sind kurzzeitig hohe lasten an einzelnen kanälen (blinder z.b.) zu bedienen, trotzdem aber eingansseitig nicht für besonders hohe ströme vorgesehen ist.

    bspw ein alter dimmer ohne eingangsabsicherung der 3 phasen. die passiert vor der zuleitung (verteiler und co). pro kanal ist er mit 10 ampere abgesichert. darf aber max nur 16A. ist intern noch mit 1,5mm verdrahtet. wenn ich den jetzt an nen 32 hänge und mal ordentlich gas gebe....
    wenigstens brauchts keine nebelmaschine mehr auf der bühne.

    klar, sind jetzt theoretische werte und der unterschied zwischen 10A channel und 16A gesamt ist bewusst hoch gewählt, soll aber nur verdeutlichen was ich meine.

    Die Gesamtlast und die zu wählende eingansseitig absicherung ist sehr wichtig, und dadurch ergibt sich ja dann auch automatisch die wahl des passenden cee anschlusses. ist der zu hoch gewählt und damit bei fehlender eingassicherung des dimmers im gerät eine zu hohe absicherung des ganzen Dimmers enstanden, dann lößt die halt erst beim kabelbrand aus, obwohl die 10A sicherungen in den Kanälen noch nichtmal zucken..
     
  13. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 15.01.08   #13
    so ganz verstehe ich deine aussage nicht. strom wird ja nicht "reingejagt" sondern vom verbraucher "angefordert" und wenn ein ausgang 10A schalten kann (so sonderlich viel is das ja auch nicht) dann muss ers auch können, und dann müssen die 10A auch intern irgendwie abgesichert sein. und ob ich das ganze gerät dann mit 16 oder 32 A vorsichere sollte "eigentlich" auch egal sein. die zuleitung zum gerät muss entsprechend dimensioniert sein.
    ich hatte mich an diesem gerät orientiert "STAIRVILLE DDX-620I DIMMER" und der ist genauso, wie ichs beschrieben habe mit 20Apro phase abgegeben und da kommt man mit ner 16er steckdose halt nicht weiter (denn die DARF nicht mehr als 16) die einzelnen kanäle sind abgesichert (kann ich mir auch nicht anders vorstellen) und ich weis nicht wos da brennen soll?
    natürlich isses sicherer die steckdose mit entsprechend 16 oder 20 A vorzusichern, aber ich denke an den "fliegenden" einsatz, wo halt gerade das genommen werden muss was da ist. oder ist das unrealistisch?
    ich finde es sowieso mehr als fragwürdig wenn solche geräte ohne zuleitung ausgeliefert werden. kann doch nicht jeder hinz und kunz so basteln wie er es gerade denkt.
    aber das weicht ja jetzt auch vom thema ab, die frage von ampere zu watt ist ja jetzt geklärt und ob die angegebenen werte auch realistische werte sind soll das handbuch entscheiden:D
    derdaniel
     
  14. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 15.01.08   #14
    ich weiß, ich hatte mich bewusst etwas vereinfacht ausgedrückt, dabei ist auch das hineinjagen entstanden. war in der hoffnung das der threadstarter mir folgen kann und den hinweis versteht.

    ich versuchs nochmal.
    nehmen wir wieder den dimmer mit 10A/Channel, 6 Kanal.
    Pro Kanal 10 Ampere, das ganze 6 mal wären wir bei 60 Ampere. Aufgeteilt auf 3 Phasen also max 20 Ampere pro Phase. Das wäre jetzt des was die Ausgänge abkönnten wenn man jeden Kanal mit maximaler Last versehen würde. Die Sicherungen der einzelnen Kanäle würden halten und auch die triacs oder was auch immer drinsteckt bleiben auch am leben. alles gut.

    Aber. Es ist deshlab ja nicht gesagt dass der Dimmer Eingansseitig bzw seine interne Verkabelung auch wirklich auf diese 20 Ampere pro Phase ausgelegt ist. Genausogut könnte es sein dass sie für 16A /phase ausgelegt ist, da eben nicht vorgesehen ist alle Kanäle bis ans maximum zu belasten und einen full on befehl zu senden.

    schraubt man aber nun einen cee32 Stecker dran und sicher mit 32A ab und hängt an alle Kanäle die gröstmöglichste Last, dann könnten ja die 20A pro Phase fließen, obwohl eigentlich nur 16 vorgesehen sind. Und das geht auf dauer nicht gut. Gerade weil bei vielen 16A Geräten intern ja mit 1,5mm oder entsprechenden leiterbahnen gearbeitet wird, und wenn die dauerhaft 20A abmüssen freuen die sich halt nicht.

    Deshalb mein hinweis zwecks gesamtlast. Sollten da z.b. 16 Ampere/Phase angegeben sein dann darf da kein cee32 stecker dran und keine 20A/phase fließen, obwohl die Summe der Einzelkanäle dies vermuten lässt.
    Einzige Ausnahme wäre dann hinter dem 32A stecker nochmals auf die maximale Last pro Phase "runterzusichern"

    Das mit dem fehlenden Anschlußkabel beim Ausliefern kann ja verschiedene Ursachen haben. Z.b. könnte das Gerät primär für Festinstallationen gedacht sein. Da wäre es überflüssig und müsste eh demontiert werden.
    Auch liefen einige Hersteller wohl mobile ohne Kabel oder Stecker, da viele Firmen sich ihre Dimmerracks incl Verteiler eh nach eigenen Bedürfnissen verkabeln und so immer unterschiedliche Längen benötigt werden.

    Versteht du was ich meine?
     
  15. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 16.01.08   #15
    jaja ich versteh dich schon, was ich nicht verstehe/einsehe ist, das der dimmer nicht die max angegebene leistung intern verarbeiten kann. (ist ja dann irgendwie beschiss) aber da scheinst du dich ja besser auszukennen und es wird ja dann auf dem anschlussfeld/im handbuch entsprechend angegeben sein. gut dann simmer uns ja wieder einig...
    derdaniel
     
  16. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 16.01.08   #16
    doch die max angegebene Leistung schon :)
    Nur ist diese eben nicht gleich die Summe aller max Kanalleistungen.

    Ich weiß nicht ob das bei allen Dimmern so ist, Licht ist ja nicht unbedingt mein Gebiet. Ich weiß nicht wie da der Standard aussieht, aber ich weiß ganz sicher dass es diese Problematik gibt, auch bei höherpreisigen Geräten.
    wenn ich mal wieder etwas zeit hab google ich mal ein bissche, vllt find ich ja ein datenblatt eines solchen gerätes

    edit: Beispiel gefunden. Ist jetzt zwar aus dem low budget bereich und single phase, aber reicht ja um nochmal zu verdeutlichen das sowas tatsächlich vorkommen kann. schau mal hier
    http://www.botex.com/3/mpx405.html

    Das Ding hat 4 kanäle, kann pro kanal max 5A,wären also eigentlich gesamt 20A. Die gesamtlast ist aber mit max16A geringer.
     
  17. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 18.01.08   #17
    und die geräte haben auch nur nen schukostecker, der an einer fachgerecht installierten dose nur 16A zulässt.

    ich hab so n 4-kanal-dimmer mit 4*1kW kannen. der full-on funktioniert schon, nur sollte man den nicht den ganzen abend laufen lassen, weil irgendwann eben die leitungen heiß werden und die sicherung sich früher oder später meldet.

    ein ma lighting dimmer kann zum beispiel 12*2,3kW (bzw 12*3,7 oder 5,7 kW) Dauerleistung bringen. hat auch die enstprechende zuleitung aus 6mm² litzen. brauchst dann aber eben auch nen stecker dazu. verteilt auf 3 phasen wären das je 4*2,3kW also 9,2kw/kanal
    aus P=U*I machen wir I=P/U und kommen auf 40A pro kanal also macht man nen 32er Stecker dran, weil eben sonst deine leitungen nicht mehr gesichert sind. und es kann mir keiner erzählen, dass er regelmäßig auf jeden kanal 2,3kw legt und bei einer show 12 kanäle full-on fährt. in der regel legt man sich eben mal 2 1000er kannen auf nen kanal, dann kommt man auf 34 kw, das können die leitungen gerade noch ab, die sicherung auch ;) verantwortlich wenn was passiert ist im endeffekt die elektrofachkraft, die den stecker montiert hat. (wobei man sich ja immernoch nicht sicher ist, wer jetzt nen 63er stecker in ne dose stecken darf und wer nicht :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping