2 Fragen zu Pickguard und Pickup

von verHohner, 22.01.06.

  1. verHohner

    verHohner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 22.01.06   #1
    Hi,

    ich habe ein Problem mit meinem Pickguard und ein daraus entstandenes Problem mit meinem Pickup. Ich habe mir von jemand anderen eine Fender Stratocaster Mexico gekauft, die auch wirklich noch sehr gut in Schuss ist. Nur eine Kleinigkeit muss/will ich beheben. Es handelt sich dabei um einen Spalt zwischen Pickguard und Body, der genau zwischen 2 Schrauben liegt. Dieser Spalt ist wohl erst durch den Transport entstanden, der Verkäufer war vorher nämlich bei einem Fachmann, der einen solchen Spalt sicherlich bemerkt und verbessert hätte.
    Ich kannte mich mit der Materie noch nicht aus und habe erstmal die am nähesten dazu liegende Schraube angedreht. Dann viel mir auf was das eigentlich für eine Schraube ist die ich angedreht habe. Es war die obere Federschraube des Pickups, den ich damit komplett verstellt habe.

    Nun würde ich zum einen gerne wissen ob es ne Möglichkeit gibt diesen Spalt loszuwerden, und wenn ja, wie?
    Zum anderen wüsste ich gerne wie hoch und wie der Hals PU nun eingestellt werden muss bzw. für gewöhnlich eingestellt wird. Da gibts ja sicher auch unterschiedliche Einstellungen.

    Hier auch mal ein Bild des Spaltes:
    [​IMG]
     
  2. TimothyMcFadden

    TimothyMcFadden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.04.14
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 22.01.06   #2
    Ich würd mal das pickguard abschrauben und gucken ob es nicht dran lieg das das Pickguard krumm ist. Falss das der fall ist gibt es nur eine Lösung en neues Pickguard muss her. Bei einem Fachmann heißt bei manchen bei ihrem größeren Bruder der schon seit 2 Jahren Gitarre spielt und auch kein peil hat.
     
  3. verHohner

    verHohner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 23.01.06   #3
    Und wie sieht es mit den Einstellungen der Pickups aus? Gibts da Richtlinien für? Wie werden sie bei Fabrikneuen Gitarren eingestellt?
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.01.06   #4
    Je näher der Tonabnehmer an den Saiten dran ist, desto mehr Output liefert er. Der Verstärker ist dann also lauter oder übersteuert mehr.
    Allerdings bedeuted das auch, dass der Magnet im Tonabnehmer die Saite mehr anzieht und sie dadurch bremst. Sie schwingt dann also nicht mehr so lang: Weniger Sustain.

    Du musst also eine Höhe finden, die dir am besten passt, einen Kompromiss praktisch aus Sustain, Output, Verzerrung etc.

    Rumprobieren is angesagt!
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.01.06   #5
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 23.01.06   #6
    Hi

    Das pickguard könnte verzogen sein . Die ausführung ist recht dünn und gibt schnell nach . Könnte auch sein das die bohrungen fürs PG auf der gitarre gering nebendran gebohrt sind was dann eine druckstell auf das PG ausüben würde und es sich somit anhebt . Da könnte auch dreck drunter sein , glaub ich aber weniger dran . Ich kenn auch leute die stecken gerne ihre pleks unter PG , auf dauer kann sich da auch bei deisen dünnen PGs was bleiben verziehn .

    Schraub das PG beim nächsten saitenwechsel einfach mal runter , und halt etwas flaches dran um zu sehn ob das PG verzogen ist oder der fehler woanderst liegt .

    Die PU sache ist wie Lobo schon sagt reine geschmackssache . Ist der pu dichter an den saiten dran klingts etwas höhenreicher , weiter unten dunkler . Wie gesagt ist dann noch die sache mit magnetfeld und output zu beachten . Einfach nach geschmack einstellen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping