Led Par56

von HBNDJ, 19.02.08.

  1. HBNDJ

    HBNDJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.08
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 19.02.08   #1
    Halli Hallo ihr lieben

    wie sind eure Erfahrungen mit aktuell erhältlichem LED- PAR 56 Licht? Hab hier im Forum leider nur ältere Beiträge gefunden- mich würde jedoch interessieren inwieweit die "neuen" 10mm LED´s Lichttechnisch zu bewerten sind (Lichtausbeute, Farbmischung...)
    Wieviel LED- PAR56 benötige ich um eine herkömmliche PAR56 (300Watt) zu "ersetzen"?
    Welche LED- PAR56 könnt ihr mir als Entertainer (DJ) für kleinere Veranstaltungen (bis 150 Personen) in kleineren Räumen (meist Dorfgemeinschaftshäuser) empfehlen?!

    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  2. Q Faktor

    Q Faktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Hallo,

    die Lichtausbeute der 10mm LED´s gegenüber den "ganz kleinen" LED´s empfinde ich als nur geringfügig höher.
    Um einen Par-56 300Watt zu ersetzen, benötigt man meiner Meinung nach 3 Stück LED-Par 56.
    Folgende LED-Scheinwerfer kann ich dir empfehlen.
    http://www.musik-service.de/showtec-led-par-64-short-black-prx395758976de.aspx

    Die Qualität und die Optik sind gegenüber anderen Modellen einfach etwas besser. Sicher gibt es günstigere LED-Scheinwerfer aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei den Showtec LED Par-64 einfach in Ordnung
     
  3. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 24.02.08   #3
    ich habe mir vor kurzem normale led-par 56 gekauft, die 49€ von t. haben zwar 5mm led´s, aber hier meine bewertung:



    erster eindruck:

    das teil ist der hammer, wenn man die lichtstärke nicht betrachtet. das mic kann man meiner meinung nach nicht wirklich gebrauchen, ist mir aber egal, da ich die musiksteuerung vom pult benutze.
    die farben sind sehr knallig (= kräftig), das kriegt man so auf dauer mit folien nicht hin.

    die leuchtstärke kommt wie auch beim grossen t beschrieben auf ca. 100W Halogen, empfinde ich in meinem 12m² Raum aber fast wie 200W (der ganze raum ist farbig und hell, wenn man gegen eine weisse wand strahlt.

    habe das teil auch bei uns inner aula in betrieb, würde fast sagen, das man ihn auch dort auf 4m Abstand noch gut sieht, wenn man nicht zuviel anderes licht reinballert. selbst dann kann ich ihn noch sehr gut benutzen, um farbstimmungen zu erzeugen.

    Fazit:

    Wenn man ihn alleine benutz, oder nur mit wenig ergänztem par licht (z.b. fächer effekte mit par 30 (75W)), sticht er durch die kräftigen farben sehr gut heraus. mit mehreren sicher sehr gut zu gebrauchen.
    durch die vielen eingebauten funktionen (programme mit einstellbarer geschwindigleit, fade programme mit einstellbarer geschw. und festfarben (alles über dip)) auch sehr gut ohne pul, und als standalone zu verwenden.

    zur qualität kann ich nicht soviel sagen, er erscheint von aussen gut verarbeitet, und bei einer betriebsdauer von 10h/tag über drei jahre(t garantiezeitraum) rechnet er sich schon (mit lm und folien)

    Positves:

    + kräftige Farben

    + Farbwechselmöglichkeit auf mehr als 100.00 Farben

    + viele eingebaute Programme/Funktionen

    + nie mehr neue Leuchtmittel und Folien kaufen


    Kontra:

    - "nur" 100W Leuchtstärke verglichen mit Halogen

    - leicht zu kleiner Farbfilterrahmen, kann aber auch zum wegbekommen des...

    - bei Verwendung von Rot mit anderen Farben leicht roter Rand (oder scwachen diffusor mit gaffa vorkleben)

    - Dipscher nur mit Schraubenzieher verstellbar



    MfG

    Jan
     
  4. gitarhero

    gitarhero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #4
    led`s sin zwar billiger un ham nen kleineren stromverbrauch aber meiner meinung geht das nich als grundbeleuchtung.
     
  5. DJ - Joni

    DJ - Joni Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    18.09.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #5
    Für die indirekte Beleuchtung schön . Für Grundlicht schlecht !!!
     
  6. gitarhero

    gitarhero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #6
    da stimm ich dir zu kollege
     
  7. DJ - Joni

    DJ - Joni Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    18.09.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #7
    Hab mal mit 4 eurolite PAR 64ern einen kleinen DJ Platz beleuchtet und über nen Lightoperator 24 angesteuert . Sah cool aus .
    PS. : Strobe effekt kommt auch geil !!!
     
  8. gitarhero

    gitarhero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.08   #8
    ja aber au nur bei PAR 64 und nur dann wenn 4 oder mehr hasch..
     
  9. Q Faktor

    Q Faktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 01.03.08   #9
    Hi,

    was genau meint Ihr eigentlich mit "Grundlicht" bzw. Grundbeleuchtung.
    Einen DJ-Platz zu beleuchten, verstehe ich nicht als Grundbeleuchtung.
    Unter Grundbeleuchtung verstehe ich das Beleuchten einer Tanzfläche mit konventionellen Par-64/56 Kannen. Zusätzlich zur Grundbeleuchtung kommt dann die Effektbeleuchtung ( Derbys, Flower, Scanner,.....)
    Für diese Art der Grundbeleuchtung, also das Beleuchten einer Tanzfläche, kann ich 1-Watt LED Par-Kannen empfehlen. Damit ist man wesentlich flexiebler als mit konventionellen Par-Kannen, von Stromverbrauch und Hitzeentwicklung ganz zu schweigen.

    MeinTipp für Grundbeleuchtung:

    http://musik-service.de/eurolite-led-par-64-spot-watt-schwarz-prx395760093de.aspx
     
Die Seite wird geladen...

mapping