4-way-switch einbau

von mr.j.burns, 16.09.06.

  1. mr.j.burns

    mr.j.burns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    26.07.08
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 16.09.06   #1
    Hallo Leute,

    Hab heute meinen 4 wege switch bekommen und versuche gerade verzweifelt den switch einzubauen.
    Hab vor meine Fender Lite ash Tele mit Texas Specials und diesem besagten 4-wege switch auszustatten allerdings gestalltet sich das ganze doch etwas schwieriger als ich dachte.

    1.) Ich muß alle Kabel entfernen und so wie auf dem mitgeliefertem Schaltplan verlöten.....Richtig???

    2.) Diese Wiederstände oder Kondensatoren oder was das für Dinger sind die an den Potis mit angelötet sind müßen nacher auch genauso wieder drangelötet werden.....Richtig???

    3.) Dieses 05MFD ding im Schaltplan, muß ich das extra kaufen???.......Oder wie, oder wat???


    tele_4way_sw.gif

    .............Danke schon mal für eure Hilfe

    Gruß
    Jens

    ------------------------------------------------------------------------------------------------
    PS: An die, die sich jetzt gerade totlachen.:D

    Kaffee kochen ist auch leicht, aber wenn man es noch nie gemacht hat.....................:p
     
  2. daspalme

    daspalme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.05
    Zuletzt hier:
    10.01.13
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiberg, Sachsen, Germany, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 16.09.06   #2
    RICHTIG
    FALSCH
    Du machst es einfach so wie auf dem Bild im Anhang von dir.
    Da ist nur ein Kondensator(der .05MFD)
    Sonst nix
    Das ist der besagte Kondensator...ich würde sowas nehmen: Das Musikding Shop


    cu Steffen
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.09.06   #3
    Wenn du diese Schaltung haben möchtest, ja.

    Da gibt es keine Widerstände, Kondensatoren etc ausser dieses "05MFD-Ding". Das ist ein 0.05uF großer Kondensator. (Finde ich persönlich jetzt extrem groß, imo sind 10nF schon ausreichend). Das ist einfach der "Tonkondensator", den solltest du ja noch von der alten Schaltung haben, nimm einfach den.
     
  4. mr.j.burns

    mr.j.burns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.05
    Zuletzt hier:
    26.07.08
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 16.09.06   #4
    ............Suuuper!!!!!

    Danke für die schnellen Antworten!!!
     
  5. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 17.09.06   #5
    Genauso ist meine auch verdrahtet.

    /V_Man
     
  6. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #6
    Hi,

    hier passtmeine Frage ja ganz gut rein, habe jetzt auch den 4-Way switch zusammen mit den Fender Texas Special Pickups. Hab alles so verlötet wie im Schaltplan, aber die Gitarre brummt wie blöd. Und was am seltsamsten ist. Wenn ich die Finger an Saiten bringe brummt sie nur noch mehr. Hat jemand ne Ahnung woran das liegt. Bei den Pickups ist auch ein Schaltplan dabei, was mich da schon wunderte, dass am Bridge Pickup ein schwarzes und weißes Kabel hängen sollte, bei mir anstellen des weißen ein gelbes hängt. Ist dann möglicherweise am Neck PU auch gelb und weiß vertauscht und ich hab deswegen ein brummen. Funktionieren tun sie ja die PU's nur eben mit viel brummbrumm.
    Hat jemand ne Ahnung woran das liegen kann?

    Gruß Magl
     
  7. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 25.12.07   #7
    Wenn es noch mehr rauscht wenn du Saiten, Potis, Buchse etc. anfasst dann tausch mal die Kabel an der Buchse.
     
  8. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #8
    Wow, das war mal ne schnelle Antwort. Du meinst Masse gegen "HOT" tauschen? Würde die Gitarre überhaupt klingen wenn es falschrum wäre?

    Gruß Magl
     
  9. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 25.12.07   #9
    Wenn es falschrum ist, hast du den Effekt den du oben beschreibst.
     
  10. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #10
    Wow, wenn es wirklich daran liegt bin ich Dir echt dankbar. Ich war schon echt enttäuscht. Du meinst also die Kabel an den PU sind in Ordnung, egal ob weiß oder gelb? Ich werd morgen gleich mal die Kabel vertauschen. Geb dann Bescheid, ob es geklappt hat oder nicht. Auf jeden Fall noch mal vielen Dank!!!

    Gruß Magl
     
  11. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 25.12.07   #11
    Wenn der Pickup falsch verdrahtet ist, müsste ja normal die anderen Positionen in denen der Bridge PU nicht beteiligt ist klingen. Das Problem hatte ich bei meiner Strat auchmal als ich sie verlötet hatte, bei mir war es dann die Buchse die verkehrt herum war.

    Grüße daniel
     
  12. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #12
    Aha, ja stimmt, es klang ja in allen Positionen so. Na dann hoff ich mal, dass es funktioniert. Die Kabel an der Buchse hab ich ja auch erneuert, vielleicht hab ich da was vertauscht. Morgen weiß ich mehr.

    Gruß Magl
     
  13. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 25.12.07   #13
    Noch was: Hast Du auch Metall-Kappe des Hals-PUs abgelötet, und mit einer Extraleitung an der vorgesehenen Stelle angelötet? Ist unbedingt notwendig!

    Hast Du auch darauf geachtet, daß der 4-way richtig rum sitzt? Ist nämlich nicht egal (spreche da aus Erfahrung...), und aus dem mitgelieferten Diagramm ist das schwer zu ersehen - schau Dir lieber diese hier an (und achte auf die Oreintierung der Grundplatte des Schalters):

    http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=tele_4ws

    - da ist aber wieder das extra Massekabel von der Pickup-Kappe des Hals-PUs zu irgendeinem Massepunkt nicht eingezeichnet.
     
  14. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #14
    Hi,

    danke noch für den Hinweis, lag wirklich an der Buchse, jetzt läuft alles einwandfrei. Vielen Dank für Eure Hilfe. Der Schalter sitzt richtigrum, zumindest so wie auf dem Link von RomanS. Massekabel habe ich noch keins dran,b ei mir läuft nur eins von der Brücke zu einem zentralen mAssepunkt auf einem der Potis. Halspickup brummt aber nicht, auch ohne das Massekabel.

    Gruß Magl
     
  15. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #15
    Hi,

    hab wieder ein Problem. Diesmal ist es der Toneregler. Hab erst gedacht, es liegt daran, dass ich keinen passenden Kondensator habe. Hab mir heut den angegeben 0,05uF geholt, eingelötet, aber kein Erfolg gehabt. Es tut sich nichts wenn man den Tonergler dreht. Verdrahtet ist alles wie auf dem Bild im ersten Beitrag. Ich kenn mich leider nicht so gut aus mit den Schaltungen, ich löt einfach alles so wie es beschrieben wird. Ist vielleicht der Poti defekt? Hat jemand eine Idee?

    Gruß Magl
     
  16. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #16
    Hi,

    hab doch das Massekabel vom HalsPU dran, war ja schon dran an den Texas Special. Trotzdem hab ich immer noch das Problem mit dem Toneregler. Hab den Schaltplan von Seymour-Duncan verglichen. Passt aber alles. Vielleicht liegts wirklich am Poti???

    Gruß Magl
     
  17. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.12.07   #17
    Das ist logisch, der Kodensator bestimmt wieviel dumpfer das Signal beim herunterdrehen wird. Hast du keinen drinnen, wird auch nichts dumpfer. Üblich bei Gitarre sind 22nF. Wenn du einen ganz kleinen Kondensator hast, werden auch nur wenige Höhen dedämpft. Versuchs mal mit einem größeren Kondensator.

    Du sagtest 05nF, der im Schaltplan ist aber ein 05MFD > entspricht etwa 47nF.
     
  18. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #18
    Hat sich alles geklärt! Kondensator ist schon richtig. Ich sagte 05µF (hatte nur das µ auf der Tastatur nicht gefunden und durch ein u ersetzt). Hab nen 47nF drin. Mein Problem war, dass am Boden des Elektrikfaches eine kleine Metallschiene verläuft. Der ganze Boden ist bei mir schwarz beschichtet, deswegen hab ich die Schiene nicht entdeckt. Wenn man die Elektrik einsetzt, stößt der Schalter mit zwei Kontakten leicht auf die Schiene, so dass die Kontakte überbrückt werden. Hab jetzt die Kontakte am Schalter etwas hochgebogen und Isolierband über die Metallschiene geklebt. Jetzt funtioniert alles wie es sollte! Der Sound ist jetzt absolut genial, so einen Teletwang hab ich mir vorgestellt!

    Gruß Magl
     
  19. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.12.07   #19
    Dann viel Spaß mit dem guten Stück:)
     
  20. Magl

    Magl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.07
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #20
    Vielen Dank, den werd ich haben. Zum Leidwesen meiner Freundin und Nachbarn! ;-)

    Gruß Magl
     
Die Seite wird geladen...

mapping