2 Inputs - ein Effektboard - 2 getrennte Outputs

  • Ersteller meltphace
  • Erstellt am
M
meltphace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.14
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,

bei meiner Recherche bin ich über dieses Forum gestolpert, und hoffe, dass ihr mir vielleicht helfen könnt.

Ich spiele ein akustisches Santur und einen Synthesizer in einer Band und möchte das Effektboard gerne für beide Signale nutzen. Im Proberaum hatte ich einen kleinen Mischer, in dem ich die Signale abmischen und per Send/Return in die Effektschleife einspiesen konnte. Für Gigs ist das aber leider nicht zu gebrauchen, da ich damit eine Summe beider Signale in die PA geben würde.

Also muss ich die beiden Signale voneinander trennen (in 2 DI Boxen) - allerdings möchte ich die selben Effekte nutzen.

Ich habe diesen Thread gefunden, der mir weitergeholfen hat, aber noch eine Frage offenlässt:

https://www.musiker-board.de/gitarr...-e-gitarre-richtig-verkabeln.html#post5595131

"churchis" Skizze funktioniert zwar, aber ich kann dann immer nur jeweils ein Instrument spielen. (Statt dem Mesa Amp denke man sich einen Looper, dessen OUT in eine DI Box geht)

https://www.musiker-board.de/attach...r-e-gitarre-richtig-verkabeln-verkabelung.jpg

Ich möchte mir die Option offenhalten beide gleichzeitig zu spielen - mit den selben Effekten.

Es gibt A / B Switches, die auch eine A + B Funktion haben, wie z.B. dieser hier:

http://www.musiciansfriend.com/amplifiers-effects/live-wire-aby1-guitar-footswitch

Ist diese Variante ohne weiteres möglich? Eine Idee wäre (ohne A/B Boxen):

Santur -> PreAmp -> Looper 1 (als FX on/off Trigger) -> FX (als Send/Return der beiden Looper) -> Santur Out

Synth -> Looper 2 (als FX on/off Trigger) -> FX (als Send/Return der beiden Looper) -> Santur Out

Statt A/B Boxen könnte ich dann vielleicht Y-Klinkenadapter für das In des ersten Pedals im FX-Board und das Out des letzten nehmen?

Damit wären die Looper also nur der On / Off Schalter für die FX Sektion.

Mögliches Problem: Wenn beide an sind, wird das FX Signal an die Returns beider Looper gesendet. Könnte das zu Feedbackproblemen führen?

Eine andere Variante wäre, ähnlich wie bei dem von mir gepostetem Thread, das Arbeiten mit einem Looper und 2 A / B Boxen:

Santur -> PreAmp -> Kanal A der A/B Box (IN) -> FX -> Kanal A der A/B Box (OUT) -> DI

Synth -> Looper IN, per OUT an DI und per SEND/RETURN an FX -> SEND dabei an Kanal B der A/B Box -> aus FX analog zu oben in die A/B Box und diese in den Return des Loopers.

Ich hoffe das ist ohne Skizze verständlich.

Hier auch die Frage: Wenn A und B gleichzeitig an ist, könnte es zu Schwierigkeiten kommen?

Und mal ganz im Allgemeinen - ist es technisch überhaupt zu Empfehlen zwei Signale parallel durch die selbe Effektkonsole zu schicken? Wenn beide Input senden, müsste auf beiden Kanälen des PA-Mischers ja eigentlich das gleiche Signal sein, oder?

Ich freue mich auf eure Ratschläge. Danke schonmal.

Beste Grüße,
alex
 
Eigenschaft
 
michum
michum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.18
Registriert
21.08.12
Beiträge
1.550
Kekse
13.093
Hi,
"ein Effektboard - 2 getrennte Outputs" - da du offensichtlich Monoeffekte meinst: nein, das geht nicht.
Sobald du das Signal / die Signale zusammen in deine Effekte gestöpselt hast, kannst du sie hinterher natürlich nicht mehr trennen.

Daraus ergeben sich auch die nächsten Antworten:
Mögliches Problem: Wenn beide an sind, wird das FX Signal an die Returns beider Looper gesendet.
nein, nicht nur wenn beide an sind. Das Signal liegt immer an beiden Returns gleichzeitig an. Weil es nur noch ein Signal ist.


Und mal ganz im Allgemeinen - ist es technisch überhaupt zu Empfehlen zwei Signale parallel durch die selbe Effektkonsole zu schicken?
Ob es zu empfehlen ist oder nicht, es ist nicht möglich :)
Parallel würde heißen, jeder Kanal kriegt seinen Effekt. Sobald du "die selbe Effektkonsole" (mono) benutzt ist da nichts parallel, da ist ein Signal.

Ein Mischmasch aus deinen beiden Inputs wird es sein, vielleicht verwendest du auch nur einen Input - jedenfalls gibt es keine getrennten Outputs, die du im Titel und im ersten Absatz aber haben wolltest:
Für Gigs ist das aber leider nicht zu gebrauchen, da ich damit eine Summe beider Signale in die PA geben würde.
Genau das ist der Fall.


Wenn du die Signale nicht zusammenlegen willst, ist die einzige Lösung ein true Stereo Setup. Das heißt letztlich, dass alle Effekte doppelt vorhanden sind. Sie müssen stereo in, stereo out haben (das sind praktisch zwei Effekte in einem Gehäuse) oder du musst die Geräte gleich zweimal hinstellen.
 
M
meltphace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.14
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Hi,

erstmal danke für die Antwort.

Ich hatte mich bei meinen Überlegungen an diese Grafik aus einem anderen Thread in diesem Board orientiert:

Anhang anzeigen 320436

Der Mesa-Boogie Amp wäre in diesem Fall durch einen True Bypass Looper zu ersetzen.

In diesem Fall scheint dies doch möglich zu sein, oder?

Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch.

Schon klar, dass zwei Signale in einem Mono-FX weg zu einem zusammengefasst werden. Aber wenn ich per Switcher jeweils nur einem Signal den Weg erlaube müsste es doch möglich sein zwei verschiedene Outputs für 2 DI Boxen zu erhalten? Aber halt eben nur, wenn nur EIN Signal durch die Effekte gesendet wird, oder?

Grüße,
Alex
 
michum
michum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.18
Registriert
21.08.12
Beiträge
1.550
Kekse
13.093
hi Alex,
...In diesem Fall scheint dies doch möglich zu sein, oder?

Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch.
schade, dann konnte ich es wohl nicht gut erklären^^

Schon klar, dass zwei Signale in einem Mono-FX weg zu einem zusammengefasst werden.
Ja. Es ist dem FX völlig egal, was du vorne reinsteckst, ob Santur oder Synth oder Eierschneider mit Pickup, interessant für die Überlegung ist nur dass hinten ein Signalweg (ein Kanal) rauskommt und nicht verschiedene. Was zusammengepatscht ist, bleibt zusammengepatscht.
Aber wenn ich per Switcher jeweils nur einem Signal den Weg erlaube müsste es doch möglich sein zwei verschiedene Outputs für 2 DI Boxen zu erhalten?
hm naja, es sind eben nicht zwei verschiedene Outputs, sondern es ist ein und derselbe Output.



Aber halt eben nur, wenn nur EIN Signal durch die Effekte gesendet wird, oder?
ja, das geht.

Was du jetzt im zweiten Post ansprichst, ist aber nicht mehr das, was du im ersten Post gefragt hast. Dort ging es dir ausdrücklich um getrennte Signale, das hast du immer wieder betont:
Für Gigs ist das aber leider nicht zu gebrauchen, da ich damit eine Summe beider Signale in die PA geben würde.

Also muss ich die beiden Signale voneinander trennen (in 2 DI Boxen)
"churchis" Skizze funktioniert zwar, aber ich kann dann immer nur jeweils ein Instrument spielen.
Ich möchte mir die Option offenhalten beide gleichzeitig zu spielen - mit den selben Effekten.
usw., insgesamt hast du es 6mal geschrieben^^.


Wenn du die Idee jetzt aufgegeben hast und deine nächste Frage lautet "kann ich ein Signal zwischen zwei Outputs hin und herschalten?", dann ist die Antwort "ja". Das ist halt genau der Job einer AB-Box, aber das wusstest du ja schon.


Du kannst auch, falls ich dich jetzt richtig verstehe,
- vorn mit einer AB-Box die Inputs zwischen Santur und Synth umschalten
- und hinten hinter dem Effektblock den Output mit noch einer AB-Box zwei verschiedenen DI-Boxen zuweisen,
- damit der PA-Mischer zwei Kanäle auf die unterschiedlichen Instrumente einstellen kann.
Solang du immer nur eins davon benutzt, wie du jetzt neuerdings vorschlägst.

Ja, das geht. Ist aber teils überflüssig. Brauchst nur eine DI-Box und den zweiten AB-Schalter erst danach, und ausserdem kannst du den Job ruhig dem Mann am Mischer überlassen, den richtigen Kanal hochzuziehen je nachdem welches Instrument du spielst, du brauchst also nicht mal die zweite AB-Box.

Letztlich hättest du dann nur aufwändiger das gemacht, was du in deiner bisherigen Version auch schon hattest:
Im Proberaum hatte ich einen kleinen Mischer, in dem ich die Signale abmischen und per Send/Return in die Effektschleife einspiesen konnte.
wahrscheinlich würd ich es dann genau so lassen.

Ansonsten kann ich nur wiederholen, was ich ja schon geschrieben hab, für zwei getrennte Outputs brauchst du zwei getrennte Effektsektionen (= true stereo, in und out).
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.22
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.428
Kekse
3.027
Wenn die Effekte beide richtig stereo sind, könntest du auch einfach mit dem Synth und der Gitte je in einen Input und schlussendlich auf zwei DI Boxen.

Aber ehrlich - musst du beide gleichzeitig spielen können? Müssen die Effekte unbedingt für beides benutzt werden?
Zu Zeiten von Zoom MS-50G und so kann man sich doch auch für das zweite Instrument einen zweiten Effekt leisten...
 
M
meltphace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.14
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Danke nochmal für die Antworten.

@michum: Ja, das mit dem beide gleichzeitig habe ich verworfen, und du hattest dich durchaus klar ausgedrückt. ;)

Das Problem an der Proberaum-Lösung ist, dass ich mit einem gemischten Signal rausgehe. Oder könnte ich Kanal 1 voll auf links und Kanal 2 voll auf rechts machen und dann mit 2 Outputs in 2 DI Boxen? Oder per Aux vielleicht.

Die Sache ist aber, dass ich den Mixer auch nicht zwingend mitschleppen will. ich Hätte lieber eine Lösung in Form eines Pedalboards, dass ich hinstelle, anstöpsele und fertig. Ich fand den Ansatz auf der Skizze in meinem letzten Post auch eher Umständlich, aber irgendwie plausibel.

Einfacher wäre also mit einer Y-Weiche in die Effektkonsole zu gehen, den Mono-Output der Effekte in eine DI-Box zu leiten und dahinter dann den A/B Switcher. Wichtig ist ja im Endeffekt, dass der Mischer 2 getrennte Signale und keine Summe hat.

@alex: Ja, so langsam komme ich doch ins grübeln, ob ich das denn alles wirklich muss. Zwei, drei der Effekte sind etwas spezieller und nicht mehr unbedingt erhältlich, deshalb der ganze Aufwand.

Grüße,
Alex
 
Teilnehmer
Teilnehmer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.17
Registriert
08.05.13
Beiträge
258
Kekse
898
Hallo meltphase,

Ich fürchte, dass Du Kompromisse eingehen musst. Was Du willst, kann man sicher bauen, aber das wird zu aufwändig.
Ich habe für mein Gitarren-Bord lange nach einer Lösung gesucht, um drei Stereo-Wege wieder zusammenzumischen.
Dabei bin ich bei diesem Gerät gelandet:

Rolls Mx28.jpg

Ein kompakter Mixer, der mit Multinetzteil versorgt werden kann, der einen sehr sauberen Klang bietet und drei Stereo-Wege auf einen mischt. Mit den Pan-Reglern könntest Du Deine Signale auf zwei mal Mono trennen und ab ins Pult. Der Rolls verarbeitet auch Mono-Signale als Input.
Es ist nicht genau das was Du willst, aber vielleicht eine mögliche Alternative.

Gruß,
Teilnehmer
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
M
meltphace
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.14
Registriert
02.01.14
Beiträge
4
Kekse
0
Danke sehr euch allen!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben