11er Satz...? (saiten^^)

von guitarfreak-b., 06.03.08.

  1. guitarfreak-b.

    guitarfreak-b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    66
    Erstellt: 06.03.08   #1
    Hey Leutz hätte da mal ne kleine Frage
    möchte mir nen 11er Satz raufspannen (spiel jetzt mit nem 10er satz) da ich ganz gern nen Ganzton runtergehen möchte :rock:
    Allerdings spiel ich auch viel auf Standart-tuning
    Nun zu meiner Frage: geht das auch noch mit nem 11er Satz? Gantonbendings und ähnliche "Ausdrucksformen" sollten immer noch möglichen sein! :D
    Ich danke schon mal für die Antworten :)
     
  2. peerteer

    peerteer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    268
    Erstellt: 06.03.08   #2
    Kein Problem.
    Es brauch nur ein bißchen mehr Kraft und nicht allzu weiche Fingerkuppen ;);
     
  3. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 06.03.08   #3
    Ich spiel mit 11er auch Standard E und D. Geht in Ordnung.
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.03.08   #4
    kann ich nur zustimmen, ich benutz auch 11er für standard. funktioniert wunderbar.
     
  5. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 06.03.08   #5
    Also ich spiele auf ner Schlabbermensur Les Paul 11er Saiten um etwa ans Gefühl von 9ern bei längermensurigen Gitarren zu kommen. Sollte also generell erstmal auch kein Problem sein, wobei 11 bei ner Strat schon hart sein kann. Muss man sich halt dran gewöhnen.
     
  6. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 07.03.08   #6
    Ich spiele 12er auf der Strat in Standardtuning, gar kein Problem, klingt meiner Meinung nach fetter.
     
  7. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 07.03.08   #7
    11er auf einer Strat ist soundmässig das absolute Minimum, 12er & 13er machen den Sound erst richtig fett.

    Auf meiner alten '80er Schecter (s.links) sind 13er drauf, da ich mit dem Teil auch viele Slide-Sachen mache, auf meinen anderen Strat-Types sind 12er aufgespannt.

    Aber vor Urzeiten habe ich auch mal mit 08er angefangen... :D

    LG
    RJJC
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 07.03.08   #8
    wie alle vorredner schon gesagt haben ist das kein problem, was allerdings zum problem werden könnte sind saitenlage und halskrümmung, da auf so nem 11er satz ja ganz andere kräfte lasten.
    also solltest du (wenn du dich damit nicht auskennst und insbesondere wenn du ein FloyRose(artiges) Tremolosystem hast) den ersten saitenwechsel von nem Fachmann machen lassen.

    der stellt eben nicht nur saitenlage und halskrümmung ein, sondern justiert auch noch die bundreinheit, sonst spielst du im ersten bund was anderes als im 13 ;)

    viel spass jedenfalls
     
  9. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 08.03.08   #9
    also über 0.11 würd ich auf keinen fall gehen, wenn auch E gespielt werden soll. die beispiele hier, die dabei 0.12 und 0.13er spielen sind absolut ausnahmen, und für den normal spieler nicht zu empfehlen. ;)
    hatte gestern ne gitarre mit 0.12 auf E in der hand, ich fands unmöglich, genauso wie mein bekannter.

    selbst 0.11 er würd ich mir bei ner 25,5 er mensur nicht für E aufziehen im prinzip. für D hingegen würd ich sagen perfekt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping