2 unterschiedliche PAs zusammen ansteuern

897
897
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.05
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Walldorf
Hallo alle zusammen,


Ich brauche mal einen Rat von fachkundigen Leuten. Ich spiele in einer Combo 2 Akustikgitarren und Cajon. Ab und zu wird auch mal ein Akustikbass benutzt. die Überlegung ist derzeit dass sich jeder Gitarrist eine eigene Anlage zulegt und bei einem Gig über ein Mischpult beide Anlagen über rechten und linken Kanal angesteuert werden. Vorhanden ist schon eine HK-Soundcaddy und hinzukommen soll evtl. noch eine Bose L1 Compact. Von meinem geringen Verstaendnis her würde ich sagen dass man beide Anlagen so betreiben kann. Was ich nicht beurteilen kann ist das ob es nicht evtl. Ausloeschungen geben kann weil sich die Abstrahlbereiche der Anlagen überdecken? Weiter weis ich auch nicht ob es wirklich Sinn macht zwei unterschiedliche Anlagen so zu betreiben?


Wäre schön wenn ich ein paar hilfreiche Feedbacks erhalten würde!


Werner
 
Eigenschaft
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.726
Kekse
25.951
Wirklich Sinn macht's nicht. ;-)

Wenn's denn so sein soll, daß sich zwei Leute je eine Anlage anschaffen wollen (aus Gründen, die mit diesem Trio eben nichts zu tun haben), dann würde ich eine Anlage mit MuFu-Tops kaufen, die sich als Floormonitore aufstellen lassen und die zweite als PA verwenden. Ob die Soundcaddy in dem Umfeld überhaupt zu was zu gebrauchen ist, müsst Ihr selbst wissen...


domg
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.863
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Wenn Ihr den HK Soundcaddy sinnvoll (!) erweitern wollt, dann mit einem weiteren Soundcaddy. Das ist angeblich so vorgesehen, in der Produktbeschreibung beim großen T liest man dazu folgendes: "Line Out zum Anschluss eines weiteren Soundcaddys". Die Bose L1 ist nicht passend dazu entwickelt und dürfte einen vollkommen anderen Soundcharakter haben. Das erschwert es Euch nur unnötig, einen ausgewogenen Gesamtsound zu erzeugen.

Falls Euch der Sound und die schnelle Aufbaubarkeit des Caddy gefallen und Euch der minimalistische Funktionsumfang bei dem stolzen Preis nicht stören, wäre das meine Empfehlung. Falls Ihr aber etwas mehr Regelmöglichkeit und Vielseitigkeit wünscht, dazu mehr erzielbare Gesamtlautstärke bei geringerem Preis, dann würde ich Euch folgendes vorschlagen:

Mischpult incl. Tragetasche:

Zwei Lautsprecher, welche so einem Soundcaddy locker Paroli bieten können:

Dazugehörige Schutzhüllen, sehr zu empfehlen, ich nutze sie auch:

Und Stative:

Kriegt man mit etwas Übung locker innerhalb von zehn Minuten aufgebaut. Ausserdem habt Ihr eine wesentlich bessere Klangregelung und ein gutes Hallgerät im Mischpult. Und wenn Ihr wollt, könnt Ihr Aktivmonitore dazu anschliessen und Euch auf der Bühne einen eigenen Mix erstellen. Die nächstkleinere Version der oben verlinkten RCF Boxen, mit 8-Zoll-Speaker, nutzen wir dazu, und die Leute, dich ich damit beschalle, lieben es.

Viele Grüße
Jo
 
897
897
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.05
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Walldorf
Hallo,

ich bin ja kein Spezialist (sonst würde ich hier nicht anfragen) aber ich bin sehr mit meinem Soundcaddy zufrieden und der Sound ist meiner Meinung nach mehr als zufriedenstellend. Bei der Anfrage geht es uns darum dass jeder für zuhause eine Anlage zum Übern hat und diese dann bei einem Gig auch einigermaßen zusammen zu betreiben sind.

Was sind MuFu Tops? Etwa Multifunktions Tops? was ist das?

In Deiner Antwort hast Du nichts über evtl. Auslöschungen geschrieben. Ist das ein Thema?

Werner

- - - Aktualisiert - - -

Hallo Jo,

Danke für Deinen Vorschlag! Der Soundcraft-Mixer wäre schon vorhanden aber so wie ich das sehe sind das Aktivboxen und die müssen jeder für sich mit 220 Volt versorgt werden.

Ist denn der Klang von Aktivboxen besser wie Passive Boxen?
Wir tendieren dahin daß wir nicht viel schleppen müssen und da wir keinen festen Proberaum haben geht die Denkweise in Richtung jeder sein eigenes und bei einem Gig dann zusammengeschlossen und los deshalb auch meine Anfrage. Wenn es nach mir ginge wäre meine Bevorzugung den Soundcaddy zu erweitern denn ich bin sehr zufrieden mit dem Teil.

So wie ich das sehe hälst Du nichts von meiner eingangs vorgeschlagenen Konfiguration, oder?

Was würdest Du eher bevorzugen?
2 x Soundcaddy
oder 2x Bolse L1 compact

Was hälst Du von der "HK Audio Elements Band One" ich denke das sind auch zwei einzelne Anlagen zusammengeschaltet, oder?
So wie das aussieht ist das annähernd gleiche Technik wie beim Soundcaddy?

Wie siehst Du die im Vergleich mit z.B. 2x Bose L1 Compact?

Viele Fragen auf einmal, sorry


Werner
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.863
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Ja, die RCF ART 4xx sind Aktivboxen. Der Soundcaddy auch, nur hat der noch ein simples Mischpult eingebaut. Ob eine Box besser oder schlechter klingt, hat mit aktiv oder passiv nichts zu tun, es gibt gute und schlechte Varianten in beiden Lagern.

Von der Konfiguration "einmal Caddy, einmal Bose" würde ich abraten, die Gefahr, dass die beiden einen uneinheitlichen Gesamtsound ergeben, ist recht hoch.

Da Ihr ab und zu auch mit Akustikbass spielt, würde ich den Soundcaddy gegenüber der Bose L1 bevorzugen, da ich dem Caddy mehr Basstauglichkeit zutraue. Allerdings, und dies sei hier klar gesagt, ich habe noch keins der beiden Systeme benutzt. Mit der HK Audio Elements dagegen habe ich einiges an praktischer Erfahrung, und die ist zwar happig teuer, aber auch super vielseitig und leicht transportabel. Dabei trägt der Sound schön weit und macht keine Probleme.

Viele Grüße
Jo
 
897
897
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.05
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Walldorf
Mit der HK Audio Elements dagegen habe ich einiges an praktischer Erfahrung, und die ist zwar happig teuer, aber auch super vielseitig und leicht transportabel. Dabei trägt der Sound schön weit und macht keine Probleme.

Viele Grüße
Jo

Schon seltsam denn vor ca 6 Monaten wurde mir von einem Musikhaus in meiner Naehe von den Elements abgeraten weil es angeblich nichts taugt und zum Bose System geraten.
PS. Der Verkäufer ist ein Bose Fan!

Ich denke die Elements wäre aus den gründen die Du schon oben genannt hast geeignet und zum anderen hätte jeder der 2 Gitarristen eine eigene Anlage die dann beim Gig zusammengeschaltet wird. Noch ein großer Vorteil wäre dass bei einer Beschallung von noch groesseren Locations die Anlage durch gemietete Teile einfach skaliert werden kann, oder liege ich da falsch?

Werner
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.863
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
... und ich bin eigentlich ein RCF-Fan, bei HK-Audio habe ich keine (ideellen) Aktien. Aber das Elements-Zeug funktioniert für mich erwiesenermassen sehr gut bei Sprache, Gesang und nicht allzu bassbetonter Mucke.

Beim Zumieten von PA-Equipment hat man zwei Möglichkeiten: Entweder aufstocken mit noch mehr identischem Material - das würde bei der modularen Elements gut klappen. Oder Ihr nutzt Eure Anlage als Monitor auf einer größeren Bühne und mietet eine der Location angemessene Front-PA zu. Beides funktioniert.

Viele Grüße
Jo
 
897
897
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.05
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Walldorf
Und stimmt meine Annahme dass bei der Anlage HK Audio Elements Band One diese auch als zwei einzelne Anlagen zu betreiben ist?

Werner
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.863
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Yup, geht. Sie hat halt kein Minimischpult wie die Soundcaddy.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
897
897
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.05
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Walldorf
Vorerst habe ich mal genügend Information.

Ich danke Dir und allen anderen die mich mit Ihren Erfahrungen bei meiner Anfrage unterstützt haben!

Werner
 
897
897
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.05
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Walldorf
Hallo mix4munich,

ich muß jetzt doch noch einmal was wissen.

Wir werden und aller Wahrscheinlichkeit die "HK Audio Elements Band One" anschaffen da diese Anlage egentlich alles das was wir wollen erfüllt. Dazu muß ich meinen Soundcaddy verkaufen was natürlich für mich eine finanzielle Einbuße ist. Wäre es vom Gesamtsound bzw. vom Zusammenspiel problematisch wenn man die Hälfte einer "HK Audio Elements Band One" und mein Soundcaddy zusammenbetreibt?

Werner
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.863
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Letztlich muss man das natürlich ausprobieren, aber ich würde wagen zu behaupten, dass die Chancen ganz gut stehen, dass das nicht nur (rein technisch) funktioniert, sondern auch klanglich harmoniert.

Viele Grüße
Jo
 
897
897
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
22.02.05
Beiträge
123
Kekse
0
Ort
Walldorf
Ich Danke Dir!

Werds auf jeden Fall ausprobieren!

Werner
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben